Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Ulrike23
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 24. November 2018, 15:39

Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Ulrike23 » Samstag 24. November 2018, 15:51

Ich brauche mal eure Hilfe. Ich fotografiere schon sehr lange mit verschiedenen Lumixen und zwar hauptsächlich die Natur bei Wanderungen und Spaziergängen, zuerst mit der FZ18 und dann mit der FZ38. Dazu hatte ich immer eine kleine TZ als "immer dabei". Mit der letzten TZ (die 58) bin ich leider so gar nicht warm geworden. Der Focus bei vollem Zoom stellt Makros nur schlecht ein, bei Sonnenuntergängen oder Gegenlichtaufnahmen produziert sie unschöne Verfärbungen. Nun möchte ich gern was Neues.
Was mir wichtig ist:
- Eher mehr zoom als wenig
- Sehr gute Makrofunktion (ich nutze an meiner FZ 38 eine Raynox 150)
- Preis bis 400€, lieber weniger
- Manuelle Einstellmöglichkeiten z.b. für Langzeitbelichtungen (Feuerwerk, Blitze)

Wenn ich nur das schreibe, dann fällt meine Wahl auf die FZ82. Jedoch habe ich mittlerweile 2 Kinder, fotografieren muss schneller gehen und ich kann nicht mehr so viel mitschleppen - gerade beim wandern. Also dann vielleicht die TZ 71? Oder was ganz anderes?

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7734
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Der GImperator » Samstag 24. November 2018, 16:23

Moin,
für dich kommen das Bridge- (FZ) als auch das Hosentaschen-/Reizezoom-Format (TZ) in Frage.
ICH würde jedem und jederzeit die Bridge-Variante raten. Voraussetzung eigentlich nur, daß man den (ich finde kleinen) Faktor "Extragepäck" akzeptiert.
FZ-Gewicht nicht sonderlich hoch (~600g) und es reicht eine sehr kompakte Tasche zum Transport. Lässt sich ohne wirkliche Einschränkung am Gürtel tragen (wenn man nicht extra umhängen möchte).
Das bringt mich zur Qual der Wahl unter den FZ-Modellen. Und siehe da: ist gar keine Qual :idea: :mrgreen:
Nimm die FZ300. Modern ausgestattet. Beste, bewährte Abstimmung der Faktoren Sensor+Venus Engine+Optik (Linsensystem).
Hat weiterhin den kleinen 1/2,3" Sensor, du wirst also MAKRO mit deiner Rx150-Linse in bewährter Manier wie bei deiner FZ38 machen können.
Bonuspunkt: sie hat mit 24x Zoom noch mehr Telekapazitäten wie die FZ38.
Außerdem erfüllt sie mit 380€ deine Budgetvorstellungen.
Warum nicht FZ82 ? Ich brauch da gar nicht Features vergleichen. Es gibt ein Totschlagkriterium: die Bildquali.
FZ82 mit 18mpx Auflösung bringt nicht die Bildgüte wie die (siehe oben, Stichwort "bewährt!") FZ300 (als Fortentwicklung der tollen FZ150 und FZ200, wie die FZ300 mit 12mpx Auflösung).
Nächster Quali-Aspekt: Brennweite(n). Was hat die 82er ? 50x, 60x ? Wer braucht das denn wirklich ?!?!!!! Und wie hoch sind die Qualitätsansprüche ?
MEINE werden bereits vom langen Ende (grob die letzten 100mm/KB der 24x-Zoomer) der FZ-XXX-Reihe nicht wirklich beglückt.
Da ist dann ja auch logisch, daß ich diese kleinen, lichtschwachen Cams mit Monsterzooms nicht mal mit der linken Pobacke angucke ;) Außerdem sind auf KB umgerechnete 600mm ja hinreichend viel. Und darum kann ich auch nicht guten Gewissens dazu (FZ82) raten :idea: :!:
Die letzten beiden Bekannten, die ich kameratechnisch beraten hab (bei einem tendierte ICH für ihn eigentlich klar zur FZ1000, brachte ihm aber auch die FZ300 näher; beim anderen gabs neben kleinen Tendenzen zu System (Lumix G_) auch ne FZ300-Empfehlung) entschieden sich beide für die 300er und sind bis dato absolut zufrieden.

PS: TZ101 mit 1"-Sensor angucken, falls du a) dein Budget erhöhen würdest, b) auf dein Makro/Raynoxifizieren verzichten könntest, c) dann doch lieber eher was Superkompaktes für Jacken- oder Handtasche möchtest. Warum ? Kein gigantischer, aber klar erkennbarer Qualitätsschub und in lichtarmen Situationen deutlich überlegen!
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

lumulo
Beiträge: 382
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von lumulo » Samstag 24. November 2018, 21:19

In mir kommt der Verdacht auf, du wirst für lange Werbereden bezahlt.
Oder ist es Überheblichkeit nur den eigenen Fur..Fimmel als toll hinzustellen?
Bild

Happy FZ300 schlepping!

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7734
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Der GImperator » Samstag 24. November 2018, 21:35

Ich werde für lange Werbereden bezahlt :!: :o

Und im Gegensatz zu dir bin ich absolut sachlich :evil:

PS: ich besitze den deiner fundierten Meinung nach "Furzfimmel FZ300" gar nicht und würde sie mir auch nicht holen!
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9492
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Jock-l » Samstag 24. November 2018, 22:45

-Schnipp-
lumulo hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 21:19
In mir kommt der Verdacht auf, du wirst für lange Werbereden bezahlt.
Nebenbei- ich lese diese Texte um nachzuvollziehen, wie sich gewisse Entscheidungen für oder gegen eine Kamera entwickeln können- dieser Teil des Marktes ist für mich Lernstoff, nicht jede/r Anwender/in mag hochoffene Objektive und Drumherum zahlen oder mittragen wollen, da sind Kompromisse und individuelle Gegebenheiten zu vielschichtig !

Siehe auch die Ausgangsfrage der Fragenden, da sollten wir dranbleiben ... ;)
-Schnapp-
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8048
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Horka » Samstag 24. November 2018, 23:10

lumulo hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 21:19
In mir kommt der Verdacht auf, du wirst für lange Werbereden bezahlt.
Hallo KS, hast Du gesehen, dass die vorhandene FZ38 ungefähr die gleiche Größe hat, wie die FZ300 und Deine Minikamera kein Gewinde für Macrovorsatz? Glaubst Du, dass Ulrike Bilder und dumme Sprüche sehen will oder per Text beraten werden möchte?

Erst denken, dann malen!

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9492
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Jock-l » Sonntag 25. November 2018, 12:02

Das Thema hatte mich noch voll umfangen ;)

Mir scheint, daß die FZ300 ein guter Kompromiß ist (Zoom, opt. Qualität des Objektivs, Testbericht), was die beschriebenen Anforderungen angeht- ich bin ja immer etwas skeptisch, wenn ich lese wie dicht die Pixel auf dem Sensor zusammen liegen (Pixelpitch-> bei dieser Kamera 1,5 ! -> mögliches frühes Einsetzen von Störrauschen etc.), aber dann sehe ich Bilder wie die Krabbler von eerika in ihren Thread ... und da zeigt sich, wie die einzelnen Komponenten der Kamera (Sensor, Optik, Software) aufeinander abgestimmt sind. Die Bilder sprechen für sich. Wenn dann noch ein wenig Erfahrungswerte des Fotografen (langjähriger Umgang mit versch. Geräten, Bearbeitung der Dateien, zusätzliche Optionen wie Raynox nutzend etc.) hinzukommen passt das !

Für einen praktikablen Anfang würde ich in einen naheliegenden Markt marschieren, das Ding anschauen und probieren wie die Kamera in der Hand liegt, Knöpfe erreicht werden etc., die Tasche die bisher Deine Fotoausrüstung aufnimmt mitnehmen und vergleichen wie eine solche FZ dort hineinpasst...

Daneben hier im Forum Bildstrecken schauen, vergleichen ob das Gesehene in etwa dem entspricht, was Dir als Motive selbst begegnet und wie die bildliche Umsetzunge Deinen Erwartungen entspricht- ich denke das hilft ungemein sich neben den Texten auch einen Eindruck in Bildform zu verschaffen ... aber immer daran denken, daß die Aufnahmen querbeet durch versch. Anwendertypen entstanden (Einsteiger, Fortgeschrittener, ...).

Noch ein Hinweis für das Einkaufen- ich würde Kandidaten, die interessieren, via Preisentwicklung beobachten (vielleicht auch via Geizhals oder andere Anbieter bei bestimmten Preisalarmen per Mail informieren lassen) um ein Gefühl zu erhalten, ob das tendenzielle Preisanstiege sind (Weihnacht kommt !) oder normale Gegebenheiten... dann fällt der Kaufpreis u.U. so aus daß noch ein Ersatzakku drin ist bis Deine Preisgrenze ausgeschöpft ist ;)

Viel Glück !

PS: BEschreibung/Bilder/Erfahrungen einer Familie zur Kamera ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Tanz(fleder)maus
Beiträge: 2818
Registriert: Donnerstag 12. Januar 2012, 23:14
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Tanz(fleder)maus » Sonntag 25. November 2018, 14:05

lumulo hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 21:19
In mir kommt der Verdacht auf, du wirst für lange Werbereden bezahlt.
Oder ist es Überheblichkeit nur den eigenen Fur..Fimmel als toll hinzustellen?
Du solltest mal deine Wortwahl etwas mäßigen, das ist hier ein Forum, in dem vorwiegend respektvoll miteinander umgegangen wird und das sollte auch so bleiben!
TZ 10, FZ 200, FZ 1000
Achromate Raynox DCR150 + 250
Bitte keine eigenen Bilder in meinen Threads einstellen, Danke!

Ulrike23
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 24. November 2018, 15:39

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Ulrike23 » Sonntag 25. November 2018, 15:25

Erstmal vielen Dank für die verschiedenen Meinungen und bitte keinen Streit. Jeder ist überzeugt von "seiner" Kamera und möchte diese vertreten - aber bitte dann sachlich.

Ja die Größenverhältnisse sind eben genau das, woran es gerade scheitert. Vom Händling her mag ich meine "Große" sehr. Ich kann sie ruhiger halten, kann Filter anbringen, meine Nahlinse etc.
Jedoch hat sich meine Situation durch die Kinder sehr verändert. Ich kann keine Viertelstunde an einer Blume stehenbleiben und darauf warten, dass der Schmetterling seine Flügel öffnet. Ende August ist mein 2. Kind geboren und in den nächsten 1-2 Jahren werde ich ihn beim wandern die meiste Zeit auf dem Rücken tragen plus Gepäck. Bisher hatte ich eine Hüfttasche, die aber auf lange Sicht nicht so sehr bequem ist.

Lange Rede kurzer Sinn: ich werde mal nach den Bilderstrecken suchen, vielen Dank für den Tipp, die habe ich bisher übersehen.
Dann werde ich mir die TZ 71 zur Ansicht bestellen. Wenn ich damit gut klar komme ist die Entscheidung gefallen. Die Zeit für eine größere Kamera wird wieder kommen.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9492
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung: FZ82 oder TZ71 oder???

Beitrag von Jock-l » Sonntag 25. November 2018, 16:48

Na dann Daumendrücken daß alles passt ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten