FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

<<

zawiro

Benutzeravatar

Beiträge: 1051

Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33

Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Beitrag Sonntag 12. Februar 2017, 17:54

LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

Hallo liebe LX100 User,

habe mir als Ersatz für meine LF1 eine gebrauchte, aber absolut neuwertige LX100 angeschafft.

Bin zunächst schon mal tief beeindruckt über die Ausstattung der Kamera und ihre Möglichkeiten Da ich dazu auch das Buch von Frank Späth erhalten habe, werde ich in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten gut beschäftigt sein, die LX100 genauer kennen zu lernen.

Da sind jetzt erst einmal zwei Fragen aufgetaucht:

1. Welche Speicherkarte empfiehlt sich bei meinen Anwendungen? Ich beabsichtige, nur Fotos und K4 Fotos aufzunehmen, keine normalen Videos. Die Bedienungsanleitung zum Aufnehmen von 4K-Videos, aus denen ich Fotos erstellen möchte, sagt UHS Speed Class 3 ist gefordert. Braucht man die wirklich für meine Bedürfnisse?
Reicht dafür ev. auch eine SDHC 8GB Class 10?
Oder eine SanDisk SDSDUN-008G-G46 Ultra SDHC bis zu 40 MB/Sek, Class 10 (Preis ca. 6-7 EUR),
oder eine SanDisk Extreme 16 GB SDHC Speicherkarte bis zu 90 MB/Sek, Class 10, U3 (Preis ca. 10 EUR)?
Hat jemand noch andere Empfehlungen?

Ich verwende aus bekannten Gründen immer gerne mehrere kleine Speicherkarten als nur eine große.

2. Welches Zweitakku-Fabrikat ist empfehlenswert (das Original ist ja richtig teuer!)? Ich habe mit meinen anderen Kameras bisher ausnahmslos gute Erfahrungen mit Fremdfabrikaten gemacht. Bei meiner Suche ist mir aufgefallen, dass der Pana-Serien-Akku 1025 mAh Kapazität hat, die meisten Fremdfabrikate nur +/- 850 mAh haben. Ist das von großem Nachteil?
Kann mir jemand aus eigener Erfahrung einen Tipp geben?

Ich habe über die Suchfunktion schon verschiedene Beiträge zu diesen beiden Themen gefunden, allerdings das Meiste schon ein bisschen älter. Und nicht immer, bezogen auf meine Kamera, wirklich weiterführend. Deshalb wende ich mich an LX100-User, die entsprechende Erfahrung sammeln konnten und mir vielleicht etwas auf die Sprünge helfen können.

Vielen Dank schon mal im Voraus!
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Minolta 5omm 1,7, Lumix LX100
Bearbeitung: Picasa 3, Faststone, Photomatix Pro.
<<

DocMo

Beiträge: 4

Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 13:49

Beitrag Donnerstag 16. Februar 2017, 14:24

Re: LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

Wir haben uns einen von PATONA zugelegt für ca 10 - 12 €.
Man merkt schon, dass er etwas kürzer als der Original hält. Allerdings muss man schon sehr sehr sportlich unterwegs sein um beide innerhalb eines Tages platt zu bekommen.
<<

Easy

Benutzeravatar

Beiträge: 580

Registriert: Samstag 22. Dezember 2012, 15:08

Beitrag Samstag 18. Februar 2017, 15:23

Re: LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

Hallo Wilfried,

zum Einsatz in der 100 kann ich zwar direkt nichts sagen, da es aber Peripherie betrifft, ein paar kleine Anmerkungen.

Persönlich kann ich gerade die Patona-Akkus nicht empfehlen.
Trotz seltenen Einsatzes sind bei mir zwei Stück nach ca. jeweils 20 Ladezyklen komplett unbrauchbar. Einschalten geht noch, dann Akku leer.
Ich habe daher nur noch Original-Akkus, den Preis finde ich im Vergleich gerechtfertigt.

Zum Thema Speicherkarten habe ich etwas im GX-thread geschrieben.
In der LX 7 habe ich eine Sandisk Extreme SDXC 64GB UHS I laufen. MIt dieser war die Aufnahme in quasi 4K kein Problem (Softwaremanipulation der LX).
Geschwindigkeit ausreichend. Ich persönlich habe gerade mit Blick auf den Speicherbedarf beim Filmen mich für die große Karte entschieden, als Reserve immer eine 32GB gleichen Types dabei.
Bei 4k-Aufnahmen wirst Du kaum 10 Min auf eine 8GB-Karte speichern können.
Reicht Dir das?

Grüße
Zuerst - DMC-LX 2 -> vergessen in einer LH-A380
Danach - DMC-LX 5 -> "versenkt" auf La Graciosa
Jetzt - DMC-LX 7 -> es gibt sie noch = HURRA!!!
..volle Kanne bei https://www.flickr.com/photos/holgileinchen/
<<

zawiro

Benutzeravatar

Beiträge: 1051

Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33

Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Beitrag Samstag 18. Februar 2017, 16:35

Re: LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

DocMo und Easy, vielen Dank für Eure Anregungen.

Habe mir dank eigener positiver Erfahrungen als Zweitakku doch einen Patona (12.-EUR) gekauft. Er wird nur selten zum Einsatz kommen, da ich meistens mit dem immer frisch geladenen ( ;)) Originalakku auskomme. Ich denke, da ist das Risiko mit dem Patona überschaubar.

Als Speicherkarte habe ich mir die SanDisk Extreme 16 GB Class 10 U3 (13.-EUR) besorgt. Ich denke mal, dass sie für meine bereits beschriebenen relativ bescheidenen Anforderungen zunächst ausreichen wird. Videos größerer Art habe ich ja nicht vor. Da sind auch hier die Kosten überschaubar geblieben, aufrüsten kann ich bei wachsenden Ansprüchen immer noch ;) . Die 8GB-Karte wird nur Ersatz sein, und da in erster Linie für Standbilder sein, und das tut sie ja allemal.

jetzt geht es für mich erstmal darum, Schritt für Schritt die Kamera kennenzulernen.
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Minolta 5omm 1,7, Lumix LX100
Bearbeitung: Picasa 3, Faststone, Photomatix Pro.
<<

El_Capitan

Beiträge: 164

Registriert: Freitag 24. April 2015, 07:22

Beitrag Dienstag 21. Februar 2017, 21:03

Re: LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

Ich würde jeweils mit dem Patona starten und erst nach dessen Entleerung den originalen Akku einsetzen. Wenn der Patona tatsächlich schwächeln sollte, dann hat man eine solide Alternative dabei. Umgekehrt wäre es fatal: Der originale Akku leer und der Patona liefert zu wenig. Nach ein paar Nutzungszyklen hat man dann Erfahrungen mit dem Patona Akku (ohne zu leiden...)
Beste Grüße

Claas-Hinrich
<<

zawiro

Benutzeravatar

Beiträge: 1051

Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33

Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Beitrag Donnerstag 23. Februar 2017, 09:19

Re: LX100, welche Speicherkarte, welchen Zweitakku?

Hallo Claas-Hinrich,

ein Tipp aus der Praxis, über den ich gerne nachdenken werde. Vielen Dank!
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Minolta 5omm 1,7, Lumix LX100
Bearbeitung: Picasa 3, Faststone, Photomatix Pro.

Zurück zu Lumix Kompaktkameras der LX- und LF-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum