FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Dies und Das zur LX 100

<<

lumix_morten

Benutzeravatar

Beiträge: 22

Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 08:00

Beitrag Dienstag 24. Mai 2016, 13:55

Dies und Das zur LX 100

So ich bins schon wieder, kann die Finger nicht von ihr lassen...also der lx 100 :D Ein paar Fragen und Anmerkungen fallen mir da so ein: Ich fands bei der LX3 immer praktisch wenn ich nur mal gemachte Fotos anschauen wollte durch längeres drücken der Taste für die Fotowiedergabe dies auch tun konnte...bei der LX 100 passiert da gar nix! Ich finde auch nichts in der Anleitung dazu, also wer hat den Megatip welche Tasten ich gleichzeitig für die reine Fotoanzeige drücken muss damit nicht jedesmal das Objektiv rausfährt und wieder reinfährt??? Ja und sonst so, also ich hab mir gleich in der Bucht diese Alugeli bestellt und nen 43er slim-UV Filter und nen Lumix-Deckel in 58 mm mit Innenzusammendrückdingsda..denke so nackich geht gar nicht wie das Objektiv da herkommt, hatte ich auch alles für die LX3. Für meine zarten Hände :P ist der Body doch ein bischen zu kurz, also nicht hoch genug, hab in meinem Kopfkino schon einen Holzblock gebastelt den ich unten so winder-mäßig dranschraube...denke das ganze wird aber an meiner feinmotorig scheitern...aber ihr wisst was ich meine? Achja und Ich hab in der Bucht so ein ulkiges Teil gefunden das man in den Blitzschuh steckt und so einen kleinen Arm raus hat so als Gegendruck beim fotografieren, kennt den jemand? Und noch ein Wort zu den hier im Forum schon angesprochenen ominösen Geräuschen: Also wenns mal ganz ruhig hier ist..also GANZ ruhig...ihr kennt meinen Nachbarn nicht... :D und ich mein Auge am Sucher habe höre ich auch dieses seltsame Geräusch, fast so als ob da ein Miniroboter seinem Hobby nachginge...wirklich sehr merkwürdig, schalte ich den Antiwackeldingsbums aus ist es aber praktisch weg, miniminimal vielleicht noch aber absolut vernachlässigbar, ob da was beim filmen mit drauf käme weiss ich echt noch nicht...so genug gelabert? Janu neue Cam da geht einem schon so manches durch den Kopf...achja wegen Akkus wollt ich noch fragen, das alte Dilemma, die Original sind schweineteuer, die billigen könnten explodieren sagt Pana...was macht ihr bzw. welche habt Ihr als Ersatzakku genommen??? Ok ok ich hör auf...ich bedanke mich für eure unendliche Geduld und soweiter....bis dann! ;)
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 5422

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Dienstag 24. Mai 2016, 17:05

Re: Dies und Das zur LX 100

Die BA behauptet:

●●TZ100/TZ101
Der Wiedergabebildschirm wird angezeigt, wenn die Kamera eingeschaltet wird, während Sie die
Wiedergabetaste drücken.


Das stimmt für andere Lumixe, leider nicht für meine LX101. Ich habe noch keinen Weg gefunden, das Ausfahren des Objektivs zu vermeiden.

Meine Patonas halten nicht so lange wie die originalen, der Preis pro Bild ist aber geringer. Ich nutze den Originalakku als Hauptakku und die Patonas als Reserve.

Zu Deiner Schreibart:

Wenn Du den Text mit Absatz und Leerzeilen gliederst, ist er für unsereins leichter lesbar.

Horst
Handliche Kameras
<<

Christoph O.

Benutzeravatar

Beiträge: 1397

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39

Wohnort: Kassel

Beitrag Dienstag 24. Mai 2016, 19:19

Re: Dies und Das zur LX 100

Hallo Lumix Morten,
Ich besitze auch die LX100 und ähnlich wie Du, hatte ich voher eine LX2. Das Problem, mit dem Betrachtungsmodus nur bei geöffneten Objektiv, ist mir auch schon aufgestoßen.

In meinem Handbuch (Leider nicht das von Frank Späth.Beim Kauf kannte ich dieses Forum noch nicht :roll: .) habe ich auch bisher nur die Möglichkeit gefunden, daß das Objektiv, bei der Bildbetrachtung ausgefahren bleibt und nicht wieder einfährt.
Vielleicht weiß Frank Späth ja Rat?!

Bei den Akkus habe ich, neben dem orginal Akku, einen von Akkuking. Der hat zwar nur 850 Mwh aber kostet nur ca. ein Drittel des Orginals.
Bei der Lx2 hatte ich immer Hähnelakkus benutzt und in den 8 Jahren ist nix explodiert.
Ich habe mir für die LX 100 noch einen Automatikobjektivdeckel (Von JCC, weil da auch ein Filter drunterpasst) und ein Echtglas-Displayschutz angetan. Bei letzterem wird es spannend, wie ich den wieder im Schadensfall runterbekomme, ohne das Display zu beschädigen. 8-)

Das mit den Geräuschen ist mir bisher nicht sonderlich aufgefallen. Ich finde nur das Display wird recht warm, wenn es länger in betrieb ist. Das war auch schon so als kein Displayschutz drauf war.

Grüße

Christoph
Grüße

Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

FZ1000, Nikon No.6T, Canon 500D, Raynox DCR-150 + 250 + 2025, Für Makro umgebauter Krokus Reproständer, Gitzo G2220 mit 3Wegeneiger
<<

lumix_morten

Benutzeravatar

Beiträge: 22

Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 08:00

Beitrag Mittwoch 25. Mai 2016, 15:24

Re: Dies und Das zur LX 100

Ja hallo Horst und Christoph, vielen Dank für Eure Anmerkungen und Tips! >Leerzeile> ;)

Heute schon kamen das UV-Schutzfilter und die Geli, beides von JJC.

Gleich Testaufnahmen gemacht, sehe keinerlei Vignetierungen, was ja sehr positiv ist.

Beides wirkt sehr wertig verarbeitet wodurch es sehr gut zum Gesamteindruck der Kamera passt, sieht richtig gut aus finde ich.

Ich denke ich nehm auch wieder einen Fremdakku mir ist auch noch nie was passiert.

So nun beende ich diesen nüchternen Kommentar und wünsche Allen ein schönes langes Wochenende!!! :)
<<

DivisionBell

Beiträge: 86

Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 22:01

Wohnort: Kiel

Beitrag Donnerstag 26. Mai 2016, 23:28

Re: Dies und Das zur LX 100

Hallo lumix_morten,

ich benutze auch schon einige Jahre Patona Akkus. Schon zu Nikon-Zeiten und jetzt zu Lumix-Zeiten. Ich bin bis heute recht zufrieden mit den Dingern.

Sie haben zwar nicht die Leistung des Originals, aber sie funktionieren, explodieren nicht und das Preisleistungsverhältnis stimmt.

Ich habe mir für meine LX100 die hier bestellt:

https://www.amazon.de/Bundlestar-Ladege ... =dmw+blg10" onclick="window.open(this.href);return false;

Das Ladegerät ist auch sehr praktisch.

Grüße Ulf
Beste Grüße
Ulf


FZ , LX, LF, HC-V757, ZPS 18 Pro, Magix Video Deluxe, Rollei Stative und diverses Zeuch
Nikon D 7000 + Linsen
<<

lumix_morten

Benutzeravatar

Beiträge: 22

Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 08:00

Beitrag Freitag 27. Mai 2016, 12:04

Re: Dies und Das zur LX 100

Hallo Ulf,

vielen Dank für deinen Tip! Ich denke auch ein original Akku muss es nicht sein, zumal der günstigste den ich gefunden habe 50 Euros kostet, das ja mal das mehr als fünffache als die

so allgemein angebotenen.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

Martin ;)
<<

lumix_morten

Benutzeravatar

Beiträge: 22

Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 08:00

Beitrag Freitag 27. Mai 2016, 21:49

ISO auf 100

Sorry das ich hier Selbstgespräche..hm neee das ist ja dann Selbstgeschreibe :D naja egal jedenfallssssss hab ich gelesen das ISO 100 doch geht und finde so in den dunklen Ecken rauschts doch etwas weniger...und weniger Rausch ist doch gut oder??? Wie nicht gut??? Es soll rauschen? Rauschende Feste und so? ok ok schnell wieder auf 25tausend weissichwas stellen ...oh Mist nu hab ich auch den Leerzeilenerlass missachtet....sorrryyyyy und gute Nacht!

Zurück zu Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 3 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum