LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Edelkompakte für Kenner und Könner – hier geht`s um die LX-Reihe.
Antworten
Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1292
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Beitrag von zawiro » Freitag 14. April 2017, 21:37

Kann mir bitte jemand einen Rat geben, wie ich einen möglichen Garantiefall bei meiner LX100 am besten/schnellstens angehe?

Die Hersteller-Garantie läuft lt. Barverkaufsrechnung mit Kassenbon von Saturn vom 20.04.2015, also in wenigen Tagen ab, Blanko-Garantiekarte ist vorhanden (wird ja beim Kauf in den seltensten Fällen vom Verkäufer ausgefüllt und dem Kunden überlassen), die Voraussetzungen lt. Pana-Garantiebedingungen für Deutschland sind also gegeben.

Ist es sinnvoll, erst zu Saturn zu gehen ((75 km Anfahrt, kostet mich einen halben Tag) oder besser gleich den Panasonic Service Rendsburg zu kontaktieren? Die Zeit drängt, ich habe durch Ostern nur noch 2 Tage Zeit bis zum Ablauf der Garantiefrist. Nimmt der Service in Rendsburg in einem solchen Fall den Vorgang überhaupt an oder erwarten die, dass man sich erst mit dem Händler ins Benehmen setzt?

Hat jemand in ähnlicher Situation Erfahrungen gesammelt und kann mir ggf. einen Tipp geben?
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix TZ91, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4137
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Beitrag von HUH » Freitag 14. April 2017, 22:05

Du kannst direkt Rendsburg kontaktieren.
Die lassen das Gerät auch abholen.
Gruß Ulrich

G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1292
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Beitrag von zawiro » Samstag 15. April 2017, 07:08

Hi Ulrich,

vielen Dank für Deine rasche Rückmeldung. Ich denke, dass ich diesen Weg mit dem Pickup-Service einschlagen werde, da kann ich mir die Fahrt zum Saturn sparen.

Ich habe mich mittlerweile mit diesem Thema etwas intensiver befasst (Internet) und dabei festgestellt, dass es in Deutschland neben Rendsburg ein weiteres authorisiertes Pana-Service-Center in Reutlingen gibt. Die Homepage dieses Centers ist sehr informativ, was die exakte Vorgehensweise im Garantiefall anbelangt (z.B. was alles mitgeschickt werden soll, Zubehör nur bezogen auf den Schadensfall, ev. Speicherkarte mit Bildern, die das reklamierte Problem zeigen, Formular zur Fehlerbeschreibung usw., den Pickup-Service bieten sie auch an). Diese Angaben gibt es beim Rendsburger leider nicht, da ist die Homepage etwas dürftig.

Hat jemand mit dem Reutlinger Center schon Erfahrung sammeln können? Das Rendsburger wird ja hier im Forum sehr gelobt, ist aber samstags nicht erreichbar.
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix TZ91, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
Dietz
Ehrenmitglied
Beiträge: 7415
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 17:24
Wohnort: Ruhrpott

Re: LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Beitrag von Dietz » Samstag 15. April 2017, 07:16

Hi Wilfried,
wenn es um die Schärfe geht, kann ich dir leider nicht viel Mut machen.
Ich hatte meine LX100 seiner Zeit auch zur Reparatur eingeschickt.
Laut Panasonic Service wurde das Objektiv justiert und weitere Arbeiten durchgeführt.
Geändert hatte das an dem eigentlichen Problem aber leider nichts.
Ich befürchte das ist ein Problem des Sensors in Zusammenarbeit mit dem Objektiv.
Was dafür spricht ist auch, das Panasonic in 2 1/2 Jahren kein Firmwareupdate für die Kamera heraus gebracht hat.

Viele Grüße
Dietz


Einzige Ursache für die globale Erwärmung ist die sinkende Zahl von Piraten seit Beginn des 19. Jahrhunderts. ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegende ... emp-de.svg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1292
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: LX100 Garantiefall, wie am besten angehen?

Beitrag von zawiro » Samstag 15. April 2017, 14:07

Dietz hat geschrieben:Hi Wilfried,
wenn es um die Schärfe geht, kann ich dir leider nicht viel Mut machen.
Ich hatte meine LX100 seiner Zeit auch zur Reparatur eingeschickt.
Laut Panasonic Service wurde das Objektiv justiert und weitere Arbeiten durchgeführt.
Geändert hatte das an dem eigentlichen Problem aber leider nichts.
Ich befürchte das ist ein Problem des Sensors in Zusammenarbeit mit dem Objektiv.
Was dafür spricht ist auch, das Panasonic in 2 1/2 Jahren kein Firmwareupdate für die Kamera heraus gebracht hat.
Servus Dietz,

das klingt ja gar nicht gut! Da ich eigentlich ein "JPGger" bin, enttäuscht mich die Qualität schon sehr! Es ist jetzt meine 8. Lumix, keine war bisher im AF-Modus so schlecht. Manuell geht es ja, aber ich habe mir die LX100 wegen ihrer Schnelligkeit, vor allem aber auch wegen ihrem klasse Sucher und der eigentlich zu erwartenden Bildqualität für meine Bergtouren angeschafft. Und da sollte der AF einfach funktionieren! Sie dient als Ersatz für die LF1, die mir letztlich doch ein bisschen zu klein für meine Zwecke war, mit der ich allerdings solche Probleme nicht hatte. Ich habe sie gebraucht, aber in neuwertigen Zustand mit nur ca. 1000 Auslösungen gekauft.

Ich habe jetz einfach mal den Panasonic-Service Reutlingen eingeschaltet (Pickup-Service), mal sehen, was dabei heraus kommt, vielleicht gibt es doch eine Verbesserungsmöglichkeit. Es gibt ja offensichtlich auch hier im Forum LX100-Benutzer, die scheinbar ganz zufrieden sind.

Na ja, jetzt "schleppe" ich halt die G5 mit zwei Linsen wieder mit.

Frohe Ostern und...
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix TZ91, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Antworten