Objektivauswahl für Panasonic G81

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Benutzeravatar
Saubaer25
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 17. September 2015, 10:27
Wohnort: Kreuztal / NRW

Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Saubaer25 » Sonntag 1. September 2019, 21:00

Hallo,
Ich besitze eine Panasonic G81 mit Kitobjektiv 12-60 3.5-5.6
Möchte mir jetzt nach und nach neue Objektive zulegen. Meine Schwerpunkte liegen Reise-,Stadt-,Natur- Landschaft- Tiere -und Macrofotografie. Diese Themenbereich finde ich sehr interessant. Sport und Portraitaufnahmen werden eher selten gemacht werden.
Habe mir schon ein wenig Gedanken gemacht und habe 2 Möglichkeiten ins Auge gefasst.
1. Pana 12-60 3.5-5.6 behalten, ein 35-100 II 2.8 , 100-300 II 3.5-5.6 , Olympus 60 2.8 Macro,
2. Pana 12-60 3.5-5.6 verkaufen und dafür Olympus 12-100 4.0 Pro kaufen, 100-300 II 3.5-5.6, Olympus 60 2.8 Macro
Wie ist eure Meinung zu meiner Auswahl? Vielleicht habt ihr ja noch eine Möglichkeit 3!?

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4601
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von jessig1 » Sonntag 1. September 2019, 21:45

Hallo,

alternativ zu deinen Gedanken möchte ich noch das 12-200 vorschlagen, außer du legst auf die 300mm Endbrennweite des 100-300 besonderen Wert.

Zum 12-200 gibts hier auch einen Tread in dem auch Bilder gezeigt werden.

Das 60er Makro wäre dann dazu die Ergänzung für Makro. Wobei man mit einem 16mm Zwischenring am 12-100 auch schon in den Makrobereich vorstossen kann.

Für Landschaft könnstest du dann noch das 9-18 oder das 7-14 in Betracht ziehen.
Zuletzt geändert von jessig1 am Sonntag 1. September 2019, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1538
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Holger R. » Sonntag 1. September 2019, 21:46

Hallo Andreas,
Für mich stellt sich die Frage, ob Du den Bereich von 60-100mm überhaupt abdecken musst.
Ich würde ehrlich gesagt nur mit dem 100-300 (II) und mit dem M.Zuiko 60 ergänzen.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Rossi2u
Beiträge: 718
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 15:30
Wohnort: Dortmund

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Rossi2u » Sonntag 1. September 2019, 21:59

Hmmm ...
Irgendwie wirkt das alles nicht wirklich schlüssig auf mich. Bei Version 1 sticht das 2,8er Telezoom raus - warum gerade da die Lichtstärke und nicht beim Standardzoom? Brauchst Du tatsächlich den Bereich zwischen 60 und 100 mm? Wie oft brauchst Du die ganzen Objektive? Wie oft mehr oder weniger spontan? Oder wäre es möglich, bei Bedarf was dazu zu mieten?

ICH würde bei einem solchen Bedarf eher auf
12-60 2,8-4, 100-300 und 60/2,8 setzen.
Das ist kompakter als beide Lösungen, im meiner Ansicht nach wichtigeren Standardbereich lichtstärker, und bei 60 mm hast Du immer noch die 2,8 zur Verfügung. Und Du rödelst nicht ständig mit Objektiven rum ...
P GH3+BGGH3|12-35|45-150|14|20 II|O E-PL7|45|C-180 1,7x||Fujifilm X10
K. Rockwell: "Even Ansel said: The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Ich hoffe, nicht auf verlorenem Posten zu stehen...

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3484
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von mopswerk » Sonntag 1. September 2019, 22:56

Saubaer25 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 21:00
Vielleicht habt ihr ja noch eine Möglichkeit 3!?
Wenn es mal 5 Objektive werden sollen ;)
-> Objektivempfehlungen - die Favoriten der Lumix Community
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... n+objektiv
Die Begründung für die Lieblingsobjektive geben Inspiration ...
Und wenn man Übersicht benötigt:
Objektiv Auflistung vieler Hersteller für MFT -> viewtopic.php?f=9&t=43410
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Anspo
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 06:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Anspo » Montag 2. September 2019, 13:09

Saubaer25 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 21:00
Hallo,
Ich besitze eine Panasonic G81 mit Kitobjektiv 12-60 3.5-5.6
Möchte mir jetzt nach und nach neue Objektive zulegen. Meine Schwerpunkte liegen Reise-,Stadt-,Natur- Landschaft- Tiere -und Macrofotografie. Diese Themenbereich finde ich sehr interessant. Sport und Portraitaufnahmen werden eher selten gemacht werden.

Gruß,
Andreas
Hallo Andreas,
die gleiche Konfiguration (G81+ o.g. Kit) hatte ich vor 2 Jahren ebenfalls erworben. Die Überlegungen zu weiteren Objektiven ähneln sich da auch sehr stark.
Ich hatte mich zunächst mal für das 100-300 II entschieden. Damit war und bin ich sehr zufrieden. In Wald und Wiese ein tolles Teil.

Es folgte das Pana 15/1.7 um bei mäßigeren Lichtverhältnissen etwas zu haben. Dafür ist das 15mm schon sehr gut geeignet und die Linse macht da absolut Spaß.

Es sollte noch ein Reisezoom her, weil ich mir einbildete zwischen 60 und 100mm unbedingt etwas zu benötigen. Also kam noch das 14-140 II.

Zuletzt kam dann noch das Oly 60/2.8 dazu. Ich denke darüber muss nichts weiter geschrieben werden. Ein klasse Glas das ich nicht mehr hergeben werde.

So bin ich eigentlich erstmal zufrieden (gewesen) ;)
Wie Holger oben schon erwähnt hat, sollte man sich gründlich überlegen ob die Bereiche zwischen 60-100mm für den persönlichen Bedarf unbedingt abgedeckt sein müssen. Ich sehe das ebenso (heute) .
Für mich sehe ich in dem 14-140 zwar ein gutes Reisezoom, ob ich es aber unbedingt gebraucht hätte sei mal dahin gestellt. Bitte nicht falsch verstehen, das 14-140 ist absolut brauchbar.

Natürlich kommen im Laufe der Zeit weitere Überlegungen hinzu. (spätestens dann wenn neue Linsen angeboten werden. ;) )
Momentan ist das neue PanaLeica 10-25/1.7 ein Objektiv das mich sehr interessiert. Dafür würde das 15/1.7 dann die Reise auf den Gebrauchtmarkt antreten. Das 12-60/3.5 sowie das 14-140/3.5 würden den gleichen Weg gehen und dafür vieleicht das Pana12-60/2.8 in den Kreis aufgenommen.

Meine derzeitige Wunschkonfiguration sieht also etwa so aus:
PanaLeica 10-25/1.7
PanaLeica 12-60/2.8
Pana 100-300 II
Oly 60/2.8

Ich denke damit käme ich gut klar. ( also, Stand jetzt ;) )

Dazu muss natürlich auch immer das Sparschwein entsprechend gefüllt sein. Solange das nicht so ist, kann man aber ruhig und entspannt weiter fotografieren ;)

Was ich mit dem ganzen Geschreibsel hier ausdrücken möchte ist, die Suche und die Überlegungen, das Für und wider, fällt einem Anfänger wirklich nicht leicht. Ich kann das absolut nachvollziehen.
Gruß vom Leo

G81 & Pana 15/1.7 | 12-60/3,5 | 14-140 II | 100-300 II | Oly 60/2.8 | und sonstiges Gedöns Bild

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3499
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von cani#68 » Montag 2. September 2019, 13:23

Saubaer25 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 21:00
Meine Schwerpunkte liegen Reise-,Stadt-,Natur- Landschaft- Tiere -und Macrofotografie.
Das deckt ja schon mal einiges ab... :)
Für die Makrofotografie ist die Frage wohl einfach zu beantworten: wie schon genannt das Olympus 60mm f2,8

Bei den anderen Bereich wird es eher schwierig:
Willst du Objektive wechseln? Oder lieber ein Superzoom für alles? Lichtstärke ein Thema?
12-60 f2,8 + 100-300/400 oder doch 14-140/12-100 + 100-300

Meine erste Idee wäre daher:
12-60 f3,5-5,6 gegen das 12-60 f2,8 als Immerdrauf tauschen - damit kann man schon richtig viel und gut ablichten
100-300 oder 100-400 für Tiere
Oly 60mm für Macros

Damit kommst du schon mal richtig weit.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18343
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Guillaume » Montag 2. September 2019, 13:41

Wenn Du nicht so sehr auf Objektivwechsel stehen solltest, möchte ich Dir das Olympus 12-200mm Superzoom ans Herz legen (Bildbeispiele findest Du auch auf meiner Flickr-Seite). Damit bist Du schon sehr vielseitig aufgestellt. Für Makro-Aufnahmen wäre das Olympus 60mm f/2.8 eine sehr gute Ergänzung. Für lichtschwache Momente könnte ich Dir das PanaLeica 15mm f/1.7 empfehlen. Alles Objektive, die ich selber nutze. Und für den ganz weiten Blick habe ich mir vor Jahren das Olympus 9-18mm gebraucht gekauft und bin immer noch sehr zufrieden damit.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Jörn
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Eutin

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Jörn » Montag 2. September 2019, 15:21

Hi Andreas
Saubaer25 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 21:00
1. Pana 12-60 3.5-5.6 behalten, ein 35-100 II 2.8 , 100-300 II 3.5-5.6 ,
2. Pana 12-60 3.5-5.6 verkaufen und dafür Olympus 12-100 4.0 Pro kaufen,
optisch liegt Du wohl mit dem Olympus vorn - heute würde ich mir 12-35 und 35-100 nicht mehr kaufen - obwohl das wirklich tolle Linsen sind.
Das Oly 12-100 ist einfach klasse.
Mit dem 12-60 in der Lichtstärke in etwa gleichauf, gegenüber dem 35-100 eine EV besser - dafür macht der Stabi im Oly 12-100 mehr her und gleicht das aus.
Dafür ist es schon recht gross für ein "immerdrauf" , siehe hier:
https://camerasize.com/compact/#689.613 ... 9.366,ha,t
Beste Grüße
Jörn

LIcht- und Schattenjäger - und - Oly-Pana-Mixer

Benutzeravatar
Saubaer25
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 17. September 2015, 10:27
Wohnort: Kreuztal / NRW

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Saubaer25 » Montag 2. September 2019, 15:38

Anspo hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 13:09


Was ich mit dem ganzen Geschreibsel hier ausdrücken möchte ist, die Suche und die Überlegungen, das Für und wider, fällt einem Anfänger wirklich nicht leicht. Ich kann das absolut nachvollziehen.
Hallo,
genau das ist bei mir gerade das "Problem"! :)
Als ersten Schritt überlege ich ob ich das 12-60 3.5-5.6 behalte oder zum Olympus 12-100 4.0 wechsel und dann später das Pana 100-300 II 3.5-5.6 das Olympus 60 2.8 Macro sowie ein SWW und eine lichtstarke Festbrennweite kaufe.
Ist das Olympus 12-100 von der Bildqualität und Schärfe (habe bisher keine Vergleichsbilder gefunden! Weiß jemand wo ich Vergleichsbilder finde?) soviel besser das es sich lohnt vom 12-60 3.5-5.6 umzusteigen? Von der Haptik her ist es ein großer unterschied.(konnte es schon mal im Fotoladen in die Hand nehmen) Mir stellt sich dann die Frage ist das Olympus 12-100 den Aufpreis ( kostet ja immerhin so um die 1000€ ) insgesamt wert?!

Gruß,
Andreas

Jörn
Beiträge: 84
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:27
Wohnort: Eutin

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Jörn » Montag 2. September 2019, 15:56

Saubaer25 hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 15:38
Als ersten Schritt überlege ich ob ich das 12-60 3.5-5.6 behalte oder zum Olympus 12-100 4.0 wechsel und dann später das Pana 100-300 II 3.5-5.6 das Olympus 60 2.8 Macro sowie ein SWW und eine lichtstarke Festbrennweite kaufe.
Ist das Olympus 12-100 von der Bildqualität und Schärfe (habe bisher keine Vergleichsbilder gefunden! Weiß jemand wo ich Vergleichsbilder finde?) soviel besser das es sich lohnt vom 12-60 3.5-5.6 umzusteigen? Von der Haptik her ist es ein großer unterschied.(konnte es schon mal im Fotoladen in die Hand nehmen) Mir stellt sich dann die Frage ist das Olympus 12-100 den Aufpreis ( kostet ja immerhin so um die 1000€ ) insgesamt wert?!
Hi

naja - Oly 12-100 kaufen und Lumix 12-60 verkaufen kommt im Budget ja ähnlich wie Lumix 35-100 dazukaufen ... :lol:

Ja, das stimmt, das sind wirklich Entscheidungen, die zu treffen sind. Bei Zeugs, dass sich sehr ähnlich ist und die ganz genauen und speziellen Unterschiede wohl eher von den Vorlieben des Fotografen abhängen - und wie "gut" er fotografiert incl. Aufbereitung und damit die Unterschiede überhaupt relevant werden.

Die Idee, das 12-60 zu behalten und das 100.300 dazu zu nehmen, kam ja schon.
Probier das doch erstmal - dann mekrst Du doch, wann und wie oft (oder selten) Dir die Lücke 60 bis 100mm wirklich fehlt.
Ich nutze das 35-100 eher selten und habe schon überlegt, ob ich da überhaupt behalten soll .... So zwingend finde ich den Bereich nicht. Das 100-300 ist schon wegen "Passivität" gegangen.
Das liegt allerdings weniger an der Technik, sondern mehr an meiner persönlichen Art zu fotografieren.
Beste Grüße
Jörn

LIcht- und Schattenjäger - und - Oly-Pana-Mixer

Benutzeravatar
BlueSun
Beiträge: 423
Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 08:24
Wohnort: NRW, bei Köln

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von BlueSun » Montag 2. September 2019, 16:28

Ich wollt auch grad sagen, immer mit der Ruhe... ich hab mal mit dem 14-140 und dem 20er begonnen, alles andere ergibt sich dann.

An deiner Stelle würde ich, wenn das Tele eher günstig sein soll, und nicht Geld für 100-400 oder 50-200 locker ist, das 100-300 als sichere Anschaffung betrachten. Das Makro vermutlich auch... kann ich nicht mitreden, nicht meine Bilder. Aber eine relativ weitwinklige Festbrennweite gehört sicherlich im Bereich lowlight, egal ob Abends oder indoor in jede Ausrüstung.

Was die Lücke zwischen 60 und 100mm angeht, ignorieren, du kannst in den Bereichen immer etwas vor oder zurückgehen... meist braucht man eh die extreme... bin oft im WW oder Telesanschlag unterwegs und hab bis auf Makro recht ähnliche Vorlieben.
Bild Gott würfelt nicht
Lumix G81 Lumix GM5
G Vario 14-140mm 3.5-5.6 II G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II G Vario 12-32mm 3.5-5.6 G Vario 35-100mm 4.0-5.6
G 14mm 2.5 II + DMW-GWC1 G 20mm 1.7 II G 25mm 1.7 G 42.5mm 1.7 Olympus 9mm 8.0
macOS iOS

dokjo
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 20:27

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von dokjo » Montag 2. September 2019, 19:10

Hallo Andreas und alle anderen hier,
ich habe ähnliche Motiv-Vorlieben wie Du, Andreas, und auch mit dem 12-60mm Standardzoom angefangen und mit 100-300mm "aufgestockt". Beim Makro habe ich mich (wegen Fluchtdistanz der Kleintiere und Unwegsamkeit im Gelände) für das 60mm Olympus entschieden (und bin begeistert). Dazu kam dann das 15 mm Summilux, das ich mittlerweile fast als Standardobjektiv nutze. Ideal für Landschaft, Kunstobjekte und Technik. Meine letzte Anschaffung war das 75mm Olympus. Damit kann man herrliche Tierporträts und Detailaufnahmen bei Architektur und Landschaft machen, finde ich. Und mit einer Nahlinse (ich habe einen Achromaten mit +3 Dioptrien) kann es auch das Makro "vertreten".
Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zuviel Verwirrung gestiftet... LG Klaus

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7612
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Der GImperator » Montag 2. September 2019, 19:49

Saubaer25 hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 21:00
Hallo,
Ich besitze eine Panasonic G81 mit Kitobjektiv 12-60 3.5-5.6 .......
[EDIT: ich habe jetzt zum Schluß meines Geschreibsels festgestellt, daß ich (mal wieder :roll: ) "beim Denken direkt mitgeschrieben" hab. Fürs abschließende Fazit einfach ganz zum Ende scrollen :!: ;) ]

Servus,
schon lauter gute Tipps bekommen. Den besten davon finde ich:
immer mit der Ruhe... ich hab mal mit dem 14-140 und dem 20er begonnen, alles andere ergibt sich dann.
12-60 (Kit) als Basislinse (vs 12-100):
Habe auch mit 14-140er begonnen (und dann "Lichtstärke" mit dem 42,5 f1.7 dazugeholt). Würde ich heutzutage auch immer noch dem 12-60 f3.5-5.6er vorziehen. ABER mir würden für das Allermeiste des "allgemeinen, weniger spezifizierten, "Reise-tauglichen" Bereichs" die 12-60 auch locker ausreichen (und der Rest meiner 14-140er-Nutzung ist dann v.a. der "Supertele-Bereich" (120-140).
Urteil: "Kann man behalten!"
Wenn in so ner Thread mit gleich nem ganzen Berg von Linsen um sich geschmissen wird, entsteht bei mir übrigens jedes mal leicht der Eindruck, daß es für den Schreiber PREISLICH nicht so die große Rolle spielt.
Daher wäre eine Info deinerseits wie (nur 1 Bsp.!) "Budget für Fotoanschaffungen 2019+2020 = 2500€ max." für mich in ner "Ratgeber-Funktion" sehr hilfreich
:idea: ;)
Das 12-100 f4er ist sicherlich hochgradig interessant (und bestimmt auch n toller Abbilder!!!). Arg viel mehr.... weiß ich darüber aber auch nicht ;)
ABER: das umfasst ja ganz signifikant-elementare Bereiche/"Bildwinkel-Looks" (alles zw. 12-45. Plus "irgendwas Längeres" (was man immer wieder mal braucht......so die 70-100er Region) und da stellt sich wiederum die Gesamtkonzeptionsfrage.
Ich bin z.B. in diesem Jahr ein glühender Verehrer des Oly 12-40 f2.8 geworden. BEIDE würde ich bestimmt nicht nebeneinander betreiben (um nur mal ein Bsp. zu nennen).

"Die Lücke":
Ich kann auch nur bekräftigen (aus meiner BW-Nutzungsanalyse heraus): der Bereich 60-100mm ist so ziemlich das Unrelevanteste, was es an BW gibt. Für "besondere Portraitierungen" finde ich den 70er-Bereich allerdings auch ne tolle BW. Und "Portraitierungen" ist so zu verstehen, daß ich damit Sachen meine, die weiiiiit übers Foto eines Menschens/Tieres im "Büsten-Format" hinaus gehen.
FALLS/sobald du ein für dich ein an sich gutes Gesamt-Konzept hast/haben wirst und dir dort aber ne Lücke entstanden sein sollte, dann pfeif drauf!

Makro-FOtografie:
Das ist die einfachste Antwort und du hast sie bereits bekommen. Das 60mm 2,8er wird dich glücklich machen :D
Die Linse ist schon supergut und was sie besonders cool macht ist, daß sie tatsächlich echt jeder ganz spitze findet :idea: :!:
Kommt wohl nicht von ungefähr........! ;)
Tiere und Co.:
Nicht mein Metier. Motivisch/Fotohobby-Beschäftigungstechnisch höchstens relevant in dritter Instanz.
Die Quali der Bilder des 100-300ers überzeugen mich (bei gutem Licht) eigentlich sehr. Das P/L-Verhältnis mit eingerechnet: volllkommen!
Bei mir würde ein Super- (oder bereits "Mega-" ?) -Tele nur punktuell in Natur + "Experimentelles" Anwendung finden. Daher würde ich mich- nach aktuellen Fotografen-Befindlichkeiten (!!!!!!!)- damit mehr als zufrieden geben.
Stünde ich aber ab Beginn meines Arbeitens mit dieser Optik dann jedes WE in nem Zoo am Gehege rum, dann stünden plötzlich wieder andere Kandidaten (z.B. 100-400, 200 f/2.8, ggf. sogar ne "kürzere Lang-Lösung" wie`s Oly 40-150) zur Debatte.

DAHER bekräftige ich gerne nochmal das Zitat. "Immer mit der Ruhe". :!: :!: :!: ;)
Für Variabilität bei der Gestaltung deiner Tierfotos vom Flamingo bis zum Elefanten wirst du aber garantiert "maximal mögliche Teleausreizung" gut und förderlich finden! Also AB 200mm und noch viel lieber DRÜBER!
Bei MIR erkenne ich alle 2-3 Jahre merkliche Entwicklungsschritte/Veränderungen/Anpassungen im Sinne von "Planung/Wunschvorstellung meines Linsenfuhrpark-Konzepts.

Mein Vorschlag zusammengefasst:
Hol dir erst einmal "nur" das 60mm. Da kannste bei allen Kästchen nen Haken machen. Das Ding ist doch gebongt!
Damit machst du auch Erfahrungen mit etwas mehr Lichtstärke an Bord.
Klar wäre da ein f1.4-f2.0er, gerade auch, wenn dich Freistellungspotentiale (VG durch Unschärfe vom HG abheben) interessieren (werden), noch besser geeignet (ICH hatte mich deshalb und aus meinen anderen Gründen fürs 42,5 f1.7 entschieden).
Aber das 60mm kann auch schon super freistellen, kann eben gaaanz toll Makro.... und kann alles andere ("Normale Motive") auch super gut (außer, daß es wohl verhältnismäßíg langsam fokussiert).
Auch "bestimmte Landschaftselemente" aus mittelgroßer Entfernung (z.B. ein Schlösschen auf nem Hügel aus 200, 300m Distanz oder nen urig-schönen Baum mit Umgebungs-Ansätzen aus 30, 40m) gehen mit so ner BW super (und machen dank der tollen Abbildungsleistung des 60mm echt Laune).
2. Sofort danach (da das Ding ja gebongt ist :P , also schon ab jetzt ;) ) würde ich mich an deiner Stelle voll auf eine Super/Mega-Teletüten-Lösung konzentrieren.
Damit dann mal das eine und andere Jahr arbeiten. Zeit und Übung machen klug (klüger als zuvor).

Für Stadt und Landschaft(s-Elemente-Portraitierung!) kämen dann übrigens noch (DAS wiederum voll mein Metier) der UWW-Bereich 7-12mm (inkl. natürlich aller SWW/UWW-Optiken die bis 18mm gehen.... und das 10-25er nehmen wir auch mal in den Club auf :P ) in Frage.
Die div. Modelle dort sind fast alle wirklich gut bis klasse, teuer bis sehr teuer & ihre "Vielfalt in Detailaspekten" sollte für jeden was individuell besonders Ansprechendes dabei haben.

Fazit: 12-60er behalten. 60mm Makro kaufen. Während du dich damit einschießt, gleich voll aufs Thema "Tele" stürzen.
Danach gerne mit deinen Fotografien am Forengeschehen rege beteiligen und in (je nachdem, wie deine Interessens- und Lernkurven sind/sich entwickeln) 1, 2, 3 Jahren nochmal auf die Problematik eingehen, solltest du dann die Forenunterstützung in Anspruch nehmen wollen.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Anspo
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 06:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Objektivauswahl für Panasonic G81

Beitrag von Anspo » Dienstag 3. September 2019, 05:38

Der GImperator hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 19:49
[EDIT: ich habe jetzt zum Schluß meines Geschreibsels festgestellt, daß ich (mal wieder :roll: ) "beim Denken direkt mitgeschrieben" hab. Fürs abschließende Fazit einfach ganz zum Ende scrollen :!: ;) ]
:lol: Ja, manchmal besser bei dir Gimpi :lol:
Nichtsdestotrotz gebe ich deinem Beitrag eine +1 Bild
Gruß vom Leo

G81 & Pana 15/1.7 | 12-60/3,5 | 14-140 II | 100-300 II | Oly 60/2.8 | und sonstiges Gedöns Bild

Antworten