Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Montag 5. August 2019, 20:35

Ok, so langsam bekomme ich ein schlechtes Gewissen dem Händler gegenüber da immer mehr Beiträge Fehlfokussierungen meinerseits vermuten.
Sollte es tatsächlich so sein, dann mache ich mich natürlich zum Affen.
Andererseits bin ich ja auch sonst im Makrobereich auch ganz gut zurecht gekommen, und da ist die Schärfentiefe deutlich geringer.
Warum sollte ich das mit dem 200er nicht umsetzen können?
Schaue ich mir die Reiherbilder an, da kann ich/die Kamera mit dem kleinen Fokusfeld auf dem Auge nichts falsch gemacht haben. Schärfe auf dem Federnkleid fehlt aber trotzdem.

Egal, jetzt ist der Stein eh schon im Rollen. Das neue Objektiv ist unterwegs, und wenn ich damit ebenso versage, dann wird es natürlich komisch für mich...
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2616
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Prosecutor » Montag 5. August 2019, 20:42

Mit dem Fokus auf dem Schmetterlingsauge wäre dein Bild nah an dem von Gerd dran, soweit ich das mit SilkyPix und meinem 4K- Monitor beurteilen kann.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von j73 » Montag 5. August 2019, 20:49

Vielleicht kannst Du ja beim Tausch ein paar Vergleichsphotos zwischen den beiden 200ern machen .... Auf der Straße vor dem Geschäft wird sich bestimmt was mit feiner Struktur finden.
------------------------------------------------------------------
Digital: Lumix GX9 & Lumix TZ71
Analog: Nikon F55

https://www.flickr.com/photos/joerg2019/

Benutzeravatar
Der GImperator
Beiträge: 7522
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Der GImperator » Montag 5. August 2019, 20:53

Meine erste Optik (im Kit das 14140) mal ausgenommen, habe ich bei JEDER neu dazu gekauften und den "mal geliehenen" Linsen diesen (nachvollziehbaren und meinerseits dann auch oft bewußt-testenderweise nachvollzogenen) Eindruck gehabt, daß sich (seltenst gleich am Anfang, meist dann aber recht früh) unzufriedenstellende Bildergebnisse einstellten.
Als ob die bei einer Linse XY vorliegende Melange aus Linsenkonstruktion, Blendenfähigkeiten und -eigenheiten, Brennweitenwert SO sensibel "anders" ist, als alles bisher Gewohnte und Bekannte, daß es einfach etwas bewußt, halbbewußt und unterbewußt gemachte "Adjustments" benötigt, bis man sich mit der Neuen eingegrooved hat. AUCH, wenn man sein System und die zur Debatte stehenden Brennweiten gut kennt. (Spekulatius. Aber so "fühlt" es sich an/so find ichs "beschreibbar").

War nach meinem Kauf des Oly 7-14 vor wenigen Monaten erst wieder der Fall. Gute erste allgemeine Eindrücke sehr schnell weggewischt von einigen äußerst irritierenden Ergebnissen...... und wenn man dann n Detailfreak bei sowas ist, gleich mal gedanklich "die schlimmen potentiellen Szenarien" theoretisch durchspielt auf seinem Weg der "Fehler"-Suche, dann schickt man sich WOMÖGLICH etwas zu schnell in eine etwas an der Realität vorbeigehenden Negativspirale.
Die ersten wirklich verwertbaren Eindrücke kamen dann so während/nach der dritten Session, der noch zwischenrein etliche vereinzelte (und teils etwas willkürlich-wilde/spontane) "Schnappschuß-Kurztests" voran gingen ("Einschießen" halt :idea: :!: ;) ).
Aber ob das bei anderen als mir auch so ist...... ?!?!???
PS: und klar..... nix geht über Ziegelsteine und Konsorten :P So`ne dynamische Motivszenerie (wie z.B. die Schmetterlinge) kann fürs Testen tückisch sein.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2616
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Prosecutor » Montag 5. August 2019, 21:18

Ich kann mir Serienstreuung bei einer solchen Premium-Festbrennweite jedenfalls nicht vorstellen. Das wäre ein Hammer.

Ceterum censeo, dass die G9 mit dem Brocken besser harmoniert. :twisted:
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Montag 5. August 2019, 21:38

Wenn Serienstreuungen ausgeschlossen werden, und ich meine Schmetterlinge die ich täglich mit dem 100-300 meiner Meinung nach gut hin bekomme nicht mehr hin bekomme, dann ist es keine Linse für mich.
Somit hätte sich mein Interesse erledigt, und der Test wäre für mich das absolut Richtige gewesen.

Ich weigere mich aber irgendwie immernoch, daß ich plötzlich zu blöd bin zum knipsen.

Und wenn die Linse bei f6.3 so einbricht, daß die Schärfe nicht mehr über dem des 100-300 liegt, dann ist dieses Objektiv für mich auch untauglich. Denn bei Nahaufnahmen muss man eben auch mal abblenden.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Berniyh » Montag 5. August 2019, 21:56

Ne, sollte auch bei F6.3 noch deutlich drüber liegen, aber sein volles Potential schöpft es eben bei F2.8-F4.0 aus.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
David
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von David » Montag 5. August 2019, 22:44

Ich glaube nicht dass das Leica 200mm f2.8 im speziellen als Makroobjektiv konzipiert wurde,
ich sehe es eher als Objektiv für Sportaufnahmen. Somit wurden ganz andere Anforderungen an das Objektiv gestellt,
und so wurde das Objektiv gebaut, mit hoher Lichtstärke und schnellem Autofokus.

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Dienstag 6. August 2019, 05:40

Ich habe auch nicht versucht, Makroaufnahmen damit zu machen.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von sardinien » Dienstag 6. August 2019, 06:07

Mein f/2.8 200 mm liefert von der Naheinstellgrenze bis in den Fernbereich sehr gute Ergebnisse innerhalb des MFT Systems, egal ob an GX80, GH5 oder G9. Klar ist ein großer Sucher und Joystick hilfreich bzw. der Videosucher im fps 20 G9 Modus.

Ich habe mir Holgers 3 RW2 genau betrachtet und komme zu dem Ergebnis:
das von ihm getestete 200 mm ist eine Gurke

Ohne praktische Erfahrung ūber einen längeren Zeitraum kann man dieses Objektiv nicht beurteilen.

Beispiele:
Sonnaufgänge oder Sonnenuntergänge setzen sich deutlich vom 100-300 mm ab

Bei einem Roten Milan im Flug erkenne ich Details über dem Auge, die ein 100-300 mm nicht abbilden kann

An der Naheinstellgrenze mit f/2.8 280 mm + ZR 10 mm (ABM ~ 0,36) ist das Objektiv mit dem 60 mm Makro gleichauf mit dem großen Unterschied, dass ich mit dem 60 mm viel zu nah ran muss und dadurch viele Aufnahmen nicht realisierbar sind (Lichtabschattung, Flucht, langsamer AFC/AFF.......)

Allgemein:
Ich entwickle RAW am 40 Zoll 4K Monitor mit LRCC/PSCC (Ebenen.........). PS oder Fokusprojekt4 setze ich für Stacks aus 2-3 200 mm Aufnahmen ein, die leicht unterschiedliche Fokusebenen haben. Postfokus nur.mit FP4.

Fazit:
schaue ich mir die Aufnahmen einer Sony A9 + 200-600 mm an, unterscheiden die sich nicht sonderlich von den 3 RAWs von Holger ;)
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 217
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von chrisspeed » Dienstag 6. August 2019, 07:04

Sehr schöne Bilder, wobei das ja eigentlich am Motiv liegt und nicht an der Linse :)

Mich würde aber ein Bild von der Kamera mit Objektiv gesehen, um einen Größeneindruck zu bekommen.
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Dienstag 6. August 2019, 07:43

Danke für Dein erneutes Statement Gerd. Ich bin natürlich durch die vielen Beiträge doch verunsichert. Da Du als Kenner meine Vermutung bestätigst, gehe ich nun zuversichtlich zum Händler um ein andere Exemplar zu testen.
Übrigens, die Idee mit der Naheinstellgrenze auf dem Funktionsknopf ist für meinen Zweck super, Danke!

Anbei die Kanone an der GX9. Ich nutze inzwischen aber tatsächlich den Zusatzgriff. Es sieht monströser aus als es ist, da ist ja über 1/3tel Streulichtblende
GX9_H-ES200.jpg
GX9_H-ES200.jpg (179.35 KiB) 223 mal betrachtet
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Berniyh » Dienstag 6. August 2019, 08:22

David hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 22:44
Ich glaube nicht dass das Leica 200mm f2.8 im speziellen als Makroobjektiv konzipiert wurde,
ich sehe es eher als Objektiv für Sportaufnahmen. Somit wurden ganz andere Anforderungen an das Objektiv gestellt,
und so wurde das Objektiv gebaut, mit hoher Lichtstärke und schnellem Autofokus.
Um ehrlich zu sein: gerade beim AF war ich bei dem Objektiv etwas enttäuscht.
Das 100-400mm scheint bei mir (an der G9) schneller zu fokussieren.

Aber das ist meckern auf hohem Niveau, das 200mm ist immer noch recht schnell.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von sardinien » Dienstag 6. August 2019, 10:25

Meine AF Erfahrungen sind ausgezeichnet. Hier zwei 200 mm Aufnahmen mit der GH5:

Schwalbe:
Bild

Sperber:
Bild
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Dienstag 6. August 2019, 11:00

beeindruckend auf ganzer Linie
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Antworten