Lumix FZ 72 - Makroaufnahmen mit Makrovorsatz

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Catwalk1
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 19:44
Wohnort: Mittelmosel

Lumix FZ 72 - Makroaufnahmen mit Makrovorsatz

Beitrag von Catwalk1 » Freitag 1. Mai 2015, 18:55

Hallo,
wollte mir für meine FZ 72 eine Makro-Vorsatzlinse zulegen. Wer hat Erfahrung damit? Bin bei der Suche auf die Vorsatzlinse Raynox 150 oder 250 gestoßen.
Benötigt man dazu einen Adapter oder wird die Linse einfach aufs Objektiv gesetzt?
Leidet die Bildqualität bei einer solchen Linse?
Fotografieren möchte ich damit insbesondere Pflanzen, Blüten, Insekten....

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4912
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Lumix FZ 72 - Makroaufnahmen mit Makrovorsatz

Beitrag von jessig1 » Freitag 1. Mai 2015, 19:30

Hallo,

ich kennne den Filtergewindedurchmesser deiner Kamera nicht. Aber bei Raynox hast du die Möglichkeit zu klemmen bei einem Durchmesser von 52-67mm, oder du nimmst einen Stepdownring von dem Durchmesser der TZ72 auf 43mm.

Qualitativ bringen die Raynoxlinsen sehr gute Ergebnisse. Wenn du mal die Suche mit Ranox fütterst findest du jed Menge Bilder die damit gemacht wurden.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
lurowa
Beiträge: 180
Registriert: Samstag 10. März 2012, 16:21
Wohnort: bei Uslar im Solling
Kontaktdaten:

Re: Lumix FZ 72 - Makroaufnahmen mit Makrovorsatz

Beitrag von lurowa » Freitag 1. Mai 2015, 22:47

Ein Ratschlag von einem "Dauer-Anfänger":
Nicht mit der Raynox 250 anfangen, die vergrößert extrem, was Verwackelung vorprogrammiert.
Die 150er vergrößert ca. 3x, die 250er ca. 5x, d.h. entweder extrem ruhige Hand o. Stativ zwingend nötig.
Was aber auch heißt, dass Pflanzenaufnahmen bei Windbewegung u. Tieraufnahmen kaum ohne Bewegungsunschärfe möglich sind.
Der "Adapter" ist ein Alurohr mit passendem Gewinde an den Enden. Original von Panasonic ist 3 -4x teurer als andere Angebote, die genau die gleiche Wirkung haben: der mögliche Abstand von Kamera zu Objekt verändert sich kaum noch, auch wenn man den Zoom verändert.
Grüße, Robert
Lumix FZ150, neu: FZ300 Minolta Close-Up Lens No.2 (3,8 Dioptrien), Raynox 250
Selbst gebaut: Selbstauslöser durch Bewegung u./o. Funk, Stereowippe, Leder-Kameratasche

Benutzeravatar
Harry53
Beiträge: 1016
Registriert: Montag 9. September 2013, 16:11
Wohnort: Lübeck

Re: Lumix FZ 72 - Makroaufnahmen mit Makrovorsatz

Beitrag von Harry53 » Samstag 2. Mai 2015, 07:59

Moin moin,
Ich habe eine FZ72 mit Vorsatzlinsen. Ich würde dir, für die FZ72, die Achromaten von Minolta empfehlen. ( Minolta Close up Nr. 1 ( 2,00 dpt ) und Nr.2 ( 3,80 dpt ) mit 55mm Anschlußgewinde )
Die Raynox sind zwar sehr gute Achromaten, aber wie bereits beschrieben ist die 250er für den Anfang viel zu stark. Auch die 150er ist mit 4,8 dpt schon relativ stark. Der Klemmanschluß soll praktisch sein, ich schraube lieber. ;)
Von Marumi gibt es auch sehr gute Achromaten mit passenden Filteranschluß. Wie du sehen kannst ist die Auswahl relativ groß, und damit die Entscheidung sehr schwer.
Zu den Minolta-Achromaten, die bekommst du teilweise schon günstig (ca. 15-30 Euro ) bei Eb.y. Du kannst sie mit einem extra Anschlußtubus, soll das Objektiv entlasten, verwenden. Ich schraube meine Linsen immer direkt an das Objektiv und konnte bisher keine Nachteile dadurch feststellen. Mein Objektiv funktioniert immer noch. ;)
Mit dem Anschlußtubus wäre es sogar möglich zwei Linsen hintereinander zu schrauben, ob es Sinn macht, muß man selbst entscheiden.
Über die Bildqualität würde ich mir keine Gedanken machen, die ist bei allen genannten und ungenannten Achromaten sehr gut.
Gruß Harry
Zonerama - Makro u. Detail
G9, GX9, GX80 und Pen E-PM2 _ 14-140 II _ 60mm Makro _ 14-42 _ 25mm 1.7 _ 12-35 2.8 _ 35-100 2.8
Raynox 150, Raynox 250, Raynox 5320Pro, Minolta No.0, Canon 500D
Lightroom CC, Photoshop CC, Luminar 3+4

Antworten