TZ101 und iHDR

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
hpnolting
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 13:47

TZ101 und iHDR

Beitrag von hpnolting » Freitag 25. Mai 2018, 17:34

Hallo,
ich will gerne HDR und/oder iHDR ausprobieren für starke Schatten und sehr helle Bereiche (Karneval der Kulturen in Berlin).
Der Schalter iHDR ist bei mir stets ausgedunkelt, also inaktiv. Im Manual steht ich muß iAPlus benutzen. Habe ich eingeschaltet. Diese Einstellung allein funktioniert. iHDR bleibt inaktiv. Ich arbeite im Einzelbild-Modus (steht im kleingedruckten).

Was muß ich noch einstellen?
Gruß HPN

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 6619
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: TZ101 und iHDR

Beitrag von Horka » Freitag 25. Mai 2018, 18:56

Ich habe den Modusschalter auf iA gedreht und kann iHDR nutzen.

Auf S. 92 der BA stehen die Einschränkungen.

Halte die Kamera während der Aufnahme sehr ruhig, sie kann nur begrenzt Bewegungen ausgleichen.

Horst
Handliche Kameras

hpnolting
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 13:47

Re: TZ101 und iHDR

Beitrag von hpnolting » Samstag 26. Mai 2018, 09:57

Hallo Horka,
ich habe RAW aktiviert gehabt. Das steht auf Seite 92 ganz unten. So weit habe ich garnicht gelesen. Danke !

Aber eine Frage dazu:
Leistet iHDR für jpgs mehr als eine Nachbearbeitung von RAW-Bildern? Ich nutze dazu Adobe LightRoom und bin damit sehr zufrieden.

RAW benötigt nur eine Aufnahme und ist damit perfect bzgl. der Details. iHDR hat Einschränkungen bzgl. Bewegung der CAM oder im Bild. (Soviel zur Theorie, jetzt mache ich Vergleichsaufnahmen und scha mal).
Gruß HPN

hpnolting
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 13:47

Re: TZ101 und iHDR

Beitrag von hpnolting » Samstag 26. Mai 2018, 11:16

Hallo,
ich habe jetzt Bilder zum Vergleichen von Blüten im Garten mit voller Sonne und vollem Schatten auf einem Bild gemacht. Untersucht werden soll, ob iHDR oder RAW-Bilder "besser" sind.

Alle Bilder wurden mit LightRoom (LR) nachbearbeitet.

Für meinen Geschmack haben die RAW-Bilder und die iHDR-Bilder gleich gute Zeichnung im hellen und dunklen Teil des Bildes. Die Farben der Blüten und Blätter der RAW-Bilder sind kräftiger und angenehmer. Es gibt also eigentlich für mich keinen Grund für iHDR/iA.

Hinzu kommt, dass ich diese Reise/Action-CAM parallel für Fotos und Videos in der gleichen Situation einsetze. Ich benötige dann keine Umschaltung zum Wechsel, sondern nutze nur den anderen Auslöser. Das ist sehr schnelles Arbeiten.

Aus diesen Fotos und Videos schneide ich dann am PC ein FullHD-Video zum Thema, mit bewegten Fotos (Schwenk, Zoom) sowie Videos mit Bewegung in der Szene. Je nach Thematik kann ich natürlich auch 4k verwenden.

MFG HPN

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 6619
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: TZ101 und iHDR

Beitrag von Horka » Samstag 26. Mai 2018, 13:53

Ich nutze HDR/iHDR in meinen Kameras nicht. Obwohl es bequemer als am PC ist.

- Ich habe schlechte Erfahrung mit dem Übereinanderlegen der Bilder in der Kamera gemacht.
- Ich habe keinen Einfluss auf die Zeiten-Differenz.
- Ich habe keinen Einfluss auf die Zusammensetzung der Bilder, ihre Helligkeit, den Kontrast.
- HDR aus Einzel-Raw ist genau so gut, ich kann mehr variieren.
- HDR aus mehreren JPG oder RAW bringt bessere Ergebnisse.

Horst

PS. Die Methode: Ich habe ein Frage, ich bekomme Antworten, alles weitere probiere ich selbst aus und schreibe das Ergebnis, finde ich optimal.
Handliche Kameras

Antworten