Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Habt Ihr bei einem Händler ein interessantes Produkt rund um Lumix entdeckt und wollt einen Kauftipp geben? Bitte hier! Hier könnt Ihr natürlich auch auf Eure eigene oder andere interessante Auktionen und Kleinanzeigen verlinken.
Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1780
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von Sinuett » Sonntag 13. Juni 2021, 19:47

Moin,

falls das hier unerwünscht ist, bitte löschen.

Ich wollte gerne unsere Schwarmintelligenz nutzen, um mir ein gutes Fernglas auszusuchen.
Mindestens die BIF oder BNIF Fotografen werden ja als Unterstützung öfter auch ein Fernglas mitnehmen.

Zweck wäre bei mir: Bestimmen von Vögeln

So ganz schlecht bin ich auch jetzt nicht aufgestellt.
Z. Zt. ist mein Zeiss 8x20 fast immer dabei.
Und für die Jagd habe ich noch ein 8x56 Zeiss B GA T*.

Aber wie das so ist, ich nehme das große Glas nicht zum reinen Beobachten mit (zu schwer) und das kleine Teil
kommt doch schon öfter mal an seine Grenzen.

Letztens habe ich ein Zeiss 10x40 (ca. 20 Jahre alt) und ein 10x42 Leica Trinovid HD (3 Jahre alt) testen können.
Das Zeiss ist sehr gut, aber das Trinovid hatte eine hellere, klarere Sicht.
Ich schwanke nun das 8x56 zu verkaufen und mir dafür ein neues 10x40 Zeiss oder das Trinovid HD 10x42 zu kaufen.
Ich könnte aber auch meine beiden Gläser behalten und mir ein 10x32 Leica Trinovid HD kaufen.
Das kenne ich aber leider nicht und ich müsste auch erst mal darauf sparen.
Gebraucht habe ich da leider auch nichts gefunden.

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung mit einem oder mehreren dieser Gläser?

Es gibt auch noch andere Hersteller (Nikon, Swarowski) aber ich bin da leider etwas eingeschränkt...

Grüße

Sinuett

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 30163
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von lomix » Sonntag 13. Juni 2021, 20:41

schöne Teile, die du da in die enge Wahl genommen hast!
Ich hab ein Steiner7x50, das wird mich aushalten, wie ist es mit dieser Marke, hat die nichts Vergleichbares?
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1780
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von Sinuett » Sonntag 13. Juni 2021, 20:47

Ich glaube nein.
Ich bin mit Zeiss lange sehr gut gefahren.
Die Leica Gläser waren auch immer sehr gut aber bei der Jagd war das 8x56 Jahrzehnte immer die 1. Wahl.

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 1742
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von Spaziergänger » Sonntag 13. Juni 2021, 21:19

Eine Seite mit großer Auswahl:

https://www.optik-pro.de/fernglaeser/20

Auch sonstiges wird angeboten:
zB Leuchtpunktvisiere für Vogelfotografie
.
Gruß von Ulrich

qwerty
Beiträge: 46
Registriert: Montag 7. Juni 2021, 20:39

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von qwerty » Sonntag 13. Juni 2021, 21:45

Leica Ultravid 10x25... Ultrakompakt+Leicht👍! Ist auch wetterfest.

Um einiges günstiger: Pentax Papilio 8.5x21. Das ist mechanisch /optisch nicht zu vergleichen, aber: Naheinstellgrenze von 50cm, das läßt sich auch als Makro für Pflanzen und Insekten einsetzen

hans_01
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 14. November 2019, 20:13

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von hans_01 » Sonntag 13. Juni 2021, 22:36

Hallo Sinuett,

du schreibst bei deinem Anforderungsprofil:
Zweck wäre bei mir: Bestimmen von Vögeln

Aber wie das so ist, ich nehme das große Glas nicht zum reinen Beobachten mit (zu schwer) und das kleine Teil
kommt doch schon öfter mal an seine Grenzen.
Für dieses Anforderungs-Profil käme für mich nur das Canon 10x30 IS (mit Bildstabilisierung) in Frage.

Dieses habe ich seit ca. 10 Jahren und bin von diesem Fernglas begeistert.

Preis ca. 498 €, incl. Tasche und Tragegurt.

Die Bildstabilisierung gewährt ein "wackelfreies" Beobachten, und stellt damit auch die unstabilisierten Ferngläser, die über 2000 € kosten, in den Schatten.

Einsatz bei mir unter anderem, auch auf Reisen, auf Fahrradtouren, Musicals, betrachten von interessanten Gebäuden, .... usw.

Ich habe mehrere Ferngläser, auch hochpreisige, aber wenn ich mich auf 1 Fernglas beschränken müsste, dann wäre es ohne zu zögern eben dieses Canon 10x30 IS.

Viel Erfolg bei deiner Wahl.

SG
Hans

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 407
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von herbert41 » Montag 14. Juni 2021, 16:29

hans_01 hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 22:36
. . .
Ich habe mehrere Ferngläser, auch hochpreisige, aber wenn ich mich auf 1 Fernglas beschränken müsste, dann wäre es ohne zu zögern eben dieses Canon 10x30 IS.
. . .
Würde ich mir eigentlich auch gern zulegen, da die Optik und der IS wohl sehr gut sind. Aber dann habe ich mir die 196 Rezensionen bei Amazon angesehen: " Unglaublich minderwertige Materialien verbaut!" usw. ist da von vielen Käufern zu lesen! Demnach löst sich häufig der Plastik-Überzug der Griffe zu schwarzem Schleim auf, Knöpfe brechen einfach ab. Canon weigert sich demnach auch, Schadensersatz zu leisten oder Kulanz walten zu lassen, spricht von Einzelfällen. Ich weiß natürlich nicht, wie weit das tatsächlich so ist, aber die relativ große Zahl von wütenden Kundenberichten macht mich dann doch sehr nachdenklich.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Gruß Herbert

hans_01
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 14. November 2019, 20:13

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von hans_01 » Montag 14. Juni 2021, 17:55

Hallo Herbert,

diese Rezession umfasst offensichtlich alle Typen der Canon IS Ferngläser, siehe die verschiedenen Typenangaben.

Eine absolute Angabe, wieviel Ferngläser von den Verkauften defekt sind, ist auch nicht bekannt.

Ich habe das 10x30 IS, seit einigen Jahre gibt es das 10x30 IS II.

Ich gehöre dann zu den 69 % "Sehr-Zufriedenen", die bei dieser Rezession 5 von 5 Sterne gegeben haben .

Der Durchschnitt für diese 196 Wertungen liegt bei 4,3 von 5 Sternen.

Somit gehöre ich auch nicht zu denen, die eine schlechte Material-Charge erwischt haben.

Mehr kann ich dazu zu Canon nicht sagen.

Außer dass ich von Canon noch das 12x36 IS II, das 10x42 IS und das 18x50 IS habe, und alle sind in einem top Zustand.

Bekannterweise wurden bei der G9 auch schon Material-Ablösungen gemeldet.

SG
Hans
Zuletzt geändert von hans_01 am Montag 14. Juni 2021, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ifi1
Ehrenmitglied
Beiträge: 3638
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von ifi1 » Montag 14. Juni 2021, 18:04

Sinuett hat geschrieben:
Sonntag 13. Juni 2021, 19:47
Moin,
ich wollte gerne unsere Schwarmintelligenz nutzen, um mir ein gutes Fernglas auszusuchen.
Mindestens die BIF oder BNIF Fotografen werden ja als Unterstützung öfter auch ein Fernglas mitnehmen.
Hi,
ich habe das Steiner Observer 10 x 42 und bin sehr zufrieden damit, hab ich immer dabei.
Oftmals auch zum finden Vögeln, Sternen etc.
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


https://flickrock.com/geoliese#/geoliese/date

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1780
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von Sinuett » Montag 14. Juni 2021, 19:55

Vielen Dank erst mal für eure Mühe.

Eine kleine Geschichte:
Ich bin mit einem hochwertigen Fernglas zur Jagd gefahren.
Dort angekommen habe ich das Glas aufs Autodach gestellt um mir den Rucksack umzuschnallen und die Waffe umzuhängen.
Als ich damit fertig war, drehte der Wind.
Kurz gewartet- es wurde nicht besser, also die Waffe wieder ins Auto und den Rucksack auch.
Alles recht flott weil der Abend schon fortgeschritten war.
Beim Anfahren polterte etwas. Na klar mein Glas.
Es war schräg mit dem Okular auf dem Boden aufgeschlagen.
Da gummiarmiert war äußerlich alles i. O.- aber der Mitteltrieb lies sich nicht mehr bewegen.
Totalschaden.
Zu Zeiss eingeschickt, kam es nach 2-3 Wochen mit freundlichen Grüßen zurück.
Perfekt wie vorher- ohne Rechnung.

Das prägt natürlich und ich möchte keine wirklichen Experimente machen (denen ich sonst schon zugeneigt bin).
Deshalb dieser Satz:
"Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung mit einem oder mehreren dieser Gläser?"

Nochmal. es geht mir um die neueren Gläser von Zeiss und Leitz in den Stärken 10x40 (42) und 10x32.
Bei Leica ist mir allerdings das Ultravid zu teuer. Deshalb Trinovid.
Und das Ultravid 10x24 ist sicher ein tolles Glas. Eine etwas größere Austrittspupille ist aber auch nicht unwichtig für mich.
Zuletzt geändert von Sinuett am Montag 14. Juni 2021, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 407
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von herbert41 » Montag 14. Juni 2021, 19:56

hans_01 hat geschrieben:
Montag 14. Juni 2021, 17:55
. . .
diese Rezession umfasst offensichtlich alle Typen der Canon IS Ferngläser, siehe die verschiedenen Typenangaben.
. . .
Hallo Hans,
die beiden anderen Gläser 10x20 und 8x20 IS sind bei Amazon getrennt bewertet, wenn auch in viel geringerer Anzahl.
Meine Skepsis bleibt also trotz deiner berechtigten Einwendungen bestehen.
Gruß Herbert

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 21010
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von Guillaume » Montag 14. Juni 2021, 20:05

Seit Jahrzehnten benutze ich ein Eschenbach Camaro 10X40
liebe Grüße.
Peter


GX80 / Pen-F / Fujifilm X100V / Sony RX100 Va
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang, Pergear sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

hans_01
Beiträge: 575
Registriert: Donnerstag 14. November 2019, 20:13

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von hans_01 » Montag 14. Juni 2021, 23:02

Hallo Herbert,
folgende Fernglas-Typen sind in diesen 196 Rezensionen enthalten.

10x30 IS II
12x32 IS
14x32 IS
12x36 IS III
10x42 L IS WP
15x50 IS Allwetter
18x50 IS Allwetter

Das 8x20 IS und das 10x20 IS, die du erwähnst, würde ich nicht kaufen, und auch nicht empfehlen, weil diese einfacher gebaut sind.

Der große Vorteil ist einfach die Stabilisierung, weil dadurch das Objekt nicht ständig wackelt und zittert.
Z. B. kann ein Vogel in den Zweigen auch viel präziser an fokussiert werden, und es ist deutlich ein räumlicher Effekt sichtbar, um den Vogel herum.

Zugleich wirkt ein "stabilisierter" Vogel größer, als einer der durch "Handzittern" betrachtet wird.

Die Begeisterung über die Stabilisierung wird auch in den Rezensionen deutlich ausgedrückt.

Persönlich würde ich mir nie mehr ein Fernglas ohne Stabilisierung kaufen !

Ein besonderes Erlebnis ist, wenn man einen Eisvogel, 1/2 Stunde in 30 m Entfernung, bei seinen Aktivitäten beobachtet kann, mit einem IS-Fernglas.

Das ist Natur-Kino pur, in höchster Bild-Qualität.
Da können Willi & Co mit ihren Videos leider nicht mithalten.

SG
Hans

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 407
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von herbert41 » Dienstag 15. Juni 2021, 09:33

Hallo Hans,
ich stimme dir in der Einschätzung der Vorteile voll zu.
Inzwischen habe ich einen Test (Stiftung Warentest) von 2019 gefunden, in dem das 10x30 IS sehr gut bewertet wird; einziges Glas ohne Schadstoffe und solide gebaut!
Es scheint sich also bei den beanstandeten Gläsern um Ausreißer zu handeln. Um so unverständlicher, dass Canon in diesen Fällen anscheinend keine Kulanz walten lässt.

Gruß Herbert

Benutzeravatar
bernybutterfly
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 10. August 2019, 10:04

Re: Anfrage wg. hochwertigem Fernglas

Beitrag von bernybutterfly » Dienstag 15. Juni 2021, 11:04

Hallo,
ich kann nur die Empfehlung aussprechen, vor dem Kauf eines höherwertigeren/kostspieligeren Fernglases auch ein Canon IS zu probieren. Ich habe seit 20 Jahren ein 15X50 IS, das mir in dieser Zeit jedes mal, wenn ich durchsehe, große Freude bereitet. 15-fach freihändig mit der gegebenen optischen Abblidungsqualität sind schlecht (eigentlich: nicht) überbietbar. (Es sind auch noch etliche andere gehobene Gläser mit vorhanden.) Zuletzt war es ein Bekannter mit seinem Oberklassen-Leica, der es nicht glauben konnte und erschüttert war, was man beim 15x50 für sein Geld bekommt. ... .
(Die kleineren Cabnon IS kenne ich nicht.)
Gruß
Bernd

Antworten

Zurück zu „Kauftipps“