Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von available » Sonntag 28. September 2014, 06:34

Hallo Markus,

Deine Frage war:
Markus B. hat geschrieben:Kommt eigentlich auch von Panasonic in absehbarer Zeit etwas Überdurchschnittliches oberhalb von 100mm Brennweite - es ist so ruhig geworden diesbezüglich, nicht einmal plausible Gerüchte schwirren herum im WWW ...
Meine Antwort:
available hat geschrieben:Panasonic kündigte ca. im Februar 2013 (als ich mir mein Zuiko 2.0/150er kaufte) das Lumix 2.8/150er an.
Seit dem herrscht Funkstille und die Konzentration wird mehr auf 14-45 mm gelegt.
Jeder mag nun selbst urteilen.

Ich denke um die Frage welche Objektive bis dato angeboten wurden geht es nicht. Pana sieht in Summe auch nicht besser aus als Oly.
Mich nervt etwas, dass Pana jedes seiner Pancakes und die 14-42 etc. auffrischt anstatt längere, lichtstarke Brennweiten zu entwickeln.
Seit der GH2 warte ich darauf!

Schau Dir das mal genauer an:
http://www.hennigarts.com/micro-four-th ... ktive.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich habe den Eindruck Pana orientiert sich mehr daran die neue GM-Linie zu bestücken.

Wie schon gesagt. Neuigkeiten erfährst Du am besten hier:
Neuigkeiten erfährst Du am besten unter http://www.43rumors.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Der Nachfolger der E-M1 wird wohl einen mechanischen Verschluss von 1/16.000 Sek. und einen elektronischen von 1/32.0000 Sek. erhalten.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Markus B. » Sonntag 28. September 2014, 08:06

Grundsätzlich einverstanden - ich kann mir vorstellen, dass Olympus so ab 2015 insgesamt das attraktivere mFT High-End System darstellen wird, mit einem qualitativ hochwertigen Objektiv-Portfolio auch bei den Zooms.

Im Moment herrscht aber noch Gleichstand, alles in allem.
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Benutzeravatar
Janer
Beiträge: 2702
Registriert: Montag 12. März 2012, 07:59

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Janer » Sonntag 28. September 2014, 19:47

available hat geschrieben: Der Nachfolger der E-M1 wird wohl einen mechanischen Verschluss von 1/16.000 Sek. und einen elektronischen von 1/32.0000 Sek. erhalten.

Viele Grüße

Andreas
Sag nicht so was, dass könnte bedeuten, dass selbst mein Zweitkamera keine Lumix mehr sein wird! 8-)
Es wäre der Hammer, dann wären die lichtstarken Linsen wirklich mit Offenblende in fast jeder Lichtsituation einsetzbar. :shock:

Gruß Jan
OM-D E-M1 MarkII, EM5 MarkII,Zuiko f1.8 25mm,Zuiko f1.8 45 mm, Zuiko f1.8 75mm, f2.8 12-40mm, f2.8 40-150mm + TC14, f4 12-100mm, Lumix f4 7-14mm
Metz 52/Yongnuo 560III + Yongnuo YN560-TX
Lightroom CC

mein flickr

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Markus B. » Sonntag 28. September 2014, 20:54

Auch für mich käme in diesem Fall der Rundumwechsel zu Olympus ganz zuoberst auf die Traktandenliste!

Aber wer weiss denn heute, ob nicht auch die Lumix GH5 einen solch schnellen Verschluss verbaut haben wird?
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von available » Sonntag 28. September 2014, 21:08

Das 40-150er reicht mir erstmal.
Wenn es wirklich besser als das Zuiko 2.0/150er sein sollte ist es der benchmark!
Schön, dass es etwas Zeit braucht bis das 300er erhältlich ist.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

dinozzo
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 11:14

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von dinozzo » Montag 29. September 2014, 18:07

available hat geschrieben: Wenn es wirklich besser als das Zuiko 2.0/150er sein sollte ist es der benchmark!
Ich kann mir gut vorstellen, dass das 40-150 sehr gut sein wird. Aber das 150mm ist schon eine Klasse für sich - wetten?

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von available » Montag 29. September 2014, 20:22

dinozzo hat geschrieben:
available hat geschrieben: Wenn es wirklich besser als das Zuiko 2.0/150er sein sollte ist es der benchmark!
Ich kann mir gut vorstellen, dass das 40-150 sehr gut sein wird. Aber das 150mm ist schon eine Klasse für sich - wetten?
http://pen-and-tell.blogspot.de/2014/09 ... 0-f28.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Der Mann weiß (zumindest in diesem Fall) was er schreibt.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
Janer
Beiträge: 2702
Registriert: Montag 12. März 2012, 07:59

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Janer » Montag 29. September 2014, 20:28

Ich habe schon jeden meiner liebsten gesagt, zu Weihnachten wünsche ich mir eine Anzahlung für ein neues Objektiv! :lol:

Gruß Jan
OM-D E-M1 MarkII, EM5 MarkII,Zuiko f1.8 25mm,Zuiko f1.8 45 mm, Zuiko f1.8 75mm, f2.8 12-40mm, f2.8 40-150mm + TC14, f4 12-100mm, Lumix f4 7-14mm
Metz 52/Yongnuo 560III + Yongnuo YN560-TX
Lightroom CC

mein flickr

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Markus B. » Montag 29. September 2014, 20:59

Was heisst eigentlich gut bzw. besser in Bezug auf dieses Objektiv?

Noch mehr Auflösung, mehr Mikrokontrast, reinere Farbwiedergabe?

Auflösung ist nicht alles - manchmal produzieren die "besten" Objektive nicht unbedingt die schönsten Bilder, weil sie mit asphärischen Linsen vollgepackt werden (um die Randfehler zu minimieren), und deshalb der Unschärfeverlauf, bzw. das vielzietierte Bokeh nicht mehr so harmonisch sind!

Mir ist ein vielleicht nicht ganz so knackscharfes Objektiv lieber, wenn es dafür eine schön weiche Hintergrundunschärfe und damit einen harmonischen Gesamteindruck liefert.

Offenbar ist es Panasonic gelungen, drei Objektiv-Qualitäten mit Hilfe eines besonderen, bisher offenbar exklusiven Fertigungsverfahrens zu kombinieren - neulich im Nocticron 42,5mm/f 1.2, und jetzt wieder in der Kompaktkamera FZ100: Hohe Lichtstärke, hohe Auflösung, und ein weichharmonisches Bokeh.
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von available » Montag 29. September 2014, 21:04

Ich kann nur das hier posten was ich im Netz gefunden habe, werde aber berichten wenn ich die Linse in meinen Fingern habe.
Sei aber unbesorgt. Olympus versteht etwas von der Objektiventwicklung. Einige der Linsen die sie im Programm haben und hatten sind von der Abbildungsleistung mit das Beste was es zu kaufen gibt.
Schau dDir mal das Bokeh und die Auflösung des 2.0/150er an. Schon bei Offenblende ein Traum und das bis in den Randbereich.
Beispiele kann ich gerne bringen.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

dinozzo
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 11:14

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von dinozzo » Dienstag 30. September 2014, 15:02

available hat geschrieben:
dinozzo hat geschrieben:
available hat geschrieben: Wenn es wirklich besser als das Zuiko 2.0/150er sein sollte ist es der benchmark!
Ich kann mir gut vorstellen, dass das 40-150 sehr gut sein wird. Aber das 150mm ist schon eine Klasse für sich - wetten?
http://pen-and-tell.blogspot.de/2014/09 ... 0-f28.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Der Mann weiß (zumindest in diesem Fall) was er schreibt.

Viele Grüße

Andreas
Da ist zur E-Olympus auch das 50-200 und das 150er hatte, weiss ich schon, wie gut das 50-200 ist. Sonst hätte ich das 150mm damals nicht gekauft.
Das 35-100 von Panasonic liegt minimal über dem 50-200, groß ist der Unterschied in der Abbildungsleistung wirklich nicht. Ich glaube gerne, dass da das 40-150 sichtbar besser sein wird...aber so gut wie das 150er?

P.S. dies wäre als wenn ein neues Nikon Telezoom genauso gut sein sollte, wie das Zeiss 135mm...

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von available » Dienstag 30. September 2014, 21:52

Hast Du den Artikel gelesen?
Reinhardt ist ein großer Fan der FT Linsen, für die er auch sehr viel Geld bezahlt hat.
Auch das Zuiko 2.8/12-40er ist eine Superlinse! Unterschiede zum FT 2.0/14-35er sind marginal!

Aber egal, wir werden das ja bald wissen.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Javier
Beiträge: 64
Registriert: Montag 23. Januar 2012, 15:24

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Javier » Mittwoch 1. Oktober 2014, 08:59

ich klinke mich mal wieder ein, schön, dass es doch zur Diskussion gekommen ist. :)

ich bin froh, dass ich seit Feb. mit der E-M1 unterwegs bin und muss Andreas deshalb voll beipflichten. An den Olympus Kameragehäusen wird der ein oder andere wohl nicht vorbeikommen. Wer mit längeren Brennweiten operiert, wird den Unterschied OIS/IBIS sofort merken und die E-M1 nicht mehr hergeben wollen. Ich hätte Anfang 2011, als ich mir die G2 gekauft habe, nie gedacht, dass ich mal bei Olympus landen werde, hat mir damals alles gar nicht zugesagt, insb. das Retro-Design. Mittlerweile sieht (meine Kamera-)Welt vollkommen anders aus und ich muss vielen im Forum rech geben, dass es schon enttäuschend ist, was Pana oberhalb von 100mm abliefert.

Ich habe auf der Photokina einen Mitarbeiter von Panasonic (keinen Studenten im blauen Sweatshirt, sondern jemand der wichtig aussah) nach dem 150mm Lumix gefragt und er wusste überhaupt nicht wovon ich sprach......er guckte dann in die Virtine und sagte: Ich kann's nicht finden.....

Mein Eindruck von Panasonic auf der Photokina ist, dass definitiv alles in Richtung 4K und Film geht. Meine Vermutung ist, dass die GH4 Serie mit 4k noch weiter (professioneller) ausgebaut wird, die Dinger lassen sich ja auch zu "ordentlichen" Preisen verkaufen und viele unerfahrene "Filmer" springen momentan auf den "4K-Zug", ohne die Vor- und Nachteile wirklich zu kennen. Wenn die GH4 Serie weiter ausgebaut werden sollte, ist wohl noch mit dem einen oder anderen lichtstarken "Filmobjektiv" unterhalb 100mm zu rechnen, allerdings eignen sich ja bereits die Lumixe 12-35 und 35-100 perfekt zum filmen....Es sieht also bei Pana nach 4k aus...

Das Oly 40-150mm habe ich ein bisschen ausprobiert, obwohl der Andrang schon heftig war. Eins vorweg: Schwer anfühlen tut es sich nicht, es sieht nur so aus. Der etwas "voluminöse" Eindruck wird insb. durch die riesige Streulichtblende und die Stativschelle hervorgerufen. Die Kritik für das Gewicht ist also nicht gerechtfertigt, solange man es nicht mal in der Hand gehabt hat. DIe Stativschelle würde ich persönlich entfernen (ich denke, dies ist möglich), wenn ich das Ding irgendwo im (Regen)Wald mitschleppe. Der Konverter sollte dazu gekauft werden, die Frage stellt sich eigentlich nicht...

Ich stecke jetzt aber in einem (finanziellen) Dilemma, wenn die Abbildungsleistung dieses Objektivs wirklich so exzellent sein sollte, da ich für meine Wildlife-Fotografie definitiv das angekündigte 300mm Objektiv plus Konverter benötige. Das auf der Photokina ausgestellte Vorserienmodell des 300mm Objektivs ist von der Größe her ja ein Witz....bin ich froh, dass ich bei mft bin....
Kamera: Olympus E-M1
Objektive: Oly 12-40mm / Pana 100-300mm / Sigma 60mm

Benutzeravatar
Cristobal
Beiträge: 1104
Registriert: Samstag 20. Oktober 2012, 16:54

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Cristobal » Mittwoch 1. Oktober 2014, 21:48

Hallo Javier,

mir geht es ähnlich, das Geld ist nur für das oder das andere da, beide Objektive gehen nicht.

Ich werde mir das 40-150 auf jeden Fall anschauen und wahrscheinlich auch kaufen, dann natürlich mit dem TC. Wenn das 300er dann erst Ende des nächsten Jahres kommt, wäre das für mich und vor Allem für meinen Geldbeutel sehr gut.

Eine E-M1 dazu wäre nicht schlecht, kostet aber auch eine Stange. Daher würde ich das erst einmal an der G5 verwenden. Ich halte das Objektiv im Übrigen auch für Video für sehr geeignet (Tiere).

Mal sehen, wenn es mit der G5 nicht so klappt, müsste ich mir im schlimmsten Fall noch eine E-PL7 holen, die ist technisch auf der Höhe und bietet mir den Stabi. Kamerahaltung mit größeren Objektiven müsste man ausprobieren.
Habe allerdings keine so großen Bedenken mit der G5.
Willkommen ist natürlich auch eine Pana mit Stabi (auch bei Video).

Das ganze Line up der neuen Oly-Linsen ist sehr interessant. Das nächste Jahr wird spannend und sehr teuer.

Viele Grüße Reinhard

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Olympus Zuiko Pro 40-150 F2,8

Beitrag von Markus B. » Donnerstag 2. Oktober 2014, 08:25

Ich kann alles nachvollziehen, was Javier und Reinhard da vorbringen. Ich stelle zum Teil ähnlich Überlegungen an, und zähle mein Geld :roll:

Andererseits sollte man auch nicht so tun, als ob sich jetzt plötzlich eine Lumix GH Kamera kaum noch zum Fotografieren eignete! Meine GH4 ist zwar auch eine hervorragendes Gerät zum filmen, sogar in 4K, aber das heisst nicht, dass man mit ihr nicht auch qualitativ hochwertige Fotografien aufnehmen kann ...

Und oberhalb 100mm gibt es immer noch das Preis-Leistungswunder Pana 100-300mm, das zwar nicht gerade lichtstark ist, aber zumindest im Bereich 100-250mm erstaunlich gute Bilder produziert, wie diverse Threads in den einschlägigen Foren beweisen. Man kann mit ihm eine ganze Fotosafari in Afrika bestreiten!

Aber wie gesagt, ich verstehe euch: Wenn der eigene Schwerpunkt die Fotografie ist, blickt man immer öfter in Richtung Olympus, und das nicht ohne Neid ... (der IBIS und der Sucher der E-M1!, das 12-40er!!, die kommenden Teles!!!, das lichtstarke Superweitwinkelzoom 7-14mm!!!!... ...)

Nachdem ich aber erst neulich die GH4 gekauft habe, werde ich sicher nicht so schnell wechseln, und noch etwa 2 Jahre intensiv mit dem arbeiten was ich habe, und das ist nich wenig. So ab Mitte 2016 werde ich dann aber eine fundierte Situationsanalyse vornehmen. Und wenn es sich dann zeigt, dass Panasonic tatsächlich die Bedürfnisse der Fotografen nicht mehr so ernst nimmt wie jene der Filmer, und andererseits die OM-D's als Fotokameras immer stärker werden, ja dann heisst das auch für mich: change horses now :idea:

Viele Grüsse,
Markus
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Antworten