Makro Objektiv

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1567
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Holger R. » Mittwoch 26. April 2017, 06:53

ich hatte übrigens zuerst die Zwischenringe von Meike ganz aus Kunststoff. Diese waren entgegen der Shopangaben nicht neu, sondern gebraucht und wurden somit wieder zurück gesendet. Die Vollkunststoffversion jedoch war für mich nicht sonderlich vertrauenerweckend, so habe ich mich beim Neukauf für die Version mit Metallbajonett entschlossen, diese funktioniert problemlos und kostete nur 30€
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
UweS
Beiträge: 2054
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 08:49
Wohnort: Erzgebirge

Re: Makro Objektiv

Beitrag von UweS » Mittwoch 26. April 2017, 08:30

Was mag der Unterschied sein außer dem Preis Kenko 142.- € und Khalia 30.- €?
Freundliche Grüße Uwe.

Ich kann die Zeit anhalten!
TZ31 / GX80 / Lumix 12-32mm / Lumix 14-140 II / Lumix 100-300 / Zuiko 60mm Macro / Raynox DCR- 250 / Helicon Focus / Affinity Photo
F L I C K R

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1077
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Makro Objektiv

Beitrag von berlin » Mittwoch 26. April 2017, 08:39

Eine achromatische und eigentlich auch einfache Makrolinsen haben eine deutlich bessere Bildqualität als die Zwischenringe. Dazu kommt noch, daß man das Objektiv nicht abschrauben muß. Zwischenringe enthalten zwar kein optisches Glas, aber die Objektivkorrektur wird verdorben.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Lifesupporter
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 18:03

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Lifesupporter » Donnerstag 27. April 2017, 16:44

Was soll ich denn nun nehmen?

Raynox oder die Zwischenringe?

Frank :?: :?: :?: :?:
Ich fotografiere den Moment so gern. Jederzeit und überall.

Greenhorn
Beiträge: 875
Registriert: Samstag 19. November 2011, 10:43
Wohnort: RNK

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Greenhorn » Donnerstag 27. April 2017, 17:29

berlin hat geschrieben: Eine achromatische und eigentlich auch einfache Makrolinsen haben eine deutlich bessere Bildqualität als die Zwischenringe.

Dazu kommt noch, daß man das Objektiv nicht abschrauben muß.

Zwischenringe enthalten zwar kein optisches Glas, aber die Objektivkorrektur wird verdorben.

Das mußt Du selber wissen, weil Du es ja zahlen mußt :!: ;)
Noch Fragen :?:
FZ50, FZ150, G1, MFT/Minolta-Adapter, FZ1000, FZ 2000, Minolta Close-Up Lens No. 0, 55 mm, Canon Close-up Lens 500D, 52 mm

Lifesupporter
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 18:03

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Lifesupporter » Donnerstag 27. April 2017, 18:48

Ich werden das Raynox kaufen.

Danke Setzen ... ;-)

Frank
Ich fotografiere den Moment so gern. Jederzeit und überall.

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Makro Objektiv

Beitrag von mopswerk » Freitag 28. April 2017, 16:06

Lifesupporter hat geschrieben:Was soll ich denn nun nehmen?
Raynox oder die Zwischenringe?
Frank :?: :?: :?: :?:
Ist zwar schon zu spät f+ür die Entscheidung, aber kurz: Für hohen Abb.maßtab Tele + Nahlinse, oder aber Weitwinkel + Zwischenring. Abstand zum Objekt ist bei letzterer Kombination meistens immer recht kurz ... also nix nehmen, was weg will, wenn's fotografiert wird.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26601
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Makro Objektiv

Beitrag von lomix » Freitag 28. April 2017, 16:53

richtig, Raynox! Ich hatte auch 2 Jahre meinen Spass damit (für kleines Geld) . Da kann man doch nichts kaputt machen.
Danach habe ich mit noch die Canon 500 D nahlinse geleistet, die war/ist auch jeden Cent wert. Und nach dem Spass kannst du die auch immer wieder vernünftig verkaufen. Gruss
hier was zum Vorabfreuen
http://www.lumix-forum.de/viewtopic.php ... ynox+lomix" onclick="window.open(this.href);return false;
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Rolleum
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 22:08

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Rolleum » Samstag 29. April 2017, 00:36

Ja, die Achromaten hätte ich auch empfohlen, wenn auch der Fragesteller schon zugeschlagen hat. Das Raynox System war mir irgendwie was sperrig bzw. unsexy, sodaß ich mich vor zwei Jahren für ein Marumi DHG +3 entschieden hatte. Ich bin nach wie vor begeistert von den Ergebnissen, selbst mir "nur" 14-42 II Kit Objektiv. Sehr gute japanische Qualität.

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1077
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Makro Objektiv

Beitrag von berlin » Samstag 29. April 2017, 07:08

Rolleum hat geschrieben: Das Raynox System war mir irgendwie was sperrig bzw. unsexy
Ich frage mich, was an einem Stück Technik sexy oder unsexy sein mag, außer bei diesen Dingern für die Damen.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3571
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Makro Objektiv

Beitrag von mopswerk » Samstag 29. April 2017, 08:24

Rolleum hat geschrieben:Das Raynox System war mir irgendwie was sperrig bzw. unsexy,
Das sperrige Gedöns abnehmen, einen Step Down Adapterring 46mm>43mm (oder entsprechend) nehmen, und zum Verschliessen einen Metall-Stack-Cap 46mm + 49mm Filterdeckel nehmen, dann kann er es größentechnisch auch mit einem Marumi aufnehmen ;)
Raynox.jpg
Raynox.jpg (50.51 KiB) 1123 mal betrachtet
... qualitativ wird sich Beides nicht viel nehmen.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Rossi2u
Beiträge: 734
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Rossi2u » Samstag 29. April 2017, 08:42

Wolfgang B. hat geschrieben: Das Objektiv ist nach herrschender Meinung hier im Forum sehr gut, ich kann es für nicht stabilisierte Pana-Kameras aber nur bedingt empfehlen. Also eine Empfehlung nur für:

GX8
GX80
G81 und
GH5
oder alle Oly-Modelle

Ansonsten sind Verwacklungen nicht auszuschließen.
Oh Mann - ja: Ein Stabi erleichtert vieles. Aber sein Fehlen macht das Fotografieren auch bei Makros nicht unmöglich, wie es angesichts häufiger Äußerungen zu diesem Thema (vor allem, wenn es um IBISse geht) manchmal den Anschein hat. Man muss halt drüber nachdenken, was man tut und vielleicht einmal mehr ein Stativ mitschleppen. Oh, das ist heute ja unpopulär. Beides. Stativ schleppen. Und über das nachdenken, was man tut.

SCNR
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

Lifesupporter
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 18:03

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Lifesupporter » Samstag 29. April 2017, 21:53

So, Raynox ist angekommen und erste Versuche machen Lust auf mehr.

Eine Frage noch zu den Einstellungen: Ich habe die GH5 und das 12-60. Gibt es irgendwelche empfehlenswerte Einstellungen für die Kamera, die das Ergebnis beinflussen können? ;)

Gruss
Frank
Ich fotografiere den Moment so gern. Jederzeit und überall.

Rolleum
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 22:08

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Rolleum » Samstag 29. April 2017, 23:35

berlin hat geschrieben:
Rolleum hat geschrieben: Das Raynox System war mir irgendwie was sperrig bzw. unsexy
Ich frage mich, was an einem Stück Technik sexy oder unsexy sein mag, außer bei diesen Dingern für die Damen.

Ich mag auf meine Objektive nix draufschnallen , sondern gepflegt mit einem präzise Filtergewinde das Marumi draufschrauben. Und ein Stepdown Ring darfs ja schon sein ;-)

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 4004
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Makro Objektiv

Beitrag von Wolfgang B. » Sonntag 30. April 2017, 00:37

Rossi2u hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben: Das Objektiv ist nach herrschender Meinung hier im Forum sehr gut, ich kann es für nicht stabilisierte Pana-Kameras aber nur bedingt empfehlen. Also eine Empfehlung nur für:

GX8
GX80
G81 und
GH5
oder alle Oly-Modelle

Ansonsten sind Verwacklungen nicht auszuschließen.
Oh Mann - ja: Ein Stabi erleichtert vieles. Aber sein Fehlen macht das Fotografieren auch bei Makros nicht unmöglich, wie es angesichts häufiger Äußerungen zu diesem Thema (vor allem, wenn es um IBISse geht) manchmal den Anschein hat. Man muss halt drüber nachdenken, was man tut und vielleicht einmal mehr ein Stativ mitschleppen. Oh, das ist heute ja unpopulär. Beides. Stativ schleppen. Und über das nachdenken, was man tut.

SCNR
Ein neues 60er-Objektiv zu kaufen ist im Vergleich zu Zwischenringen oder einer Raynox- bzw. Marumi-Lösung zum Erstellen von Makros eine vergleichbar gute aber auch teure Lösung. Und man wird ja wohl ein 60er Objektiv nicht nur für Makros verwenden wollen.
Wenn man es wirklich nur und einzig allein für Makros verwendet, kann meine Warnung in den Wind schlagen. Ansonsten sollte man sie ernst nehmen.

Du bist jetzt schon der zweit Fori, der so tut, als würde man mit einem Makroobjektiv ausschließlich Makros machen. - Mann oh Frau :x
Deinen Tipp, darüber nachzudenken, was man tut, kann ich im Übrigen nur empfehlen. - Der gilt aber für alle.
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Antworten