Das 100-400er wurde zerrissen...

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Schlagge
Beiträge: 432
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2012, 22:38
Wohnort: My home is my Kassel

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Schlagge » Dienstag 21. Juni 2016, 16:20

sardinien hat geschrieben:Letztendlich wird man nur selbst beurteilen können, ob die Abbildungsleistung des 100-400 mm einem passt. Man sollte vielleicht nicht den Fehler begehen, aus Bequemlichkeit (Entfernung zum Motiv) zu oft die 400 mm zu benutzen, wenn Schritte auch 200 mm ermöglichen.
Richtig. Man kann es nur selbst beurteilen. Auch ist Dein Tipp, die Linse nicht aus Bequemlichkeit bis zur Endbrennweite auszureizen richtig.
Bei Sportfotos - wohlwissend um die leichte Schwäche bei 400mm - croppe ich doch lieber etwas - was man ohnehin meist tut.


Möchte auch mal 2 Beispiele bei 400 mm hier rein stellen, einfach nur um zu zeigen, dass es bei 400mm doch nicht sooo schlecht ist. Hier nur Ausschnitte und die OOCs sind unter den Bildern verlinkt:

Bild 1: Eine Ameise aus 2½ Meter Entfernung:
P1220485_800.jpg
2½ Meter Entfernung bei 400 mm (gecroppt)
P1220485_800.jpg (289.09 KiB) 2452 mal betrachtet
Originale:
OOC JPEG
RAW

Bild 2: Eine Amsel beim Sand- und Sonnenbad aus ca. 15 Meter Entfernung:
P1210647_800.jpg
Ca. 15 Meter Entfernung bei 400 mm (cecroppt)
P1210647_800.jpg (458.44 KiB) 2452 mal betrachtet
Originale:
OOC JPEG
RAW
(Nein, die Amsel hat kein Blut am Schnabel und Schnabelansatz. Sie fand nur unser Erdbeerbeet unwiderstehlich. :) )
Lumix TZ101, GX7, GX8
Pana 20/1.7, 12-35/2.8, 42,5/1.2, 35-100/2.8, 14-140 II, 45-175, 100-400 | Oly 7-14/2.8, 45/1.8 | Wali 7,5mm | Canon 50/1.8 FD | DCR-150+250
Manfrotto MT XPro3, | Pixel TW-282 | Metz 44-AF2 | Lowepro TLZ10, Thinktank Retro.5

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Freitag 5. August 2016, 20:21

WinSoft hat geschrieben:
available hat geschrieben:http://www.lenstip.com/index.php?test=o ... est_ob=476" onclick="window.open(this.href);return false;
Das bestätigt meine Erfahrungen mit diesem Objektiv!
Es schien mir besonders am langen Ende im Fernbereich zu schwach, zu weich.

Nach einem Direktvergleich mit dem Olympus 4/300 über nah und fern am gleichen Motiv, zur gleichen Zeit mit gleichen Einstellungen habe ich das Leica wieder verkauft, da mich nur die lange Brennweite ab 400 mm in bester Bildqualität interessiert.
Für kürzere Brennweiten als 400 mm habe ich genügend andere hochwertige Optiken für die Panasonic GX8.

Wie kann ich eine Festbrennweite mit geringerem Brennweitenbereich mit einem Zoom vergleichen, was auch noxh einen Tausender wenigee kostet?

Bernd

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Sonntag 14. August 2016, 11:17

Hier mal ein paar erste Bilder von mir:

https://www.dropbox.com/sh/e4hq8dll4ehd ... CkOLa?dl=0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß Bernd

Kossy
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 07:49

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Kossy » Montag 22. August 2016, 07:54

Test von ValueTechTV

https://www.youtube.com/watch?v=TK46DV21UTw" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Jock-l » Montag 22. August 2016, 08:59

... der Typ erzählt, erzählt, erzählt ... und es sind keine Beispiele eingebunden. Karge Kost- mir drängte sich der Verdacht auf, daß gelesene/gesehene Wertungen anderenorts hier die Meinung mehr beeinflußten als eigenes Tun, denn dann wäre das eine oder andere Bildchen entstanden. Bei Traumflieger z.B. zeigt man wovon man spricht ...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Montag 22. August 2016, 09:14

Ich zeigt mal ein Bild bei 400mm mit dem MC-14 von Olympus= 560mm, das ganze in Zusammenhang mit einem Thread im Oly.Forum "PanaLeieca 100-400+MC14, geht das?"

https://www.oly-forum.com/gallery/view/ ... 400mc-14-0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Taube sass etwa 25m entfernt

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Jock-l » Montag 22. August 2016, 09:43

Um die dort gestellte Frage zu beantworten, ich halte es für brauchbar, Du spielst hier auch schön mit der Entfernung zum Hintergrund; das "passt/pass nicht" liegt im Auge des Betrachters.

Was mich etwas erstaunt ist das Zusammenarbeiten MC14 und Objektiv, denn ich war der Meinung, daß der Konverter MC 14 von Oly nicht mit dem 100-400mm PanaLeica zusammenarbeiten kann, hier ein Auszug aus einer Antwortmail "Eine Kompatibilität zu anderen Objektiven ist nicht gewährleistet und kann nicht garantiert werden. Ich würde Ihnen raten, ein Panasonic-Produkt zu nutzen." ...
Der Olympussupport äußerte sich auf mein Anfragen auch dahingehend, daß der Konverter für ausgewählte Objektive im eigenen Objektivsortiment gedacht ist "Unser Konverter für das MFT-System ist ausschließlich mit unseren Objektiven 40-150PRO und 300mmPRO getestet".

Wie sind Deine Erfahrungen damit, einige Male probiert oder Ausnahme ? Gab es Probleme, rein von der Mechanik (Zusammenstecken) o.a. Berichtenswertes ? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, daß es ein Problem wäre durch weit hintenliegender Linse(ngruppe)- aber mit Mangel an einen MC kann ich selbst gar nichts probieren/nachstellen... Danke Dir für die Erhellungen ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1077
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von berlin » Montag 22. August 2016, 10:06

boehboeh hat geschrieben:Hier mal ein paar erste Bilder von mir:

https://www.dropbox.com/sh/e4hq8dll4ehd ... CkOLa?dl=0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß Bernd
Großmutter, warum sind deine Bilder so verrauscht?
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Wolfgang B. » Montag 22. August 2016, 10:13

Jock-l hat geschrieben:... der Typ erzählt, erzählt, erzählt ... und es sind keine Beispiele eingebunden. Karge Kost- mir drängte sich der Verdacht auf, daß gelesene/gesehene Wertungen anderenorts hier die Meinung mehr beeinflußten als eigenes Tun, denn dann wäre das eine oder andere Bildchen entstanden. Bei Traumflieger z.B. zeigt man wovon man spricht ...
Hi Jock-I,

ich suche und suche. Wo findest Du einen Traumflieger-Test vom Panaleica 100-400?

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Berniyh » Montag 22. August 2016, 10:13

"nicht gewährleistet", "nicht garantiert" und "nicht getestet" heißt ja im Endeffekt nur, dass sie sich damit nicht befasst haben und du bei so einer Kombi auf die selbst gestellt bist.

Kann aber ja trotzdem funktionieren.

Wobei ich da schon vorsichtig wäre, nicht unbedingt wegen der optischen Qualität (wobei hier der Konverter schon signifikanten Einfluss hat), sondern wegen des Stabi.
Dieser geht ja von einer bestimmten Brennweite aus. Wenn die sich jetzt auf Grund des Konverters plötzlich um einen Faktor 1.4 verlängert könnte das dazu führen, dass der "spinnt".

Also besser mit Stativ arbeiten und Stabi aus, würde ich sagen.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Montag 22. August 2016, 10:14

berlin hat geschrieben:
boehboeh hat geschrieben:Hier mal ein paar erste Bilder von mir:

https://www.dropbox.com/sh/e4hq8dll4ehd ... CkOLa?dl=0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß Bernd
Großmutter, warum sind deine Bilder so verrauscht?

?? Meinst Du die Infrarot Bilder?

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Jock-l » Montag 22. August 2016, 10:47

Wolfgang B. hat geschrieben:
Jock-l hat geschrieben:... der Typ erzählt, erzählt, erzählt ... und es sind keine Beispiele eingebunden. Karge Kost- mir drängte sich der Verdacht auf, daß gelesene/gesehene Wertungen anderenorts hier die Meinung mehr beeinflußten als eigenes Tun, denn dann wäre das eine oder andere Bildchen entstanden. Bei Traumflieger z.B. zeigt man wovon man spricht ...
Hi Jock-I,

ich suche und suche. Wo findest Du einen Traumflieger-Test vom Panaleica 100-400?

Beste Grüße, Wolfgang
Ach herje, die haben noch keinen Test- ich war auf deren übliche Vorgehenweise fixiert, hätte das vielleicht deutlicher umschreiben sollen.
Also, bei Traumflieger gibt es bei Tests nicht nur Wortmeldung, sondern auch eingeblendete Bilder und Ausschnitte, die gemachte Aussagen unterstützen sollen ...

So wird bestimmt ein Schuh draus ;)
Sorry Wolfgang, wollte Dich u.a. nicht in eine unendliche Suche schicken !
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Montag 22. August 2016, 11:02

Jock-l hat geschrieben:Um die dort gestellte Frage zu beantworten, ich halte es für brauchbar, Du spielst hier auch schön mit der Entfernung zum Hintergrund; das "passt/pass nicht" liegt im Auge des Betrachters.

Was mich etwas erstaunt ist das Zusammenarbeiten MC14 und Objektiv, denn ich war der Meinung, daß der Konverter MC 14 von Oly nicht mit dem 100-400mm PanaLeica zusammenarbeiten kann, hier ein Auszug aus einer Antwortmail "Eine Kompatibilität zu anderen Objektiven ist nicht gewährleistet und kann nicht garantiert werden. Ich würde Ihnen raten, ein Panasonic-Produkt zu nutzen." ...
Der Olympussupport äußerte sich auf mein Anfragen auch dahingehend, daß der Konverter für ausgewählte Objektive im eigenen Objektivsortiment gedacht ist "Unser Konverter für das MFT-System ist ausschließlich mit unseren Objektiven 40-150PRO und 300mmPRO getestet".

Wie sind Deine Erfahrungen damit, einige Male probiert oder Ausnahme ? Gab es Probleme, rein von der Mechanik (Zusammenstecken) o.a. Berichtenswertes ? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, daß es ein Problem wäre durch weit hintenliegender Linse(ngruppe)- aber mit Mangel an einen MC kann ich selbst gar nichts probieren/nachstellen... Danke Dir für die Erhellungen ;)

Einmalige Erfahrung, vor allem mit Zwischen Ring, da dann max. Entfernung 12-15m. Qualität überzeugt nicht, da ja das Pan bei 400mm schon recht weich ist. Aber das Zoom selbst ist m.E. die Anschaffung wert.

Bernd

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von Wolfgang B. » Montag 22. August 2016, 13:18

Hallo boehboeh,

die Fotos in der dropbox taugen für eine Diskussion leider nicht immer. Zumindestens verstehe ich einige Bilddaten nicht. Z.B. das erste Foto im zip-Archiv (zumindest bei mir), 'xxbfo-160813OMD36799.jpg', Dach mit Dachgaube.
Das Foto hat folgende Werte: Blende F14, ISO 800, 1/1250s, Brennweite 361 mm. Offensichtlich war Licht genug da, da passen dann aber die ISO 800 nicht. Und dann noch in Kombination mit Blende F14??? Sowohl die extrem kleine Blende (Beugungsunschärfe) als auch die hohe ISO-Zahl (Rauschen) reduzieren die Bildqualität erheblich.
Blende 14 kommt zwar nur einmal vor, aber ISO 800 gibt es häufiger. Manche Fotos sind durch kräftiges Nachschärfen verschlimmbessert und/oder es sind Ausschnittsvergrößerungen.

Alles in allem kein aussagekräftiges Gesamtbild. jpg ooc oder RAW wäre besser gewesen.

Vielleicht kannst Du zum Zwecke einer besseren Vergleichbarkeit die Originaldateien mal in ein Archiv packen.

Beste Grüße, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
boehboeh
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 11:55

Re: Das 100-400er wurde zerrissen...

Beitrag von boehboeh » Montag 29. August 2016, 13:24

boehboeh hat geschrieben:
Jock-l hat geschrieben:Um die dort gestellte Frage zu beantworten, ich halte es für brauchbar, Du spielst hier auch schön mit der Entfernung zum Hintergrund; das "passt/pass nicht" liegt im Auge des Betrachters.

Was mich etwas erstaunt ist das Zusammenarbeiten MC14 und Objektiv, denn ich war der Meinung, daß der Konverter MC 14 von Oly nicht mit dem 100-400mm PanaLeica zusammenarbeiten kann, hier ein Auszug aus einer Antwortmail "Eine Kompatibilität zu anderen Objektiven ist nicht gewährleistet und kann nicht garantiert werden. Ich würde Ihnen raten, ein Panasonic-Produkt zu nutzen." ...
Der Olympussupport äußerte sich auf mein Anfragen auch dahingehend, daß der Konverter für ausgewählte Objektive im eigenen Objektivsortiment gedacht ist "Unser Konverter für das MFT-System ist ausschließlich mit unseren Objektiven 40-150PRO und 300mmPRO getestet".

Wie sind Deine Erfahrungen damit, einige Male probiert oder Ausnahme ? Gab es Probleme, rein von der Mechanik (Zusammenstecken) o.a. Berichtenswertes ? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, daß es ein Problem wäre durch weit hintenliegender Linse(ngruppe)- aber mit Mangel an einen MC kann ich selbst gar nichts probieren/nachstellen... Danke Dir für die Erhellungen ;)

Einmalige Erfahrung, vor allem mit Zwischen Ring, da dann max. Entfernung 12-15m. Qualität überzeugt nicht, da ja das Pan bei 400mm schon recht weich ist. Aber das Zoom selbst ist m.E. die Anschaffung wert.

Bernd
Nach längere Testphase muss ich mich berichtigen und kann ich sagen dass die Kombi taugt (Zwiri als auch MC14) aber sicher nicht für Pixelpeeper.

Übrigens, der MC-14 geht auch direkt, inkl. Unendlicheinstellung!!! (s.hiezu Beitrag im Olympusforum und die entspr. leicht zu bewerkstelligen Modifikationen)

Bernd

Antworten