Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 10:06

Hallo ihr Lieben, ich hätte gern eure Meinungen dazu, welche Kamera für mich die beste wäre.
Der Preis spielt für mich gar keine Rolle, auf meiner Prioritätenliste ganz oben stehen Gewicht und Schwenkdisplay.
Meine FZ200 hat schon über 250.000 Auslösungen, und so etwa alle 15 Minuten muss man sie aus- und wieder einschalten, weil der Zoom spinnt. Die Frage ist, ob ich meine FZ200 bald durch eine neue FZ200 ersetzen muss, oder auf Canon umsteige.

Pro FZ200:
- mit Canon wäre ich im schönen Lumixforum falsch :(
- gewohntes System, habe gelernt mit den Schwächen der Kamera umzugehen und die Stärken auszureizen
- passt beim Wandern gut in meinen Rucksack

Pro Canon SX70:
- 4K
- Serienbilder viel schneller, bei FZ200 extrem langsam
- 20M statt 12M
- Brennweite 21-1365 (FZ200: 25-600)! Mehr Brennweite würde ich sehr oft und gern nutzen
- der technische Fortschritt in den letzten 6 Jahren...

Contra Canon SX70:
- passt leider nicht in den Pelikoffer, in dem meine FZ200 zu Hause ist, der nächstgrößere Pelikoffer wäre deutlich größer und würde nicht mehr gut in meinen Wanderrucksack passen.
- mit 608 g liegt sie eigentlich schon um 8 g über meiner absoluten Gewichtstoleranzgrenze, eigentlich hätte ich gern ca. 500g. (Fz200: 588g)
- viel weniger lichtstark (3,4-6,5 statt durchgehend 2,8). Ob das Rauschverhalten wohl so viel besser ist, dass die Lichtschwäche ausgeglichen wird? :?: (Die FZ200 rauscht extrem, ISO 400 ist schon gar nicht mehr schön.)
- auch kein Touch-AF, das finde ich enttäuschend, den hätte ich sehr gern
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Fotopanther
Beiträge: 1940
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 12:24
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Fotopanther » Freitag 16. November 2018, 10:21

Eigentlich hast Du Dich doch schon entschieden, wenn ich mir Deine Pro und Contras so durchlese.
Das eine Canon-Kompaktkamera eine schnellere Serienbildrate als die FZ 200 haben soll, wäre ja ganz was neues!
Die FZ200 schafft meines Wissens 10-12 Bilderi in der Sekunde, die Canon meine ich nur 4 oder 6..... Aber ich lasse mich gerne anderweitig belehren. Entscheidend ist ja auch, ob Du in der Serie Liveview hast oder nicht.
Und das mehr an Brennweite......Ein vernünftiger Kompromiss sind tatsächlich die 25-600mm von Panasonic. Überlege mal, wieviel Staub und Dreck bei 1365mm zwischen Dir und Deinem Motiv liegen! Außerdem benötigst Du bei der Brennweite zwingend mindestens ein Einbeinstativ. Zusätzlicher Balast.

Was mir auffällt: Du schreibst immer nur FZ 200. Hast Du Dir schon mal die FZ 300 angeschaut?? Die ist nämlich staub- und spritzwassergeschützt!!
Ansonsten alles so vertraut wie bei Deiner FZ 200.

Viel Erfolg beim aussuchen!

Der Fotopanther
Das Equipment, welches wir gebrauchen, spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen!
__________________________________________
Meine Homepage
Mein Flickr

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 11:34

Danke für deinen Kommentar!
Fotopanther hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 10:21
Die FZ200 schafft meines Wissens 10-12 Bilder in der Sekunde

Ich schätze vielleicht 5-8 Bilder, in der allerersten Sekunde, und auch nur dann, wenn man nur JPEG nimmt ohne RAW. Ab der 5. Sekunde ist sie dann selbst ohne RAW nur noch bei ungefähr 0,5 bis 1 Bild pro Sekunde. Bei einer Jongliershow oder einem Schmetterling im Abflug erwische ich mit 1 Bild pro Sekunde fast nie den richtigen Moment.

Meinst du, die Canon ist genauso langsam? :o :shock:

Fotopanther hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 10:21
Hast Du Dir schon mal die FZ 300 angeschaut??

Die FZ300 ist mir definitiv zu schwer, 691g.
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Link
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 18. August 2018, 08:40
Wohnort: bei Berlin

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Link » Freitag 16. November 2018, 13:31

Was hältst du von der "Nikon Coolpix B700"?

Hab die Canon, Panasonic und Nikon mal als Vergleich bei Idealo genommen.
Genaueres bekommt man aber bei anderen diversen Seiten raus.

https://zz6e7.app.goo.gl/xhve8W8CMcvKENjp8
Beste Grüße
Link (Marko)

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 14:19

Danke für den Hinweis auf die Nikon B700.
Die ist im Chip-Testbericht nicht gut weggekommen, Zitat: "Sehr kurze Serienbildaufnahme", "Bildqualität nur bei Tageslicht ansehnlich".
Auf "dkamera.de" steht im Testbericht, dass ab ISO 800 schon deutliches Rauschen merkbar ist. Das ist bei meiner FZ200 schon bei ISO 400 der Fall. Meine Rechnung war dann, dass ich damit folglich einerseits 3 Stufen ISO mehr nutzen könnte, aber andererseits bei der Lichtstärke (3,3-6,5) bis zu 7 Stufen weniger hätte (FZ200: 2,8), und dass das ein Rückschritt in der Bildqualität wäre. (Ich fotografiere sehr selten im Weitwinkelbereich, normalerweise viel Tele.)
Ist meine "Stufenzählung" eine dumme "Milchmädchenrechnung", oder stimmt das so? :oops:

Für die Canon SX70 habe ich noch keinen Testbericht zum Rauschverhalten gefunden...

Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Link
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 18. August 2018, 08:40
Wohnort: bei Berlin

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Link » Freitag 16. November 2018, 14:43

Auf Chip und Dkmera lese ich mir nur die Test´s durch und belasse es dann auch dabei.
Von solchen Test´s erlaube ich mir keinen Kamerakauf. Da schaue ich lieber in Foren nach und lese mir Nutzerbewertungen durch.
Ob die Nikon nun gut ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen.
Ich habe lediglich nur schnell eine Alternative zu deiner FZ200 und Canon gesucht, die auch vom Gewicht passt.
Da das Geweicht eine sehr große Rolle spielt, hast du keine große Auswahl.
Sind überwiegend alles 2/3 Sensoren und wenn du bei 1 Zoll Sensoren schmulen tust, bist du ganz schnell bei 700g und mehr im Bridgebereich.
Beste Grüße
Link (Marko)

Benutzeravatar
amarok vom solling
Beiträge: 2320
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:53
Wohnort: 50 Meter bis zur Weser

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von amarok vom solling » Freitag 16. November 2018, 15:01

Hallo Corinna,

ich hatte ja auch recht lange die fz 200 und war immer seeehr zufrieden.
Zitat: (Ich fotografiere sehr selten im Weitwinkelbereich, normalerweise viel Tele.)
ich auch !

Als dann bei meiner Frau (fz 150 und danach 200) und mir (FZ 8 und danach 200)
jeweils ne neue Cam anstand, haben wir insbes. die FZ 300 und 1000 beäugelt.

Wir haben uns dann jeweils für eine 1000'er entschieden - und diese Entscheidung
bisher nie bereut (von anfänglichen Wochen mit Einstell-Versuchen abgesehen).

Warum DIESE Entscheidungen ? (Hätte durchaus sein können, daß wir uns
unterschiedliche Cams gegönnt hätten !)

Nun, im Vergleich hat FÜR UNS jede Cam ihre spezifischen Vor- und Nachteile.

FZ 300 gleiche Optik wie Fz 200 (Lichtriese, Brennweite...), leichter als FZ 1000,
staub- und spritzwassergeschützt.
Touch ist für uns kein Vorteil - wir hätten's sogar abgeschaltet !
Menüführung weicht von der der FZ 200 oftmals deutlich ab.

FZ 1000 höheres Gewicht - wird durch hervorragende Haptik ausgeglichen.
Etwas lichtschwächer - kompensierbar durch höhere Iso-tauglichkeit (mea entspricht
iso 200 der fz 200 in etwa iso 800 der fz 1000). Ich hab unsere auf Auto-Iso eingestellt
und auf 1600 begrenzt - solang wie möglich nutzt die 1000'er dann ISO 125, was bei
ihr die optimale Einstellung darstellt.

Brennweite 400 mm gegenüber 600 mm der 200'er wird übertrumpft durch hier
wirklich hervorragenden i-Zoom = 800 mm (Frank schreibt in seiner Bibel, daß
hier der i-zoom wirklich nutzbar ist; daß das stimmt, bestätigen hier viele Nutzer
wie z.b. Willi aus Berlin und auch ich). (( DIGI-Zoom ist auch hier Müll ! ))
Dazu sind stärkere Ausschnittvergößerungen möglich aufgrund des 4-fach größeren Sensors.

Sehr guter Stabi und 20 MP (anstatt 12 MP bei FZ 200 / 300).

Das Fokus-Tempo ist der helle Wahnsinn - ebenso die Serien-Geschwindigkeit !
Bild-Nachbearbeitung in der Cam (Auto-Belichtungskorrektur z.b.) wie bei der 200'er
gibt's nicht - macht ein Nutzer der 1000'er aber eh am PC.
Die Menüführung entspricht weitgehend der FZ 200 - wäre für dich zu 95 % selbsterklärend.

Fazit (immer MEINE / UNSERE Denke !):

Überlege, ob du nicht auch OHNE Touch weiterhin so gute Fotos hinbekommst wie bisher !
Laß dich nicht von den Ziffern der Gewichtsangabe beeinflussen, sondern
nimm die zur Debatte stehenden Cams im Laden in die Hand, ans Auge und spiel
damit rum (schwenken .....). Kannst ja zudem ne eigene SD-Card vollballern und
zuhause vergleichen !
Ach ja - die 1000'er nutzt den gleichen Akku wie deine 200'er (für den vermuteten
Fall, daß du nicht mit nur EINEM Akku durch die Pama pirschst).

Noch'n ach ja: ich hatte mir alle Pana-Anleitungen runtergeladen und diese verglichen !

Wenn du doch nicht auf 1-Zoll upgraden willst, denke mal über eine (zusätzliche)
TZ (61 ?) nach - die ist immer-dabei-tauglich.

Und - die 200'er gibt's bei Media-Markt oder Expert immer noch NEU.

Und - ne Pana zu nehmen, hieße, DU bleibst in der Familie ;) :D .

ICH würde -- aber wichtig ist, was DU uns berichten wirst ;) .

Dir ein gutes Entscheiden !!! Du berichtest ja ?!
Zuletzt geändert von amarok vom solling am Freitag 16. November 2018, 15:39, insgesamt 3-mal geändert.
Mit besten Grüßen
Bild


Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
(Indische Weisheit)


FZ 1000, Marumi-Achr. +3; vorher FZ 8, dann FZ 200,
davor analog: Nikon-EL mit Tokina-Zooms und Zubehör

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 15:24

Ganz lieben Dank, Jürgen, für deine guten Denkanstöße!
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
amarok vom solling
Beiträge: 2320
Registriert: Sonntag 18. März 2012, 11:53
Wohnort: 50 Meter bis zur Weser

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von amarok vom solling » Freitag 16. November 2018, 15:40

Gerne, Corinna !

Ich hab noch zwei, drei Anmerkungen nachgesetzt.
Mit besten Grüßen
Bild


Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
(Indische Weisheit)


FZ 1000, Marumi-Achr. +3; vorher FZ 8, dann FZ 200,
davor analog: Nikon-EL mit Tokina-Zooms und Zubehör

Benutzeravatar
winterhexe
Ehrenmitglied
Beiträge: 3758
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von winterhexe » Freitag 16. November 2018, 16:30

hallo corinna,

das ist keine leichte entscheidung, die du da treffen musst... das kann ich gut nachvollziehen... da ich bereits seit 2 jahren eine würdige nachfolge für meine fz200 suche...

die vielen jahre meiner fotografierleidenschaft haben mich erkennen lassen, worauf es mir wirklich ankommt, und wobei ich keine kompromisse machen werde:

ich benutze - eben so wie du - leidenschaftlich gern das tele... und sehr wichtig ist für mich ein sucher und das schwenkbare display... aber...

und jetzt kommt das grosse fette ABER... !!! die neue kamera sollte noch kleiner und leichter sein als die fz200....
ich bin mir darüber im klaren, dass es das zur zeit so nicht gibt... jedoch bin ich NICHT bereit, kompromisse zu schliessen und so warte ich eben, bis diese eine wunschkamera zu haben ist...

sollte vorher dann jedoch meine fz200 das zeitliche segen, würde ich mir für die wartezeit eine neue fz200 kaufen, die es inzwischen ja für wenig geld neu noch gibt... und dann würde ich noch so ca. 1 bis 2 jahre weiter auf meine wunschkamera warten... denn ich bin sicher, dass es die auch später so geben wird...

ich wünsche dir, dass zu bald zu entscheidung finden wirst...

liebe grüsse hermine

Benutzeravatar
Fotopanther
Beiträge: 1940
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 12:24
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Fotopanther » Freitag 16. November 2018, 17:14

Corinna hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 11:34
Danke für deinen Kommentar!

Ich schätze vielleicht 5-8 Bilder, in der allerersten Sekunde, und auch nur dann, wenn man nur JPEG nimmt ohne RAW. Ab der 5. Sekunde ist sie dann selbst ohne RAW nur noch bei ungefähr 0,5 bis 1 Bild pro Sekunde. Bei einer Jongliershow oder einem Schmetterling im Abflug erwische ich mit 1 Bild pro Sekunde fast nie den richtigen Moment.

Meinst du, die Canon ist genauso langsam? :o :shock:

Da gehe ich von aus.
Was hälst Du stattdessen von einer 4k-Serie?? Das ist schneller als jede Serienbildfunktion. Allerdings nur in jpeg, das war ja nix für

Schau Dir mal die TZ 202 an, die hat einen 1-Zoll-Sensor! Allerdings "nur" 360mm Brennweite und lichtstark ist sie auch nicht. Aber: sie hat eben den 1-Zoll-Sensor -> bessere Bildqualtität.

Der Fotopanther
Das Equipment, welches wir gebrauchen, spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen!
__________________________________________
Meine Homepage
Mein Flickr

Benutzeravatar
Fotopanther
Beiträge: 1940
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2011, 12:24
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Fotopanther » Freitag 16. November 2018, 17:14

Fotopanther hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 17:14
Corinna hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 11:34
Danke für deinen Kommentar!

Ich schätze vielleicht 5-8 Bilder, in der allerersten Sekunde, und auch nur dann, wenn man nur JPEG nimmt ohne RAW. Ab der 5. Sekunde ist sie dann selbst ohne RAW nur noch bei ungefähr 0,5 bis 1 Bild pro Sekunde. Bei einer Jongliershow oder einem Schmetterling im Abflug erwische ich mit 1 Bild pro Sekunde fast nie den richtigen Moment.

Meinst du, die Canon ist genauso langsam? :o :shock:

Da gehe ich von aus.
Was hälst Du stattdessen von einer 4k-Serie?? Das ist schneller als jede Serienbildfunktion. Allerdings nur in jpeg, das war ja nix für Dich... ;-)

Schau Dir mal die TZ 202 an, die hat einen 1-Zoll-Sensor! Allerdings "nur" 360mm Brennweite und lichtstark ist sie auch nicht. Aber: sie hat eben den 1-Zoll-Sensor -> bessere Bildqualtität.

Der Fotopanther
Das Equipment, welches wir gebrauchen, spielt nur eine kleine Rolle. Vielmehr kommt es darauf an, es zu beherrschen!
__________________________________________
Meine Homepage
Mein Flickr

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 17:23

Danke für deinen Kommentar, Hermine!

Ja, ich hätte es auch am liebsten noch kleiner und leichter als meine FZ200.

Was Kompromisse anbelangt, gebe ich dir recht.
Ich habe ja zusätzlich schon die Nikon Coolpix S6600 (mit Schwenkdisplay!) als Immer-dabei-Hosentaschenkamera, das ist der Kompromiss, wenn mir unterwegs die FZ200 zu sperrig ist. Aber obwohl ich sie immer dabei habe, benutze ich sie nur vielleicht 4x jährlich.
Die FZ1000, wenn ich beim Gewicht den Kompromiss eingehen würde, würde ich wahrscheinlich genau wie die S6600 meist gar nicht erst in die Hand nehmen. Bei der S6600 verdirbt mir die mangelnde Gestaltungsfreiheit die Freude am Fotografieren, bei der FZ1000 würde mir das Gewicht in der Hand nach ein paar Minuten immer mehr die Freude am Fotografieren verderben.

Deine Sicherheit, dass es unsere Wunschkamera irgendwann geben wird, die fehlt mir. Mir scheint, die Kameras werden immer schwerer. Vielleicht, um sich von Handykameras abzuheben? Dass die FZ400 plötzlich so leicht sein wird wie die FZ150, damit rechne ich jedenfalls nicht.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Canon SX70 für mich auch nur ein Kompromiss wäre, oder eine kleine Verbesserung gegenüber der FZ200. Vielleicht warte ich noch weitere Testberichte ab.

Wahrscheinlich werde ich meine Entscheidung ohnehin hinauszögern, bis meine FZ200 überhaupt nicht mehr funktioniert, das ist jetzt aber auch unbefriedigend...
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2652
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von Corinna » Freitag 16. November 2018, 17:29

Fotopanther hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 17:14
Was hälst Du stattdessen von einer 4k-Serie?? Das ist schneller als jede Serienbildfunktion.
Ganz lieben Dank für deine Anregungen!
Ja, 4K würde auf jeden Fall für einen Wechsel (zu was auch immer) sprechen, das kann die FZ200 ja leider nicht.
Fotopanther hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 17:14
Schau Dir mal die TZ 202 an
Die hat noch nicht mal ein Klappdisplay, das wäre absolut nichts für mich, was hat sich Panasonic nur dabei gedacht? :roll:

Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6583
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Von FZ200 auf Canon Powershot SX70 umsteigen?

Beitrag von wozim » Freitag 16. November 2018, 17:30

Warum Schriftgröße 150%? :?
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Antworten