LX100 Sensorstaub

Edelkompakte für Kenner und Könner – hier geht`s um die LX-Reihe.
Antworten
mannel
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 19:34

LX100 Sensorstaub

Beitrag von mannel » Donnerstag 7. Mai 2015, 19:43

Hallo,

nachdem ich heute durch blühende Felder gezogen bin, weißt meine LX100 zwei ab Blende 2,8 sichtbare Flecken auf. Erst habe ich gehofft, dass es ein Rückstand auf dem Objektiv ist - leider nicht der Fall :-(.

Gibt es eine "Geheimfunktion" um den Sensor zu reinigen oder muss ich die Kamera einsenden?

Irgendwie habe ich mit Panasonic Pech. Meine FZ1000 war bei 35mm auf der rechten Seite bereits am Monitor sichtbar unscharf :-(. War sonst eine tolle Kamera!



Gruß
mannel



PS: Zum Glück habe ich noch die Olympus E-M1 mit der ich die blühende Natur fotografieren kann. Aber es war schon toll mit geringem Gewicht unterwegs zu sein!

Benutzeravatar
Nitram
Beiträge: 2355
Registriert: Montag 7. April 2014, 20:16
Wohnort: Nürnberg

Re: LX100 Sensorstaub

Beitrag von Nitram » Donnerstag 7. Mai 2015, 20:10

Hallo Mannel,

erstmal willkommen im Forum. :)

Wegen dem staub im Objektiv könntest du es evtl. erstmal mit der Staubsauger-Methode probieren.
Geh mal bei den TZ/FZ-Modellen rein und gebe in der Suche Staubsauger ein.
Da gibts schon ein paar Threads zu.

In diesem (staubtrockenen ;) ) Sinne
Grüße aus der Noris
Martin

Ein jeder soll nach seiner Facon selig werden (Der Alte Fritz)

TZ71 (Mai 2020), TZ25 (Mai 2013), TZ18 (März 2012), Ixus40 (Feb 2005), Canon Prima Twin S (Juni 1992)
Cullmann 50005 + 50015, Samsonite Trekking Pro DF20

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 9709
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: LX100 Sensorstaub

Beitrag von Horka » Donnerstag 7. Mai 2015, 21:33

Wenn es denn tatsächlich Staub auf dem Sensor ist, ist der Staubsaugertipp nur gut, wenn die Garantiezeit abgelaufen ist. Eine Kamera darf keinen Staub aufnehmen!

Horst
Handliche Kameras

partisan
Beiträge: 3287
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 12:49

Re: LX100 Sensorstaub

Beitrag von partisan » Donnerstag 7. Mai 2015, 21:41

Versuche erst mal Folgendes:

1. Objektiv auf unendlich
2. Kleineste mögliche Blende (größte Blendenzahl) im Modus A fest einstellen
3. Aus ca 50 cm oder ggf. weniger einen weißen PC-Monitor knipsen (z.B. leeres word-Dokument o.Ä.)


==> Dann solltest du sehen, ob es wirklich Staub auf dem Sensor ist.

** mat

ach ja, kleine winzige Flecken sind bei dieser Methode nicht unnormal, wenns zu schlimm ist, siehst du das schon.
Hier in der Großstadt habe ich einen kleinen Kamerareperaturladen (v.a auch analog) der macht das glaube ich für ca 30 Euro.
man kann den Sensor aber auch selber säubern, das war bei mir aber nich nie notwendig, obwohl ich nur primes nutze und dauernd wechsel.
Lumix GM1, Oly OMD 5 II; pan 7-14mm, pan 12-32mm, pan 14mm, Voigtländer 17,5mm, pan 20mm, pan 25mm f 1,4, oly 45mm, pan 100-300mm, oly 300mm f4; Sirui T-025X mit C-10X, Manfrotto 190 CLB, Benro KB-2; PS CS6, LR6, Nik

partisan
Beiträge: 3287
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 12:49

Re: LX100 Sensorstaub

Beitrag von partisan » Donnerstag 7. Mai 2015, 23:05

Sorry bitte oben löschen, du kommst ja garnicht an den Sensor ran ich Depp. :oops:
Lumix GM1, Oly OMD 5 II; pan 7-14mm, pan 12-32mm, pan 14mm, Voigtländer 17,5mm, pan 20mm, pan 25mm f 1,4, oly 45mm, pan 100-300mm, oly 300mm f4; Sirui T-025X mit C-10X, Manfrotto 190 CLB, Benro KB-2; PS CS6, LR6, Nik

BerndP
Beiträge: 3071
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: LX100 Sensorstaub

Beitrag von BerndP » Dienstag 5. Mai 2020, 08:07

Hier gehts zu einem thread, der das Problem auch am Wickel hat, über die LX100 hinaus:

viewtopic.php?f=4&t=39036
Schönen Gruß Bernd
Lumix-Kameras von klein bis groß, P und PL Objektive von 8 - 400, adaptiert Pentax K 50/1.7, 135/3.5. Sony (A700, A58) mit lichtstarken Minolta A Linsen. Analoge Teile im Schrank (RIP).

Antworten

Zurück zu „Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe“