Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Copper
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 16:16

Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von Copper » Donnerstag 19. Juli 2018, 18:12

Hallo,

ich besitze immer noch eine funktionierende FZ50, diese Kamera ist nun 12 Jahre alt und technisch hat sich mittlerweile einiges getan.
Ein Upgrade von der FZ50 auf die FZ300 sollte dem Datenblatt nach ein wahrer Traum sein. Sie ist Spritzwassergeschützt, besitzt einen viel besseren Sucher, dazu die durchgängige Lichtstärke des Objektivs, ein sehr schneller Fokus, 4k Video und vieles mehr.

Die wichtigste Disziplin sollte aber die Bildqualität sein. Hat Panasonic es geschaft um einen guten Sensor herum eine gute Kamera zu bauen?
Die alte FZ50 besaß einen größeren 1/1.7 Zoll Sensor mit "nur" 10 MP. Die Kritik in einem Fachmagazin damals war "Es befinden sich zu viele Pixel auf dem kleinen Sensor". Die FZ300 hat jetzt noch mehr Pixel auf einem noch kleineren Sensor.

Ich bin kein Pixelpeeper, sonst würde ich nicht heute noch mit der FZ50 fotografieren. Ein Freund von mir besaß damals die Nikon D40, die hatte als DSLR einen große Sensor und nur 6 MP. Die Bilder waren brilliant und auch für Fotobücher geeignet. Der FZ50 hätten damals auch 6 MP gut getan.

Was ich an Ergebnissen von der FZ300 gesehen habe ist z.T. sehr sehr stark. Manches schreckt aber auch ab.

Absolut positive Ergebnisse (Bilder):

https://www.flickr.com/photos/140624912 ... 097461275/
https://www.flickr.com/photos/140624912 ... 377772650/
https://www.flickr.com/photos/140624912 ... 916167572/

Absolut positive Ergebnisse (Video):

https://www.youtube.com/watch?v=QHO3_PpZsIM
https://www.youtube.com/watch?v=lYmQuM0hHdw
https://www.youtube.com/watch?v=ZJHTYAjFg5Y

Wenn man die Ergebnisse so sieht, dann muss man sagen überragende Qualität für so einen winzigen Sensor und die Kamera ist jeden Cent wert. Sie kostet heute so viel, wie ich damals für die FZ50 bezahlt habe.

Aber es gibt auch solche Ergbnisse die bei Iso 100 sowie gutem Wetter entstanden sind und dennoch stark rauschen, stark verzeichnet sind oder irgendwie matschig wirken. Auch mit Landschaften scheint sie massiv Probleme zu haben. Bei Blende 8 tritt starke Unschärfe auf, feine Strukturen im Hintergrund wie Steine und Blätter werden einfach zu ganzen Flächen zusammengerechnet. Da gehen die Details komplett verloren. Das habe ich so bei meiner FZ50 noch nie gesehen.

Ist hier jemand der den Umstieg von der FZ50 auf die FZ300 gewagt hat und positiv im Zusammenhang mit der Bildqualität berichten kann?
Mir geht es garnicht um eine Qualitätssteigerung sondern vornehmlich um keine Qualitätsverschlechterung bei gleichzeitig besserem technischen Handling. Die FZ300 mit 1/1.7 Zoll und 10 MP währe ein Versuch wert gewesen. Brennweite bis 400 mm hätte denke ich auch gereicht.

Den Sprung von der FZ50 auf die FZ1000 traue ich mich irgendwie noch nicht. Sind ja dann auch doch nochmal 200 € mehr Budget.

Gruß
René

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2600
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von ChristinaM » Donnerstag 19. Juli 2018, 19:25

Hallo René,

ich bin vor einigen Jahren von der FZ 50 auf die FZ 200 gewechselt (die sich ja bildqualitätsmäßig wohl nicht soo viel von der FZ 300 unterscheidet) und habe es nicht bereut. Wie Du schon sagst, der Sucher ist um Längen besser. Mein Mann fotografiert immer noch mit der FZ 50 und wenn ich durch den Sucher gucke denke ich, meine Güte wie hab ich damit jemals fotografieren können? :lol: Dass er mit der Kamera immer noch fotografiert - okay, eher fotografiert hat, sie gibt nun langsam ihren Geist auf - ist übrigens auch ein Beweis wie unglaublich robust sie ist.

Bei schlechten Lichtverhältnissen ist die FZ200 überlegen, das ist für mich ebenfalls ausschlaggebend.

Was für mich ein großes Manko ist - ich kann bei der FZ 200 nicht mittels Objektivring manuell fokussieren und zoomen. Das war für mich ein unglaublicher Vorteil bei der FZ 50.

Das waren erst mal so meine ersten Einfälle dazu.. ;)
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Copper
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 16:16

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von Copper » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:10

Hallo Christina,

vielen Dank für das Feedback.

Ja der Objektivring der FZ50 ist schon klasse. Auch das innenliegende Objektiv welches beim Zoomen nicht ausfährt war eine geniale Konstruktion. Das hatte leider kein einziger Nachfolger mehr.

Die FZ1000 verfügt ja über einen Objektivring ist aber nicht wirklich ein FZ50 Nachfolger.

Hier mal ein ISO 100 Bild der FZ300 welches ich ganz schlimm finde. Mauerwerk, Gras, Steine am Boden alles Pixelmatsch. Selbst der Himmel rauscht.

https://www.flickr.com/photos/23551720@ ... ool-fz300/

Auf flickr finden sich noch einige solcher Aufnahmen. Alerdings auch viele sehr gute!

Gruß
René

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2600
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von ChristinaM » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:16

Hallo René, den Hintergrund würde ich bei dem Bild nur bedingt als Vergleich heranziehen - es sieht aus als flimmert die Luft vor Sommerhitze...
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Copper
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 16:16

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von Copper » Donnerstag 19. Juli 2018, 20:44

Ja Luftflimmern hatte ich auch schon vermutet. Ist aber alles ziemlich extrem, das ganze Bild flimmert.
Sieht man öfter bei Landschaftsaufnahmen. Ich finde leider weder Fotograf noch Bilder wieder. Da hatte jemand die FZ300 auf Reise durch die USA mit dabei. Da waren wunderschöne Landschaftsaufnahmen dabei, leider wurden fast alle mit Blende 8 gemacht und waren merkwürdig unscharf. Beugungsunschärfe? Manche Abend und Nachfotos aus Las Vegas mit ISO 400 und 800 waren dagegen richtig gut.

Naja ich bin hin und hergerissen. Auf der einen Seite würde ich nach 12 Jahren gerne mal eine technische Anpassung an den neusten Stand machen, auf der anderen Seite sollte sich die Bildqualität im Vergleich zu der FZ50 aber nicht verschlechtern.

Noch mehr Pixel auf noch kleinerem Sensor hört sich aber erstmal nicht nach technisch neusten Stand an. Es sei denn die Sensoren hätten in den letzten 12 Jahren einen Sprung in ihrer Entwicklung gemacht. ;)

kl007
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 08:13

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von kl007 » Donnerstag 19. Juli 2018, 21:38

Hallo René,
ich hatte auch die FZ50 und die FZ200. Irgendwie kam mir die F2.8 bei der FZ200 wie eine "Mogelpackung" vor, d.h. das Bildrauschen war höher als bei einer FZ150. Wenn es dir nach einer so langen Wartezeit wirklich um eine Bildverbesserung geht, würde ich an deiner Stelle lieber für eine FZ1000 sparen, zumal die Preisunterschiede zwischen einer FZ300 und einer FZ1000 nicht ganz so hoch sind. Gegebenenfalls würde ich auch einmal bei ebay oder ebay Kleinanzeigen nach einer gebrauchten FZ1000 (manchmal für 350 erhältlich) gucken.

Copper
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 16:16

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von Copper » Freitag 20. Juli 2018, 08:17

Ja der Threadtitel ist irreführend weil dort explizit gefragt wurde ob die Bildqualität bei der FZ300 besser ist als bei der FZ50.
Dabei wollte ich eigentlich wissen ob die Bildqualität mindestens gleich auf garkeinen Fall aber schlechter ist.

Dass die FZ1000 deutlich überlegen ist ist natürlich klar. Der Sensor ist ja auch viel größer.

Wenn sich die Bildqualität im Vergleich zur FZ50 verschlechtert haben sollte, dann macht ein wechsel nur aufgrund der neuen Technik auch keinen Sinn. In dem Fall würde ich bei meiner alten FZ50 bleiben und hoffen dass sie noch eine Weile durchhält.

Neue Technik ist schön und gut aber nicht zu lasten der Bildqualität, diese sollte immer an erster Stelle stehen. Ich bin mit den Bildern welche die FZ50 macht sehr zufrieden, vielen würde diese Qulität heute nicht mehr reichen. Verschlechtern möchte ich mich aber auch nicht. Ich weiß was sie kann und was nicht. In der Regel bin ich mit ihr fast immer bei gutem Wetter unterwegs. Bei dunkleren Lichtverhältnissen aber statischen Motiven kommt ein Stativ zum Einsatz und bei Fotos in Innenräumen kommt sofern erlaubt der Blitz zum Einsatz. Sie ist immer fest auf ISO 100 eingestellt, das würde ich bei einer neuen Lumix aus der 3er Reihe auch nicht anders machen.

Noch etwas zu den gebrauchten auf Ebay. Natürlich kann man da Glück haben und ein kaum benutztes Exemplar erwischen. Dennoch ist die die FZ1000 jetzt auch schon 4 Jahre alt. Aber weiß ich bei diesen Angeboten ob die Kamera nicht einen Schlag bekommen hat, herunterfiel, exzessiv benutzt wurde, Objektiv und Monitor kratzfrei sind? Also mir tun bei all den offenen Fragen dann auch 350 € für eine gebrauchte weh.

Es kann sein, dass dieses Jahr die FZ400 vorgestellt wird, der bisherige Veröffentlichungsrhytmus legt das nahe. Vielleicht hat sie dann 16 MP und 800 mm Brennweite. :(

Vielleicht spare ich wirklich auf die FZ1000, es ist aber erstaunlich, dass es diese Kamera nach 4 Jahren immer noch zu kaufen gibt. Das Gehäuse der FZ300 gefällt mir eigentlich besser, der Touchscreen soll bei Makros sehr hilfreich sein wo man den Schärfepunkt mit einem Fingertipp auf den Monitor festlegen kann. Bei Videoaufnahmen bietet sich der Touchscreen wohl auch an weil zum Beispiel auch Zoomen über den Monitor per wischen möglich ist und auf diese Weise die Kamera nicht so stark wackelt. Das Störgeräusch welches die FZ1000 wohl beim filmen macht hat die FZ300 nicht.

Die FZ300 ist schon eine schöne Kamera.
Diese Videos, besonders stark wenn man bei den Einstellungen 4k auswählt, wurden auch mit dieser Kamera gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=l1ac11T4kZ8
https://www.youtube.com/watch?v=6AzrltvaeJY
https://www.youtube.com/watch?v=_y4OUsOH9Ws
https://www.youtube.com/watch?v=f23VHc2d2hA

kl007
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 27. Juli 2014, 08:13

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von kl007 » Freitag 20. Juli 2018, 09:08

Hallo René,
wenn du kein Pixelpeeping machst und du überwiegend bei guten Lichtverhältnissen fotografierst, kannst du auch die FZ300 kaufen. Bei 10x15 Fotos wird man auch keine Unterschiede zwischen einer FZ1000 und einer FZ300 sehen. Sicherlich wird irgendwann eine FZ400 oder eine FZ3000 auf dem Markt kommen, aber neuer heißt ja nicht immer besser. Die Fotoqualität einer FZ1000 ist bei 400mm besser als bei einer FZ2000 und eine FZ300 hat sich auch zur FZ200 kaum verbessert. Wenn es dir natürlich auch um Videos geht, sind die neuen Modelle natürlich besser.
Ich habe mir auch überlegt, ob ich mir eine FZ300 oder FZ1000 kaufen soll, aber ich kann mich auch noch nicht entscheiden.
Wenn es um die Fotoqualität geht, ist eine FZ1000 die bessere Wahl (findest du auch in zahlreichen Testberichten im Internet).
Im Videobereich hat mir die FZ300 von den gesehenen Videos besser gefallen.
Vor 16 mpx und 800mm brauchst du keine Angst zu haben. Meine Nikon P900 hat auch 16 mpx und 2000mm und die Bildqualität fand ich besser als bei meiner FZ200.
Hier findest du Bilder, die ich mit meiner P900 gemacht habe und andere haben Bilder mit einer FZ200 veröffentlicht:
https://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=43125

Copper
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 16:16

Re: Ist die Bildqualität der FZ300 besser als bei FZ50?

Beitrag von Copper » Freitag 20. Juli 2018, 11:42

Hallo kl007,

danke für deinen Beitrag. Wie ich lese tun sich auch Andere mit einer Entscheidung nicht einfach.
Deine Fotos im verlinkten Beitrag gefallen mir übrigens sehr gut.

Eigentlich tendiere ich eher zur FZ300 ganz einfach weil der Sprung von der FZ50 auf die FZ300 bereits groß genug ist.
Wenn man nur von der FZ200 auf die FZ300 wechselt oder vorher noch die FZ150 hatte dann ändert sich ja nicht so viel neues auf einmal.
Die FZ300 zu nutzen wird bestimmt großen Spaß machen und mit ihr werden ganz sicher auch Aufnahmen gelingen, die mit der FZ50 nicht möglich gewesen wären.

Die FZ1000 ist aber noch nicht ganz raus denn sie hat wie die FZ50 ein Objektivring und kein Touchdisplay, was man haben kann aber nicht zwangsweise haben muss. Leichter wird die Entscheidung sicherlich nicht werden und wenn ich mich weiter so schwer tue dann gibt es wahrscheinlich beide Kameras nicht mehr neuwertig zu kaufen. Dann hat sich das Problem von allein gelöst und ich wandel immer noch mit der FZ50 umher. ;)

Antworten