Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Monree
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:30
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Monree » Dienstag 6. August 2019, 12:38

Spannend! Bin mal gespannt, wie die Sache ausgeht :D

Kann es denn sein, das Objektive unterschiedlich ausfallen?
Es ist schon ein ziemlich großes Teil und zusammen mit der G9, einer Wasserflasche und was Frau sonst noch so braucht, würde mein Rucksack ganz schön schwer.
Aber es ist ein tolles Objektiv und für Zoofotografie und ein wenig Wildlife wird die Brennweite ausreichen.

Durchgehend f/2.8 :o

Viele Grüße von Monika
@ Holger teste mal schön weiter
Lumix-G9,Objektive Lumix Leica 8-18 mm/F2.8-4.0, Leica 15 mm f/1.7,Leica 12-60E 2.8-4 mm,Oly 60 mm 2.8 Macro ,
Lumix FZ 1000
https://www.m-r-b-foto-impressionen.de/
https://www.flickr.com/photos/132739363@N04"

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1464
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von sardinien » Dienstag 6. August 2019, 14:31

Monree hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 12:38
Kann es denn sein, dass Objektive unterschiedlich ausfallen?
Da gibt es sicherlich Unterschiede. Ab und an schicken mir Forenten Superteleobjektive zum Test bzw. Vergleich mit meinen Objektiven zu. 2 x gingen diese anschließend zum Service, der für mich via Fahrrad zu erreichen ist. 3 x gingen diese wieder zurück an Forenten ohne Beanstandung.

Das f/4 280 mm + 10 mm ZR hat ~ 1 mm Schärfentiefe an der Naheinstellgrenze. Da muss der AF sitzen. Via MF ist das ein Lotteriespiel, da meist Wind mit im Spiel ist.

Das f/2.8 200 mm ist für mich ein Universalobjektiv. Beispiel mit 200 mm und f/3.2:

Bild
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Berniyh » Dienstag 6. August 2019, 20:05

Monree hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 12:38
Kann es denn sein, das Objektive unterschiedlich ausfallen?
Klar gibt es Serienstreuung bei Objektiven.

Man würde aber schon erwarten, dass so ein Objektiv, welches ja auch nur in (relativ) kleiner Stückzahl hergestellt wird davon nicht so betroffen ist bzw. die Qualitätskontrolle entsprechend gut ist.
Dennoch kann es natürlich immer sein, dass eins schlechter raus kommt.
evtl. ist es dann nur eine Dezentrierung (das könnte der Service recht schnell beheben), kann aber auch tiefer gehen.

Für mich ist es aber auch das erste Mal, dass ich eine mittermäßige Meinung zu dem Objektiv lese. Ansonsten (Tests, Bilder in Foren etc.) sieht und liest man eigentlich nur Lobpreisungen.
Von meinem eigenen hatte ich bislang noch nicht so viel, da ich noch keine Zeit hatte entsprechende Touren zu machen. :(
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von j73 » Dienstag 6. August 2019, 20:40

Berniyh hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 20:05
Dennoch kann es natürlich immer sein, dass eins schlechter raus kommt.
Sorry, nein, das darf nicht passieren. Bei den Mitteln, die heute zur Überprüfung bzw. Qualitätssicherung zur Verfügung stehen, erwarte ich eine gleichbleibende Qualität, vor allem bei dem Preis.
Es kann nicht sein, daß der Kunde die Qualität selbst überprüfen muß. Was macht der Kunde, der vielleicht nicht den kritischen Blick oder die Vergleichsmöglichkeiten hat?
Ich will hier keine Grundsatzdiskussion über Toleranzen und Qualitätssicherung starten, aber bei einem Top-Produkt innerhalb einer Produktreihe muss das einfach passen. Von daher finde ich es super, daß der Händler das Problem ernst nimmt.

Lassen wir uns überraschen wie die Geschichte weitergeht und drücken Holger die Daumen, daß das nächste Exemplar passt.

Grüße, Jörg
------------------------------------------------------------------
Digital: Lumix GX9 & Lumix TZ71
Analog: Nikon F55

https://www.flickr.com/photos/joerg2019/

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3407
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Berniyh » Dienstag 6. August 2019, 21:28

Klar, da stimme ich dir zu. Ich hab nur wiedergegeben was eben Realität ist.

Und bedenke, dass es ja durchaus auch sein könnte, dass das nach der Qualitätssicherung passiert ist (auf welchem Wege auch immer).
Ist unwahrscheinlich, da Objektive schon recht robust sind, aber wer weiß?

btw, ich bin mit den Tests anhand der Schmetterlinge nicht ganz zufrieden, da es hier schwierig ist wirklich objektive Testbedingungen herzustellen (was Holger ja selbst auch sagt).
Gerade für sowas macht man eben die Labortests, da man dann schwarz auf weiß die Tatsachen hat.
Das soll die Bilder natürlich nicht entwerten, die sind dennoch wichtig, aber eigentlich braucht es Zahlen für einen "echten" Vergleich, gerade wenn es um die Abbildungsleistung eines Objektivs geht.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Donnerstag 8. August 2019, 07:32

gestern Abend habe ich das Objektiv beim Händler abgegeben, und schon das zweite zum Test erhalten. Aufgrund des Regens konnte ich nichts großartiges testen. Auch heute und morgen bin ich größtenteils verplant, somit rechne ich mit den ersten Testbildern am Samstag.

Ein Bild hab ich dann doch geschafft. Ohne TC und von ≈5200px auf 1780px gecropt:
Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18188
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Guillaume » Donnerstag 8. August 2019, 09:47

Ein gelungenes Testbild. Da vermute ich mal, dass das neue Testexemplar Dir nicht solche Probleme machen wird, wie das Erste. Witzig ist, dass ich nach dem Erwerb meines 12-200mm von Oly ebenfalls so einen durchgeschnittenen Mond fotografiert und ähnlich stark beschnitten hatte.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Sonntag 11. August 2019, 18:19

Leider fand ich nicht sonderlich viel Zeit um das zweite Exemplar zu testen.

Außerdem fehlte mir eine Vergleichsmöglichkeit, da tatsächlich nicht ein einziger Distelfalter mehr zum Flieder kam :roll:

Ich war wieder am See, hab dort Eichhörnchen & Co. abgelichtet, mit dem selben Ergebnis wie bei dem ersten Exemplar:

Mal sind die Bilder scharf und gut, mal absolut mittelklassig. ICH schaffe es nicht konstant gute Fotos zu schießen, wie es mir bei meinen sonstigen Objektiven gelingt. Ich habe sowohl den elektronischen Verschluss als auch den mechanischen genutzt.

Zur Sicherheit habe ich meinen Body und die Linse (in Absprache mit dem Händler) upgedatet, Firmware ist also aktuell.

Ich vermute inzwischen tatsächlich minimale Verwackler. Stelle ich auf den A-Modus und ISO-Auto, so wählt die Linse eine Belichtungszeit von max 1/500s. Öffnet also die Blende oder geht mit dem ISO-Wert hoch bis die 1/500s erreicht sind. Und das bei 200mm Brennweite und Dual-IS. Ja, Stabi ist an.
Ich vermute, diesen Wert darf ich beim 200er gar nicht unterschreiten, sonst gibt´s diese Verwackler. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.
Um die ISO-Werte niedrig zu halten fotografiere ich Eichhörnchen immer um 1/160s, was beim 100-300 super ging, auch bei 300mm.Beim 200er mal so, mal so.

Einen letzten Test hatte ich noch angestrebt, und zwar das Objektiv an meiner GX80 statt an der GX9 zu testen, ob es da irgendwelche Unterschiede gibt. Leider spielte das Wetter nicht mehr mit, Sturm und Regen zogen auf.

Morgen ist Abgabetermin, und ich bin absolut unschlüssig was ich machen soll, da ich sehr viele tolle Bilder gemacht habe, die bei diesen Lichtverhältnissen mit dem 100-300 undenkbar gewesen wären. Auch Bokeh und Freistellung sind beeindruckend, nur Schärfe fehlt hin und wieder.

Ich bin selbst gespannt wie ich mich entscheide :D

Hier die positiven Ergebnisse, bei denen ich schon selektiv nachgearbeitet habe. Also Tier nachgeschärft, Rest vom Bild entrauscht usw:
Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr

Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr

Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr

Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr

Bild
H-ES200(2)-Test by Holger Reinert, auf Flickr
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
j73
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 13:55
Wohnort: Raum HN

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von j73 » Sonntag 11. August 2019, 20:48

Ich finde die Ergebnisse hier und das was Du auf Flickr zeigst gut. Die Frage ist halt, wie hoch der prozentuale Anteil an Ausschuß ist, und ob es Dir das wert ist.
Die Linse hat aber schon (wie auch das 10-25mm) 'nen stolzen Preis. Bin gespannt wie Du Dich entscheidest.

Grüße, Jörg
------------------------------------------------------------------
Digital: Lumix GX9 & Lumix TZ71
Analog: Nikon F55

https://www.flickr.com/photos/joerg2019/

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2616
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Prosecutor » Sonntag 11. August 2019, 21:02

Scbonmal gut, dass es nicht die behauptete Serienstreuung war.
Ob man vergleichbare Ergebnisse auch mit dem viel kompakteren 50-200/2,8-4 hinbekommt?
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3381
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von mopswerk » Sonntag 11. August 2019, 21:20

j73 hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 20:40
Ich will hier keine Grundsatzdiskussion über Toleranzen und Qualitätssicherung starten, aber bei einem Top-Produkt innerhalb einer Produktreihe muss das einfach passen.
Grüße, Jörg
Ich finde zum Thema die Blogbeiträge auf Lenrentals immer sehr erhellend, selbst Toplinsen zeigen noch Produktionsstreuung (wenn man als Verleiiher pro Jahr Hunderte von Linsen testen kann, dann kann man das mehr mit Fakten unterlegen ):
https://www.dpreview.com/articles/73334 ... -fallacies
https://www.lensrentals.com/blog/2013/0 ... fect-lens/
Ansonsten finde ich jetzt Holgers Bilder doch ganz schön, knackige Farben und die Schärfe passt doch auch.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1465
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Holger R. » Montag 12. August 2019, 12:29

heute habe ich mir frei genommen um einen Abschlußtest mit dem 200er zu machen, und zwar an der GX80 statt an der GX9. Die Ergebnisse sind ähnlich, vielleicht sogar besser. Schwer zu beurteilen, da heute ein völlig anderes Licht herrschte.

Egal - ich habe zugeschlagen und werde Euch in Zukunft noch mehr mit Eichhörnchenbilder nerven :P

Nach dieser kompletten Testaktion kann ich jedem nur empfehlen, einmal ins Fotofachgeschäft zu gehen, statt nur im Internet zu stöbern/kaufen.
Ich habe hier einen Service erfahren der seinesgleichen sucht, und einen wirklich guten Preis bekommen. Sicher, es gibt viele Leute die das schon immer so machen, ich gehöre aber eigentlich zu den Schnäppchenjägern und Internetkäufern und bin positiv überrascht, was den geht, wenn man mit den Leuten spricht.

Bild
H-ES200_GX80 by Holger Reinert, auf Flickr

Bild
H-ES200_GX80 by Holger Reinert, auf Flickr
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18188
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von Guillaume » Montag 12. August 2019, 12:44

Glückwunsch Holger zur neuen Linse. Deinem Rat kann ich mich nur anschließen. Bis auf die GX80 (Niederlande) und mein Samyang Fisheye (großer Fluß/Frankreich) habe ich bisher immer im örtlichen Handel gekauft und bin bisher immer gut gefahren.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26090
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von lomix » Montag 12. August 2019, 13:09

gratuliere auch!
Mir gefielen deine Bilder ohnehin, da ich keine Pixel zähle. Gruß :D
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
David
Beiträge: 148
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Re: Test des Leica 200mm f2.8 an der GX9

Beitrag von David » Montag 12. August 2019, 13:16

Das letzte Eichhörnchenbild ist mal wieder ein Knaller, viel Spass mit dem Objektiv,
da werden wir ja richtig verwöhnt mit schönen Bildern.

Antworten