Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
andrea
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 06:14
Wohnort: Langenselbold
Kontaktdaten:

Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von andrea » Montag 16. Oktober 2017, 20:47

Glück im Unglück...

Heute ist mir mein neues 100-300mm Objektiv von Lumix aus dem Rucksack (hatte ihn nicht richtig geschlossen) - direkt mit dem Glas auf die Steinfliesen gefallen... :-( .

Gut das ich einen Filter drauf hatte, denn das Glas ist dort richtig gesplittert. GSD ist dem Objektiv nichts weiter passiert - man kann nichts erkennen und es funktioniert noch einwandfrei.
Das blöde... der Rahmen des Filters ist noch dran und wurde eingedellt. Nun bekomme ich ihn nicht mehr ab - er hat sich mit dem Gewinde verkeilt und Gewalt ist wohl keine gute Lösung...

Aber so viel ich sehen kann, ist das Gewinde vom Objektiv in Ordnung und auch der Objektivdeckel hält am Filterrahmen (wenn auch etwas schief)....

Hat jemand einen Plan, wie ich das Problem lösen kann oder ob ich das irgendwo machen lassen kann (ich komme aus der Nähe von Frankfurt)?

Erstes Bild von oben mit dem festgeklemmten Filterrahmen und zweites Bild mit Objektivdeckel

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen
Liebe Grüße
Andrea
Dateianhänge
P1020386k.jpg
P1020386k.jpg (188 KiB) 955 mal betrachtet
P1020316k.jpg
P1020316k.jpg (230.34 KiB) 955 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von Lenno » Montag 16. Oktober 2017, 21:06

Ich würde das Objektiv nach Rendsburg schicken, die sollen das auch gleich überprüfen ob nicht doch
was am Objektiv sich verstellt hat.

https://www.psc-rd.de" onclick="window.open(this.href);return false;

dietger
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von dietger » Montag 16. Oktober 2017, 21:08

Hallo Andrea,

mir hat das geholfen bei verklemmten Filtern.
Ganz simple Kunststoffteile welche gegenläufig gedreht werden.
Ein gewisser Kraftaufwand ist aber erforderlich.


https://smile.amazon.de/gp/product/B018 ... UTF8&psc=1


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
veo
the artist formerly known as G3X
Beiträge: 6458
Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27
Wohnort: Kurz vor Dänemark

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von veo » Montag 16. Oktober 2017, 21:17

Es gibt so Kunstoffteile mit denen man Marmeladengläser leichter greifen und aufschrauben kann. Vielleicht hast Du so etwas in einer Küchenschieblade?
GX9+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, PSE 13+Lightroom 5.7
https://www.visionen-online.eu
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!

Benutzeravatar
andrea
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 06:14
Wohnort: Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von andrea » Montag 16. Oktober 2017, 21:38

Danke erstmal - ich habe so ein rundes Gummiteil, damit man besser Gläser öffnen kann - doch das hat leider nichts genutzt. Vielleicht schaue ich mal, ob ich was anderes finden kann.
Ansonsten muss ich doch mal in Rendsburg anfragen... :-(

Konrad-99

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von Konrad-99 » Montag 16. Oktober 2017, 21:43

Kennst Du einen Uhrmacher oder Optiker, die haben vielleicht einen Tipp, wie es ohne Einsenden geht.
Viel Glück!

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15482
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von basaltfreund » Dienstag 17. Oktober 2017, 11:08

hatte das gleiche Problem, das gewinde war so festgefressen das drehen nicht mehr ging.
Habe dann die rustikale Tour angewendet und das Gewinde des Filters mit der Wasserpumpenzange vorsichtig
zusammen gedrückt .....hatt bei mir geklappt, kann aber auch Glück gewesen sein :D :D
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9052
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von Binärius » Dienstag 17. Oktober 2017, 11:22

Nach so einem Sturz würde ich es unbedingt in Rendsburg checken lassen.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
piet
Beiträge: 5895
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 22:29
Wohnort: Wattenbek

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von piet » Dienstag 17. Oktober 2017, 11:39

da muß ich Jens unbedingt recht geben!
1. Ist es wahrscheinlich, daß bei der sichtbaren Deformation auch andere Teile der Optik beschädigt wurden bzw. dejustiert sind.
2. Um den Filterring mit oder ohne Werkzeug abzudrehen, muß die Gegenkraft ja irgendwie von einem Teil des Objetives, angefangen vom Bajonett über Fokusring bis zum gesamten Tubus, aufgenommen werden. Nach der Schilderung der bisherigen Maßnahmen kann eine weitere Drangsalierung des Objektives nur in die Hose gehen.

Ab nach Rendsburg mit der Optik und nicht ärgern, wenn der Befund zur Optik Geld kostet und wirtschaftlichen Totalschaden attestiert. Es besteht ja aber auch die Chance, daß es möglich und bezahlbar ist, das Objektiv nach der Rückmeldung aus Rendsburg gleich reparieren zu lassen.
Gruß Piet
aus dem Land zwischen den Meeren

G5, GX80 mit Pan 14-42 II; Pan 45-200; Oly 45, Sigma 19; Sigma 60, Walim 7,5;
div. Altglas u. a. Zeiss Planar 2/45; Zeiss Sonnar 2,8/90; div. Pentax-Linsen
Entwickl./Bearbeit.Silkypix Pro/Corel Paint Shop Pro

Benutzeravatar
veo
the artist formerly known as G3X
Beiträge: 6458
Registriert: Sonntag 29. April 2012, 13:27
Wohnort: Kurz vor Dänemark

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von veo » Dienstag 17. Oktober 2017, 13:24

Hinweis zu PSC Rendsburg: Meine Erfahrung mit dem 100-300 und dem 14-140 ist, dass sie nicht mehr reparieren, sondern nur noch gegen runderneuerte austauschen. Zum Preis eines guten Gebrauchten. Also unbedingt vorher anrufen und ggf. doch Selbsthilfe de kräftigeren Art.

Mit dem Seitenschneider VORSICHTIG den Filterring durchkneifen und dann mit kleiner Flachzange den Ring herausziehen. Wenn Du das Objektiv am ZOOM-Ring festhältst, kann dem Inneren nicht so viel passieren.

Edit: nicht am Zoomring, sondern am ausgefahrenen Tubus festhalten!
GX9+Vario 3,5/14-140+Vario 100-300+GII 1,7/20+M.Zuiko 1,8/45+Fisheye 8,0/9+Sigma 28-200 (Minolta adaptiert), TZ101, Sirui T-025X, PSE 13+Lightroom 5.7
https://www.visionen-online.eu
Im Lumix-Foto- und Video-Forum: Kritische Bildbetrachtungen willkommen!

Benutzeravatar
ChristinaM
Beiträge: 2792
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 19:22

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von ChristinaM » Dienstag 17. Oktober 2017, 14:00

Ich hatte das auch schon mal und würde ebenfalls zu Rohrzange (hat bei mir geklappt) oder Seitenschneider tendieren... Und wenn Andrea schreibt dass das Objektiv ansonsten einwandfrei funktioniert kann es ja eigentlich kein wirtschaftlicher Totalschaden sein...
LG
Christina
FZ200, G6, Samyang 12 mm, Marumi Achromat +5.

Benutzeravatar
andrea
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 30. September 2014, 06:14
Wohnort: Langenselbold
Kontaktdaten:

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von andrea » Dienstag 17. Oktober 2017, 14:55

Super - danke für eure Antworten.
Also ein wirtschaftlicher Schaden wird es nicht sein - ich hatte es heute unterwegs nochmals zum Test und es funktioniert einwandfrei.
Auch die Bilder sind ohne Mängel. Ich könnte den Rahmen dran lassen, aber eigentlich stört mich das schon und ich werde das
Objektiv einsenden. Von einem Bekannten wurde mir die Kamera Spezialwerkstatt Karl Hügle ans Herz gelegt und ich habe ihn mal
angeschrieben und auch das Bild gezeigt. Die HP dort finde ich sehr professionell und auch die Bewertungen (auch in FC) sind nur top.
Dort kann auch das Objektiv nochmals durchgecheckt werden.
All das mit Seidenschneider usw. ist mir zu gefährlich (wenn ich es selbst mache) - da lass ich lieber den Fachmann dran.

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 15482
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von basaltfreund » Dienstag 17. Oktober 2017, 16:41

....und bezahlst ordendlich Kohle dafür.....warum auch nicht, die Wirtschaft muss in Schwung bleiben :D :D :D
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 9052
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von Binärius » Dienstag 17. Oktober 2017, 16:43

andrea hat geschrieben:...da lass ich lieber den Fachmann dran...
Richtig Andrea!
Mach das mal genau so, solange da keine Unsumme bei rüberkommt.
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9302
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Hilfe !!! Filter löst sich nicht mehr nach Glasbruch

Beitrag von Jock-l » Dienstag 17. Oktober 2017, 20:44

andrea hat geschrieben:...GSD ist dem Objektiv nichts weiter passiert - man kann nichts erkennen und es funktioniert noch einwandfrei.
Wenn dem so ist, einmal überschlafen, anderntags Mail und Kostenanfrage an Service, parallel mal mit dieser Nacht Abstand überlegen, ob mit einer Art Hartgummi die Rundung des Filters gefasst und mit einer Schraubzwinge (klingt ein bisschen oversized, aber es geht um die mögliche Hebellänge !) gehalten werden kann, einen Versuch würde ich wagen !
Also wenn nicht vorhanden Umherfragen wer eine Schraubzwinge hat, wegen des Gewichtes die Zwinge auflegen auf eine Tischplatte und vorsichtig den Filterring versuchen zu fassen (das Objektiv hängt dabei kopfüber in der einen Hand; evtl. für das sichere Halten der aufliegenden bzw. angekippt gehaltenen Zwinge eine zweite Person um Hilfe bitten), wegen möglicher Restsplitter aus der Filterfassung-> Schutzbrille tragen, im Zweifel hilft eine Sonnenbrille mehr als ohne zu arbeiten !
Ein Versuch, ruhig vorbereiten, wenn die Zwinge den Filterring (und nur diesen) fasst vorsichtig versuchen zu drehen- aus meiner Erfahrung, wenn die Kräfte zu groß werden rutscht alles aus der Klemmung...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Antworten