Sigma 150 - 600 an mft?

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Jock-l » Samstag 4. Mai 2019, 18:22

... schau Dir aber vorher die Arbeitsweise mit Spektiv an, auf Helgoland hatte ich einen Mann der damit unterwegs war ein bisschen befragt- er meinte nur er müsse die Sache zweimal einstellen einmal am Spektiv und dann via Adapter die kamera. Deshalb würde er manches Bild nicht zustande bringen, weil der Vogel vorher abrückt.

Konnte ich nicht vertiefen bzw. nachfragen, dafür passte vor Ort die Zeit nicht (der Mann zog auch zügig weiter...).

@Iris: Könntest Du ein zwei Bildbeispiele mit Deiner Kombi posten, einfach für ein breiteres Beispiel für heute und später Mitlesende ?
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3572
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von mopswerk » Samstag 4. Mai 2019, 19:21

Jock-l hat geschrieben:
Samstag 4. Mai 2019, 18:22
... schau Dir aber vorher die Arbeitsweise mit Spektiv an, auf Helgoland hatte ich einen Mann der damit unterwegs war ein bisschen befragt- er meinte nur er müsse die Sache zweimal einstellen einmal am Spektiv und dann via Adapter die kamera.
Sah er so aus, als ob er das häufiger gemacht hat ;) ? Wenn man direkt mit einem angeflanschten APO oder ohne Extraobjektiv rumhantiert, stellt man ohnehin nur mit dem Spektiv manuell scharf (scheint ja zu gehen siehe http://ozon.photo/gallery/digiscoping/
... alder, da kommt man ins Schwärmen ...).
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Jock-l » Sonntag 5. Mai 2019, 13:16

Daran habe ich kaum noch Erinnerung, nur auf die Aussage mit der mehrfachen Arbeit...

Arbeit stand heute auch auf dem Zettel; dort wo ich auf der Lichtung sehr gute Lichtbedingungen hatte brillierte das Objektiv, aber unter Blätterdach der Bäume und teils Bewölkung bleibt es mehr Lotteriespiel. Muß mich nochmal eingehender mit den Schalterstellungen am Objektiv bezüglich Stabi beschäftigen... Gewicht imponierte auch heute, wenngleich ich den Eindruck hatte besser zurechtzukommen.

Wichtigste Erkenntnis- fehlt Licht bricht AF-Leistung (Geschwindigkeit, auch häufiges Hin-Herfahren) deutlich ein, da sind avisierte Vögel schnell mal weg, mit dem PL 100-400mm wäre das weniger ein Problem. Als ich dazu überging, auf in der vermuteten gleichen Entfernung vorzufokussieren klappte es besser... Hinderlich waren die Tagestemperaturen, knapp oberhalb 10 Grad, da sind die für ruhiges Heben und Ausrichten der Kamera erforderliche Muskeln und Gelenke schnell durchgefroren :lol: Also Ausschuß und Beeinflussung aus dieser Richtung, mal sehen wie sich die Sache entwickelt in den nächsten Tagen ... ;)

Zu den Bildern, Bachstelze wenig, die anderen wenig bis mäßig gecroppt, kleine EBV (reg. Aufhellung Kehl-und Kopfbereich der Bachstelze, lokale Kontraste bei allen).
Dateianhänge
test_tele_150_600_08.jpg
test_tele_150_600_08.jpg (200.33 KiB) 740 mal betrachtet
test_tele_150_600_09.jpg
test_tele_150_600_09.jpg (150.47 KiB) 740 mal betrachtet
test_tele_150_600_10.jpg
test_tele_150_600_10.jpg (173.04 KiB) 740 mal betrachtet
test_tele_150_600_11.jpg
test_tele_150_600_11.jpg (172.26 KiB) 740 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2041
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von ifi1 » Sonntag 5. Mai 2019, 14:07

Den Tiger habe ich in 60 x 80 entwickeln lassen, die Qualität ist hervorragend,
obwohl ja behauptet wird das geht mit mft nicht. Ach ja... ich arbeite wegen des Gewichtes mit
Stativ und Gimbal, da ist das Hänling wesentlich angnehmer, vorfokussieren und manuell nachstellen soweit nötig...
.
Bild
Tiger (Kathinka) by Iris F., auf Flickr
.
Exif:
Panasonic DC-GH5
150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Con, ƒ/6.7, 546.0 mm, 1/1000s, ISO400,
Exposure Bias - -2 EV, Max Aperture Value - 5.9, Subject Distance - 16.855 m, Metering Mode - Spot,
Sensing Method - One-chip color area, Scene Type - Directly photographed, Custom Rendered - Normal
Exposure Mode - Auto, White Balance - Auto, Digital Zoom Ratio - 0, Focal Length (35mm format) - 1092 mm
Scene Capture Type - Standard, Gain Control - High gain up, Contrast - Normal, Saturation - Normal
Lens Model - 150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Con, Compression - JPEG (old-style)
Creator Tool - Adobe Photoshop Lightroom 6.14 (Windows), Approximate Focus Distance - 16.855
.
Hier noch eins mit 2 fach Digitalzoom und manueller Fokussierung (deshalb fehlt die Abstandsangabe)
Nicht das schönste Foto aber die Strukturen im Holz sind gut zu erkennen, halt manuell fokussiert und daneben getroffen.
.
Bild
Falken im Liebestaumel - Krestel in Love by Iris F., auf Flickr
.
Exif:
Panasonic DC-GH5, 150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Con, ƒ/6.3, 500.0 mm, 1/320s, ISO400,
Exposure Bias - +0.66 EV, Max Aperture Value - 5.9, Metering Mode - Spot, Sensing Method - One-chip color area
Scene Type - Directly photographed, Custom Rendered - Normal, Exposure Mode - Auto, White Balance - Auto
Digital Zoom Ratio - 2, Focal Length (35mm format) - 1000 mm, Scene Capture Type - Standard, Gain Control - High gain up
Contrast - Normal, Saturation - Normal, Sharpness - Normal, Lens Model - 150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Con
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 897
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Spaziergänger » Sonntag 5. Mai 2019, 14:43

ifi1 hat geschrieben:
Sonntag 5. Mai 2019, 14:07
Ach ja... ich arbeite wegen des Gewichtes mit
Stativ und Gimbal, da ist das Händling wesentlich angenehmer, vorfokussieren und manuell nachstellen soweit nötig...

Welches Gimbal, elektrisch oder nur mechanisch?

Nicht das schönste Foto aber die Strukturen im Holz sind gut zu erkennen, halt manuell fokussiert und daneben getroffen.
Der Turmfalke passt.
Ist das Haus schon ein Einfamilienhaus?
Gruß von Ulrich

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2041
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von ifi1 » Sonntag 5. Mai 2019, 16:06

Hallo Ulrich
es ist ein mech. Kardankopf, die mit Motor sind für mich unbezahlbar.
Adlatus CB-52 Gimbal Stativkopf (Kardankopf aus Aluminium, Tragkraft 15kg, Schwenkkopf,
für meine Zwecke völlig ausreichend.
Leider ist das Haus noch unbewohnt und wird nur gelegentlich besucht...
vielleicht doch zu unruhig hier, viel Verkehr auch im Hof, da Firma.
Aber was nicht ist kann ja noch werden... :)
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 897
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Spaziergänger » Sonntag 5. Mai 2019, 16:27

ifi1 hat geschrieben:
Sonntag 5. Mai 2019, 16:06
Hallo Ulrich
es ist ein mech. Kardankopf, die mit Motor sind für mich unbezahlbar.
Adlatus CB-52 Gimbal Stativkopf (Kardankopf aus Aluminium, Tragkraft 15kg, Schwenkkopf,
für meine Zwecke völlig ausreichend.
Leider ist das Haus noch unbewohnt und wird nur gelegentlich besucht...
vielleicht doch zu unruhig hier, viel Verkehr auch im Hof, da Firma.
Aber was nicht ist kann ja noch werden... :)
Danke fürs Antworten.
Gruß von Ulrich

Benutzeravatar
Dragonrider
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 21. April 2012, 09:23
Wohnort: 46282 Dorsten
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Dragonrider » Donnerstag 9. Mai 2019, 17:32

Und siehe da, die Fotos sehen schon viel besser aus (150-600mm) ist ja auch schon eine ganz andere Hausnummer das braucht auch etwas Zeit sich ein zu schießen.
War es locker aus der Hüfte oder vom Stativ?
Es stimmt das PannaLeika ist schon einiges schneller vom AF her, aber sehr oft recht mir dann die 400mm doch nicht ganz aus und es fehlt mehr Brennweite, darum ging es ja auch in der Hauptsache, natürlich auch um den Preis, wenn Geld dann keine Rolle spielt so haben die Hersteller noch ganz andere Objektive auf Lager liegen. :P

PS. Ein Canon EF 100mm/ f2,8 Marco wäre mal ein Tipp von mir. :lol:

Heutige kleine Ausbeute- Adapter gewechselt, Objektiv im Laden getestet/gewechselt, und siehe da mit längerer Belichtungszeit fallen die Bilder schärfer aus :shock: :!:
Gut, der Test ist nicht wirklich aussagefähig, weil es zweimal dunkler wurde (auf dem Weg sonnig, unterm Blätterdach das erste Mal verdunkelt, später zog es zu und Regen kam... Abbruch des Ansitzens), aber das Antesten zeigte mir daß mein Rucksack gerade so ausreicht für Transport und für beständiges Halten der Kamera-Objektivkambi mehr nötig wird als nur Musstulle essen :lol:
Meine Güte, was für ein Gewicht, lange nicht mehr erlebt ...
[/quote]
Auch ein Weg von 1000 Meilen, beginnt mit einem kleinen Schritt
Lumix GH3, GH4, G9, Lumix G Vario 14-42 mm F 3,5-5,6 und LUMIX G VARIO 45-200mm 1:4,0-5,6 - Olympus Zuiko ED60mm 1:2,8 Macro-Canon EOS-System-Sony-A7

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 9. Mai 2019, 18:32

Ein bisschen fehlt mir der Aufhänger durch zerrissenes Zitieren ... ;)
Ein Gutteil hat der heutige Tag auch geschlaucht ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2041
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von ifi1 » Donnerstag 9. Mai 2019, 18:43

Hi Jockl die Antwort von Dragonrider bezieht sich auf dieses Post von dir:

on Jock-l » Samstag 4. Mai 2019, 17:24

hab auch erst schauen müssen...
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Dragonrider
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 21. April 2012, 09:23
Wohnort: 46282 Dorsten
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Dragonrider » Freitag 10. Mai 2019, 14:53

Hallo Jock-i & Ifi1, ich wollte ohne Zitat antworten, anscheinend gibt es die Funktion nicht mehr in diesem Forum. Was wichtig ist, die Fotos sind viel besser geworden, das wollte ich ja nur damit sagen. Leider ist derzeit mein Traumflieger EF-MFT.-Adapter auch eingesendet, er hat immer wieder den Kontakt zur Kamera verloren, das aber auch an allen EOS-L Objektiven und nicht nur bei den Sigma Gläsern. Ich warte derzeit auf den neuen.
Viele Grüße der Wolle ;)
Auch ein Weg von 1000 Meilen, beginnt mit einem kleinen Schritt
Lumix GH3, GH4, G9, Lumix G Vario 14-42 mm F 3,5-5,6 und LUMIX G VARIO 45-200mm 1:4,0-5,6 - Olympus Zuiko ED60mm 1:2,8 Macro-Canon EOS-System-Sony-A7

Benutzeravatar
ifi1
Beiträge: 2041
Registriert: Freitag 18. März 2016, 15:18
Wohnort: Altdorf

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von ifi1 » Freitag 10. Mai 2019, 16:57

Na dann viel Glück :D
Meine Bilder sind grundsätzlich bearbeitet...

Liebe Grüße aus Middel-Frangn
Iris


Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9324
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Jock-l » Montag 20. Mai 2019, 17:51

Was für ein Zufall, nach kleinem Gewitter und viel Krach saß der Vogel genau gegenüber, als er nicht aufflog baute ich G9 und Adapter und Tele zusammen, fotografierte aus dem Wohnzimmer (zwei drei Meter im Zimmer stehend durch die offene Balkontür), mit Rausgehen verschwand er... Nur eine brauchbare Aufnahme im Streulicht, kein Sonnenschein.

Ein paar Augenblicke später- ich hatte alles auseinandergenommen- saß er wieder da und schaute rüber, also Spiel von vorn und wieder Kamera samt Objektiv zusammenfummeln (das sind die Bilder zwei und drei) und dabei tüchtig Sonnenlicht von hinten, die Sonne stand beinahe hinter dem Vogel, das letzte Bild ein letzter Versuch aber da machte der Sensor nicht gut mit...

Erstaunlich, was indirektes Licht und Sonnenlicht von hinten in Sachen Farbe ausmachen, die bilder sind nur wenige Minuten auseinanderliegend !

Also loslassen, es ist ein geschütztes Tier, soll er da ungetört weiter sein Gefieder trocknen und für Brut nach Mäusen Ausschau halten ... ;)
Übrigens, ein ebenfalls gesehener Silberreiher (im Vorbeiflug) war nicht mit dem AF zeitnah zu erfassen, ich war noch nicht auf BIF eingestellt und der Vogel zügig außer Sichtfeld.

EBV TWK, Verkleinern, Schärfeskript, nur das letzte ausgewählte Bild erfuhr regionale Bearbeitung (da hatte der Sensor Mühe gehen das fast direkte Gegenlicht).
Dateianhänge
test_tele_150_600_12.jpg
test_tele_150_600_12.jpg (190.9 KiB) 433 mal betrachtet
test_tele_150_600_13.jpg
test_tele_150_600_13.jpg (182.26 KiB) 433 mal betrachtet
test_tele_150_600_14.jpg
test_tele_150_600_14.jpg (188.08 KiB) 433 mal betrachtet
test_tele_150_600_15.jpg
test_tele_150_600_15.jpg (173.97 KiB) 433 mal betrachtet
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Dragonrider
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 21. April 2012, 09:23
Wohnort: 46282 Dorsten
Kontaktdaten:

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Dragonrider » Montag 20. Mai 2019, 18:09

Da kann ich nur sagen klasse Fotos und auch viel Glück dabei, solch einen Vogel kommt nicht jeden Tag vorbei..
Auch ein Weg von 1000 Meilen, beginnt mit einem kleinen Schritt
Lumix GH3, GH4, G9, Lumix G Vario 14-42 mm F 3,5-5,6 und LUMIX G VARIO 45-200mm 1:4,0-5,6 - Olympus Zuiko ED60mm 1:2,8 Macro-Canon EOS-System-Sony-A7

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 897
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Sigma 150 - 600 an mft?

Beitrag von Spaziergänger » Montag 20. Mai 2019, 18:16

Hast ein schönes Wanderfalkenweibchen (?) erwischt.
Und das vorm Wohnzimmer.
Gruß von Ulrich

Antworten