Graufilter für dir FZ300

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Corinna » Freitag 14. Februar 2020, 19:57

Wolfgang hat natürlich völlig recht.
Darf ich trotzdem noch ganz kurz "rumeiern" und rein interessehalber fragen, wie lichtstark dein SLR-Objektiv war? Wenn du 2.8 bei 600mm hartnäckig als "nicht lichtstark" abtust, dann interessieren mich die genauen Zahlen deines vorherigen Objektivs.
Viele Grüße Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 20:39

Das zuviel Licht Problem hatte ich eher mit dem 18 - 35 mm Objektiv, da ging die Blende bei 1,8 los.
Das Reisezoom 18-300 mm hatte das Problem nicht, Blende ging bei 3,5 los ich glaube bis 6,3....

Das die FZ300 nicht so lichtstark ist liegt daran das der Sensor so klein ist.
Die FZ1000 / 2000 haben ja schon 1" Sensoren da wird es schon besser.
Leider ist die Kamera so groß das ich gleich hätte die SLR behalten oder meinen eigentlichen Favoriten, die Sony Rx10 IV hätte kaufen können.

Die FZ300 ist Gesund schrumpfen für mich das mir Fotografieren wieder Spaß macht.
Ich muss mich daran gewöhnen das optisch weniger aber technisch mehr geht.

Gruß Jan

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6837
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von wozim » Freitag 14. Februar 2020, 20:42

Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 20:39
Das die FZ300 nicht so lichtstark ist liegt daran das der Sensor so klein ist.
Das solltest du mal näher erklären. :o
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8359
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Horka » Freitag 14. Februar 2020, 21:56

Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 20:39
Ich muss mich daran gewöhnen das optisch weniger aber technisch mehr geht.
Mach' viele Bilder mit der Neuen, dann wirst Du erkennen, ob optisch tatsächlich weniger geht. Du unterschätzt sie. Die Kollegen im Fotokurs, die die FZ300 nicht kennen, werden eh' Dein Gerät belächeln. Aus Prinzip. Und Du kannst ihnen zeigen, was die Kamera kann.

Ich hätte nicht die geringsten Bedenken, die Blaue Stunde mit ISO 800, Bl. 2,8 und 1/15 s aus der Hand mit der FZ300 und WW zu fotografieren. Und mit Stativ hast Du alle Freiheiten.

Sei Praktiker! Geh' selbst vor dem Kurs zur Blauen Stunde raus und fotografiere. Den Graufilter vergiss erst mal. Du hast ihn, wenn Dir der Kursleiter den Sinn erläutert, bis zum dann folgenden Treffen (online) gekauft.

Nutz' den Vorteil der Digitalkamera, alles selbst ohne Abfall auszuprobieren.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von cani#68 » Freitag 14. Februar 2020, 22:48

Moin
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 19:39
Möglicherweise wird das Problem bei SEHR teuren Premium Filtern nicht sein aber so viel will ich auch nicht mehr ausgeben.
Darauf würde ich nicht setzen, das Prinzip bei den verstellbaren ND Filtern verursacht das Problem. Und damit tritt es sowohl bei billigen wie auch Premiumfilter auf.
Ich habe es mal mit einem nicht ganz preisgünstigen Vario-ND-Filter von Heliopan versucht... das Ding ging schneller zurück als es zu mir kam. :shock:
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 19:39
Ich denke den ganz dunklen brauche ich nicht weil die FZ300 wie schon erwähnt ohnehin nicht besonders Lichtstark ist aber die kleineren machen wahrscheinlich Sinn.
Ich verstehe immer noch nicht deine Gedankengänge bzgl. Zusammenhang "lichtstark" und "ND Filter".
Es ist einfach fast schei..egal was für eine Lichtstärke dein Objektiv hat, du wirst bei der Nutzung der ND Filter sowieso deutlich abblenden wollen.
Bei der F300 heißt das dann f4 bis max. f5,6... die f2,8 brauchst du nicht... du willst ja schließlich eine lange Zeit belichten
(Ähnlich wie man z.B. eine f1,4 oder f1,8 bei den ND Filtern auch nicht braucht - egal ob DSLR oder MFT)

Und Lichtstärke / Blende hat absolut nix mit dem Sensor zu tun.
Die Blende ist das Verhältnis von Brennweite zu Durchmesser.

Du vermischt hier ein paar Dinge, die nicht zueinander passen. ;)

BTW: Wäre bzgl. Übersicht besser, wenn du nicht die ganze Antwort zitieren würdest. ;)
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Samstag 15. Februar 2020, 00:13

Großer Sensor = Mehr Licht = höhere Bildqualität bei wenig Licht.

https://www.foto-kurs.com/bildsensor-digitalkamera.php

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6837
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von wozim » Samstag 15. Februar 2020, 07:22

Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 00:13
Großer Sensor = Mehr Licht = höhere Bildqualität bei wenig Licht.
Die Lichtstärke ist eine optische Eigenschaft des Objektivs und hat erst einmal mit dem Sensor und seiner Größe nichts zu tun.
cani#68 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 22:48
Ich verstehe immer noch nicht deine Gedankengänge bzgl. Zusammenhang "lichtstark" und "ND Filter".
Es ist einfach fast schei..egal was für eine Lichtstärke dein Objektiv hat, du wirst bei der Nutzung der ND Filter sowieso deutlich abblenden wollen.
Bei der F300 heißt das dann f4 bis max. f5,6... die f2,8 brauchst du nicht... du willst ja schließlich eine lange Zeit belichten
(Ähnlich wie man z.B. eine f1,4 oder f1,8 bei den ND Filtern auch nicht braucht - egal ob DSLR oder MFT)
Das ist aber nur deine Interpretation von ND-Filtern. Wenn ich in einer sehr hellen Umgebung etwas freistellen möchte lasse ich die Blende auf und setze ein ND-Filter davor. ;)
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10353
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Jock-l » Samstag 15. Februar 2020, 08:07

Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 00:13
Großer Sensor = Mehr Licht = höhere Bildqualität bei wenig Licht.

https://www.foto-kurs.com/bildsensor-digitalkamera.php
Der Autor scheint dies in Überschwang (eines begrenzten Wissens bzw. geringer Tiefe und Verknüpfung) ohne Gegenlesen geschrieben zu haben- achte mal beispielsweise darauf, mit welchen Sensorbeispielen er arbeitet, da taucht 1"-Sensor gar nicht auf (damals um 2011/12 mit Nikon 1 vorgestellt bzw. eingeführt)... Inhalt und möglicherweise damaliges Wissen sind heute nicht entsprechend/unvollständig. Absolut von Qualität zu schreiben mit Allgemeinplätzen (weniger Rauschen) halte ich für wenig sinnvoll. Das schlösse im Umkehrschluß MFT-Objektive aus, da dürfte ich z.B. nie freistehend nächtens etwas als Bilddatei hinbekommen :lol:

Wenn mitlesen, dann eher Fotolehrgang oder Grundlagen bei fotocommunity und anderen großen Portalen (da wird im Laufe eines Textentstehens über Aussagen gerungen, so daß hier durch mehr zusammengetragenes Wissen die Texte und Beispiele weniger fehlerbehaftet sind. Ausnahmen sind nicht auszuschließen).
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Samstag 15. Februar 2020, 11:51

Die FZ300 wird doch in jedem Fachbericht gelobt.
Es ist eine gute Kamera, immer habe ich sehr lange recherchiert um einen Nachfolger für meine SLR zu finden ohne mich zu stark zu verschlechtern.

Als einziges Manko der FZ300 wird immer und überall eine schlechtere low light Eignung angegeben aufgrund des Recht kleinen Sensors.
Darauf hat mich auch der Verkäufer im Fachgeschäft hingewiesen in dem ich die Kamera gekauft habe.
Das Panasonic sich dafür entscheiden hat “nur“ 12 MP auf den Chip zu packen erweist sich ja als Glücksfall.
Solange man keine Plakate darauf machen will stört das ja auch nicht.

Wie gesagt, ich kann damit leben

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von phoenix66 » Samstag 15. Februar 2020, 14:09

Ich kann auch damit leben, weil meine Nachtbilder mit dem Nachtszeneprogramm nur erste Versuche sind. Ohne Stativ und Fernauslöser hat es keinen Zweck.

Gruß Martin, der sich irgendwann mehr damit beschäftigt.
Dateianhänge
Na-P1120663.JPG
Na-P1120663.JPG (86.08 KiB) 58 mal betrachtet
Na-P1120653.JPG
Na-P1120653.JPG (103.71 KiB) 58 mal betrachtet
Panasonic FZ 300
PC: Linuxmint-19.2 cinnamon 64 bit, (Win 7 prof 64bit)
Browser Vivaldi

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von cani#68 » Samstag 15. Februar 2020, 14:10

wozim hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 07:22
Das ist aber nur deine Interpretation von ND-Filtern. Wenn ich in einer sehr hellen Umgebung etwas freistellen möchte lasse ich die Blende auf und setze ein ND-Filter davor. ;)
Stimmt, da hast du Recht. ;) ... da könnte man ihn auch anwenden.
Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 11:51
low light Eignung angegeben aufgrund des Recht kleinen Sensors.
Aber ich habe tatsächlich den ND Filter noch nie für ein solches Szenario genutzt.
Hier geht es nicht um die Lichtstärke vom Objektiv, sondern um die Eigenschaften vom Sensor (Rauschen etc.) bei wenig vorhandenen Licht bzw. bei hoch gedrehter ISO.
Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 11:51
Solange man keine Plakate darauf machen will stört das ja auch nicht.
Auch das kann man mit 12MP machen - Stichwort Betrachtungsabstand und DPI

Du wirfst echt einige Sachen durcheinander.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Samstag 15. Februar 2020, 14:14

phoenix66 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 14:09
Ich kann auch damit leben, weil meine Nachtbilder mit dem Nachtszeneprogramm nur erste Versuche sind. Ohne Stativ und Fernauslöser hat es keinen Zweck.

Gruß Martin, der sich irgendwann mehr damit beschäftigt.
Wow... So stelle ich mir die Bilder zur blauen Stunde vor.
Wenn die FZ300 das so hinbekommt bin ich voll zufrieden..... Mehr verlange ich nicht.

Danke für den Post....

Gruß Jan

Tolle Bild

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von phoenix66 » Samstag 15. Februar 2020, 14:19

Hallo Jan,

ich habe auch in der blauen Stunde begonnen. Im Herbst war es noch lange hell. Mit manuellen Einstellungen und der nötigen Erfahrung lässt sich noch einiges verbessern.

Gruß Martin, der auch seine Olympus-DSLR-Ausrüstung verkauft hat (nur den FL 36 habe ich behalten)
Panasonic FZ 300
PC: Linuxmint-19.2 cinnamon 64 bit, (Win 7 prof 64bit)
Browser Vivaldi

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Samstag 15. Februar 2020, 14:29

cani#68 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 14:10
wozim hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 07:22
Das ist aber nur deine Interpretation von ND-Filtern. Wenn ich in einer sehr hellen Umgebung etwas freistellen möchte lasse ich die Blende auf und setze ein ND-Filter davor. ;)
Stimmt, da hast du Recht. ;) ... da könnte man ihn auch anwenden.
..........

Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 11:51
Solange man keine Plakate darauf machen will stört das ja auch nicht.
Auch das kann man mit 12MP machen - Stichwort Betrachtungsabstand und DPI

Du wirfst echt einige Sachen durcheinander.
Eigentlich werfe ich da nichts durcheinander.

Wenn ich ein Foto für ein Plakat mache und der ( z. B. Kunde) möcht später ein Detail größer haben oder den Ausschnitt ( Format änderung etc geändert und eine damit einhergehende Vergrößerung bin ich mit 12 MP zu grob.

Ich mache für einen Bekannten Fotografen Industrie, Firmen und Artikel Fotografie.
Nur Menschen fotogriere ich ungern.
Das ist Hobby und ich bekomme kein Geld dafür. Aber dennoch, bedeutet das ich die Bilder ( also mein "Chef") verkaufen muss.
Da nehme ich allerdings die Kamera Ausrüstung vom Laden.

Wenn ich ein Foto mache... Z. B. Verkäufer mit Bohrmaschine und der Kunde sagt später.... OK.... Nur die Hände mit Maschine extragroß auf die nächste Seite muss das Grundbild so hoch aufgelöst sein das eine Vergrößerung noch klappt.

Was genau werfe ich da jetzt durcheinander?

Und beim ND Filter werfe ich auch nichts durcheinander, ihr interpretiert nur etwas in meine Worte das ich nie gesagt habe.

Mit dem ND (Neutral Dichte) Filter kann ich entweder mit größerer Blende oder mit längerer Verschlusszeit arbeiten.....
Die daraus resultierenden Effekte sind mir ebenfalls klar..... Richtig oder falsch???

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von cani#68 » Samstag 15. Februar 2020, 15:20

Varajan76 hat geschrieben:
Samstag 15. Februar 2020, 14:29
Wenn ich ein Foto für ein Plakat mache und der ( z. B. Kunde) möcht später ein Detail größer haben oder den Ausschnitt ( Format änderung etc geändert und eine damit einhergehende Vergrößerung bin ich mit 12 MP zu grob.
Erst spricht du von Plakaten drucken - darauf meine Antwort:."... 12MP reichen für Plakat..."
Jetzt spricht du von Ausschnitt / Vergrößerung, was in meinen Augen was anders ist - ja da hat man gerne mehr Pixel - also Argumente durcheinander Pkt. 1

Pkt 2:
Du sagst die FZ300 ist lichtschwach aufgrund des kleinen Sensors ... später sprichst du von Low-Light Fotografie - durcheinander
a) ist die FZ300 mit f2,8 nicht lichtschwach
b) hat Lichtstärke nichts mit dem Sensor zu tun

Pkt.3
Für ND Fotografie braucht man - im Gegensatz zu deiner Aussage - nicht unbedingt lichtstarke Optiken...außer man nutzt sie wie WOZIM es vorhat.

Aber wahrscheinlich habe ich das ja alles falsch interpretiert und von daher bin ich jetzt hier raus... :roll:
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Antworten