FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Koppler für LX100

<<

Christoph O.

Benutzeravatar

Beiträge: 1337

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39

Wohnort: Kassel

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 20:04

Koppler für LX100

Hallo Leute,
ich wollte mir so ein Gerät zulegen, damit ich bei längeren Stacks nicht ausgebremst werde.
https://www.amazon.de/KAMERA-NETZTEIL-LADEGER%C3%84T-Panasonic-DMW-DCC11E-DMW-BLG10E/dp/B016H84HLQ/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1467312832&sr=8-3&keywords=DMW-DCC11

Jetzt meine Frage:
Bitte taugen diese Noname Koppler was oder gibt es das als orginal Teil, für die LX100, von Panasonic?

Vielen Dank im voraus!
Grüße

Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

FZ1000, Nikon No.6T, Canon 500D, Raynox DCR-150 + 250 + 2025, Für Makro umgebauter Krokus Reproständer, Gitzo G2220 mit 3Wegeneiger
<<

Sennheiser

Benutzeravatar

Beiträge: 2672

Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57

Wohnort: Remscheid

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 21:42

Re: Koppler für LX100

Hallo Christoph,

Die Haltbarkeit dieser Teile scheint Glückssache zu sein.
Ich habe mal vergessen eins abzuschalten was dann am nächsten Tag seinen Geist aufgab und mußte ein Neues ordern was jetzt wohl länger hält.

Ist mir übrigens gestern auch passiert das ich nicht auf den Akku geschaut hatte und dadurch das Stacken unterbrechen mußte.
So ein Netzteil ist also für diese Art der Fotografie schon zweckmäßig.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe 2017
meine Fotos
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 5296

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 21:45

Re: Koppler für LX100

Wenn ich so ein Ding gelegentlich brauchte, würde ich den Nachbau-Kauf riskieren. Bei häufigem Gebrauch das Original. Man kann damit nicht viel falsch machen. Ich sehe die einzige Gefahr in der Erwärmung des kleinen Gerätes, wenn es nicht sorgfältig konstruiert ist. Mit möglichen Folgen, die Rolf beschrieben hat.

Auf der Amazon-Seite hast Du alle Pana-Typen aufgelistet, nach denen Du suchen kannst.

Horst
Handliche Kameras
<<

Christoph O.

Benutzeravatar

Beiträge: 1337

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39

Wohnort: Kassel

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 21:59

Re: Koppler für LX100

Vielen Dank euch beiden.

Die Haltbarkeit dieser Teile scheint Glückssache zu sein.


Also muss man die Wärmeentwicklung im Auge behalten.


Auf der Amazon-Seite hast Du alle Pana-Typen aufgelistet, nach denen Du suchen kannst.


Leider sind da nur die Akkutypen aufgelistet, aber keine Koppler.
Anscheinend gibt es (noch) kein Orginal für die LX100, also muss es erstmal ein Noname-Teil tun.
Grüße

Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

FZ1000, Nikon No.6T, Canon 500D, Raynox DCR-150 + 250 + 2025, Für Makro umgebauter Krokus Reproständer, Gitzo G2220 mit 3Wegeneiger
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3399

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 22:14

Re: Koppler für LX100

Moin Christoph,

Koppler ist nicht unbedingt der passende Name für diese Kamera-Netztel-Ladegeräte, manchmal auch Kuppler oder Coupler genannnt. Unter diesen Begriffen wirst Du hier in der Forumssuche vielleicht eher fündig.

Ich habe mir vor mehr ais drei Jahren mal so ein Teil für meine GH2 gekauft. Funktioniert und funktioniert immer noch. Ich habe mein Teil auch mal hier im Forum empfohlen.
Leider hat sich erst im Nachhinein herausgestellt, dass (wohl aufgrund eines eingesparten Kondensators) das Auslösen mit dem Touch-Pad nicht funktioniert, so lange das Netzteil angeschlossen ist.

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Pana 2,8 35-100 mm, Oly 1,8/45mm, Oly 1,8/75mm, Oly 2,8/12-40 mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

Sennheiser

Benutzeravatar

Beiträge: 2672

Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57

Wohnort: Remscheid

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 22:55

Re: Koppler für LX100

Horka hat geschrieben:Wenn ich so ein Ding gelegentlich brauchte, würde ich den Nachbau-Kauf riskieren. Bei häufigem Gebrauch das Original. Man kann damit nicht viel falsch machen. Ich sehe die einzige Gefahr in der Erwärmung des kleinen Gerätes, wenn es nicht sorgfältig konstruiert ist. Mit möglichen Folgen, die Rolf beschrieben hat....


Ja, je nachdem wo diese Teile gefrickelt werden entspricht das Ergebnis nicht unbedingt den europäischen Normen.
Ich hatte da eher Glück das es nur seinen Dienst aufgab.
Im Prinzip können solche Dinger aber auch einen Brand auslösen...
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe 2017
meine Fotos
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 5296

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 22:56

Re: Koppler für LX100

Christoph O. hat geschrieben:Leider sind da nur die Akkutypen aufgelistet, aber keine Koppler.

Ich habe den ersten der angeführten Geräte in Google gesucht und dort wird ein Koppler angezeigt.

Heute früh gucke ich genauer.

Horst
Handliche Kameras
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 5296

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 22:58

Re: Koppler für LX100

Sennheiser hat geschrieben:Im Prinzip können solche Dinger aber auch einen Brand auslösen...

Hast Du Erfahrung damit, werden die Nachbauten so heiß, dass man sie nicht mehr anfassen kann und sich und die Umgebung entzünden können?

Horst
Handliche Kameras
<<

Sennheiser

Benutzeravatar

Beiträge: 2672

Registriert: Montag 19. Mai 2014, 19:57

Wohnort: Remscheid

Beitrag Donnerstag 30. Juni 2016, 23:09

Re: Koppler für LX100

Nein, heiß werden diese Teile wohl nicht.
Aber was sich im Inneren abspielt bei Kurzschlüssen kann man ja kaum vorhersagen.
Wohnungsbrände durch Defekte in Netzteilen und/oder Ladegeräten soll es schon gegeben haben.
Gruß Rolf

FZ300 - FZ1000 - Raynox DCR-150 + 250 - Canon 500D - Photoshop - Zerene Stacker - Magix Video deluxe 2017
meine Fotos
<<

Christoph O.

Benutzeravatar

Beiträge: 1337

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39

Wohnort: Kassel

Beitrag Freitag 1. Juli 2016, 07:52

Re: Koppler für LX100

Hallo Horst,
das
Ich habe den ersten der angeführten Geräte in Google gesucht und dort wird ein Koppler angezeigt.

stimmt, aber für mich wäre die letzte Position in der Liste der passende. Wenn man danach sucht, werden einem nur Akkus angezeigt.

Wegen der Wärmeentwicklung mache ich mir keinen Kopf wegen einem Wohnungsbrand, da ich so ein Teil nie für längere Zeit unbeaufsichtigt oder gar über Nacht angeschlossen lassen würde. Sorgen mache ich mir, ob die Wärme ausreicht um die Kamera zu schädigen oder Spannungsspitzen die Elektronik schrotten.

Aufgefallen ist mir noch, daß der normale Akku 7,4 Volt hat und beim Kuppler immer die Rede von 8,4 Volt ist. Könnte das für Probleme sorgen?
Grüße

Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

FZ1000, Nikon No.6T, Canon 500D, Raynox DCR-150 + 250 + 2025, Für Makro umgebauter Krokus Reproständer, Gitzo G2220 mit 3Wegeneiger
<<

Wolfgang B.

Benutzeravatar

Beiträge: 3399

Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00

Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal

Beitrag Freitag 1. Juli 2016, 08:16

Re: Koppler für LX100

Moin Christoph,

wir führen hier eine Diskussion, die hier genau so schon ein paar mal gelaufen ist, nur nicht unter dem Begriff Koppler und nicht bezogen auf auf die LX100.

Genau das hatte ich Dir aber schon geschrieben. Ich hatte Dir auch geschrieben, dass dieses Gerät - falls sich im Innenleben nichts geändert hat - wegen eines nicht verbauten Kondensators wahrscheinlich die Auslösefunktion eines Touchpads behindert.

Ansonsten hat ein Netzteil immer eine höhere Ausgangsspannung als der Akku/Batterie, der durch das Netzteil ersetzt wird. Ein Netzteil geht in der Regel unter Last auch schneller in die Knie als ein Akku/Batterie, die beachtliche Stromstäreken erreichen kann.

Das Grundprinzip dieser Lade-/Netzteile ist so gut wie immer das selbe. Der eigentliche Spannungswandler in seinem rundlichen Gehäuse scheint für etliche Kameratypen der gleiche zu sein und hat ein CE-Zeichen (ob zu Recht oder nicht, weiß ich nicht).
Per Steckverbindung wird daran ein Akku-Dummy angeschlossen, der die Bauform des entsprechenden Originalakkus hat. Das ist aber nur ein Dummy mit Kontakten. Da ist nichts drin. Da kann also auch nix heiß werden, egal wie hoch die Spannung des Netzteils ist. Selbst wenn da 220 V auf dem Dummy lägen, dann ginge Deine Kamera schneller kaputt als dass der Dummy sich auch nur ein bisschen erwärmen könnte.

Mein Netzteil sieht genau so aus, nur der Dummy ist logischerweise ein anderer:

https://www.amazon.de/gp/product/B0076Y5D8M/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1


Edit: Hier gings schon mal um die 8,4 Volt und um hochgezogene Fußnägel ;)

http://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=3&t=28619&hilit=netzteil&start=600
G70, G81, Pana 7-14mm, Pana 2,8/12-35mm, Pana 2,8 35-100 mm, Oly 1,8/45mm, Oly 1,8/75mm, Oly 2,8/12-40 mm, Sigma 2,8/60mm, Pana 14-140, Pana 100-300

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
<<

Christoph O.

Benutzeravatar

Beiträge: 1337

Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39

Wohnort: Kassel

Beitrag Freitag 1. Juli 2016, 13:36

Re: Koppler für LX100

Vielen Dank Wolfgang, jetzt sehe ich klarer.
Das mit dem Dummy hatte ich mir schon so gedacht.
Ich werde es einfach mal ausprobieren.
Grüße

Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

FZ1000, Nikon No.6T, Canon 500D, Raynox DCR-150 + 250 + 2025, Für Makro umgebauter Krokus Reproständer, Gitzo G2220 mit 3Wegeneiger
<<

CharlyII

Beiträge: 4

Registriert: Samstag 14. November 2015, 13:29

Beitrag Sonntag 22. Januar 2017, 13:13

Re: Koppler für LX100

Hallo Zusammen,

ich suche ebenfalls nach einer externen Stromversorgung für lange Zeitraffer mit vielen Einzelbildern und musste leider feststellen, dass ein reiner Akku-Dummy nicht ausreicht.
Wie andernorts zu lesen, verhindert Panasonic (primär) die Verwendung von Fremdakkus mittels eines ID chips in den eigenen Akkus.
So auch bei der LX100, habe ein externes Netzteil direkt an die Akku Kontakte angeschlossen, es kommt lediglich die Meldung "dieser Akku kann nicht verwendet werden" und die Kamera geht aus.
Man braucht also einen Dummy mit diesem Chip drin.

Leider ist weder in der Bedienungsanleitung noch auf der Homepage und auch nicht im Buch von Frank Späth irgendein offizieller Typ des DC Koppler/Kuppler/Coupler für die LX100 angegeben.
Dem Buch ist das Thema externe Stromversorgung nicht mal eine Erwähnung wert (Praxisratgeber???).
Auf der Pana HP gibt es nur Koppler für die G-Modelle, bei der LX100 sucht man vergeblich.

Folglich gibt es offenbar keinen DC-Kuppler von Panasonic für die LX100!?
Das würde aber bedeuten, dass seitens des Herstellers die LX 100 überhaupt nicht mit externer Stromquelle betrieben werden kann!

Ich kann es nicht glauben, bei einer Kamera, die auf der HP mit einem UVP von 700 Euro angepriesen wird; ist das wirklich wahr???
Sollte das der Grund sein, warum in dem Buch gar nichts zu dem Thema steht, weil es einfach zu peinlich wäre?

Was nun? Den China Schrott von Amazon kaufen, dessen CE Zeichen schon beim ersten Hinsehen als Fälschung auffällt?
Falls es gar nicht anders geht - funktioniert das Teil denn wenigstens mit der LX100, kann die Zwangshürde von Pana also austricksen?

Danke für Euer Feedback

Charly
<<

zenoheld

Beiträge: 27

Registriert: Montag 9. März 2015, 17:42

Beitrag Sonntag 22. Januar 2017, 15:18

Re: Koppler für LX100

Hallo,

diesen Koppler original von Panasonic (DMW-DCC11) gibt es derzeit in der Bucht (.com) für ca. 19 Dollar + Versand (ca. 11 $ nach DE).

Vielleicht hilft das weiter.

Dietmar
<<

CharlyII

Beiträge: 4

Registriert: Samstag 14. November 2015, 13:29

Beitrag Montag 23. Januar 2017, 19:58

Re: Koppler für LX100

Hallo,

zunächst wird der DMW-DCC11 Adapter auf der Pana HP (soweit ich sehen kann) nicht für die LX-100 angegeben.
Die Form des Kopplers sieht dem LX-100 Akku in der Tat sehr ähnlich.
Allerdings sieht es auf dem Bild zumindest so aus, als seien die beiden mittleren Kontakte nicht belegt.
Ich hätte vermutet, dass über diese Kontakte der Chip angesprochen wird, dann dürfte dieser Koppler in der LX-100 eher nicht funktionieren.

Könnte, hätte, alles nix Gescheites, nur Annahmen.

Hat denn nicht irgendwer seine LX-100 mal konkret mit einem externen Netzteil betrieben?
Wäre sehr hilfreich zu wissen dass und was genau funktioniert.

Grüße

Charly

Zurück zu Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum