Video mit FZ 2000

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
hosss
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 14:28

Video mit FZ 2000

Beitrag von hosss » Montag 10. April 2017, 04:46

Hallo Leute, hier ist wieder mal hosss mit ein paar Fragen. Da ich seit meiner FZ 1000 begeisterter Filmer geworden bin, und die FZ 2000 ausser dem Kopfhöreranschluss noch Features
bietet die sonst nur teure Camcorder bieten, bin ich vor ein paar Wochen auf eben die 2000er umgestiegen.
Die angeblichen Objektivfehler kann ich nicht bestätigen.
Was mir aber aufgefallen ist- Sie frisst die Accus dass es beinahe ängstlich ist- bei mehreren Clips( Dauer jeweils ca. 40 sec. bis 2 Minuten), komme ich mit mittlerweile 4 Accus nur ca.
2 Stunden weit! Davon sind 2 Panasonic, sowie 2 Hähnel, jeweils ca. gleiche Laufzeit.
Das 2. was mir auffällt- wenn ich im MOV Format filme, stellt die Cam. den Fokus von AFF auf MF um, das kann ich dann nicht mehr ändern, obwohl ich Dauer AF im Menü aktiviert hab.
Habt Ihr ähnliche Probleme?
Ich danke im Voraus für Eure Antworten.

krausem
Beiträge: 40
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:55

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von krausem » Montag 10. April 2017, 05:42

hosss hat geschrieben:Hallo Leute, hier ist wieder mal hosss mit ein paar Fragen. Da ich seit meiner FZ 1000 begeisterter Filmer geworden bin, und die FZ 2000 ausser dem Kopfhöreranschluss noch Features
bietet die sonst nur teure Camcorder bieten, bin ich vor ein paar Wochen auf eben die 2000er umgestiegen.
Die angeblichen Objektivfehler kann ich nicht bestätigen.
Was mir aber aufgefallen ist- Sie frisst die Accus dass es beinahe ängstlich ist- bei mehreren Clips( Dauer jeweils ca. 40 sec. bis 2 Minuten), komme ich mit mittlerweile 4 Accus nur ca.
2 Stunden weit! Davon sind 2 Panasonic, sowie 2 Hähnel, jeweils ca. gleiche Laufzeit.
Hallo Hoss,

das kann ich so nicht bestätigen! Ich filme mit der FZ2000 über eine Stunde in 4K und danach hat mein Akku immer noch Power. Erst kürzlich ein Konzert in einer Schule von 80 Minuten gefilmt und hatte noch einen Balken Akkustand!

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Hobbyfilm
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 12:06
Wohnort: Nähe "Colonia Ulpia Traiana" 
Kontaktdaten:

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von Hobbyfilm » Montag 10. April 2017, 06:09

Bei mir,
ca. 30 Min. in 4K dazu einige Fotos. An dem Accu hab ich nie gedacht und wurde auch nicht gewechselt. Somit kein Problem dieser Art.
Gruß Hansi
Kamera: Lumix FZ2000 + GH5L, iPad Fernbedienung (love it),
Bearbeiten: Magix Video Pro X10, Pinnacle Studio 22 Ultimate, DaVinci Resolve 15 Studio, Lightroom, Photoshop,
Meine unabhängige Website

daddy_cool
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 11:27
Wohnort: der hohe Norden

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von daddy_cool » Dienstag 11. April 2017, 12:01

Hallo,

ich scheine ebensowenig drastische Akku-Probleme zu haben. Filmen in FullHD (MOV) geht weit über eine Stunde.

Bzgl. der AF-Einstellungs-Probleme, Hoss: Ich versuch das gerne nachzustellen, bräuchte aber die genauen Einstellungen und in welchem Modus Du filmst.
Bei mir stellt sich im Kreativ-Film-Modus soweit ich das sehen kann, kein MF automatisch ein, wenn ich im MOV-Fomat aufnehmen.

Ich hab dafür andere Sonderbarkeiten bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie Bug oder Feature sein sollen. Das hat durchaus Parallelen zu Deinem Phänomen: Wenn ich im Kreativ-Film-Modus im MOV-Format den 100mbit-FHD-Modus auswähle (im Setup ist 24p als Systemfrequenz gewählt), dann wird die Funktion VFR aktiviert (variable frame rate). Trotzdem ich die auf "off" gestellt habe (und damit erwarten würde, dass ich sie in diesem Modus nicht nutze), zeigt die Abspiel-Anzeige einen Film z.b. der Länge 4s an (ich habe 4 Sekunden gefilmt), die Abspielzeit darüber zeigt aber 2s an. Und der Film wird auch tatsächlich doppelt so schnell abgespielt, natürlich ohne Ton (der offenbar gar nicht erst aufgenommen wird).

Der Modus ist als "normal" Modus also irgendwie nicht nutzbar. Ich frag mich, ob das genau so sein soll und nicht anders...Ich finde es unlogisch, bin aber als Anfänger hier unsicher.

Beste Grüße vom
Daddy (Dieter)
FZ2000 mit ambitioniertem Anfänger dahinter

Benutzeravatar
aibf
Beiträge: 341
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2012, 15:16
Wohnort: BW-MittlererNeckarraum

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von aibf » Dienstag 11. April 2017, 14:13

Wenn ich die Video-Möglichkeiten der FZ2000 gegenüber der FZ1000 vergleiche, sind bei 4K statt der 25p jetzt 30p möglich.
Die Stabi-Einschränkungen bleiben bei der FZ2000 aber genau so erhalten. Das finde ich schon schwach. Das Mehr an Brennweite wird dadurch sehr stark eingeschränkt (weil alles nur noch wackelt). Bringen die 4.096 x 2.160 bei 24p genau so gute Ergebnisse wie im 4K-Modus 3840 x 2160 30p?
VG Ekkehard

Bin mit einigen Kameras unterwegs (3x Canon|4x Sony) ... aber auch mit der DMC-FZ2000

hosss
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 14:28

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von hosss » Mittwoch 12. April 2017, 16:56

daddy_cool hat geschrieben:Hallo,

ich scheine ebensowenig drastische Akku-Probleme zu haben. Filmen in FullHD (MOV) geht weit über eine Stunde.

Bzgl. der AF-Einstellungs-Probleme, Hoss: Ich versuch das gerne nachzustellen, bräuchte aber die genauen Einstellungen und in welchem Modus Du filmst.
Bei mir stellt sich im Kreativ-Film-Modus soweit ich das sehen kann, kein MF automatisch ein, wenn ich im MOV-Fomat aufnehmen.

Ich hab dafür andere Sonderbarkeiten bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie Bug oder Feature sein sollen. Das hat durchaus Parallelen zu Deinem Phänomen: Wenn ich im Kreativ-Film-Modus im MOV-Format den 100mbit-FHD-Modus auswähle (im Setup ist 24p als Systemfrequenz gewählt), dann wird die Funktion VFR aktiviert (variable frame rate). Trotzdem ich die auf "off" gestellt habe (und damit erwarten würde, dass ich sie in diesem Modus nicht nutze), zeigt die Abspiel-Anzeige einen Film z.b. der Länge 4s an (ich habe 4 Sekunden gefilmt), die Abspielzeit darüber zeigt aber 2s an. Und der Film wird auch tatsächlich doppelt so schnell abgespielt, natürlich ohne Ton (der offenbar gar nicht erst aufgenommen wird).

Der Modus ist als "normal" Modus also irgendwie nicht nutzbar. Ich frag mich, ob das genau so sein soll und nicht anders...Ich finde es unlogisch, bin aber als Anfänger hier unsicher.

Beste Grüße vom

Daddy (Dieter)
Hallo Daddy Cool

Kann es sein dass Du irgendwie an die FN 1, FN2 Tasten kommst? FN 1 aktiviert bei laufender normaler Aufnahme( varialble Bildrate wie bei dir eingestellt), die Zeitraffer- FN 2 die
Zeitlupenfunktion, wenn man während der Aufnahme die Tasten drückt. Ich hab das auch schon getestet, das ist eigentlich eine geniale Funktion. Und hier wird dann wenn man eine der Tasten drückt ( draufbleiben!), wird auch kein Ton aufgezeichnet.
Zu meinen Accuproblemen- Ich glaub das liegt daran, dass ich meistens nur sehr kurze Clips- oft nur ein paar Sekunden lang- aufnehme. Ich werde mal längere Sequenzen aufnehmen,
mal sehen wie lange dann ein Accu hält.

daddy_cool
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 11:27
Wohnort: der hohe Norden

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von daddy_cool » Freitag 14. April 2017, 09:47

Hallo Hosss,

hab gerade mal nachgeschaut. Um die Zeitraffer-Funktion zu nutzen, muss bei mir vorher im Menü Zeitraffer/Zeitlupe aktivert werden. Das war bei mir bisher immer aus (die Funktion hatte ich noch gar nicht entdeckt). Das war es also nicht. Der Panasonic-Support hat empfohlen, ein Reset zu versuchen. Und tatsächlich, nun verhält sich die VBR Funktion wie gewollt. Jetzt aber gibt es in keinem einzigen Video mehr Ton. Das Lautsprecher-Symbol im Abspiel-Monitor ist immer durchgestrichen. Kann ich das Mikrofon irgendwo an- und abschalten?

Viele Grüße und schöne Ostertage wünscht
Daddy (Dieter)
FZ2000 mit ambitioniertem Anfänger dahinter

daddy_cool
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 11:27
Wohnort: der hohe Norden

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von daddy_cool » Freitag 14. April 2017, 12:35

Der Reset hat bei mir im Individual-Menü Stummschalten auf "on" gesetzt, deshalb gab es keinen Ton mehr.

Mir bleibt es zwar ein Rätsel, warum mein obig geschildertes Problem (4s Film wird innerhalb 2s abgespielt) entstanden und durch ein Reset erledigt sein soll, aber nun ja.

Viele Grüße von
Daddy (Dieter)
FZ2000 mit ambitioniertem Anfänger dahinter

Launcher20
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 12:49

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von Launcher20 » Dienstag 25. Juli 2017, 12:04

Hallo, Freunde, habe mir jetzt auch die FZ2000 gegönnt trotz aller Unkenrufe. Hatte auch die FZ1000 und bin trotzdem begeistert ob des Mehrwerts!

Ich habe eine Frage zu Zeitlupe. Ich kann ja in Aufnahmequalität FHD 24p mit 100 MBps variable Bitrate einstellen. Laut Beschreibung kann ich bis zu 120 Bilder einstellen. Mache ich das, kann ich aber keine Zeitlupe mehr einstellen, ausgegraut. Schalte ich aber variable Bitrate ganz aus, kann ich Zeitlupe wieder aktivieren und durchführen. Mir erschließt sich hier nicht ganz der Sinn, denn die variable Rate spielt ja gerade für Zeitlupe eine Rolle.
Habe so geresettet ohne Erfolg. Andere Aufnahmemodi haben ja leider wieder keine variable BF. Bei Systemfrequenz 25p das gleiche.
Kann das jemand nachvollziehen oder hat einen Tip?

lg

Benutzeravatar
aibf
Beiträge: 341
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2012, 15:16
Wohnort: BW-MittlererNeckarraum

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von aibf » Dienstag 25. Juli 2017, 12:45

Launcher20 hat geschrieben:Hallo, Freunde, habe mir jetzt auch die FZ2000 gegönnt trotz aller Unkenrufe. Hatte auch die FZ1000 und bin trotzdem begeistert ob des Mehrwerts!

Ich habe eine Frage zu Zeitlupe. Ich kann ja in Aufnahmequalität FHD 24p mit 100 MBps variable Bitrate einstellen. Laut Beschreibung kann ich bis zu 120 Bilder einstellen. Mache ich das, kann ich aber keine Zeitlupe mehr einstellen, ausgegraut. Schalte ich aber variable Bitrate ganz aus, kann ich Zeitlupe wieder aktivieren und durchführen. Mir erschließt sich hier nicht ganz der Sinn, denn die variable Rate spielt ja gerade für Zeitlupe eine Rolle.
Habe so geresettet ohne Erfolg. Andere Aufnahmemodi haben ja leider wieder keine variable BF. Bei Systemfrequenz 25p das gleiche.
Kann das jemand nachvollziehen oder hat einen Tip?
Da ich mir die FZ2000 nur für 4K-Video 2160p25 mit den Möglichkeiten 10bit 4.2.2 gekauft habe, interessiert mich Full-HD kein bischen mehr.
Zeitlupen mache ich nachträglich mit dem Programm: ReSpeedr von ProDAD: https://www.prodad.com/Zeitlupe-Zeitraf ... ,l-de.html" onclick="window.open(this.href);return false;
VG Ekkehard

Bin mit einigen Kameras unterwegs (3x Canon|4x Sony) ... aber auch mit der DMC-FZ2000

SteffK
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von SteffK » Dienstag 25. Juli 2017, 15:11

Launcher20 hat geschrieben:Hallo, Freunde, habe mir jetzt auch die FZ2000 gegönnt trotz aller Unkenrufe. Hatte auch die FZ1000 und bin trotzdem begeistert ob des Mehrwerts!

Ich habe eine Frage zu Zeitlupe. Ich kann ja in Aufnahmequalität FHD 24p mit 100 MBps variable Bitrate einstellen. Laut Beschreibung kann ich bis zu 120 Bilder einstellen. Mache ich das, kann ich aber keine Zeitlupe mehr einstellen, ausgegraut. Schalte ich aber variable Bitrate ganz aus, kann ich Zeitlupe wieder aktivieren und durchführen. Mir erschließt sich hier nicht ganz der Sinn, denn die variable Rate spielt ja gerade für Zeitlupe eine Rolle.
Habe so geresettet ohne Erfolg. Andere Aufnahmemodi haben ja leider wieder keine variable BF. Bei Systemfrequenz 25p das gleiche.
Kann das jemand nachvollziehen oder hat einen Tip?

lg
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann bis zu 120fps einstellen und dann damit filmen. Steht dann "20%" (in dem Fall 24p) im Display. Die SlowMo Fps kann ich dann beliebig ändern.

Launcher20
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 12:49

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von Launcher20 » Dienstag 25. Juli 2017, 18:26

Also:
Die Einstellungen :
Manuell Video
Systemfrequenz : 25p, auch bei 24p
Aufnahmeformat MP4 (LPCM)
Quali: FullHD 25p 100 Mbps variable Bildrate verfügbar (ist übrigens die einzige Einstellung bei mir, in der die Bildrate variabel ist)

bei Variabler Bildrate off kann ich Zeitlupe/Zeitraffer einstellen oder abstellen

bei variabler Bildrate on geht das nicht !

Wenn du das so wie oben einstellst, geht das tatsächlich bei dir ?

SteffK
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von SteffK » Mittwoch 26. Juli 2017, 08:36

Das kann doch garnicht gehen, wenn man VFR AUS hat. Dort wird ja gerade die SlowMo eingestellt. Das muss EIN sein. Ich kann auf VFR AUS keine SlowMo einstellen bzw. die fps verändern, was völlig logisch ist, da die Funktion damit deaktiviert ist. Also irgendwas stimmt da bei deiner 2000 nicht. Hast Du das Drehrad auf "Movie"? Das darf nicht auf "M" stehen. Das stellt man dann in den Video Optionen ein, dass man "M" filmt. Aber wenn man filmt, muss das Drehrad auf "Movie" oder auf "C" für die Custom Profile, um Zugriff auf alle Video Optionen zu haben.

Launcher20
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 25. Juli 2012, 12:49

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von Launcher20 » Mittwoch 26. Juli 2017, 11:42

Hallo, SteffK,
danke für deine Geduld! Ich verstehs ja auch nicht!
Ich habe entweder, wie du schon schriebst, das Videoprogramm oder C eingestellt, da ich da wunderbar schnell wechseln kann. Und da habe ich bei eingestelltem M oder P dasselbe Problem.
Weiß gar nicht, wie ich es jetzt noch verständlicher ausdrücken soll.

Wenn ich Slomo aktiviere, ist, kann ich zwar gleich danach VFR aktivieren und natürlich auch die fps verändern, jedoch wird bei eben aktivierter VFR die Slomo sofort von der Cam deaktiviert, so daß keine Slomo möglich ist, normal Filmen natürlich!
Umgekehrt kann ich zwar auf die VFR zugreifen und die Bildrate ändern, aber es ist eben keine Aktivierung Slomo möglich!

Ich bin zwar kein Technikgrobmotoriker und der Rest ist mir ja auch verständlich, aber hier muß irgendwo vielleicht noch ne Einstellung sein, die das Zuschalten der Slomo bei VFR verhindert. Bisher leider kein Plan. Entweder ich verzichte auf die VFR oder auf Slomo!
Die VFR ist bei mir zumindest auch nur in EINEM Aufnahmeformat verfügbar, MP4, FHD, 25p, 100 Mbps, in den anderen kann ich VFR gar nicht aktivieren. Falls die Frage kommt, die SD ist 32 GB SDHC I 90 MB/s. Zu langsam? Kann ich m ir nicht vorstellen, selbst Cine 24p wird aufgezeichnet!

Bei eindeutigem Bug muß ich reklamieren. Deshalb ist es wichtig, daß meine Einstellungen nachvollzogen werden und wenn möglich bestätigt oder eben mein "Fehler" widerlegt werden kann. Oder weiterprobieren...

Zu deinem Eingangssatz : Doch, bei mir ist es genauso: Ich kann nur bei deaktivierter VFR Slomo aktivieren, merkwürdig!

Danke trotzdem bisher!

SteffK
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Video mit FZ 2000

Beitrag von SteffK » Mittwoch 26. Juli 2017, 12:05

Wurde die Kamera mal zurückgesetzt?

Also ich habe immer noch leichte Verständnisprobleme. Die SlowMo ist kein extra Punkt. Was aktivierst Du denn da? Da gibt es keinen Punkt "Zeitlupe". Man kann auch nichts zu VBR "dazuschalten". VBR IST die Zeitlupe. Die erstellt man später daraus in der Postproduction. Um eine ruckelfrei/sinnvolle SlowMotion zu erzeugen, sind mind. 48fps nötig. Oder 60fps in NTSC. Um mehr wie 60fps zu bekommen, muss man die Variable Bitrate aktivieren. Dies ist der einzige Punkt der mit SlowMotion zu tun hat und der einzige Punkt der AN oder AUS gestellt wird. Erst auf AN und dann geht man auf SET und stellt dort die fps Zahl ein. Dort stellt man dann die fps Zahl über 60, bestätigt das und filmt dann mit mehr wie 60fps. In der Post reduziert man die Geschwindigkeit oder stellt das Projekt fest auf eine bestimmte fps Zahl.

So..und wenn das hier nicht hilft, hat deine Kamera einen Firmwarefehler:

Aus der Bedienungsanleitung:
• [Variable Bildrate] kann in den folgenden Fällen nicht verwendet werden.
– Wenn [4K Live Schneiden] eingestellt ist

Antworten