Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2697
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Prosecutor » Freitag 5. Juli 2019, 15:23

Und mit einem doppelten Vollzitat den Thread noch schön zugemüllt. :roll:
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

tschmutzer
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 30. Juni 2019, 22:20

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von tschmutzer » Freitag 5. Juli 2019, 15:33

Entspannt Euch, ich bin es auch. Die Dicke Berta ist da. Mein fettes Grinsen auch :D.

Jetzt heißt es "der Gerät" kennen und verstehen lernen. Toll "das" das Buch dabei war, heute Abend geht es los.
Viele Grüße aus 53859 Niederkassel, Thomas
TZ8 und FZ1000

Rossi2u
Beiträge: 744
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Rossi2u » Freitag 5. Juli 2019, 15:41

Viel Spaß!
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2697
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Prosecutor » Freitag 5. Juli 2019, 15:44

Dicke Berta, leg los! :D
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

raimcomputi
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 2. April 2016, 18:46

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von raimcomputi » Freitag 5. Juli 2019, 15:49

tschmutzer hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 15:33
Entspannt Euch, ich bin es auch. Die Dicke Berta ist da. Mein fettes Grinsen auch :D.

Jetzt heißt es "der Gerät" kennen und verstehen lernen. Toll "das" das Buch dabei war, heute Abend geht es los.
Ich habe meine dicke Berta schon seit ein paar Tagen. Und die Kamera ist schon was feines. Die grundsätzliche Bedienung ist eigentlich nicht schwer. Aber wenn man all die Möglichkeiten wirklich ausreizen möchte, dann ist so ein Praxisbuch schon sehr hilfreich.

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18537
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Guillaume » Freitag 5. Juli 2019, 16:21

Glückwunsch zur Kamera und viel Spaß
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7765
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Der GImperator » Freitag 5. Juli 2019, 18:30

tschmutzer hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 15:33
Die Dicke Berta ist da. Mein fettes Grinsen auch :D.
Jetzt heißt es "der Gerät" kennen und verstehen lernen.
Wenn du dann mal geplant und am laufenden Band besonders knackige, oder dich in Jubelarien versetzend dynamisch-wirkende Fotos machst, weil du einfach (mit der Übung und dem Vertrautsein mit dem Werkzeug) deutlich präziser und "umfassender" fotografierst..... oder wenn du dann mal in deiner "Freistellphase" nicht nur angekommen bist, sondern auch schon ein wenig "künstlerisch-kreativ-wertvoll" ablichtest.... oder wenn du einen gewissen (wenn auch immer noch eingeschränkten) "Nachtarbeitsmodus" mit ner gewissen Anzahl variabler Optionen schätzen lernst....

.... dann denke an jetzt zurück und wisse: mit ner Centurion-FZ (100 - 300) hättest du "diese (so guten wie sie gut sein können) Ergebnisse" einfach nicht so gut hinbekommen, rein technisch bedingt :!: ...... und hole das fette Grinsen nochmal raus :mrgreen: ;) *


*Wobei ich an sich finde, daß hier ein "Vergleichen" Quatsch mit Soße ist. Man macht Fotos mit der Cam seiner Wahl, weil man das Hobby mag und/oder die Szenen, die Erinnerungen.... so festhalten möchte, daß man sie sich später nochmal gerne anguckt. Man machts NICHT, um seine Fotos mit Fotos anderer Cams zu vergleichen :idea: :)
Und wenn man merkt, das eigene Entwicklung und Potentiale und Wünsche nicht mehr mit der eigenen Cam möglich sind, dann schaut man sich eben nach ner anderen um ;) .



EDIT @ Niels, Patrick, Rainer:
eben über eure "Goldgelb-Petition" gestolpert ;) . Thanks a bunch..... auch, wenns vom Effekt her jetzt nicht wirklich :D (goldgelb) macht, sondern eher :oops: (rot) :lol:
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

tschmutzer
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 30. Juni 2019, 22:20

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von tschmutzer » Freitag 5. Juli 2019, 20:58

Guten Abend, 2 Bilder sind in der Rubrik Pflanzen und Landschaft eingestellt. Wer mag....
Viele Grüße aus 53859 Niederkassel, Thomas
TZ8 und FZ1000

Aloysius
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Aloysius » Freitag 5. Juli 2019, 22:54

Hallo,

ich bin doch selbst ein Fan der FZ300 die ich wahrscheinlich auch kriegen werde wenn die FZ200 das zeitliche segnet. Mit dieser und einem kompaktem Einzöller bin ich restlos glücklich.


Horka hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 13:45
Der sehr gute i.Zoom der TZ101 oder RAW-Croppen sind schlechter als meine alte Canon 1/2.3 12 MP-Kamera bei vergleichbarer Brennweite. Außerdem kann man durch Croppen die Brennweite der FZ300 nochmals verlängern.

Horst
Hat zwar nichts mit dem Thema zutun, aber die Canon sx50HS hatte z.B. eine sehr gute BQ. Grundsätzlich besser als die meiner FZ200 und zusätzlich viel mehr Potential aus den Lichtern in Raw. Aber wenn man nur eine kompakte EinzollKamera dabei hat ist es eventuell ganz gut wenn man weis wie weit man croppen kann.

Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Läufer
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Läufer » Samstag 6. Juli 2019, 20:01

Hallo,

'*Wobei ich an sich finde, daß hier ein "Vergleichen" Quatsch mit Soße ist. Man macht Fotos mit der Cam seiner Wahl, weil man das Hobby mag und/oder die Szenen, die Erinnerungen.... so festhalten möchte, daß man sie sich später nochmal gerne anguckt. Man machts NICHT, um seine Fotos mit Fotos anderer Cams zu vergleichen :idea: :)
Und wenn man merkt, das eigene Entwicklung und Potentiale und Wünsche nicht mehr mit der eigenen Cam möglich sind, dann schaut man sich eben nach ner anderen um ;) '

Ein sehr wahrer Ausspruch von Gimpi. :)

Gruß
Ronald

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8104
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Horka » Samstag 6. Juli 2019, 21:04

Läufer hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 20:01
Hallo,

'*Wobei ich an sich finde, daß hier ein "Vergleichen" Quatsch mit Soße ist. Man macht Fotos mit der Cam seiner Wahl, weil man das Hobby mag und/oder die Szenen, die Erinnerungen.... so festhalten möchte, daß man sie sich später nochmal gerne anguckt. Man machts NICHT, um seine Fotos mit Fotos anderer Cams zu vergleichen :idea: :)
Und wenn man merkt, das eigene Entwicklung und Potentiale und Wünsche nicht mehr mit der eigenen Cam möglich sind *, dann schaut man sich eben nach ner anderen um ;) '
* Dass es etwas Bessers oderes Anderes gibt und was das ist, stellt man durch Vergleiche fest. Wenn man zwischen zwei Kameras schwankt, ist Vergleichen aller Möglichkeiten angesagt.

Im Übrigen: Nur wer vergleicht, lernt, und hat die Möglichkeit besser zu werden

Horst
Handliche Kameras

Läufer
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Läufer » Sonntag 7. Juli 2019, 07:37

Hallo Horst,

nur nochmal zur Klarstellung. Der Ausspruch ist von Gimpi, s. o.!
Ich finde ihn gut.

Gruß
Ronald

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7765
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 7. Juli 2019, 11:52

Hi Horst,

und NOCH ein zusätzliches Mal zur Klarstellung :P (denn du hast die Aussage definitiv anders gelesen, als sie gemeint war) :

Die Aussage bezieht sich darauf, daß es nicht zielführend ist/einen bloß kirre macht, sich NACH dem Kauf und (Ein-) Arbeiten mit "seinem" System, "rüber-schielederweise" damit zu befassen, was "dieses System" nun im Vergleich zu anderen besser oder schlechter macht.
Das (berechtigte!) Vergleichen findet in dem Sinne, wie du es wohl meinst, wo ganz anders (anderer Kontext, anderer Blickwinkel bei anderer- zielgerichteter- Motivation, Vergleiche anzustellen und für sich auszuwerten) statt.

Letztendlich isses ein(er unter vielen) Baustein(en) einer Fotografier-Philosophie, die den eigenen Fokus aufs Zentrieren der "förderlichen Dinge" beim Hobby-Nachgehen legen soll:
In erster Linie (finde ich) steht das Begreifen und Gestalten-Lernen von "Raum, Form, Licht" (und noch andere, punktuell wechselnde Faktoren..... z.B. "Farbe" etc).
Dazu dann der "handwerkliche" Aspekt- also Beherrschung der Cam + Verbindung/Umsetzung von techn. Verständnis und kreativem/gestalterischem Gefühl.
Und auf der Basis sollte dann ab diesem Punkt doch einfach bloß das Foten, der Spaß, das Foten, der Spaß, das Foten, der Spaß,..... kommen. (Die "wissenserweiternden Erkenntnisse", auf deren Basis man dann ANDERSWO auch gute Vergleiche anstellen kann, kommen dabei mit der Zeit automatisch)
In DIESEM Prozessverlauf hat so ein "Vergleichen" nichts zu suchen (war oben meine Aussage...
Der GImperator hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 18:30
Wenn du dann mal geplant und am laufenden Band besonders knackige, oder dich in Jubelarien versetzend dynamisch-wirkende Fotos machst, ................................................
.... dann denke an jetzt zurück und wisse: mit ner Centurion-FZ (100 - 300) hättest du "diese (so guten wie sie gut sein können) Ergebnisse" einfach nicht so gut hinbekommen, rein technisch bedingt :!: ...... und hole das fette Grinsen nochmal raus
;
.....und mein mir selbst widersprechender Einwurf gleich hinterher, weil ich genau DAS (Vergleichen) an so einer "falschen Stelle" ja- eher als lockerer Li-La-Laune-Spruch gedacht- selbst gemacht hatte! ;)

Ich schaue mir ja auch weiterhin gerne DLSR... oder Vollformat-DSLM....... oder Bridge-Cam Fotografien an. Oder auch Fotoergüsse des spannenden Fuji-Systems und und und.
Zu keinem dieser Momente greife ich dabei aber in die Vergleichsschublade. Vergleiche bemühe ich an anderer Stelle (und separiere das dann damit vom "Prozess Bilder machen und Anschauen".

Ist aber was es ist- eine Art "Philosophie". Eigene Erkenntnisse und Überlegungen, die in eine Haltung einfließen, die wiederum mein Umgehen mit meinem Fotohobby an verschiedenen Stellen bedingen.
Da kanns auch (und tuts auch) etliche ("Philosophien") geben. Für manchen mag es vielleicht sogar für seine eigene Fotografieentwicklung tatsächlich vorteilhaft sein, permanente System-Ergebnis-Vergleiche anzustellen (?!?!?!?!?! - DAVON würde ICH- und ich lese Ronald so, daß es DAS ist, was er unterstützt- aber abraten !)
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Läufer
Beiträge: 172
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 16:53

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von Läufer » Sonntag 7. Juli 2019, 12:33

Hallo Gimpi,

"permanente System-Ergebnis-Vergleiche anzustellen (?!?!?!?!?! - DAVON würde ICH- und ich lese Ronald so, daß es DAS ist, was er unterstützt- aber abraten !)"

definitiv nein. Das meine ich nicht!

"*Man macht Fotos mit der Cam seiner Wahl, weil man das Hobby mag und/oder die Szenen, die Erinnerungen.... so festhalten möchte, daß man sie sich später nochmal gerne anguckt. Man machts NICHT, um seine Fotos mit Fotos anderer Cams zu vergleichen"

Das meine ich. Ich mache Fotos für Erinnerungen und nicht zum Vergleichen!!

"Und wenn man merkt, das eigene Entwicklung und Potentiale und Wünsche nicht mehr mit der eigenen Cam möglich sind *, dann schaut man sich eben nach ner anderen um ;) "

Richtig. Man soll zunächst die Möglichkeiten seiner eigenen Cam ausschöpfen. Erst wenn da nichts mehr drin ist, soll man sich umsehen.

Und ich habe bei meiner Kamera noch viele Möglichkeiten zum Ausprobieren.!!

Gruß
Ronald

tamansari
Beiträge: 783
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Kaufentscheidung bitte Schwarmwissen

Beitrag von tamansari » Sonntag 7. Juli 2019, 12:36

egal was DEINE Camera auch alles haben mag - ich als alter Knipser - der noch selbst in der Dunkelkammer gestanden hat und Bäder geschaukelt hat,
sage DIR alles für die Katz.
Meine guten Colorfilme hatten 25 ASA !! (Versuch mal mit der Einstellung zu arbeiten. Da mußt pushen!! im Labor.)

Letztlich brauchst du für eine gute, oder sogar sehr gute, Aufnahme nix weiter als Scharfstellen, die richte Blende und die richtige Verschlußzeit.
Mit der richtigen Einstellung bewerkstelligst du alles von Nahaufnahme über Portrait bis ww Landschaft.

Wenn du mit diesen paar dingen vertraut bist - kannste den ganzen übrigen schmonzes vergessen.
is eh bloß Marketing.

und das ist nicht nur meine Meinung sondern auch die von Klaus-Peter Kappest. Ein sehr guter Fotograf.
(Am letzten Samstag auf WDR4)
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Antworten