Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Howkin
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 13:52

Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Howkin » Donnerstag 2. April 2020, 14:58

Hallo zusammen,

ich habe von andern Leuten mit der FZ1000 Fotos gesehen, die auch mit Hilfe des erweiterten optischen und dem digital Zoom sehr gut ausgesehen haben. Wenn ich mit dem erweiterten optischen Zoom und dem digital Zoom fotografiere, sehen meine Bilder allerdings sehr verpixelt aus. Woran könnte das liegen?

viele Grüße
Dateianhänge
P1030698.JPG
P1030698.JPG (165.26 KiB) 924 mal betrachtet

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3998
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von cani#68 » Donnerstag 2. April 2020, 15:24

Howkin hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 14:58
ich habe von andern Leuten mit der FZ1000 Fotos gesehen, die auch mit Hilfe des erweiterten optischen und dem digital Zoom sehr gut ausgesehen haben.
Ich nutze ja die FZ1000, dort auch ab und zu den iZoom, aber nie den digitalen Zoom, weil mir da die Qualität nicht mehr ausreicht.
Meinst du mit erweiterten optischen Zoom den iZoom?
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

raimcomputi
Beiträge: 146
Registriert: Samstag 2. April 2016, 18:46
Kontaktdaten:

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von raimcomputi » Donnerstag 2. April 2020, 15:34

Das ist ganz normal. Den erweiterten optischen Zoom kann man brauchen bei der FZ1000. Dann gibt es ja auch noch den iZoom, der auch brauchbar ist. Den Digitalzoom hingegen sollte man niemals verwenden. Da kommt nichts brauchbares raus. Und wenn du dann immer noch nicht auskommst, mußt du halt am PC einen Ausschnitt erstellen. Was anders macht der Digitalzoom ja auch nicht.

Howkin
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 13:52

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Howkin » Samstag 4. April 2020, 08:49

cani#68 hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 15:24
Howkin hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 14:58
ich habe von andern Leuten mit der FZ1000 Fotos gesehen, die auch mit Hilfe des erweiterten optischen und dem digital Zoom sehr gut ausgesehen haben.
Ich nutze ja die FZ1000, dort auch ab und zu den iZoom, aber nie den digitalen Zoom, weil mir da die Qualität nicht mehr ausreicht.
Meinst du mit erweiterten optischen Zoom den iZoom?
Den Izoom hab ich ebenfalls aktiviert, ja

Benutzeravatar
oberbayer
Ehrenmitglied
Beiträge: 8550
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Aichach in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von oberbayer » Samstag 4. April 2020, 08:56

Howkin hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 08:49
cani#68 hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 15:24
Howkin hat geschrieben:
Donnerstag 2. April 2020, 14:58
ich habe von andern Leuten mit der FZ1000 Fotos gesehen, die auch mit Hilfe des erweiterten optischen und dem digital Zoom sehr gut ausgesehen haben.
Ich nutze ja die FZ1000, dort auch ab und zu den iZoom, aber nie den digitalen Zoom, weil mir da die Qualität nicht mehr ausreicht.
Meinst du mit erweiterten optischen Zoom den iZoom?
Den Izoom hab ich ebenfalls aktiviert, ja
Dann lasse mal den iZoom aktiv und deaktiviere den Digitalen Zoom
Gruß aus Bayern, Herbert

G9, GX80, FZ1000, TZ202
Leica 12 f1,4 + 12-60 f2,8-4,0 + 42,5 f1,2 + 200 f2,8 mit TC-1.4 + 100-400 f4,0-6,3 + Pana 35-100 II f2,8 + SMC Pentax-M 50mm f1.4
Nissin i40, Rollei C50i, Zoner Photo Studio X, Samyang 650-1300mm uvm.
mein-flickr

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3998
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von cani#68 » Samstag 4. April 2020, 16:41

oberbayer hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 08:56
Dann lasse mal den iZoom aktiv und deaktiviere den Digitalen Zoom
Ja, das wäre auch mein Tipp... und Bildformat in voller Auflösung egal ob JPG oder RAW
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Howkin
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 13:52

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Howkin » Samstag 4. April 2020, 18:37

OK probiere ich aus. Warum sollte ich die Bildgrösse auf max stellen? Ich hatte bisher S eingestellt. RAW hatte ich anfangs eingestellt und bin dann auf JPG zurück weil ich auch gern den Zoom ausreizen möchte.

Danke für die Hilfe :)

raimcomputi
Beiträge: 146
Registriert: Samstag 2. April 2016, 18:46
Kontaktdaten:

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von raimcomputi » Samstag 4. April 2020, 20:06

Was machst du denn für Bilder, das du den erweiterten optischen Zoom, den iZoom und auch noch den Digitalzoom brauchst? Mein Tip wäre, einfach etwas näher an deine Objekte heranzugehen.

Wenn du die Bildgröße auf S stellst, hast du anstatt 20 Megapixel nur noch fünf Megapixel große Bilder. Dann fährst du den optischen Zoom voll aus, was die Bildqualität schon mal verschlechtert. Dazu der iZoom, der obwohl er sehr gute Arbeit macht, trotzdem nur ein Digitalzoom ist und damit die Bildqualität weiter verschlechtert. Naja, und jetzt nimmst du noch den Digitalzoom, der aus deinem sowieso schon nur fünf Megpixel großem Bild, noch einen Ausschnitt erstellt. Da kann nur Müll dabei herauskommen.

Wenn du wirklich soviel Zoom brauchst, dann hast du die falsche Kamera.

Und ansonsten solltest du dich mal grundsätzlich etwas mit den Grundlagen der Fotografie vertraut machen, damit du auch verstehst, was hier geschrieben wird. Das ist nicht böse oder herablassend gemeint, sondern nur ein guter Rat. Ich bin ja selber Anfänger und weiß, wovon ich spreche. Ohne grundsätzlich zu verstehen, wie eine Kamera funktioniert und welche Parameter es gibt und wie man die sinnvoll einsetzt, kommt man einfach nicht weit.

Ich persönlich nutze die volle Bildauflösung von 20 Megapixel. Dazu den optischen 16 fachen Zoom und bei Bedarf dazu noch den iZoom. Da kommt man auf 800mm Brennweite, was einem 32 fachem Zoom entspricht.

Alternativ könnte man die Bildgröße zB. auf S reduzieren und dafür ausschließlich den optischen Zoom verwenden. Da kommt man dann auch auf eine Brennweite von 800mm. Nutzt man dann zusätzlich den iZoom, kommt man auf 1600mm. Allerdings stellt mich die Qualität dann nicht mehr zufrieden.

Grundsätzlich gilt aber in allen Modi: Finger weg vom Digitalzoom. Das ist nur eine absolute Notlösung, wenn man mal ein Bild unbedingt braucht und die Qualität egal ist.

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8761
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Horka » Samstag 4. April 2020, 20:24

Das ist deutlich und richtig.

Horst
Handliche Kameras

Howkin
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 23. Februar 2020, 13:52

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Howkin » Samstag 4. April 2020, 21:33

raimcomputi hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 20:06
Was machst du denn für Bilder, das du den erweiterten optischen Zoom, den iZoom und auch noch den Digitalzoom brauchst? Mein Tip wäre, einfach etwas näher an deine Objekte heranzugehen.

Wenn du die Bildgröße auf S stellst, hast du anstatt 20 Megapixel nur noch fünf Megapixel große Bilder. Dann fährst du den optischen Zoom voll aus, was die Bildqualität schon mal verschlechtert. Dazu der iZoom, der obwohl er sehr gute Arbeit macht, trotzdem nur ein Digitalzoom ist und damit die Bildqualität weiter verschlechtert. Naja, und jetzt nimmst du noch den Digitalzoom, der aus deinem sowieso schon nur fünf Megpixel großem Bild, noch einen Ausschnitt erstellt. Da kann nur Müll dabei herauskommen.

Wenn du wirklich soviel Zoom brauchst, dann hast du die falsche Kamera.

Und ansonsten solltest du dich mal grundsätzlich etwas mit den Grundlagen der Fotografie vertraut machen, damit du auch verstehst, was hier geschrieben wird. Das ist nicht böse oder herablassend gemeint, sondern nur ein guter Rat. Ich bin ja selber Anfänger und weiß, wovon ich spreche. Ohne grundsätzlich zu verstehen, wie eine Kamera funktioniert und welche Parameter es gibt und wie man die sinnvoll einsetzt, kommt man einfach nicht weit.

Ich persönlich nutze die volle Bildauflösung von 20 Megapixel. Dazu den optischen 16 fachen Zoom und bei Bedarf dazu noch den iZoom. Da kommt man auf 800mm Brennweite, was einem 32 fachem Zoom entspricht.

Alternativ könnte man die Bildgröße zB. auf S reduzieren und dafür ausschließlich den optischen Zoom verwenden. Da kommt man dann auch auf eine Brennweite von 800mm. Nutzt man dann zusätzlich den iZoom, kommt man auf 1600mm. Allerdings stellt mich die Qualität dann nicht mehr zufrieden.

Grundsätzlich gilt aber in allen Modi: Finger weg vom Digitalzoom. Das ist nur eine absolute Notlösung, wenn man mal ein Bild unbedingt braucht und die Qualität egal ist.
Naja ich bin noch ein Neuling in der Fotografie und habe mir um etwas rein zu kommen einige Youtubevideos zur Kamerahandhabung (also meiner FZ1000) angesehen. Ich weiß nicht mehr genau bei welchem Video das war (evtl. bei der Mondfotografie) wurde geraten auf der kleinen (S) Einstellung zu fotografieren. Zuvor hatte ich immer nur RAW Fotos gemacht.

Ich bin dann in meinen Urlaub gestartet habe nur mit der intelligenten Automatik fotografiert. (Ich hab mich leider erst etwas später mit den Details der Kamera befasst und mir Videos dazu angesehen also nach dem Urlaub). Als wir in Spiekeroog die Kegelrobben vom Schiff aus fotografiert haben (Entfernung ca. 300 m) sind die Robben leider nur klein zu sehen (400 mm Brennweiter von der intelligenten Automatik). Ich wollte mich fürs nächste Mal besser vorbereiten und bin so auf die Video gestoßen.

Ich bin für alle Tips dankbar und werde zukünftig auf 20 Mp und ohne digitalen Zomm fotografieren.

Viele Grüße und noch mals Vielen Dank für die Erklärungen.
Dateianhänge
P1020179-001.JPG
P1020179-001.JPG (144.82 KiB) 663 mal betrachtet

Benutzeravatar
oberbayer
Ehrenmitglied
Beiträge: 8550
Registriert: Freitag 2. November 2012, 17:43
Wohnort: Aichach in Bayern
Kontaktdaten:

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von oberbayer » Samstag 4. April 2020, 21:45

Den intelligenten Automatik (iA) Modus würde ich auch nicht benutzen.
Bei dem Modus überlässt du die Entscheidung der Kamera was für dein Motiv eingestellt wird.
Also Fokusfeld, Blende, Zeit und ISO.
Das wären schon mal die wichtigsten Parameter, die der Fotograf bestimmen sollte und nicht die Kamera.
Ich möchte dir zum Kennenlernen der Kamera den Modus P (Programmautomatik) oder A (Blendenpriorität) empfehlen. Hier kannst du sehr viele Parameter selber bestimmen!
Gruß aus Bayern, Herbert

G9, GX80, FZ1000, TZ202
Leica 12 f1,4 + 12-60 f2,8-4,0 + 42,5 f1,2 + 200 f2,8 mit TC-1.4 + 100-400 f4,0-6,3 + Pana 35-100 II f2,8 + SMC Pentax-M 50mm f1.4
Nissin i40, Rollei C50i, Zoner Photo Studio X, Samyang 650-1300mm uvm.
mein-flickr

Benutzeravatar
Anspo
Beiträge: 914
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 06:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Anspo » Samstag 4. April 2020, 21:52

Howkin hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 21:33
Naja ich bin noch ein Neuling in der Fotografie ...
Was ja kein Problem ist, jeder hat mal angefangen. Bei der Fotografie ist es bei mir auch noch nicht so lang her ;)
Howkin hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 21:33
Ich bin dann in meinen Urlaub gestartet habe nur mit der intelligenten Automatik fotografiert...
Wenn Du etwas besser mit der Kamera zurechtkommst, probiere mal den P-Modus. Das ist immer noch eine Automatik aber du kannst sie noch beeinflussen.

Zudem schlage ich Dir vor, auf RAW & Jpeg oder nur RAW einzustellen. Einfach mal austesten. Bei RAW kannst du in einer Nachbearbeitung noch sehr viel aus den Bildern herausholen.

Ups. Herbert war schneller Bild
Gruß vom Leo

G81 & Pana 15/1.7 | 12-60/3,5 | 14-140 II | 100-300 II | Oly 60/2.8 // 45/1.8 | und sonstiges Gedöns Bild
Bin auch bei Flickr

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8761
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Horka » Samstag 4. April 2020, 22:02

Der in intelligente Modus iA wird hier von den Erfahreneren etwas schief angesehen und abgetan.

Zu Unrecht!

Ich empfehle jedem Neuling, der die Grundlagen der Fotografie nicht beherrscht, bei wichtigen Fotos, und das sind Urlaubsfotos, den iA zu benutzen. Mit A oder P und RAW können die Bilder besser werden. Schön. Sie können aber auch missraten. Deswegen Versuche zu Hause bei weniger wichtigen Bilder machen. Und erst im nächsten Urlaub dann auf iA verzichten.

Horst
Handliche Kameras

Rossi2u
Beiträge: 791
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von Rossi2u » Samstag 4. April 2020, 22:26

raimcomputi hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 20:06
Alternativ könnte man die Bildgröße zB. auf S reduzieren und dafür ausschließlich den optischen Zoom verwenden. Da kommt man dann auch auf eine Brennweite von 800mm. Nutzt man dann zusätzlich den iZoom, kommt man auf 1600mm.
:?:
Die FZ1000 nutzt doch auch im Modus S die komplette Fläche des Sensors und kommt so auch hier optisch auf maximal 400 mm - die Maximalbrennweite des Objektivs. Mit iZoom geht's dann auf 800 mm. 1600 mm wäre nochmal ein Crop auf 64-fach (64x25 mm=1600 mm).
Davon steht im Specsheet bei Panasonic nix. Oder addieren sich verlängerter optischer und iZoom?

Wie auch immer: 5 MPix nochmal auf die "doppelte Brennweite" beschneiden - da bleiben 1,25 MPix übrig - wenn dann nochmal der iZoom die "Brennweite verdoppeln" würde, blieben da "satte" 300 KILOpixel übrig - ich kann mir nicht vorstellen, dass Panasonic so eine Funktion freigibt, die so katastrophale Bilder ermöglicht.

Wie auch immer: Das Ergebnis hast Du gesehen.
Ich kenne übrigens keine Anwendung, bei der es wirklich sinnvoll ist, eine kleinere Auflösung zu nutzen. Entweder hast Du da was falsch verstanden, oder da hat jemand ziemlichen Unfug verbreitet.
Pana GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II
Oly E-PL7|45|C-180 1,7x
Fujifilm X10

K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

raimcomputi
Beiträge: 146
Registriert: Samstag 2. April 2016, 18:46
Kontaktdaten:

Re: Fotos mit erweitertem optischen und digitalem Zoom sehr verpixelt

Beitrag von raimcomputi » Samstag 4. April 2020, 22:51

Die FZ1000 nutzt doch auch im Modus S die komplette Fläche des Sensors und kommt so auch hier optisch auf maximal 400 mm - die Maximalbrennweite des Objektivs.
Eben nicht. Es werden nur 5 Megapixel von der Sensormitte ausgelesen. Steht zumindest so in der deutschen Anleitung auf Seite 131. Und dadurch erweitert sich der optische Zoom auf 800mm. Deswegen heißt die Funktion ja auch erweiterter optischer Zoom. Mit iZoom kommt man dann auf 1600mm. Und nimmt man den digitalen Zoom auch noch dazu erreicht man stolze 3200mm Brennweite. Macht aber wie gesagt überhaupt keinen Sinn.

Antworten