Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7593
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von j73 » Freitag 9. Februar 2024, 12:55

Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, GX800, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Benutzeravatar
Slayer
Moderator
Beiträge: 4563
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 10:42
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von Slayer » Freitag 9. Februar 2024, 13:28

j73 hat geschrieben:
Freitag 9. Februar 2024, 12:55
interessante Info zum Dynamikbereich der G9II:
Hätte ich nicht gedacht, dass der Dynamikbereich so stark vom EV beeinflusst wird. :shock:
Viele Grüße,
Patrick


---
Lumix S5
Sigma 16-28 / 20 / 150-600
Lumix 35 / 50 / 85 / 70-300

Mein flickr


BerndP
Beiträge: 12477
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von BerndP » Freitag 9. Februar 2024, 15:27

Ist das im Grundsatz auf die G9 übertragbar, oder sind die Kameras „zu weit auseinander“?
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 400, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Benutzeravatar
Lumix4Video
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 8. Oktober 2022, 09:31
Wohnort: Gifhorn

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von Lumix4Video » Freitag 9. Februar 2024, 15:55

Glaube ich nicht. Ganz anderer Sensor und kein Dual ISO bei der G9.
Viele Grüße
Sven

https://www.flickr.com/photos/svens_fotos/
Mein Kanal: https://youtube.com/@fahrwerktalk
Mein letztes großes Projekt: https://youtu.be/UddQ1ocNjhc?si=ZLNFiKUv1MYgfxP1
Lumix GH6, G9M2 und GX9

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7593
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von j73 » Freitag 9. Februar 2024, 16:47

BerndP hat geschrieben:
Freitag 9. Februar 2024, 15:27
Ist das im Grundsatz auf die G9 übertragbar, oder sind die Kameras „zu weit auseinander“?
Von der G9 hab ich sowas noch nicht gelesen, heißt aber nicht, dass die vielleicht auch so ein Verhalten zeigt.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, GX800, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

MehrLicht!
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 13. Oktober 2023, 21:27

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von MehrLicht! » Freitag 9. Februar 2024, 18:08

j73 hat geschrieben:
Freitag 9. Februar 2024, 12:55
Hallo,

interessante Info zum Dynamikbereich der G9II:

https://www.43rumors.com/photons-to-ph ... -shutter/
Die verwechseln electronic Shutter mit dynamic range boost. Natürlich hat man volle DR auch mit electronic shutter- z.B. bei Video bis 60fps oder auch sonst außerhalb der SH modes und wenn die Belichtungszeit kleiner 1/15s ist. Mehr dazu gab es hier vor ein paar Tagen schon. Viele Grüße, Jens

MehrLicht!
Beiträge: 54
Registriert: Freitag 13. Oktober 2023, 21:27

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von MehrLicht! » Freitag 9. Februar 2024, 18:25

hier gab es mehr zum DRboost: viewtopic.php?f=3&t=52515

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7593
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von j73 » Freitag 16. Februar 2024, 07:11

Moin,
es gibt ein FW Update mit Bugfix ....

https://av.jpn.support.panasonic.com/s ... g9m2.html
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, GX800, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Benutzeravatar
Lumix4Video
Beiträge: 500
Registriert: Samstag 8. Oktober 2022, 09:31
Wohnort: Gifhorn

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von Lumix4Video » Freitag 16. Februar 2024, 07:43

Hatten wir bereits im FW-Thread. Aber dennoch natürlich danke für den Hinweis.
Viele Grüße
Sven

https://www.flickr.com/photos/svens_fotos/
Mein Kanal: https://youtube.com/@fahrwerktalk
Mein letztes großes Projekt: https://youtu.be/UddQ1ocNjhc?si=ZLNFiKUv1MYgfxP1
Lumix GH6, G9M2 und GX9

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7593
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von j73 » Dienstag 20. Februar 2024, 19:43

Jetzt muss ich nochmal das Thema "Schreibgeschwinidigkeit auf die SD-Karte" aufgreifen.

Ich war ja letzte Woche in Nord-Norwegen unterwegs und hatte dort die Gelegenheit Seeadler zu fotografieren. Dabei bin ich trotz Serienbild "M" immer wieder an die Pufferlimitierung angestoßen, denn wenn die Adler mal fliegen, muss man draufhalten, vor allem wenn man Jagd/Eintauchen ins Wasser im RAW festhalten will. Somit hatte ich einen Dauer-Pufferfüllstand von ca.80% und manchmal eben auch 100%, weil die Kamera es einfach nicht schaffte den Puffer schnell genug in Richtung SD-Karte zu leeren.

Richtig ärgerlich war es aber, als ich Akku tauschen musste. Da blieb mir nichts anderes übrig als fast 3 Minuten zu warten, bis die Kamera endlich den Puffer-Speicher auf die SD-Karte übertragen hatte (und nein, es liegt nicht an der SD-Karte, ist ne flotte V90). Die Alternative wäre gewesen den Akku einfach rauszunehmen und den Verlust der Bilder im Speicher in Kauf zu nehmen. Hat mich in der Situation wirklich geärgert.

Vielleicht kan Frank das mal bitte über seine Kanäle in Richtung Panasonic kommunizieren, in der Hoffnung, dass sich da noch was per FW-Update optimieren lässt. (jedes Bisschen würde helfen). Vielen Dank.


Frank Spaeth hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2023, 15:02
Panasonic macht mit der Vorstellung der Lumix G9II klar, dass es im MFT-System weitergeht. Sie steckt quasi im Gehäuse der Vollformat-Schwester Lumix S5II und bietet auch in Sachen (Phasen-!) AF deren Top-Ausstattung. Außerdem komm ein neuentwickelter 25-Megapixel-Sensor zum Einsatz.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, GX800, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Tontechniker
Beiträge: 1401
Registriert: Dienstag 14. Dezember 2021, 10:10

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von Tontechniker » Dienstag 20. Februar 2024, 20:13

j73 hat geschrieben:
Dienstag 20. Februar 2024, 19:43

Ich war ja letzte Woche in Nord-Norwegen unterwegs und hatte dort die Gelegenheit Seeadler zu fotografieren. Dabei bin ich trotz Serienbild "M" immer wieder an die Pufferlimitierung angestoßen, denn wenn die Adler mal fliegen, muss man draufhalten, vor allem wenn man Jagd/Eintauchen ins Wasser im RAW festhalten will. Somit hatte ich einen Dauer-Pufferfüllstand von ca.80% und manchmal eben auch 100%, weil die Kamera es einfach nicht schaffte den Puffer schnell genug in Richtung SD-Karte zu leeren.

Richtig ärgerlich war es aber, als ich Akku tauschen musste. Da blieb mir nichts anderes übrig als fast 3 Minuten zu warten, bis die Kamera endlich den Puffer-Speicher auf die SD-Karte übertragen hatte (und nein, es liegt nicht an der SD-Karte, ist ne flotte V90). Die Alternative wäre gewesen den Akku einfach rauszunehmen und den Verlust der Bilder im Speicher in Kauf zu nehmen. Hat mich in der Situation wirklich geärgert.
Genau das ist der Hauptgrund, warum ich die OM-1 gekauft habe. Die kann das deutlich besser.
Schönen Gruß aus Dortmund.
Erwin

BerndP
Beiträge: 12477
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von BerndP » Dienstag 20. Februar 2024, 21:18

Und wie hätte das eine einfache G9 geschafft, Jörg?
Danke für Deine Einschätzung!
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 400, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7593
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von j73 » Dienstag 20. Februar 2024, 21:44

BerndP hat geschrieben:
Dienstag 20. Februar 2024, 21:18
Und wie hätte das eine einfache G9 geschafft, Jörg?
Danke für Deine Einschätzung!
Die G9 leert ihren 60-Bilder Puffer schneller (~40s), aber das ist ja auch eine viel kleinere Datenmenge (geringere Auflösung und nur grob 1/3 an Bilder). Mit der G9 wäre ich wegen dem kleineren Speicher vermutlich viel öfter am Buffer-Limit angeschlagen.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, GX800, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 20888
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von Jock-l » Dienstag 20. Februar 2024, 22:04

... mir wäre das im Mitlesen nicht aufgefallen, wann setze ich mal Serienbild ein ? Genau, in solchen Situationen...

Denkansatz/ kein Wissen: Vielleicht läßt sich per FW-Update gar nichts optimieren, weil nicht die Bildanzahl/ Speichergröße, sondern das verwendete Bussystem der limitierende Faktor ist. Bzw. die Priorisierung der Abarbeitungsschritte... dann ist das ein bleibender limitierender Faktor für Anwendungssituationen wie BIF und Serienbild.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol: Doch: Blau-Gelb sind meine Farben !!!

BerndP
Beiträge: 12477
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Neues MFT-Flaggschiff: Lumix G9II

Beitrag von BerndP » Dienstag 20. Februar 2024, 23:57

Danke Jörg.
Ahem:
Wer hat, der hat!
Die Anderen mühen sich mit dem ab, was geht.
Okay.
Ich habe immer noch nicht die Limits der G9 erreicht-
Vor 3 Jahren mit den Rauchschwalbenserien, da habe ich mich gefragt (ohne den Grund zu wissen...),
warum "das Alles" so lange dauert.
Ich gehe den Weg nicht mit: höher, weiter, schneller.
Stattdessen: Wer hat, der hat.
Und ich versuche erstmal, die G9 so leidlich zu beherrschen.
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 400, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Antworten

Zurück zu „Lumix Systemkameras: G-, GH-, GF-, GM- und GX-Modelle“