Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Antworten
Digicat
Beiträge: 561
Registriert: Sonntag 1. Januar 2012, 10:51
Wohnort: Grünbach/Schneeberg/NÖ

Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Digicat » Dienstag 24. Januar 2012, 17:40

Servus

Heute ist endlich mein Mft-Adapter > Minolta MC/MD angekommen ...

Gleich das Minolta MC Rokkor 50/1.7 an die G3 angeschraubt und Testbilder geschossen ...
P1010060_2012-01-24_Mino-50-1,7-Delphin.JPG
P1010060_2012-01-24_Mino-50-1,7-Delphin.JPG (220.47 KiB) 1364 mal betrachtet
1/60, f1.7, Iso160
Die Schärfe ist ein bisserl weich, aber sicher der Beleuchtung geschuldet ... leider war es schon finster :cry:

Freue mich schon auf morgen bei Tageslicht das obig beschriebene 50/1.7 und das Minolta MC Tele Rokkor 200/3.5 zu testen.

Liebe Grüsse
Helmut
Immer dabei: OMD E-M1 ~ OMD E-M5II ~ Lumix G5 ~ Oly 9-18/4-5.6 ~ Pana 20/1.7 ~ Oly 45/1.8 ~ Oly 60/2.8 Makro ~ Oly 40-150/2.8 Pro & MC14 ~ Pana 100-300/4-5.6 OIS
Mft-adaptiert: Minolta MC Rokkor 50/1.7 & Minolta MC Tele Rokkor 200/3.5

Lithographin

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Lithographin » Dienstag 24. Januar 2012, 17:46

Hallo Helmut !

Da kann ich nur viel Spaß wünschen mit dem neuen Equipment. ;)

Das mit der Schärfe ist bei meinem Nikon E 50 mm 1.8 auch etwas gewöhnungsbedürftig am Anfang.
Da muß ich den Fokus schon ganz genau setzen, da bei offener Blende die Tiefenschärfe wirklich sehr gering ist, je kleiner die Distanz zum Objekt wird.
Und die Schärfe ist ja auch nicht so aggressiv wie bei den digitalen Pedanten.

Also, viel Spaß und tolle Aufnahmen.

Gruß, Cristina

dietger
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von dietger » Dienstag 24. Januar 2012, 18:27

Digicat hat geschrieben:Servus

Heute ist endlich mein Mft-Adapter > Minolta MC/MD angekommen ...

Gleich das Minolta MC Rokkor 50/1.7 an die G3 angeschraubt und Testbilder geschossen ...
Der Dateianhang P1010060_2012-01-24_Mino-50-1,7-Delphin.JPG existiert nicht mehr.
1/60, f1.7, Iso160
Die Schärfe ist ein bisserl weich, aber sicher der Beleuchtung geschuldet ... leider war es schon finster :cry:

Freue mich schon auf morgen bei Tageslicht das obig beschriebene 50/1.7 und das Minolta MC Tele Rokkor 200/3.5 zu testen.

Liebe Grüsse
Helmut

Habe seit einer Woche ein Rokkor MD 1,7/50mm mit entsprechendem mft-Adapter. Auch ich empfinde die Schärfe als etwas weich und ich denke nicht, dass dies mit der Beleuchtung zu tun hat, bei den nachstehenden Fotos war es Tageslicht am Fenster (na gut, die könnt ich mal wieder putzen :D aber daran wird´s nicht gelegen haben).
Man sollte sich vor Augen halten, dass diese alten Objektive für KB-Filme gerechnet und entwickelt wurden und diese Filme bei weitem nicht die Auflösung hatten welche heutige Sensoren erreichen.

Beide Bilder wurden mit offener Blende und ISO 100 gemacht.
Dateianhänge
Orchidee_5.jpg
Orchidee_5.jpg (104.06 KiB) 1354 mal betrachtet
Orchidee_2.jpg
Orchidee_2.jpg (94.15 KiB) 1354 mal betrachtet
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von available » Dienstag 24. Januar 2012, 18:32

Hallo Helmut,

ich adaptiere Zeiss 1,4/50mm, Zeiss 1,4/85mm und Canon EF 4,0/70-200mm.
Die beiden Zeissige und die entsprechenden Linsen von Minolta, Nikon, Canon etc. sind bei Offenblende schon relativ weich und empfindlich gegenüber Streulicht. Sie lassen sich aber mit etwas Übung sehr gut einsetzen und sind nach 2-3 maligem Abblenden sehr scharf. Auch das manuelle Focussieren macht mit den breiteren Ringen und der manuellen Übertragung wenn man Zeit hat sehr viel Spaß und versetzt einen in die Vergangenheit zurück.

Viel Spaß damit und gutes Licht

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Lithographin

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Lithographin » Dienstag 24. Januar 2012, 18:36

Hallo dietger !

Das mit der Schärfe kann aber auch an den, meines Erachtens, vollkommen überzogenen Schärfen liegen die wir so jeden Tag sehen.
Ich habe das schon mal in einem anderen Thread angesprochen.

Geh raus, sie Dir eine Blume an und frage Dich ob sie "scharf" ist.
Meiner Meinung nach nie so wie wir es am Bildschirm gewöhnt sind.

Die alten Objektive scheinen weicher zu sein. Möglich, im Vergleich der digitalen sicher.
Aber sie sind nicht unscharf.
Nur muß man extrem aufpassen auf den genauen Schärfepunkt.

Abgesehen davon sind die alten Gläser bei offener Blende sehr zickig mit der Tiefenschärfe, gerade wenn das Objekt nahe ist.
Ein oder zwei Stufen abblenden und schon wird's besser.

Ich arbeite da am liebsten mit dem Nikon E 50 mm 1.8. Ein geniales Objektiv mit einer super Darstellung. :D

Gruß, Cristina

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Markus B. » Dienstag 24. Januar 2012, 19:49

dietger hat geschrieben:
Digicat hat geschrieben:Die Schärfe ist ein bisserl weich, aber sicher der Beleuchtung geschuldet ... leider war es schon finster :cry:

Die nach hinten butterweich verlaufende Unschärfe ist doch wunderschön - wie auf Kodak Ektachrome fotografiert!

Muss denn jede Blüte knackscharf in den Sensor eingraviert sein? Die Bilder sind scharf genug, bzw. die Auflösung ist doch völlig ausreichend!

Die malerischen pastellfarbigen Bilder könnten mich in Versuchung bringen, selber so ein Objektiv anzuschaffen auf den Frühling, wenn die Krokusse wieder spriessen...

Nur weiter so!

Gruss
Markus
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Lithographin

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Lithographin » Dienstag 24. Januar 2012, 19:53

@ Markus B.
Muss denn jede Blüte knackscharf in den Sensor eingraviert sein? Die Bilder sind scharf genug, bzw. die Auflösung ist doch völlig ausreichend!
Dem kann ich nur zustimmen.
Wunderschöne Aufnahmen mit natürlicher Ausstrahlung.

Gruß, Cristina

dietger
Beiträge: 3552
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von dietger » Dienstag 24. Januar 2012, 20:26

Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich bin mit den Bildern auch durchaus zufrieden insbesonders da es die ersten Aufnahmen mit dieser Kombination waren.
Man muss sich eben daran gewöhnen, dass diese Objektive etwas "softiger" abbilden. Ich habe bewusst mit offener Blende gearbeitet um diese, wie Markus es beschrieb, "butterweich verlaufende Unschärfe" zu erhalten. Um 2 Stufen abgeblendet hätte es natürlich mehr Tiefenschärfe gegeben wäre aber nicht mehr so "butterweich" gewesen.
Beim fokussieren habe ich übrigens schmerzlich die Microprismen- und Schnittbildindikatoren vergangener Zeiten vermisst - an die Lupeneinstellung muss ich mich erst noch gewöhnen.


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von available » Dienstag 24. Januar 2012, 21:31

dietger hat geschrieben:Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich bin mit den Bildern auch durchaus zufrieden insbesonders da es die ersten Aufnahmen mit dieser Kombination waren.
Man muss sich eben daran gewöhnen, dass diese Objektive etwas "softiger" abbilden. Ich habe bewusst mit offener Blende gearbeitet um diese, wie Markus es beschrieb, "butterweich verlaufende Unschärfe" zu erhalten. Um 2 Stufen abgeblendet hätte es natürlich mehr Tiefenschärfe gegeben wäre aber nicht mehr so "butterweich" gewesen.
Beim fokussieren habe ich übrigens schmerzlich die Microprismen- und Schnittbildindikatoren vergangener Zeiten vermisst - an die Lupeneinstellung muss ich mich erst noch gewöhnen.


Dietger

Hallo Dieter,

ich kann Dich sehr gut verstehen und fotografiere deshalb bei meiner Lieblingsbrennweite (ca. 50mm) mit neuen und mit alten Linsen, denn keine kann das was die anderen können! Alle sind auf ihrem Gebiet meisterlich und man muss deren Charaktere nur erfassen und sie richtig einsetzen. (Nachträglich ist das nicht mehr möglich)
Das hast Du sehr gut bei Deinen Bildern getan!

Allerdings würde ich mir für das manuelle Focussieren auch einen schnittbildindikator wünschen.

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
DieterChristian
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 22:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von DieterChristian » Donnerstag 26. Januar 2012, 00:40

Hallo!

Da es in der "jeden Tag" Kameratasche keinen Platz hat, habe ich es so gut wie nie dabei.
Dabei macht es schöne Fotos. 50mm 1,4 Canon FD.

LG Dieter
Dateianhänge
Original.jpg
Offenblende, verkleinert, nicht geschärft
Original.jpg (209.72 KiB) 1277 mal betrachtet

Benutzeravatar
DieterChristian
Beiträge: 284
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 22:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von DieterChristian » Donnerstag 26. Januar 2012, 01:06

Hier noch was ausgefalleneres:

Sony C-mount TV Linse 12,5 - 75mm f1,8. Falsches Auflagemass und natürlich Vignettierung.

LG Dieter
Dateianhänge
c_mount.jpg
c_mount.jpg (57.89 KiB) 1276 mal betrachtet
cmount-75mm.jpg
cmount-75mm.jpg (34.13 KiB) 1276 mal betrachtet
cmount-12mm.jpg
cmount-12mm.jpg (59.88 KiB) 1276 mal betrachtet

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 30. April 2011, 17:24

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von Rainer » Donnerstag 26. Januar 2012, 17:28

Hallo,
Versuch mit einer Billig Lösung.
Objektiv: Pentacon Prakticar 1:1.8 /50mm ( 5 Euro bei eBay)
Adapter aus China unter 20 Euro mit Porto
Kamera: GH 2
Dateianhänge
P1000197.JPG
P1000197.JPG (173.54 KiB) 1245 mal betrachtet
Alkohol löst keine Probleme. Milch aber auch nicht!

Benutzeravatar
bluemacaw
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 17. Juli 2011, 13:02
Wohnort: Nähe Hildesheim

Re: Welche Objektive adaptiert Ihr an ...

Beitrag von bluemacaw » Freitag 27. Januar 2012, 17:44

Hallo Helmut!
Ich finde auch, dass die Schärfeleistung der Optiken oft überbewertet wird. Es gibt doch viele Motive - Portraits oder auch die von dir fotografierten Blumen, Makros usw. - die etwas weicher abgelichtet oft viel schöner wirken. Dort haben die manuellen, alten Optiken doch durchaus ihr Einsatzfeld (ich verwende Olympus Zuiko 1,4/50mm, Tamron 2,5/90mm, Olympus 4/200mm). Es ist natürlich schwieriger den richtigen Schärfepunkt zu setzen, aber mit Übung und mehreren Versuchen sollte dann auch was brauchbares herauskommen. Es kann auch schön sein, bei speziellen Motiven "die Langsamkeit des Fotografierens" wieder zuentdecken und z.B. Blumen laufen ja auch nicht weg ;) . Mit mehr Zeit für ein Motiv werden meist auch die Bildergebnisse besser, weil eine intensivere Auseinandersetzung damit möglich ist.
Weiterhin viel Spaß mit dem "Mauellen".
VG
Gerhard
Lumix G2, Olympus E-PL2, 3,5-5,6/14-45mm, 4-5,6/45-200mm, 2,5/14mm, 1,7/20mm, 2,8/45mm, Zuiko 1,4/50mm, Tamron 2,5/90mm; dazu eine Olympus E-3 und einige FT-Optiken

Antworten