4K mit Kompaktkamera

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
easy77
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 00:40

4K mit Kompaktkamera

Beitrag von easy77 » Donnerstag 15. November 2018, 00:47

Hallo,
ich möchte gerne eine Kompaktkamera, die ich sowohl für Fotos, als auch für Videos in 4K (kein FullHD!!!) einsetzen kann. Ich besitze eine Systemkamera mit Festbrennweite, die 4K aufnehmen kann und benötige nun für die Zoom Sequenzen ein Gerät, das sich recht smooth in 4K bewegt. Ich wäre Euch sehr dankbar für Tipps. Wichtig sind Quali und ein ruhiger Zoom bei 4K. Ich filme hauptsächlich Landschaften bei Wanderungen.

LG
Isabel

SteffK
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von SteffK » Donnerstag 15. November 2018, 10:24

Was ist "kompakt" für Dich? 4k mit großer Brennweite gibt es bei Panasonic u.a. mit der FZ1000/2000 oder FZ300. Die passen alle in keine Jackentasche. Die FZ2000 hat einen speziellen sanften Zoom, der aber vor allem auf Stativ zum tragen kommt. Allen Cams ist gemeinsam, dass sie in 4k nur einen 2-achsigen Stabilisator haben und ab einer bestimmten Brennweite es einfach nicht mehr möglich ist, wackelfreie Zooms oder ein halbwegs wackelfreies Bild ohne Stativ hinzubekommen.

Rossi2u
Beiträge: 734
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von Rossi2u » Donnerstag 15. November 2018, 11:26

Wie groß darf die Kamera sein?
Wie lang soll der Zoom sein?
LX100
TZ202
sind kompaktere Varianten mit 4K Video ...
Und das sind nben den FZs nur die Panasonic-Modelle.
Wie die sich allerdings bei 4K verhalten (Crop, Stabi ...) - keine Ahnung. Aber ein Gimbal ist sicher immer von Vorteil.
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

easy77
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 15. November 2018, 00:40

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von easy77 » Donnerstag 15. November 2018, 13:06

Hallo,
also im Prinzip reicht mir ein 10 Fach Zoom. Ich denke, dass danach eh die Quali absagt. Die TZ202 habe ich auch ins Auge gefasst. ;-)

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1434
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von zawiro » Freitag 16. November 2018, 11:16

Auch die handliche TZ91 bietet 4K, hat halt einen kleineren Sensor und ist dadurch auch eine andere Kategorie.
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Hape
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 09:46

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von Hape » Donnerstag 22. November 2018, 14:40

Wenn du 4K im echten Hosentaschenformat suchst, kauf die SONY RX100M6 .
Kein Cropping, kein Pixelbinning (du kannst super Standbilder aus dem Video ziehen), und sogar in 4K hervorragend stabilisiert!
Einfach nur irre, diese Qualität.
Da kommt keine Kompakte von Lumix ran (ich besitze die TZ91, FZ300, FZ1000).

LG, Hape

SteffK
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von SteffK » Freitag 23. November 2018, 09:10

Bei der RX100 sollte aber nicht unerwähnt bleiben dass ein 4k Take nur 5min lang sein kann, da die Kamera wegen Überhitzungsgefahr keine längeren Takes zulässt.

melmag
Beiträge: 1
Registriert: Montag 19. November 2018, 09:46

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von melmag » Freitag 23. November 2018, 20:46

Hallo,
habe mir die Sony auch angesehen. Die Meinungen dazu gehen auseinander (Kurze 4K Aufnahmezeit, Touchdisplay eingeschränkt). Euphorie sieht anders aus. Und dafür ist es ein Haufen Geld.

kassandro
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 00:37

Re: 4K mit Kompaktkamera

Beitrag von kassandro » Dienstag 27. November 2018, 18:34

Hape hat geschrieben:
Donnerstag 22. November 2018, 14:40
Wenn du 4K im echten Hosentaschenformat suchst, kauf die SONY RX100M6 .
Kein Cropping, kein Pixelbinning (du kannst super Standbilder aus dem Video ziehen), und sogar in 4K hervorragend stabilisiert!
Einfach nur irre, diese Qualität.
Da kommt keine Kompakte von Lumix ran (ich besitze die TZ91, FZ300, FZ1000).

LG, Hape
Ich schließe mich dieser Meinung an. Bei 4K gibt es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, solche die es wirklich können wie GH5/G9 oder eben die neueren 1"-Zoll Sonys und solchen, die nur so tun, als könnten sie es. Letztere machen einen Crop und können trotz Crop keine digitale Bildstabilisierung. Bei denen, die 4K wirklich können, hat man die Wahl zwischen Crop + digitale Stabilisierung und voller Sensorbreite ohne digitale Stabilisierung. 4K ist auch im Hinblick auf den Autofokus sehr anspruchsvoll. Lieber gute FullHD-Qualität als schrottiges 4K.

Antworten