FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 12:14

Du kannst dir in Lightroom sogenannte Presets (Vorgaben) selbst erstellen. Die du dann nachher beim importieren direkt auf die zu
importierende Bilder direkt anwenden lassen kannst.
Mach mal ein paar Testbilder, spiele mit den Farb- Luminanzreglern und Schärfereglern so das sie einer JPG Entwicklung in etwas gleich sind,
und speichere dir diese Einstellung als Preset (Vorgabe) ab.
Natürlich wirst du von Bild zu Bild eventuelle Korrekturen vornehmen müssen, aber du hast damit zumindest eine Grundeinstellung die nicht
mehr so arg weit weg von deinem gewünschten Ergebnis ist.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 12:45

Hier mal wie man seinen Raw Workflow automatisieren könnte...
Als erstes stellst du dir ein Raw Bild ein, gewünschte Schärfe usw. Dann gehst du auf der linken Seite im Entwicklungsmodul auf Vorgabe,
klickst auf das PLUS-Zeichen, und erstellst dir eine neue Vorgabe.
Preset.jpg
Preset.jpg (222.69 KiB) 932 mal betrachtet
Die neue Vorgabe findest du nun im Benutzerordner oder auch User Presets wie es im Bibliotheksmodul heißt.
In den Einstellungen, Beim Importvorgang können Entwicklungseinstellungen angewandt werden, gewünschte auswählen.
Importvorgang.jpg
Importvorgang.jpg (246.28 KiB) 932 mal betrachtet
Im Prinzip würde das nun schon reichen, aber wenn du verschiedene Settings verwendest, bietet sich auch noch an dies auch noch als Importvorgabe abzuspeichern, hierbei werden nicht nur die Importvorgaben sondern auch der alle anderen Einstellungen die du im Importdialog einstellst abgespeichert.(z.B der Speicherort,)
Abspeichern kann man das im mittleren Teil des Fensters, unten bei Importvorgabe.
Importvorgabe.jpg
Importvorgabe.jpg (163.28 KiB) 932 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 12:48

Importvorgabe 2.jpg
Importvorgabe 2.jpg (155.4 KiB) 931 mal betrachtet
Zukünftig reicht ein klick auf Importvorgabe und gewünschte Einstellung. Und die Raw's werden nach dem Import mit dieser ersten Einstellung,
in der Bibliothek angezeigt. Natürlich noch änderbar, aber als erste Einstellung schon mal ganz brauchbar. Mit der Zeit kennt man
ja seine Kamera, und wenn man viele ähnliche Aufnahmen hat, bei gleicher Iso Einstellung, kann man sich durchaus etwas Zeit sparen.
Es wird aber nicht ausbleiben, den Bildern den letzten Feinschliff geben zu müssen.

gianni-48
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 10:26

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von gianni-48 » Mittwoch 10. Oktober 2012, 14:22

Hallo Lenno
Das ist ja eine sensationelle Anleitung, die werde ich heute Abend gleich ausprobieren.
Wenn die Korrektor dann immer stimmt, ist das ein bequemer Weg.
Ich hoffe, dass Du von Panasonic gesponsort wirst, sonst könntest Du ja den Aufwand kaum machen.
Dass man zum Schluss einen Feinschliff machen muss ist mir schon klar, aber die Ausgangslage sollte schon etwa auf dem Niveau eines jpg sein, sonst habe ich dann schnell eine eigene Meinung zum Thema "Glaubensfrage"
Nochmas vielen Dank
Gianni

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 17:55

Ich meine was die Entrauschung und Nachschärfung eines Raw betrifft, ist man mit den Möglichkeiten in Lightroom etwa gleichauf mit dem kameraintern entwickelten JPG. Von daher könnte man vielleicht von Glaubensfrage sprechen.

Was aber den Rest betrifft, nämlich die Darstellung und herausarbeitung von Details in Lichtern und Schatten und auch die Beeinflussung der Farben ohne Verluste an Bildinformation zu haben, gehen die Punkte ganz klar an das Raw. Deshalb kann man doch sagen, daß das Raw durch den erweiterten Entwicklungsspielraum,
letztendlich das bessere Ergebnis erzielen wird.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 18:02

Dies ist so ein typisches Beispiel, ausgefressene Lichter, die beim JPG futsch sind.
Beim Raw hingegen, kann man auch hier noch Details reinbringen, auch was das aufhellen von Schattenbereiche anbelangt, hat man mehr Möglichkeiten.
JPG.jpg
JPG.jpg (719.87 KiB) 895 mal betrachtet
Raw.jpg
Raw.jpg (201.17 KiB) 895 mal betrachtet

gianni-48
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 10:26

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von gianni-48 » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:43

Hello Lenno
Zu viele Regler
Ich bin ein älterer El-Ing und die vielen Regler erinnern mich an die Zeit wo ich noch Regeltechnik mit analog Reglern gemacht habe.
Alles hat alles beeinflusst und manchmal musst man feststellen, denn sie wissen nicht was sie tun.
Seit man digitale Regler baut kann man vieles berechnen und das tuning ist viel einfacher.
Bevor ich weitermache muss ich mich weiterbilden was all die Regler was beeinflussen.
Zum Schluss noch eine Bemerkung zu den Vorhangbildern:
Wirklich beeindruckend wie viel mehr man aus einem raw herausholen kann (wenn mans kann)
Danke und Gruss
Gianni

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:47

Ich kann dir sehr diese DVD empfehlen ist zwar noch Lightroom 3, bildet aber ein Basiswissen von Grund ab.
Zu Lightroom 4 gibt es weitere DVD's. Ich würde mit dieser Lightroom 3 DVD anfangen um Lightroom von Grund auf begreifen zu können.

http://www.amazon.de/Lightroom-3-PC-MAC ... 302&sr=8-3" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von Lenno » Freitag 12. Oktober 2012, 12:47

Obige Empfehlung und Anleitung mit der Imortvorgabe, empfiehlt sich nur wenn man nur Raw Dateien hat, wer ein Mix aus Raw + JPg auf der Speicherkarte hat, sollte anders vorgehen, da sonst diese Einstellungen die für das Raw gedacht waren auch auf das Jpg angewendet würden, und das ist ja nicht erwünscht.
In diesem Fall entwickelt man ein Raw-Bild im Entwicklungsmodul (man kann auch hier die Vorgabe abrufen und auf dieses eine Bild anwenden) und synchroniesiert den Rest über den Synchronisationsbutton.

xd7
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 22:03
Kontaktdaten:

Re: FZ150 RAW oder JPG .. glaubensfrage ???

Beitrag von xd7 » Donnerstag 18. Oktober 2012, 07:16

@alle: Guten Morgen bin neu hier.
@Lenno: danke für diese super Lightroom-Anleitung.

Zum Thema: ich bevorzuge raw, weil ich damit ein Maximum an Informationen speichere.
Ist unterm Strich natürlich zeitaufwendiger. Bei FZ50 allerdings bin ich mit den raws nie
klar gekommen und daher gab es mit ihr nur jpg. Jetzt ist die FZ200 bestellt und ich bin
mal gespannt, wie das mit ihr ist. Bei den Speicherplatzpreisen heutzutage weiß ich eigentlich
nichts, was gegen raw spricht. Meine DX-SLR z. B. kann super jpgs, aber der Weißabgleich
liegt öfters mal komplett daneben, was man nur mit raw korrigieren kann - wenn man sie
denn aufgenommen hat. Für mich KEINE :D Glaubensfrage.

Antworten