Neues von Samyang

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
diggi0311
Administrator
Beiträge: 3208
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 13:05
Wohnort: Dülmen

Re: Neues von Samyang

Beitrag von diggi0311 » Mittwoch 3. August 2016, 11:02

Das erste Samyang AF-Objektiv ist für ein spiegelloses System! Nämlich für Sony FE!

http://www.hapa-team.de/OBJEKTIVE/Portr ... 12064.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich hatte mal das manuelle 50 mm mit MFT-Anschluss hier, eine echte Alternative für das Nocticron, sofern man auf den AF verzichten mag.

http://www.hapa-team.de/OBJEKTIVE/Portr ... 11347.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Und die beste Nachricht zum Schluss: Das AF-Objektiv wird es ebenfalls mit MFT-Anschluss geben :D :D :D


https://www.facebook.com/HapaTeamFotozu ... 092917931/" onclick="window.open(this.href);return false;
Gruß

Dirk

Rolleum
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 22:08

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Rolleum » Donnerstag 4. August 2016, 02:20

Wenn es das qbm Bajonett ist, hindert Dich daran mit geeigneten Adapter niemand daran, zB sowas hier
http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv" onclick="window.open(this.href);return false; ... :3046.html
Die Gesamtfreude dürfte aber wg Crop 2 an MFTund kleinerem Bildiwinkel leiden...


@mopswerk

Mach ich doch schon fleißig mit Rollei Carl Zeiss Distagon und Planar, und mittlerweile auch ein 400mm Rolleinar. Und ja, ich liebe diese alten Schätzchen. Das manuelle Focusieren ist eben da schon inklusive, da brauche ich das nicht auch noch bei einem nagelneuen Objektiv. Ich warte lieber, was so alles bei Sigma noch rauskommt an lichtstarken Linsen.

Benutzeravatar
diggi0311
Administrator
Beiträge: 3208
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 13:05
Wohnort: Dülmen

Re: Neues von Samyang

Beitrag von diggi0311 » Donnerstag 11. August 2016, 16:05

Und noch was neues:

http://www.digitalphoto.de/news/samyang ... 75450.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Gruß

Dirk

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Binärius » Donnerstag 11. August 2016, 16:52

Das ist doch aber alles für mFT nicht wirklich sinnvoll.
Native Festbrennweiten müssen her.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18449
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 11. August 2016, 16:59

Wieso Jens, das 20mm hat doch die gleiche Brennweite wie das Panasonic 20mm? Das ergäbe an mft doch eine etwas weitwinkelige Normalbrennweite. Nur dass es etwas voluminöser als das Pancake ist.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Binärius » Donnerstag 11. August 2016, 17:02

Ja, aber das Gewicht, der Preis und die Größe rechtfertigt das aus meiner Sicht nicht.
Passt also alles nicht zum mFT-Gedanken... klein, leicht und trotzdem leistungsstark.
Natürlich kann man sich das dranklinken und bringt sicher gute Ergebnisse.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 11. August 2016, 17:05

Guillaume hat geschrieben:weitwinkelige Normalbrennweite
:D

Ist das sowas wie ein rundes Viereck? :P
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9056
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Binärius » Donnerstag 11. August 2016, 17:10

Ich verstehe schon was Peter meint.
Meine erste Plastikknipse (Revue für 99 DM), als ich so ca. 10 Jahre alt war, hatte ein 40mm (KB) Objektiv.
Das ist schon eine prima Brennweite. ;)
Später dann, an meiner ersten Spiegelreflex, hätte ich mir immer statt des 50'er diese leicht verkürzte Brennweite gewünscht.
Daher sparte ich damals sofort auf ein 35'er obwohl das 28'er deutlich günstiger zu haben war.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18449
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 11. August 2016, 17:27

Berniyh hat geschrieben:
Guillaume hat geschrieben:weitwinkelige Normalbrennweite
:D

Ist das sowas wie ein rundes Viereck? :P
Nö, das 20mm Pancake von Panasonic hat auf KB bezogen durch den Cropfaktor die Anmutung eines 40mm Objektives, wie z.B. 25mm an mft die Aufgabe eines 50mm Objektives an Kleinbild übernimmt. So hatten viele Kleinbildkameras ein 40mm Objektiv. Ich erinnere da auch an die Minolta CLE mit dem 40mm Leitz "Normalobjektiv"
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
diggi0311
Administrator
Beiträge: 3208
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 13:05
Wohnort: Dülmen

Re: Neues von Samyang

Beitrag von diggi0311 » Donnerstag 11. August 2016, 18:54

Das Zwanziger könnte höchstens vom sweat spot profitieren und am Rand gute Leistungen zeigen, ansonsten stimme ich Jens zu. Die Größe macht es unattraktiv gegenüber dem Lumix.
Gruß

Dirk

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Berniyh » Donnerstag 11. August 2016, 20:08

Binärius hat geschrieben:Ich verstehe schon was Peter meint.
Meine erste Plastikknipse (Revue für 99 DM), als ich so ca. 10 Jahre alt war, hatte ein 40mm (KB) Objektiv.
Das ist schon eine prima Brennweite. ;)
Später dann, an meiner ersten Spiegelreflex, hätte ich mir immer statt des 50'er diese leicht verkürzte Brennweite gewünscht.
Daher sparte ich damals sofort auf ein 35'er obwohl das 28'er deutlich günstiger zu haben war.
Natürlich verstehe ich auch, was er meint. Darf sich doch mal einen Scherz erlauben, bei so einer Vorlage. ;)
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Frieder
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 11. August 2017, 00:19

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Frieder » Donnerstag 17. August 2017, 22:51

Guten Abend der Gemeinde

Das Objektiv „Sanyang 1,2/10“ wollte ich der „10“ wegen haben, nun ist es hier und ärgert mich. Oder ist es die G81?
Die G81 ist auch erst paar Tage alt, noch im Test – aber die bleibt hier, klarer Fall. Weil ich die GH5 finanz. nicht stemme, zum Glück auch nicht benötige. Und nun der Ärger. Trotz aller Hin- und Her-Einstellerei im Menü (Auslösen o. Obj. - Fokus peaking – MF – MF-Lupe – konstante Vorschau ...) gelingt es mir nicht:
a) die Lupe auf dem Screen zu halten (sie verschwindet wieder, auch mit Pana-Obj.),
b) Entferng. u. Fokus richtig zu nutzen, denn da sieht man GAR NICHTS, weder im Display noch im Sucher.

Und dann ein Schreck: Plötzlich, während der Fokusversuche begann der Stabi (in der Kamera) zu zittern. Also raus, aus, ein Pana-Obj. ran und . . . okay. Dann wieder das Samyang angesetzt = Zittern! Könnte das auch der Sensor sein? Nee, der brauchte doch gar nichts aufnehmen. Also der Stabi. Wieder aus und Ruhe.
Später ging das wieder richtig. Warum dieses Zittern?
Peaking geht zwar halbwegs, aber im Screen sind meist alle Gegenstände ab ... einem Meter betroffen = glitzernd. Also nicht so zuverlässig. Muss mit dem Samyang ... über´n Daumen fokussiert werden?
Die Folge:
Ob drinnen oder draußen = nur selten gelingt ein halbwegs scharfes Foto. Nun fürchte ich, dass ich der Däml bin oder das 1,2/10 sei schuld. Im Makrostil schon eher mal - manchmal.
Dabei hatte ich bis Ende der 70er ganz normal mit Tele, Meterware-Filmen, Dunkelkammer und Pipapo alles selbst gemacht! Kann man das alles vergessen?
Wer hilft mir aus der Patsche?
Dankschön mit vielen Grüßen
Frieder

Frieder
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 11. August 2017, 00:19

Re: Neues von Samyang

Beitrag von Frieder » Donnerstag 17. August 2017, 23:22

Und hier die verschämte, notwendige Berichtigung:

Nicht 1,2/10 - das wäre ja ein Hammer! - sondern 2.8/10 heißt dieses Samyang-Ultraweitwinkel.
Bitte um Ablass

Frieder

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1077
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Neues von Samyang

Beitrag von berlin » Freitag 18. August 2017, 05:03

Frieder hat geschrieben: Später ging das wieder richtig. Warum dieses Zittern?
Wenn ich richtig verstehe, hat das Objektiv keine elektrische Verbindung zu Kamera. Hast du da die richtige Brennweite eingetragen, also 10 mm oder weniger, auf keinen Fall die "äquivalente" Brennweite 20 mm.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

SteffK
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Neues von Samyang

Beitrag von SteffK » Freitag 18. August 2017, 06:25

Das zittern liegt wie beschrieben ziemlich sicher an einer falschen Eingabe der Brennweite. Denn die muss man bei voll manuellen Linsen genau deswegen eingeben, damit die Kamera weiß was da vorne dranhängt und u.a. den Stabi richtig einstellen kann. Für MFT ebenso wie beschrieben IMMER die Originalbrennweite des Objektivs, nicht den Cropwert.

Was das Peaking angeht....Du hast sehr wahrscheinlich das Einstellung "low" beim Peaking aktiviert, wenn viel glitzert. LOW macht genau das...es glitzert viel, lässt aber kaum noch eine korrekte Beurteilung der Schärfeebene zu. Hier dann die Einstellung "High" nehmen. Dann glitzert es viel weniger und das was glitzert, ist dann auch wirklich die Schärfeebene.

Antworten