G9 II versus Om1 II

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Petra Müller
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 17:59

G9 II versus Om1 II

Beitrag von Petra Müller » Montag 11. März 2024, 17:13

Guten Tag! Ich fotografiere hauptsächlich Vögel, Libellen, Schmetterlinge mit der G9 in Kombi mit dem Pana 100-400. Jetzt gibt es gerade für Kamera und auch Supertele die neuen Modelle. Ich habe das Objektiv Anfang 2018 gekauft (Modell der 1.Generation?) und häufig Probleme bei BIF und fliegenden Libellen da der AF einfach nicht scharf stellt . Durch Einschalten des Zoombegrenzers auf 5m - unendlich klappt es etwas besser. Mir nützten 60 Serienbilder/s und mehr nichts wenn der Autofokus nicht sitzt. Die G9 m 2 soll da durch den Phasenautofokus besonders in lichtschwächeren Szenen besser sein. Die Om 1 m2 scheint aber noch einen Ticken besser bei dem kontinuierlichen Autofokus im Bereich Vogelerkennung zu sein ( und Menschenerkennung inzwischen auch zu können) . Das passende Oly 100-400 hat aber kein Dual iS passend zur Om1 m2. Da könnte man dann auch das neue Pana 100-400m 2 in Komi mit der Om1 m2 verwenden. Hat dann aber auch deutlich mehr Gewicht als die Pana/Pana Kombination. Bisher habe ich fast nur mit dem Einfeldautofokus beim kontinuierlichen Autofokus gearbeitet. Je besser aber die Kamera selber Augen erkennt umso schneller ist das Foto im Kasten. Die Vogelerkennung an der G9 habe ich erst 2 Monate probiert und da war es meist lichtschwach also sind die Ergebnisse nicht ausschlaggebend. Ich überlege die G9 m2 zu kaufen und mit meinem alten Pana 100-400 zu testen. Aber wenn jetzt die om1 m2 einfach genial treffsicher ist und dahingehend der G9m2 überlegen wäre würde ich es später bereuen. Ich interessiere mich nicht für die Videooptionen. Was könnt ihr mir da raten?

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 931
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 18:51
Wohnort: Tübingen

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von mbf » Montag 11. März 2024, 17:19

Lesetipp: Arbeite dich mal durch das G9II-Topic durch und achte auf die Beiträge von Holger R.
Beispiel: https://www.lumix-forum.de/viewtopic.ph ... 30#p826363
Grüße, Matthias

Panasonic G9, 7-14/4, 12-35/2.8, 35-100/2.8, 100-300/4-5.6, Olympus 17/1.8, 60/2.8, Walimex 7.5/3.5 und zuviel Kram drumrum.
Mein flickr dient im Wesentlichen nur der Bildablage.

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7806
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von j73 » Montag 11. März 2024, 18:01

Die G9II funktioniert tadellos mit dem alten 100-400mm. Wenn dein Objektiv statisch scharf ist (es soll auch 100-400er-Generation1-Gurken geben) dann spricht nix gegen die Nutzung an der G9II. Die BIF-Performance wird deutlich besser sein als mit der G9 der ersten Generation. Diese Aussage basiert auf eigener Erfahrung.

Schau dir meine Seeadler-Bilder auf Flickr vom Februar diesen Jahres an. Die sind alle mit der Kombi G9II und altem 100-400mm gemacht, weil ich mich nicht getraut habe mein Neues 100-400mm (II) mitzunehmen. Warum hab ich mich nicht getraut? Nun, mein erstes 100-400 (II) war bei 400mm ab ca. 5m Entfernung sichtlich unscharf. Das wurde inzwischen getauscht, das Neue scheint auch ok zu sein, aber ich wollte auf der Reise, die so nicht gleich wieder kommt, kein Risiko eingehen. Somit unfreiwilliger Neu/Alt-Kombitest. Ein Bekannter hatte die gleiche Kombi dabei: auch keine Probleme, obwohl nach seiner Aussage meine Seeadler wohl einen Tick schärfer sind als seine. Wir haben noch nicht eruiert woran es liegt. Meine Meinung: wenn Du die Konvertertauglichkeit des neuen 100-400mm Lumix nicht brauchst: behalt dein altes 100-400mm Gen1.

Ob die OM-1 II für deine Anwendung besser ist, kann ich nicht beurteilen. Es gibt hier im Forum meines Wissens nur einen, der die OM-1 (Gen1) und die G9II parallel hat (Holger). Zu einem direkten Vergleich G9II zu OM-1 II ist hier zumindest was praktische Erfahrungen angeht, vermutlich keiner aussagefähig. Irgendwelche Theorie-Aussagen, Testbereichte oder Erfahrungen von Youtubern wiedergeben wird dir für deine Anwendung nicht weiterhelfen.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4 / TC2.0

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Benutzeravatar
Petra Müller
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 17:59

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Petra Müller » Montag 11. März 2024, 21:24

Dankeschön an Matthias und Jörg für die Informationen !

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 5308
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Holger R. » Montag 11. März 2024, 21:37

ich kenne die OM-1 II nicht, dafür die OM-1 und die G9 und die G9 II. Jede Kamera für sich hat seine Vor- und Nachteile. Ich habe im G9II Thread schon das Wichtigste zusammen geschrieben. Einen Erfahrungsbericht zur OM-1 II wird es von mir nicht geben, die ersten Versuche eines Kollegen zeigen, dass die OM-1 II in der Realität eigentlich NICHT besser abliefert als die OM-1 I.
Die OM´s sind definitiv schneller am Motiv als die G9 II, aber die G9II bleibt besser dran. Je nach Situation ist man mit der einen besser bedient, oder mit der Anderen.
Das Thema OM-1 und PL 100-400 bezüglich Gewicht (schwer?) habe ich nicht verstanden, das ist klar die leichteste Kombi. Das PL 100-400 II macht keinen Sinn, Thread gibt´s auch dazu. Das Oly 100-400 ist ja an beiden Kameras nicht doppelt stabilisiert, überhaupt ist es schlechter stabilisiert als das PL100-400, dafür ist es aber meist schärfer (es gibt wohl inzwischen auch Gurken).
Ich will Dir zu keiner Kombi raten, weil jede Kombi ihre Stärken und Schwächen hat, schlecht ist keine.
Ich nutze aktuell die OM-1 und die G9II oft parallel mit 2 verschiedenen Objektiven und jedes mal denke ich, wenn ich eine nicht hätte würde mir was fehlen.
Gruß Holger

Flickr-Best-of

-GM1, G9, G9II, OM-1
-Leica 25 f1.4 & 50-200 f2.8-f4 & 200 f2.8, TC1.4/2.0
-Lumix 20 f1.7 & 42.5 f1.7 & 14-140 f3.5-5.6
-Oly 9-18 f4-5.6 & 60 f2.8 & 100-400 & 300 f4 & 150-400 f4.5, MC-14

Benutzeravatar
Petra Müller
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 17:59

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Petra Müller » Montag 11. März 2024, 22:02

Holger R. hat geschrieben:
Montag 11. März 2024, 21:37
ich kenne die OM-1 II nicht, dafür die OM-1 und die G9 und die G9 II. Jede Kamera für sich hat seine Vor- und Nachteile. Ich habe im G9II Thread schon das Wichtigste zusammen geschrieben. Einen Erfahrungsbericht zur OM-1 II wird es von mir nicht geben, die ersten Versuche eines Kollegen zeigen, dass die OM-1 II in der Realität eigentlich NICHT besser abliefert als die OM-1 I.
Die OM´s sind definitiv schneller am Motiv als die G9 II, aber die G9II bleibt besser dran. Je nach Situation ist man mit der einen besser bedient, oder mit der Anderen.
Das Thema OM-1 und PL 100-400 bezüglich Gewicht (schwer?) habe ich nicht verstanden, das ist klar die leichteste Kombi. Das PL 100-400 II macht keinen Sinn, Thread gibt´s auch dazu. Das Oly 100-400 ist ja an beiden Kameras nicht doppelt stabilisiert, überhaupt ist es schlechter stabilisiert als das PL100-400, dafür ist es aber meist schärfer (es gibt wohl inzwischen auch Gurken).
Ich will Dir zu keiner Kombi raten, weil jede Kombi ihre Stärken und Schwächen hat, schlecht ist keine.
Ich nutze aktuell die OM-1 und die G9II oft parallel mit 2 verschiedenen Objektiven und jedes mal denke ich, wenn ich eine nicht hätte würde mir was fehlen.
Diese Infos haben mir sehr geholfen. Ich liebe die Bedienung und Menüführung der G9 und habe mich entschieden die G9 II zu erwerben und mein altes Tele weiter zu verwenden. Insgeheim hatte ich gehofft, dass das PL 100-400 II etwas lichtstärker wird. Aber ist ja nicht der Fall….

Photonensammler

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Photonensammler » Montag 11. März 2024, 22:04

So überragend wie erhofft scheint die OM1II doch nicht zu sein, wenn man dem Glauben schenken darf. Manchmal sitzt der Autofokus, manchmal nicht.
https://m.youtube.com/watch?v=r_tvG40y_oc

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 397
Registriert: Montag 29. November 2021, 15:41

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von sardinien » Dienstag 12. März 2024, 10:50

Petra Müller hat geschrieben:
Montag 11. März 2024, 22:02
..... habe mich entschieden die G9 II zu erwerben und mein altes Tele weiter zu verwenden...
Hallo Petra,

Meine AFC Erfahrungen mit der G9II + PL 100-400 mm + SH20 Pre:

Vögel (BiF) oder im Gebüsch oder Libellen sitzend = Einfeld+ mit Tier/Augen Erkennung
Schmetterlinge/Libellen/Schwalben im Flug umschalten auf alle Felder

Tipps:
-Sollten mal statische Motive interessant werden: der G9II HiRes Modus ist hervorragend
-kommt es auf die beste Detaildarstellung mit dem PL 100-400 mm an, sollte in LRc die automatische Objektivkorrektur abgeschaltet werden
-lieber etwas überbelichten bei kontrastreichen Bedingungen
Servus Gerd
G9I+II + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8 mm fish bis f/4-6.3 100-400 mm
S5 I + II + Lumix: f/1.8 35 mm+50 mm+85 mm f/4 24-105 mm f/4.5-5.6 70-300 mm Sigma: f/1.4 20 mm + f/2.8 14-24 mm + f/2.8 105 mm Macro bzw. f/5.6 210 mm + f/5-6.3 150-600 mm

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7806
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von j73 » Dienstag 12. März 2024, 17:16

sardinien hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2024, 10:50
Vögel (BiF) oder im Gebüsch oder Libellen sitzend = Einfeld+ mit Tier/Augen Erkennung
Schmetterlinge/Libellen/Schwalben im Flug umschalten auf alle Felder
Ich der Meinung, dass das Einfeld+ für fliegende Vögel zu klein ist (Trefferquote durch das kleine Feld einfach zu gering) und bei Auswahl aller Felder bricht die Erkennungsperformance ein. Daher bleibt für BIF meiner Meinung nach derzeit leider nur das größte Einfeld als Option übrig (dem "Zone"-Feld fehlt es an Höhe).

Für sitzendes Getier ist Einfeld+ dagegen recht nützlich.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4 / TC2.0

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

MehrLicht!
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 13. Oktober 2023, 21:27

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von MehrLicht! » Dienstag 12. März 2024, 20:49

Schön, dass ihr beiden ähnlicher Meinung seid. Ich schließe mich gerne an.

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7806
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von j73 » Dienstag 12. März 2024, 21:28

MehrLicht! hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2024, 20:49
Schön, dass ihr beiden ähnlicher Meinung seid. Ich schließe mich gerne an.
So ist das nunmal wenn man eigene Erfahrungen teilt. Unkommentiert stehen lassen wäre ja auch falsch, weil sich dann vielleicht etwas zementiert was andere so nicht erfahren/erlebt haben.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4 / TC2.0

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Läufer
Beiträge: 1139
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Läufer » Mittwoch 13. März 2024, 10:37

Für alle Interessierten:
Im neuen Fotomagazin ist ein Vergleich zwischen Pana und OM, u, a. auch beide genannten Kameras. Da ist auch eine Aufstellung der aktuellen MFT-Kameras und MFT-Objektiven, aber nur von OM und Pana.
Gruß Ronald

2 G81, PL 100-400, Lumix 14-140II, Lumix 20/1.7, Oly 60 Makro, Laowa 7.5/2, Raynox DCR 150, Sony RX 100 VI

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 21139
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 13. März 2024, 12:52

Das Thema beschäftigte auch die Photographie, mal sehen ob mein Zeitungshändler noch ein Exemplar hat... sonst wird es ein PDF.
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol: Doch: Blau-Gelb sind meine Farben !!!

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 7806
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN
Kontaktdaten:

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von j73 » Mittwoch 13. März 2024, 12:54

Hab mir den Artikel des Fotomagazins mal in der Mittagspause über mein Readly-Abo gerade durchgelesen ... außer eine Aussage, dass die Bildqualität der G9II besser sein soll, steht ja nicht viel drin. :roll: Also keine Aussagen zu den Fragestellungen die hier diskutiert wurden.

Also eher inhaltlich eher flach ... mehr eine Marktübersicht.
Grüße, Jörg

G9II, GX9 (G9, GX80, TZ71)

Oly: (9-18mm) / 12mm / 45mm
Lumix: 14-140mm / 20mm (II) / (100-300mm (II))
Leica: 9mm / 12-60mm / (100-400mm) / 100-400mm II / TC1.4 / TC2.0

Flickr, Instagram, alle Bildrechte bei mir - Verwendung & Bearbeitung nur nach Rücksprache

Benutzeravatar
Petra Müller
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 17:59

Re: G9 II versus Om1 II

Beitrag von Petra Müller » Donnerstag 14. März 2024, 14:19

j73 hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2024, 17:16
sardinien hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2024, 10:50
Vögel (BiF) oder im Gebüsch oder Libellen sitzend = Einfeld+ mit Tier/Augen Erkennung
Schmetterlinge/Libellen/Schwalben im Flug umschalten auf alle Felder
Ich der Meinung, dass das Einfeld+ für fliegende Vögel zu klein ist (Trefferquote durch das kleine Feld einfach zu gering) und bei Auswahl aller Felder bricht die Erkennungsperformance ein. Daher bleibt für BIF meiner Meinung nach derzeit leider nur das größte Einfeld als Option übrig (dem "Zone"-Feld fehlt es an Höhe).

Für sitzendes Getier ist Einfeld+ dagegen recht nützlich.
Danke an Gerd und Jörg für eure tollen Tipps. Als Hobbyfotografin freue ich mich immer wenn mir Einstellungstipps oder Verbesserungen gezeigt bzw genannt werden. Seit gestern bin ich im Besitz der G9 2 und werde beide Einstellungsmethoden austesten. Brauche jetzt nur noch Zeit und gutes Licht …. und Vögel ..😀

Antworten

Zurück zu „Lumix Systemkameras: G-, GH-, GF-, GM- und GX-Modelle“