Brennweiten-Einstellung

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 831
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Spaziergänger » Donnerstag 20. Juni 2019, 13:02

Bei den Menüs gibt es den Punkt "auslösen ohne Objektiv".
Wenn ich ein manuelles Fremd-Objektiv verwende, muss dort die Objektivbrennweite oder die doppelte Brennweite einstellen?
(Z.B.: 135 mm oder 270 mm)
Gruß von Ulrich

schöpfungdigital
Beiträge: 301
Registriert: Sonntag 6. Mai 2012, 17:39
Wohnort: Niedersachsen

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von schöpfungdigital » Donnerstag 20. Juni 2019, 13:17

Hallo Ulrich,

offen gestanden verstehe ich die Frage noch nicht. Bei meinen Kameras muss ich auch bei Fremdobjektiven keine Brennweite auswählen. (Was die Brennweitenwirkung angeht, gilt das gleiche wie bei mft Objektiven: Ein 135er wirkt wie ein 270er, d.h. es gibt den Cropfaktor 2.)

Gruß Joachim
G70, G3 mit Pana 12-60, PZ 45-175, 1,7/20, 2,8/30 (Makro), Oly 1,8/45, 2,8/60 (Makro), TZ202, LF1
"Hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat." (Die Bibel, Lukas 12,15)

Benutzeravatar
msjb22
Beiträge: 247
Registriert: Dienstag 21. Februar 2017, 13:51

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von msjb22 » Donnerstag 20. Juni 2019, 13:35

Die Angabe ist bei manuellen Objektiven für den Stabi nötig. Einfach die auf dem Objektiv angegebene BW angeben, der Cropfaktor ist hier zu vernachlässigen, es geht um die tatsächliche BW.
Lumix G81 & G9
10-25mm PanaLeica - 12-100mm Olympus Pro - 45-200mm II Panasonic - 100-400mm PanaLeica
7,5mm/f2.0 Laowa - 10,5mm/f0.95 Voigtländer - 22mm/f3.5 Lensbaby Sol - 24mm Pentax 110 - 25mm/f1.7 Panasonic - 135mm/f2.8 Leica Elmarit R

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 831
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Spaziergänger » Donnerstag 20. Juni 2019, 13:49

msjb22 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 13:35
Die Angabe ist bei manuellen Objektiven für den Stabi nötig. Einfach die auf dem Objektiv angegebene BW angeben, der Cropfaktor ist hier zu vernachlässigen, es geht um die tatsächliche BW.
Danke dem Erklärbär. :D
Gruß von Ulrich

Benutzeravatar
GRIMM
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 12:14
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von GRIMM » Donnerstag 12. September 2019, 10:27

msjb22 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 13:35
Die Angabe ist bei manuellen Objektiven für den Stabi nötig. Einfach die auf dem Objektiv angegebene BW angeben, der Cropfaktor ist hier zu vernachlässigen, es geht um die tatsächliche BW.
Sehr gut, vielen Dank - GENAU die Antwort habe ich gesucht.

Ich stehe da irgendwie auf dem Schlauch - fände es logischer, die "tatsächliche" Brennweite (also x2) einzugeben, denn so verhält sich ja z.B. mein altes Zukio 28er, wenn ich es adaptiere, nämlich wie ein 55er ... Kann das jemand nachvollziehen und versuchen zu erklären, warum es nicht so ist? (Sorry, Generation Rappelkiste - wer, wie, was ...)
Well, the first thing I always tell anyone who asks me for advice is: Get outside!
- Daido Moriyama

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7882
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Horka » Donnerstag 12. September 2019, 10:51

Das ist Festlegung der Ingenieure, sie bestimmen die Arbeit des Stabis. Für sie ist der Namen des Kindes egal, ob 28, 55 oder 7000.

Wichtig ist, dass das Verhältnis stimmt und dass es der Kunde einfach hat. Und am einfachsten ist es, wenn er den Wert, der auf dem Objektiv steht, überträgt. Und es ist richtig, denn das ist die richtige, tatsächliche Brennweite, die sich nicht ändert.

Die Brennweite verlängert sich ja nicht bei MFT. Sie ist konstant. Es ändert sich gegenüber unserem gewohnten KB-Denken der Bildwinkel. Da der Bildwinkel nicht linear ist und sich schwer berechnen lässt, nutzen wir den Wert nicht oder indirekt: Der Bildwinkel eines Objektives an MFT ist genauso groß wie der Winkel eines Objektives mit doppelter Brennweite an KB.

Da das einmal um die Ecke gedacht ist, ist es schon ok, den aufgedruckten Brennweitenwert einzugeben.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9054
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 12. September 2019, 11:05

Wenn alte Zooms eingesetzt werden und eine fixe Brennweite bzw. Wert noch nicht eingegeben werden kann, behelfe ich mich so vorher die motivliche Gestaltung (Bildausschnitt) auszuwählen, den Brennweitenbereich am Objektiv abzulesen und anschl. einen naheliegenden Zahlenwert für den Stabi anzugeben.
Bei Tests von erworbenen alten Zooms, wo ich einmal den Ww-und einmal den Telebrennweitenbereich antesten möchte, bin ich wieder auf die vorherige Vorgehensweise (Auswahl der Brennweite) und wechsle einfach ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3484
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von mopswerk » Donnerstag 12. September 2019, 11:33

GRIMM hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 10:27
Ich stehe da irgendwie auf dem Schlauch - fände es logischer, die "tatsächliche" Brennweite (also x2) einzugeben, denn so verhält sich ja z.B. mein altes Zukio 28er, wenn ich es adaptiere, nämlich wie ein 55er ... Kann das jemand nachvollziehen und versuchen zu erklären, warum es nicht so ist? (Sorry, Generation Rappelkiste - wer, wie, was ...)
Nö, kann ich nicht nachvollziehen ... es ist auch leichter, die Brennweite vom Objektiv abzulesen und dann in die Kamera einzutippen, erspart Multiplikationsfähigkeiten ;) .
Ein 28er ist ein 28er, das mit dem andferen Bildwinkel ist dem Crop geschuldet
-> https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... cropfaktor
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
GRIMM
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 12:14
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von GRIMM » Donnerstag 12. September 2019, 13:01

Haha, das verlinkte PDF ist ja goldig :D - danke allen, der Knoten löst sich ...
Well, the first thing I always tell anyone who asks me for advice is: Get outside!
- Daido Moriyama

Benutzeravatar
Wolfgang B.
Beiträge: 3976
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 14:00
Wohnort: Wahl-Berliner aus Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Wolfgang B. » Donnerstag 12. September 2019, 14:11

mopswerk hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 11:33


Ein 28er ist ein 28er, das mit dem andferen Bildwinkel ist dem Crop geschuldet
-> https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... cropfaktor
Lieber Hendrik, ich schätze Deine Sachkenntnis ja wirklich, aber diesen Satz sollte man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Da wird dieses unsinnige Sprachungetüm 'Cropfaktor', zu dem ich hier schon viel geschrieben habe, benutzt, um den verändeten Bildwinkel im Vergleich zu KB zu erklären. Genau so gut könnte man auch den Cropfaktor mit dem veränderten Bildwinkel erklären. Dieser Satz ist vollkommen sinnfrei und bestenfalls tautologisch.

Mir sträuben sich immer die Haare, wenn ich lesen muss, dass irgend etwas erklärt werden soll mit etwas, das selbst dringend erklärt werden müsste.
Ich weiß aber, dass Du es besser weißt und auch besser erklären kannst. - Und der Begriff 'Cropfaktor' ist hier - wie meist - vollkommen überflüssig.

Also: Ein Objektiv mit einer gegebenen Brennweite hat an Kleinbild in etwa einen doppelt so großen Bildwinkel wie an mft (Formatabhängig). Deshalb wirkt das so, als hätte das Objektiv an mft eine doppelt so große Brennweite.
Das ist aber nicht so. Die physikalische Brennweite ändert sich nicht und die Blende auch nicht. 50mm f1,4 sind halt 50mm f1,4; egal ab an der Handykamera, an mft oder an Kleinbild. Lediglich die Bildwinkel ändern sich.

Manchmal lese ich hier Formuliertungen wie (nicht von Dir, Hendrik):
Frage: "Warum wirkt ein 50mm-Objektiv an mft wie ein leichtes Teleobjektiv?"
Antwort: "Das ist wegen dem Cropfaktor!"

Da dreht sich bei mir der Magen um, nicht nur wegen der Unkenntnis über die Verwendung des Genitivs.


Nix für ungut, Wolfgang
G70, G81

Nikon, Canon sprach die Tante, als sie Lumix noch nicht kannte.

http://ansichtssachen.bruchhagen.de
Unser Skulpturen-Flickr: https://www.flickr.com/photos/christa-u ... ang/albums

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3484
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von mopswerk » Donnerstag 12. September 2019, 15:34

Wolfgang B. hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 14:11
mopswerk hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 11:33
Ein 28er ist ein 28er, das mit dem anderen Bildwinkel ist dem Crop geschuldet
-> https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... cropfaktor
Lieber Hendrik, ich schätze Deine Sachkenntnis ja wirklich, aber diesen Satz sollte man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen.
Hi Wolfgang,
Wieso, ehemalige Staatsführer haben auch mit ernster Miene sowas behauptet wie "Brexit means Brexit" ... und dann haben wir halt mit solchen Ultratautologien auch wieder alles er- und geklärt, wie man das leider gerade so beobachten kann. Dann werde ich doch auch mal einfach ein "28mm sind 28mm" raushauen dürfen ;) ...
Mittlerweile habe ich -dito- die Diskussion um den Crop schon zig male gesehen, und ich werde jetzt nachlässig. Der Cropfaktor ist nix Besseres, sondern nur ein allgemein eingeführtes Referenzmaß für die Sensordiagonale, eben halt bezogen auf KB.
Nicht mehr und nicht weniger. Deswegen habe ich ja zur Klärung auf das Dokument von Herbert referenziert, das das Ganze schön erklärt.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1538
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Holger R. » Donnerstag 12. September 2019, 19:25

warum sich bei einem der Magen umdreht, wenn eine (selbst in Testberichten von Fachzeitschriften) übliche Ausdrucksweise anwendet, verstehe ich nicht.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
GRIMM
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 12:14
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von GRIMM » Freitag 13. September 2019, 18:49

Wegen dem Genitiv! :lol:
Well, the first thing I always tell anyone who asks me for advice is: Get outside!
- Daido Moriyama

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7882
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von Horka » Freitag 13. September 2019, 22:10

Wieso? Soll er schreiben: ...ist des Crops geschuldet? :P

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3484
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Brennweiten-Einstellung

Beitrag von mopswerk » Samstag 14. September 2019, 08:11

Au ja, ich hatte schon lange keine Deutschstunde mehr!
Ich wäre dafür, hier ein Unterforum für redliche und korrekte Forengrammatik einzurichten :mrgreen:
In der ersten Stunde können wir dem Henrik sein schräges Deutsch von Linsen, die wo an die Kroppkamera geflanscht ist, einmal genauer anschauen!
Hefte raus, Klassenarbeit!
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Antworten