Aufnahme in internen Speicher

FT, FX, FS... Hier gibt`s Fragen und Antworten
Wolli
Beiträge: 4
Registriert: Montag 28. September 2015, 14:39

Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Wolli » Dienstag 29. November 2016, 17:00

Hallo,
habe gerade meine Panasonic LUMIX DMC-TZ61EG-K ausgepackt, Akku geladen und eingeschaltet.
Dann kam die Meldung:
Bild wird in internem Speicher abgelegt
Danach die Meldung:
Interner Speicher voll

Auch wenn ich "alle" nicht vorhandenen Bilder lösche kommt die selbe Meldung, und ich kann nicht fotografieren.

Die Hotline sagte nun, diese Kamera würde nur mit SD-Karte funktionieren!
Aber das kann ja wohl nicht wahr sein!
Sonst würden doch nicht die obigen Meldungen kommen. Und bisher habe ich noch keine Kamera erlebt, für die erst eine SD-Karte angeschafft werden müsste!

Was haltet Ihr davon?

Gruß
Wolli

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von jessig1 » Dienstag 29. November 2016, 17:12

Die TZ 61 hat einen riesigen internen Speicher von voluminösen 12MB.

Den hätte Panasonic auch weglassen können, da er wohl nicht mal ein bild speichern kann, das mit der größtmöglichen Auflösung/Qualität aufgenommen wurde.

Also: Speicherkarte kaufen - oder niedrigst mögliche Auflösung/Qualität einstellen, was zu schlechten bildern führt, außer du willst deine Bilder nur auf einem Smarthphone anschauen.

Und Kameras ohne internen Speicher sind wohl weiter verbreitet als solche mit.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4675
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von HUH » Dienstag 29. November 2016, 22:09

Meine G3 hat keinen Speicher.
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Valentino

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Valentino » Dienstag 29. November 2016, 22:29

Wolli hat geschrieben: Die Hotline sagte nun, diese Kamera würde nur mit SD-Karte funktionieren!
Warum steckst Du dann keine SD Karte in den Slot? Wo ist Dein Problem?

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3983
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Wolfgang B. » Dienstag 29. November 2016, 22:51

Mmmmh, irgend etwas verstehe ich hier nicht oder ich steh' auf dem Schlauch.

Ich habe noch nie von einer Kamera gehört, die ohne SD-Speicherkarte funktioniert.

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9002
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Binärius » Dienstag 29. November 2016, 23:00

TZ und FZ schon. :D
Aber nur ein RAW, maximal ein paar JPG.
Es gibt bei denen halt einen mini internen Speicher.
Übrigens eines meiner wichtigsten Fotos ist im internen Speicher meiner FZ38 abgelegt worden.
Ich hatte die SD-Karte zuhause im Rechner vergessen.
Also sage keiner das wäre unsinnig. ;)
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Konrad-99

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Konrad-99 » Dienstag 29. November 2016, 23:14

TZ61 ohne Karte

Interner Speicher:
Qualität FEIN:
Bildgröße
18M = 1Bild
12M = 1Bild
08M = 2Bilder
05M = 3Bilder
03M = 4Bilder
0,3M = 69Bilder

Qualität STANDARD
Bildgröße
18M = 2Bilder
12M = 3Bilder
08M = 4Bilder
05M = 7Bilder
03M = 10Bilder
0,3M = 119Bilder

Bei RAW Aufname ist der Speicher viel zu klein.

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3983
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Wolfgang B. » Mittwoch 30. November 2016, 00:01

Ok, da bin ich wieder etwas schlauer geworden. Einige Minicams haben also einen eingebauten Minispeicher, brauchen aber letzendlich auch eine SD-Karte.

SD-Karten vergesse ich übrigens gerne. Meist, weil sie noch im Rechner stecken. - Aber deshalb geh' ich nie ohne meine Zweitkarte, die sich immer in meinem Portemonnaie befindet. ;) :D

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Wolli
Beiträge: 4
Registriert: Montag 28. September 2015, 14:39

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Wolli » Mittwoch 30. November 2016, 11:45

Ich frage mich, wie man eine Kamera anbieten kann, die nicht einsatzbereit ist, wenn man nicht zuerst eine SD-Karte kauft.
(eine Waschmaschine ohne Trommel)
Ich habe auch in keinem Verkaufsprospekt einen Hinweis darauf gefunden.
Und ich erinnere mich dunkel an Zeiten, wo es noch keine SD-Karten gab!
Geradezu lächerlich ist es, einen kleinen Speicher einzubauen, der überhaupt nicht nutzbar ist.
Wie zu Beginn geschrieben kommt - bevor ich überhaupt eine Aufnahme vornehmen möchte - die Meldung, dass der Speicher voll ist.

Konrad-99

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Konrad-99 » Mittwoch 30. November 2016, 12:03

Wolli hat geschrieben:Ich frage mich, wie man eine Kamera anbieten kann, die nicht einsatzbereit ist, wenn man nicht zuerst eine SD-Karte kauft.
(eine Waschmaschine ohne Trommel) In der Analogzeit brauchtest Du doch auch einen Film, ohne gings auch nichts.
Ich habe auch in keinem Verkaufsprospekt einen Hinweis darauf gefunden.
Und ich erinnere mich dunkel an Zeiten, wo es noch keine SD-Karten gab! Da wurden noch die Bilder in den Felsen geritzt, die halten noch heute!
Geradezu lächerlich ist es, einen kleinen Speicher einzubauen, der überhaupt nicht nutzbar ist.
Wie zu Beginn geschrieben kommt - bevor ich überhaupt eine Aufnahme vornehmen möchte - die Meldung, dass der Speicher voll ist.
Gib die TZ zurück, Du wirst bei Deiner Einstellung nicht glücklich!
Im Laden hätten sie Dir bestimmt ein SD-Karte angeboten!

Wolli
Beiträge: 4
Registriert: Montag 28. September 2015, 14:39

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von Wolli » Mittwoch 30. November 2016, 12:08

Diese Einstellung führt dazu, dass sich Anbieter alles erlauben können.
Früher hieß es "der Kunde ist König". Heute "Wozu beschreiben, was die Kamera kann, der Käufer soll schauen, wie er zurecht kommt".
Ich werde in der Tat die Kamera zurücksenden!
Danke für die zumeist konstruktiven Hinweise!

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von jessig1 » Mittwoch 30. November 2016, 12:28

Wolli hat geschrieben:Ich frage mich, wie man eine Kamera anbieten kann, die nicht einsatzbereit ist, wenn man nicht zuerst eine SD-Karte kauft.
(eine Waschmaschine ohne Trommel).
Zu analogen Zeiten mußte man doch auch erst noch einen Film kaufen - oder irre ich mich da :o :o :o :o

Wolli hat geschrieben:Ich habe auch in keinem Verkaufsprospekt einen Hinweis darauf gefunden.
Dann solltest du dich vor dem Kauf ordentlich informieren und nicht in Blödmarkt Prospekten ;) ;)
Wolli hat geschrieben:Und ich erinnere mich dunkel an Zeiten, wo es noch keine SD-Karten gab!.
Ja, die gabs, da warens dann CF-Karten, die Größer waren als die Kamera :mrgreen:


.[/quote]
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2780
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von ChristinaM » Mittwoch 30. November 2016, 13:42

Sagen wir es mal so, es wäre schon ein feiner Zug von Panasonic, so wie es früher üblich war, dem Lieferumfang zumindest eine klitzekleine SD-Karte beizulegen - und wenn's nur 50 MB sind oder so. Zumindest bei so einem mini internen Speicher, der ja wirklich nicht zu gebrauchen ist.

Klar weiß heute fast jeder, der sich schon mehrere Digitalkameras gekauft hat, dass man sich auch gleich eine SD-Karte dazukauft, oder einfach die nimmt die man schon hat. Aber falls Du, Wolli, mit der neuen Kamera vielleicht mehrere Generationen "übersprungen" hast, da kann ich mir schon vorstellen, dass Du Dich da ärgerst.

Ich bin übrigens auch ganz ganz glücklich, dass die FZ200 einen internen Speicher hat (und zwar großzügige 70 MB), im Gegensatz zu anderen Kameras die ich habe und hatte. Ich bin mal während des Staatsbesuches spontan in der Mittagspause zur Straße des 17. Juni gelaufen um vielleicht aus der Ferne einen Blick auf Queen Elizabeth II zu erhaschen, nur die Kamera dabei, keinen Rucksack, kein Portemonaie. Und, wie ich dann feststellte - zwei Minuten bevor die Wagenkolonne kam - in der Kamera keine Speicherkarte, die steckte mal wieder im Laptop. :roll: Im Rucksack wäre eine Reserve-Speicherkarte gewesen, selbst im Portemonaie hab ich eine... Also stand ich da ganz ohne Karte, hab alle Bilder im internen Speicher gelöscht, die Bildgröße runtergestellt und konnte so doch noch Fotos machen als das Auto mit ihr dann direkt an mir vorbeifuhr... Hätt ich mich sonst geärgert!
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Benutzeravatar
zawiro
Beiträge: 1417
Registriert: Mittwoch 21. März 2012, 16:33
Wohnort: Stephanskirchen/Bayern

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von zawiro » Mittwoch 30. November 2016, 14:56

Meine kleine, aber heißgeliebte LF1 hat einen internen Speicher von 72 MB :D !

Das wusste ich, bevor ich sie mir gekauft habe, es war aber kein Kaufkriterium :P !

Alle Panasonic-Kameras einfach so über einen Kamm zu scheren, scheint mir auch nicht der richtige Ansatz zu sein :( .
...viele Grüße aus dem Chiemgau,
Wilfried
Nobody is perfect



Lumix GX80, 14-140/II Pana, 20mm/1.7 Pana, 9-18mm Olympus, Lumix LF1
Bearbeitung: FastStone, Photomatix Pro.

Benutzeravatar
winterhexe
Ehrenmitglied
Beiträge: 3752
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 16:13

Re: Aufnahme in internen Speicher

Beitrag von winterhexe » Mittwoch 30. November 2016, 15:29

Wolli hat geschrieben:Hallo,
habe gerade meine Panasonic LUMIX DMC-TZ61EG-K ausgepackt, Akku geladen und eingeschaltet.
Dann kam die Meldung:
Bild wird in internem Speicher abgelegt
Danach die Meldung:
Interner Speicher voll

Auch wenn ich "alle" nicht vorhandenen Bilder lösche kommt die selbe Meldung, und ich kann nicht fotografieren.
hallo wolli...

ich habe lange nachgedacht... und mich würde interessieren, welche bildgrösse/qualität denn in den einstellungen voreingestellt ist... evtl. liegts ja daran... in ein kleines postfach passt ja auch kein grosses paket rein.. :)

hast du schon einmal die bildgrösse und qualität auf den niedrigsten wert heruntergestellt und dann??
speicher auch voll??

gruss hermine


ps: im übrigen bin ich der meinung: wenn eine bestimmte funktion vorhanden ist, dann sollte sie auch funktionieren... egal, ob ich sie nutzen will oder nicht..

Antworten