FAQ  •  Registrieren  •  Anmelden

Analoge Objektive wiederverwenden

<<

Lukas_Nero

Benutzeravatar

Beiträge: 2

Registriert: Montag 6. Februar 2017, 18:52

Wohnort: Nürnberg und Umgebung

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 19:12

Analoge Objektive wiederverwenden

Hallo zusammen,

Ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage bezüglich der Verwendung von Objektiven meiner alten Minolta XD 7.
Ich verwende eine Lumix DMC-G6 mit den Objektiven MD W.Rokkor 24mm 1:2.8, MD Tele Rokkor 1:2.8 135mm, und MD Rokkor 50mm 1:1.7 mit passendem Adapter. In der Menüführung der Lumix ist die "Aufnahme ohne Objektiv" aktiviert, da die Kamera die analogen Objektive nicht erkennt.
Nun zu meiner Frage/ meinem Problem: Die Bilder werden alle stark unterbelichtet und müssten in post production deutlich aufgehellt werden. gibt es eine Möglichkeit dass diese Objektive mehr Licht aufnehmen ohne dass die Belichtungszeit verlängert werden muss?
Ich bitte um Verständnis/Verzeihung falls diese Frage schon einmal behandelt wurde, ich konnte bisher keine Antwort in diesem Forum finden, bin ein Rookie was die Fotografie angeht.

Grüße gehen raus an alle Fotografie-Begeisterte :)

- Lukas Nero
Lukas-Nero
"Das traurige an Rosinen ist, es hätte auch Wein daraus werden können."
<<

dietger

Beiträge: 2899

Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29

Wohnort: Wuppertal

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 19:30

Re: Analoge Objektive wiederverwenden

Wie belichtest Du denn ? Automatik (welche), manuell ?
Ein Beispielbild mit Exifdaten wäre auch sehr hilfreich.

Dietger
Panasonic Lumix GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Olympus Body Cap 9mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst
<<

jessig1

Benutzeravatar

Beiträge: 3743

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47

Wohnort: Rheinstetten

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 20:17

Re: Analoge Objektive wiederverwenden

Hallo,

wenn deine Objektive keinen Blendenring haben, dann brauchst du einen Adapter, der einen solchen hat.
Ansonsten kannst du die Blende nicht einstellen.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je
<<

Horka

Benutzeravatar

Beiträge: 4817

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08

Wohnort: Südlich von Köln

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 20:56

Re: Analoge Objektive wiederverwenden

Die Kamera belichtet mit fremden Objektiven nicht anders als mit den originären. Wenn sie unterbelichtet, liegt es an der Einstellung und Dietgers Frage geht zum Kern.

Horst
G, LX und TZ von Pana, P und Stylus von Oly, analoge Schätze
<<

jessig1

Benutzeravatar

Beiträge: 3743

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47

Wohnort: Rheinstetten

Beitrag Montag 6. Februar 2017, 21:44

Re: Analoge Objektive wiederverwenden

Wenn die Objektive keinen Blendenring haben weil die Blende elektronisch verstellt wird und die Kommunikation mit der Kamera nicht gegeben ist, dann wird unterbelichtet, wenn die Blende zu ist und nicht gerade sehr helles Umgebungslicht herrscht.

Abhilfe schafft dann nur, wenn man am Objektiv an einer passenden Kamera die Blende ganz öffnet und an der Fremdkamera einen Adapter mit eigener, mechanisch verstellbarer Blende verwendet.

Sollten die Objektive einen Blendenring haben, dann funktioniert eine richtige Belichtung nur in M oder A, nicht aber in P und S.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je
<<

El_Capitan

Beiträge: 145

Registriert: Freitag 24. April 2015, 07:22

Beitrag Dienstag 7. Februar 2017, 11:45

Re: Analoge Objektive wiederverwenden

Ich liebe und nutze mein MD Macro Rokkor 50mm an den Lumixen und den Oly's. Die Blende - in diesem Fall 3,5 = max - läßt sich über den Blendenring einstellen. Wenn bei Blende 3,5 das Licht nicht reicht, kann man die ISO hochdrehen, die Belichtungszeit verlängern (man gerät ohne Sensorstabilisierung schnell in die "Stativregion") oder für mehr Licht sorgen. Gilt analog auch für die Anfangsöffnung 1,7. Die notwendigen Einstellungen würde ich einfach mal testen! Das ist doch ein Vorteil der Digitalfotografie, dass man die Wirkung der Einstellungen erst mal grob mit dem Kameradisplay beurteilen kann und dann im Detail am PC.

An der Kamera am besten auf "M" oder "A" stellen.
Beste Grüße

Claas-Hinrich

Zurück zu Objektive für die G-, GH-, GF-, GM- und GX-Reihe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum