AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
auflauf
Beiträge: 5
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 23:26
Wohnort: Kurz vor der Küste

AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von auflauf » Dienstag 31. Juli 2018, 00:27

Gibt es hier einen Thread, der sich mit sinnvollem Einsatz und Grenzen der Autofocus-Modi beschäftigt? Evtl in Kombination mit der Feldwahl?

Konkret:
AFF soll unvorhersehbaren Bewegungen folgen, AFC soll vorhersehbare Bewegungen vorwegnehmen. Ist das so, Autos/Züge etc AFC, der Rest AFF? Warum haben dann die Autofocus-Felder auch noch eine "Verfolgen"-Einstellung?

Bei AFS und 49 Feldern, wohl der Standardeinstellung, kann man die Schärfeebene halt nicht erzwingen, wenn die Kamera anderer Meinung ist. Ich werde mir, wenn das geht, "einAF-Feld in der Mitte" auf eine Funktionstaste legen müssen. Wie macht Ihr das?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2116
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 31. Juli 2018, 07:12

Jetzt gibt es den Thread. ;)

Die beiden AF-Modi sind AFS und AFC. Bei AFS fokussiert die Kamera einmal (idR beim Auslösen) und behält den Schärfepunkt bei, bei AFC wird der Fokus bei bewegten Objekten vorausberechnet und nachgeführt. AFF als "Zwitter-Modus" erkennt automatisch Bewegung im Bild und entscheidet für dich, ob AFC oder AFS aktiviert wird.
Der AF-Verfolgungs-Modus ist dafür gedacht, einen Punkt auf dem Sucherbild fest zu fokussieren, so dass man die Kamera verschwenken kann oder das Objekt sich innerhalb des Sucherbildes bewegen kann, ohne dass der eingestellte Fokus verloren geht. Den Modus benutze ich so gut wie nie. Bei Mitziehern könnte er sinnvoll sein.

Bei allen Lumixen - um welche geht es hier eigentlich? - kannst du doch den Ein-Feld-Autofokus standardmäßig einstellen. Das dürfte auch der am häufigsten genutzte Modus sein.
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

auflauf
Beiträge: 5
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 23:26
Wohnort: Kurz vor der Küste

Re: AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von auflauf » Dienstag 31. Juli 2018, 08:16

Vielen Dank! Eine FZ1000.

Ein-AF-Feld-Modus ist doch eigentlich nur sinnvoll bei AFS, damit man anfokussieren und dann den Bildausschnitt wieder ändern kann.
Mehr-Feld-AF ist toll, wenn er funktioniert. Wenn nicht, hat man gelitten und muß Einfeldmodus erzwingen. Dann müßte man aber auch wieder auf AFS umschalten, damit man den Bildausschnitt wieder verändern kann. Richtig verstanden?

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2116
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 31. Juli 2018, 20:00

auflauf hat geschrieben:
Dienstag 31. Juli 2018, 08:16
Ein-AF-Feld-Modus ist doch eigentlich nur sinnvoll bei AFS, damit man anfokussieren und dann den Bildausschnitt wieder ändern kann.
Mehr-Feld-AF ist toll, wenn er funktioniert. Wenn nicht, hat man gelitten und muß Einfeldmodus erzwingen. Dann müßte man aber auch wieder auf AFS umschalten, damit man den Bildausschnitt wieder verändern kann. Richtig verstanden?
Ich bin nicht sicher, ob ich den Punkt treffe. Der Ein-Feld-Modus ist auch bei AFC sinnvoll. Dabei musst du nur das Motiv im Feld halten und der AF wird automatisch nachgeführt. Im Gegensatz zum Mehrfeld-AF ist (theoretisch) garantiert, dass der AFC immer das richtige Objekt im Fokus hält. Auf AFS musst du nicht umschalten, sondern du kannst auch mit AFC das Objekt erneut anvisieren. Es ist auch manchmal sinnvoll, zB bei Vögeln im Flug, den Auslöser zwischendurch loszulassen, falls der AFC ihn verloren hat, und ihn dann wieder durch Halbdrücken des Auslösers neu anzuvisieren und wieder 'einzufangen', alles im AFC-Modus.
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

auflauf
Beiträge: 5
Registriert: Montag 30. Juli 2018, 23:26
Wohnort: Kurz vor der Küste

Re: AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von auflauf » Dienstag 31. Juli 2018, 22:06

So?
  • Einfeldmessung mit AFC dann, wenn das Objekt freigestellt ist (Vögel, Flugzeuge) und aus gestalterischen Gründen eh ziemlich in der Mitte liegt. Dann zieht AFC mit, ok. Das Objekt in der Schärfeebene darf nicht am Rand liegen.
  • EInfeldmessung und AFS: "gestaltete Fotos", anfokussieren, Auslöser halb gedrückt halten, Bildausschnitt bestimmen. Hier darf das Objekt am Rand liegen.
  • 49 Felder-AF und egal ob AFS oder AFC: hit-and-miss, Schnappschuss-Einstellung, notfalls auf Einfeldmessung umschalten und neu komponieren.
Und Sport, Kinder, komplexe Bewegungen?

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2116
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: AFS, AFF oder AFC?/Feldwahl?

Beitrag von Prosecutor » Mittwoch 1. August 2018, 20:15

Also, standardmäßig habe ich AFF aktiv mit Ein-Feld. Für Action/Sport schalte ich auf AFC um.
Mit meiner G9, die 225 AF-Felder hat, nutze ich noch andere Optionen, nämlich mittig gruppierte AF-Felder, bei denen man sieht, wo der AF sich festgebissen hat. Das bringt dich aber nicht weiter. Vielleicht sollten FZ1000-Besitzer ihre Erfahrungen mal teilen...
Niels´Kameras: G9 | GX9
Erfahrungen mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Antworten