FZ 300 Fernauslöser

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Joba62
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 16:51

FZ 300 Fernauslöser

Beitrag von Joba62 » Freitag 23. Februar 2024, 11:40

Hallo,

ich habe die FZ 300 und will diese als Cam für Timelaps beim 3d Druck nutzen. Die Software des 3D Drucker (Neptune4) hat einen entsprechende
Funktion, dass eine Fernauslösung erfolegen kann. Das Objekt fährt in die Mitte, Auslösung Foto, Druck geht weiter etc.)
Eingang beim Drucker ist USB C oder USB A.

Akuell habe ich dieses Fernauslöserteil für den normal Fall:
https://www.amazon.de/dp/B07XYS5LFK?psc ... ct_details

Idee : das Teil besteht aus 2 Teilen (Ausgang Fz 300 / Eingang Tastenauslöser) . jetzt will ich vom Ausgangsteil (Ende Klinkeneingang) hin
zum 3D Drucker. d.h. von Kinke weibl. zu USB A.

Welches Kabel kommt hier in Frage?

Gruss&Danke Joba

schwarzvogel
Ehrenmitglied
Beiträge: 1191
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:33

Re: FZ 300 Fernauslöser

Beitrag von schwarzvogel » Samstag 24. Februar 2024, 10:24

Joba62 hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2024, 11:40
Hallo,

ich habe die FZ 300 und will diese als Cam für Timelaps beim 3d Druck nutzen. Die Software des 3D Drucker (Neptune4) hat einen entsprechende
Funktion, dass eine Fernauslösung erfolegen kann. Das Objekt fährt in die Mitte, Auslösung Foto, Druck geht weiter etc.)
Eingang beim Drucker ist USB C oder USB A.

Akuell habe ich dieses Fernauslöserteil für den normal Fall:
https://www.amazon.de/dp/B07XYS5LFK?psc ... ct_details

Idee : das Teil besteht aus 2 Teilen (Ausgang Fz 300 / Eingang Tastenauslöser) . jetzt will ich vom Ausgangsteil (Ende Klinkeneingang) hin
zum 3D Drucker. d.h. von Kinke weibl. zu USB A.

Welches Kabel kommt hier in Frage?

Gruss&Danke Joba
Meinst Du USB-A /-C E i n g a n g oder A u s g a n g ?? :?
Damit der 3D-Drucker eine Kamera via Fernauslösekabel auslösen kann, braucht er einen entsprechenden AUSGANG.
Nach meinem Wissen kann die FZ300 nicht per USB ausgelöst werden, das können nur die "großen" (neuen) Lumixen.
Für diese gibt es auch eine spezielle Tethering-Software; das wäre dort wohl kein Problem.
Der übliche Fernauslöse-Anschluß aller Lumixen ist ein 4-poliger 2,5mm-Klinkenanschluß, s. Dein Beispiel.
Mir ist kein Adapter (-Kabel) USB-A /-C zu diesem 4-poligen Klinkeneingang einer Lumix bekannt.
Zum Selber-Basteln/-Umbau eines Kabels brauchst Du elektrische Anschlußwerte und die Kontaktbelegung der USB-Seite.
mfG schwarzvogel

Antworten

Zurück zu „Lumix Kompaktkameras der FZ- und TZ-Reihe“