Licht und Schatten der FZ 1000...-

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Günter1
Beiträge: 109
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 09:15

Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von Günter1 » Samstag 14. Oktober 2017, 17:12

...- die ich am letzten Donnerstag neu erhielt.
Ich hatte mich für sie entschieden wegen des hervorragenden Objektivs mit 16x Tele von 25 - 400 mm bei einer Lichtstärke von 2,8 bis 4,0, des 1" Sensors mit ca.20 MP, und Features, mit denen das Fotografieren Spaß macht.
Über "Licht" wurde zurückliegend viel berichtet, was ich anhand der BQ bestätigen kann. "Schatten" kommt leider immer zu kurz weg.
Zurück zur BQ, das Maß der Dinge bei Kameras: Meine Bilder in den zwei Tagen ergeben ein zwiespältiges Urteil : Von ausgezeichnet bis unbrauchbar! Unbrauchbar dann, wenn der Fokus seine Arbeit nicht beendet hatte, und es zur Auslösung kommt/kam.
Wie ist das zu erklären? Der Auslöser ist leider in seiner Funktionalität ein ganz großes Übel. Er ist (bei meiner Cam) so fein justiert, dass, um es mal drastisch zu formulieren, er schon beim scharfen Angucken des Auslösers, auslöst. :shock:
Von einer Vorgehensweise, wie in der BA Seite 20 ganz oben beschrieben, "Auslöser halb herunterdrücken", um zu fokussieren, dann ganz herunterdrücken, um das Bild zu machen, kann absolut keine Rede sein!
Vielmehr ist es so, dass nur n/10-tel mm ausreichen, um auszulösen. Damit ist eine Kontrolle, ob der Fokus seine Arbeit getan hat oder nicht, unmöglich, denn auch die Fokusanzeige , still oder blinkend , kann nicht begutachtet werden. Das ist besonders
unangenehm, wenn mit vollem Tele fotografiert wird.
Drückt man nun ganz behutsam den Auslöser nach unten, passiert es, dass er infolge gleich 2- oder 3x auslöst.
Darüber habe ich hie im Forum an anderer Stelle gelesen. Ein User schrieb sogar, dass man das "nach kurzer Zeit raus hätte", wie auszulösen wäre. Ich sage dazu: Das ist nicht in den Griff zu bekommen!

Würde nun gern in Erfahrung bringen, ob bei anderen dieses Übel auch auftritt, wie sie ihm begegnen, und ob das u.U. bei allen FZ 1000 der Fall ist? Vielleicht liest auch Panasonic hier mit, sollte jedenfalls so sein...-?

MfG Günter

DivisionBell
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 22:01
Wohnort: Kiel

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von DivisionBell » Samstag 14. Oktober 2017, 18:15

Hallo Günter,

hast du im "Individual Menü" den Punkt "Auslöser halb drücken" auf OFF stehen?
Beste Grüße
Ulf


Und wenn ich diese Taste drück, spielt er ein kleines Musikstück (Kraftwerk)

FZ , LX, LF, HC-V757, ZPS 18 Pro, Magix Video Deluxe, Rollei Stative und diverses Zeuch
Nikon D 7000 + Linsen

Benutzeravatar
Ghostgerd
Beiträge: 2245
Registriert: Montag 12. September 2011, 15:18
Wohnort: Unterfranken

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von Ghostgerd » Samstag 14. Oktober 2017, 18:54

oder die serienbild funktion ist aktiv
Nikon D7000; AF-S Nikkor 16-85mm; Sigma DG APO HSM OS 50-500mm
Lumix FZ2000


Erzähl eine Lüge nie zweimal
Zitat von Elim Garak

Gruß
Gerhard

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von jessig1 » Samstag 14. Oktober 2017, 21:52

...außerdem kannst du im Menue Auslöse- oder Fokuspriorität einstellen.
Bei Auslösepriorität löst die Kamera aus, auch wenn der Fokus nicht sitzt.
Bei Fokuspriorität kannst du erst auslösen, wenn der Fokus sitzt.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Lis1955
Beiträge: 56
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:42

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von Lis1955 » Samstag 14. Oktober 2017, 23:30

hallo Günter1
und alle anderen natürlich auch

Ich habe meine FZ1000 erst wenige Wochen und bin gemessen an den Experten hier ein totaler Laie

Bei meiner Kamera kann ich den Fokus wunderbar justieren
Auslöser halb drücken , scharf justieren - dann auslösen - alles wunderbar

ich glaube meine Vorschreiber haben genau die Punkte angesprochen , die du mal prüfen solltest

sag bitte Bescheid wenn du eine Lösung hast. Ich sammle allen Input den ich kriegen kann
liebe Grüße Lis
seit Oktober 2017 die FZ1000 - vorher FZ50, + FZ200 - Bearbeitung mit Gimp 2,8

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3502
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von cani#68 » Sonntag 15. Oktober 2017, 14:03

Moin,
bei meiner FZ1000 ist der Auslöser nicht so "sensibel".
Das "Halb herunterdrücken" klappt problemlos, ich nutze das auch häufig. für außermittige Motive.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Günter1
Beiträge: 109
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 09:15

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von Günter1 » Montag 16. Oktober 2017, 12:45

Heute ein "freundliches Hallo" hier ins Forum und an alle, die sich meldeten!

Habe nun meine Einstellungen überprüft und es so eingestellt, wie von Euch empfohlen. Ergebnis: Wunderbar, nun kann man richtig vorfokussieren, und der Auslöser verlangt etwas mehr Kraft, um endgültig auszulösen.
Auch die Fokuskontrolllampe steht nun still, wenn die Arbeit getan ist. Prima!
Werde wohl doch nicht umhin kommen, mir das Buch zu kaufen...- , oder schenken zu lassen :)

MfG Günter

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Licht und Schatten der FZ 1000...-

Beitrag von Lenno » Montag 16. Oktober 2017, 12:48

Bald ist ja Weihnachten .... ;)

Antworten