Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 15:11

war heute mal im Fotofachgeschäft und habe mir die beiden Objektive angesehen, ausprobiert. Hauptaugenmerk für mich war die funktion des AF-C. Es soll meinen Hund in Bewegung möglichst gut und schnell ablichten.

Man liest viel über den Panasonic DFD Autofocus, dieser funktioniert wohl nur mit Pana Objektiven. Leider war natürlich kein Hund im Laden verfügbar, daher mussten vorbei fahrende Autos herhalten. Den AF hab ich auf Verfolgung eingestellt, immer versucht das Nummernschild der Autos zu erfassen. Geschwindigkeit würde ich ungefähr bei 30-50km/h schätzen. Nach Sichten der Bilder im Laden und jetzt daheim ist bei beiden Objektiven nichts auszusetzen. Der AF war wie festgenagelt, bei beiden. Ich hätte vermutet das dass Olympus hier nicht mitkommt, was aber nicht der Fall war.

Pro Panasonic:

kleiner, leichter, Bildstabilisator, mehr Brennweite.

Contra Panasonic:

Weniger Lichtstark, fährt aus beim Zoom, Preis.


Pro Olympus:

Preis, Durchgehend 2.8, innenfokusierend.

Contra Olympus

weniger Brennweite, kein Stabi, keine DFD AF Unterstützung.


Kurz zu den Preisen, das Pana wird im Laden 1450€ kosten, das Olympus 1149€ + 300€ 1,4 TK um auf die gleiche Brennweite zu kommen. Das wäre natürlich fast das gleiche, allerdings sieht die sache im Online Handel anders aus. Da kostet das Pana ca.1250-1350€, dass Oly gibt es schon für 800-900€, der Tk 170-200€. Also ist das Oly Online ca. 200-300€ billiger wie das Pana.

Vorher hatte ich ein Oly 75-300, verkauft wegen Lichtstärke, Pana 35-100 2.8ii, verkauft wegen zu geringer Naheinstellgrenze und zu wenig Brennweite.

Das Olympus habe ich nun mit TK 1,4 zuhause, per Olympus Test and wow. Ist im Moment mein Favorit.


Was würdet Ihr so machen?


Danke.
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Benutzeravatar
kastala
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 08:45

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von kastala » Montag 20. Januar 2020, 15:18

Hallo Ed,

das Pana sehe ich gerade online zw. 1203-1210 €
Gruß v. Axel aus Hannover
GX7+GX8, Panaleica 12-60/2,8#Panaleica 45/2,8#Pana 7-14/4#Sigma 30/1,4#
Pana 20/1,7#Laowa 7,5/2

Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 15:36

Ja, ich auch, bei den Grauimporteuren. Hier kostet das Oly 799+169Tk, ist also immer noch deutlich günstiger.
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4077
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Karoline » Montag 20. Januar 2020, 16:30

Ich habe das Olympus, auch mit TK 1,4, und habe das noch nicht einen Tag bereut oder auch nur in Frage gestellt. Allerdings betreibe ich es an einer Oöympus-Kamera.

AF ist genauso schnell? Ja? Dann kaufen. Nein? Wichtigste Priorität für Dich: Nicht kaufen.

Bei Gleichstand/Unsicherheit:

Wie sind die Naheinstellgrenze? Wie wichtig ist Dir das?

Gewicht spielt keine Rolle?

Nicht zuletzt: irgendeinen Tod sterben ...

Edit: Es gibt jetzt auch einen 2,0-Konerter für das Öl, der auch an das 300mm f4.0 von Olympus passt. Falls Du mit dem Gedanken nach noch mehr Brennweite spielst.
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
Buster04
Beiträge: 139
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 18:34
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Buster04 » Montag 20. Januar 2020, 17:37

Ich habe auch das Olympus und nutze es beim Hallenhandball. Bin sehr zufrieden mit den Resultaten beim AFC.
——
Lieben Gruß
Reiner
2 * G9, Leica DG 100-400/F4,0-6,3, Leica DG 42,5/f1,2, Leica DG 12-60/F2,8-4,0, Leica DG 8-18/F2,8-4,0, Olympus ED 40-150/F2,8 pro, Canon 500D Nahlinse, Graufilter ND 1000, Polfilter, Filteradapter, faltbare Gegenlichtblende Ø 77mm.

Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 18:35

Gerade hab ich mal die Bilder verglichen die ich im Fotoladen gemacht habe. Das war natürlich kein Wissenschaftlicher Test, für mich jedoch ausreichend. In 100% Ansicht sind für mich alle Ecken und das Zentrum gleichwertig.
Dateianhänge
P1041872.jpg
P1041872.jpg (181.16 KiB) 505 mal betrachtet
P1041871.jpg
P1041871.jpg (175.02 KiB) 505 mal betrachtet
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Benutzeravatar
Buster04
Beiträge: 139
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 18:34
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Buster04 » Montag 20. Januar 2020, 18:50

Aber es geht Dir doch nicht um die Bildqualität, bei der die beiden wohl nahezu ebenbürtig sind, sondern um die Qualität des Autofokus, wenn ich Dich richtig verstanden habe.
——
Lieben Gruß
Reiner
2 * G9, Leica DG 100-400/F4,0-6,3, Leica DG 42,5/f1,2, Leica DG 12-60/F2,8-4,0, Leica DG 8-18/F2,8-4,0, Olympus ED 40-150/F2,8 pro, Canon 500D Nahlinse, Graufilter ND 1000, Polfilter, Filteradapter, faltbare Gegenlichtblende Ø 77mm.

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4077
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Karoline » Montag 20. Januar 2020, 19:38

Hey noch mal,

die Testbilder sagen jetzt nicht viel, ist ja kein Labor, wie Du schon schreibst.
Aber interessant würen ja schon noch die EXIF, mit welcher Belichtungszeit aufgenommen?

Ansonsten ging mir noch durch den Kopf:
Das Oly 40-150 löst ziemlich gut auf, selbst bei Offenblende besser als das Panasonic; und das auch am Bildrand und der Abfall zum Bildrand ist auch nicht so steil, wie beim Pana. Wenn Du durch das Bild wetzende Tiere aufnehmen willst, hast Du vielleicht auch daran Interesse, dass die Auflösung auch am Rand stimmt? Der scharfe Schwanz in einer Aufnahme reißt es nicht raus, aber was ist mit den Augen, Ohren usw., wenn Dein Hund an den Rand gerät?
Was ich nicht weiß, aber vielleicht jemand anderes, der das Objektiv hat: Auflösung mit 1,4-TC. Dann wäre die Frage mit was für Brennweiten Du für gewöhnlich fotografierst und ob Du den TC eben "nicht immer drauf" hast.
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7874
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Der GImperator » Montag 20. Januar 2020, 19:43

Buster04 hat geschrieben:
Montag 20. Januar 2020, 18:50
Aber es geht Dir doch nicht um die Bildqualität, bei der die beiden wohl nahezu ebenbürtig sind...
Na, die "anderen Qualitäten" nimmt man erstens trotzdem gerne mit und zweitens zählen sie bei ner Kaufentscheidung/Auswahl vermutlich doch erheblich.
Ed1272 hat geschrieben:
Montag 20. Januar 2020, 15:11
Man liest viel über den Panasonic DFD Autofocus, dieser funktioniert wohl nur mit Pana Objektiven
?
Ist das so ? Der DFD wird doch von der Cam betrieben. Inwieweit die Abstimmung, Kompatibilität, ... nicht doch merkliche Unterschiede produziert -> ?!?!?
Von "zumindest ein wenig" (zugunsten der Marken-gleichen Konstellation) würde ich aber unbedingt ausgehen.
Bei meinen beiden markenfremden (Samyang- bzw. Oly-Linse an Pana-Body) Linsen kann ich aber keine diesbezüglichen Abstriche erkennen. Je nach Linsentypus sollten die Vorteile einer komplett "internen" Abstimmung/Berechungen u. Tralala aber in der Praxis erfahrbar sein. Auch so`n Bsp.: Auto-Korrekturen der jpgs.

Bsp. "Klarer Vorteil Panaleica"- der OIS der Linse. Superstarkes Dual IS in Kombi mit allen aktuellen/neuen Pana-Bodies. Das eindeutigst-offensichtlichste Merkmal.
Ach ja, zur besseren Einordnung..... ich bin seit letztem Jahr bei genau deiner Fragestellung :!: ;)
Beschäftig(t)e mich bereits intensiv(st) mit beiden und mit dem Vergleich der Linsen. Mit dem 50-200 steht aber noch der erste Live-Test im Laden aus. Mit dem 40-150er hab ich schon mal schießen können.
Warte aber, weil erstmal n neuer Body einziehen wird (G9 oder G91 II oder u.U. eine G9 II).

MOMENTAN favorisiere ich ganz leicht das Panaleica. Hauptsächlich wg. Dual IS. Da ich gerne mein "Immerdrauf" (14-140) wg. Bildquali, Bildanmutung/Rendering, mehr Lichtstärke (+ als Bonus das "Arbeits-Gefühls-Erlebnis" von Pro-Linsen im Vergleich zu den Kit- u. Consumer-Optiken) mittelfristig ersetzen will & erfahrungsgemäß gerne und viel die Flexibilität "aus der Hand" bedienen möchte, ist die Dual-IS-Option natürlich schon ne Hausnummer.

Aus meiner Sicht würde es so aussehen:
Pro Olympus:
(subjektiv) schöneres Rendering
im Gesamten etwas bessere BQ
durchgehende Lichtstärke
Preis
"Design" würde ich persönlich auch vorziehen.
Contra Oly:
Masse/Gewicht, BW ins Tele bissl kürzer (als das Panaleica)
Pro Pana:
Dual IS
kann BQ-technisch ziemlich gut mithalten [laut- ICH werte/behaupte "kompetenten Testungen" anderer (Fach-) Leute; die entspr. Bildvergleichsbeispiele habe ich mir aber auch selber reingezogen- in einigen wenigen Situationen "gewinnt" das 50-200; im Großteil sind sie in etwa gleichauf, aber über weiteste Strecken immer ne latente Tendenz eines "in Führung liegenden Olys")
Mehr Tele als das Oly
"Kompatibilitätsvorteile" bei Nutzung an Pana-Body (i.d. Praxis womöglich nur akademischer Natur)
die zwangsweise Blendenschließung erfolgt einigermaßen milde abgestuft, wenns gen Tele geht. Und f/4 ist an sich noch offen genug für die meisten Situationen.
Contra Pana:
Keine konstante Blende
Preis
BQ (Auflösung, Kantendarstellung- Stichwort "Reinheit") nicht ganz auf Oly-Niveau.

Und mein Fazit ("Momentaufnahme"): das Oly ist definitiv sexier und würde mich bildqualitativ dauer-jubeln lassen.
Mit dem Panaleica wäre ich qualitativ aber garantiert nicht minder zufrieden (halt "fast NUR" im Direktvergleich beider Linsen relevant) und ich hätte mit etwas mehr Tele-BW und dem Dual IS einen permanent im Fotoalltag erfahrbaren Mehrwert; daher die Tendenz zum 50-200.

PS: "Vergleichsbilder"/Reviews- mein Lieblingsbericht zu der Thematik:
https://www.cameralabs.com/panasonic-le ... 00-review/

PPS: wo seht ihr das Panaleica gerade für 1200 Oschen ??? :? :o
Wenn ich gucke, ists recht simpel, eindeutig und überall ziemlich identisch: Oly 1100+ € ; Pana 1400 + €

PPPS: der AF des 40-150 an ner G ließ keine Wünsche offen. Das ist bewertet als "tipp topp" in der Erinnerung abgespeichert.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
kastala
Beiträge: 145
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 08:45

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von kastala » Montag 20. Januar 2020, 20:10

guckst Du:

https://www.e-infin.com/eu/category/zoom_lenses

und in der Bucht für 1203€

beim Link habe ich mein 12-60 schon problemlos bestellt.
Gruß v. Axel aus Hannover
GX7+GX8, Panaleica 12-60/2,8#Panaleica 45/2,8#Pana 7-14/4#Sigma 30/1,4#
Pana 20/1,7#Laowa 7,5/2

Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 20:36

Habe heute für das Pana ein Angebot von einen Fotoladen in Deutschland für 1299€ bekommen, sind somit nur 96€ mehr, für deutsche Garantieleistung und Service. Das halte ich für gerechtfertigt.
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 20:47

Danke für euere ausführlichen Antworten.

Da ich kein Profi Tester (und Fotograf) bin, waren die Versuche heute für mich ok.
Wie gesagt, die Hunde im Fotoladen waren heute leider aus, sonst hätte ich die getestet und keine Autos...... :P

Morgen Vormittag geht es mal mit den 40-150 und meinen Hund raus. Leider hab ich als Vergleich nur mein 35-100 aber das soll schlieslich ersetzt werden.
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Ed1272
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 12. Januar 2020, 10:50

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Ed1272 » Montag 20. Januar 2020, 21:30

PS: "Vergleichsbilder"/Reviews- mein Lieblingsbericht zu der Thematik:
https://www.cameralabs.com/panasonic-le ... 00-review/

Den Bericht hab ich mir jetzt mal durchgelesen, Google Übersetzer machts möglich.
Zu einen richtigen Fazit kam der Test jedoch auch nicht. Klar, bei den getesteten Objektive war Oly bis 100mm eindeutig vorn, dann bei höheren BW Pana. Die Bildecken wären mir jetzt nicht sooo wichtig. Auch das Bokeh war ähnlich.

aber trotzdem sehr interessant.
Panasonic G9, Oly 8mm 1.8, Oly 12-40 f2.8, Pana 50-200 f2.8-4 Wunschliste: Laowa 7,5 f2 oder Oly 7-14 2.8, Pana 100-400

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7874
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Der GImperator » Montag 20. Januar 2020, 21:59

Ed1272 hat geschrieben:
Montag 20. Januar 2020, 21:30
Zu einen richtigen Fazit kam der Test jedoch auch nicht.
Find ich übrigens gar nicht SOoooo wichtig.
Hauptsache, Reviews sind von den zugrundegelegten "Testparametern", den für`n User relevanten Einlassungen (-> worauf/welche Aspekte (be)achtet ein Reviewer. Ein eher auf die Produkt-Features oder ein eher auf die Testscharts gestützer Bericht lässt z.B. gerne die "Bildanmutung"/das Rendering/die "Gesamkompositorischen optischen Charakteristika" außer Acht. Für mich als jemanden, der auf "Fotoästhetik" steht, aber eins der Hauptaugenmerke) & den einem Tester verfügbaren fotografischen Kenntnissen, von Sachverstand, Praxisnähe und "nährstoffreichem Inhalt" geprägt.

Das Fazit daraus kann man sich ja selber zurechtlegen. Und ich finds bei zwei ausreichend unterschiedlichen, für sich betrachtet hochwertigen Produkten sogar durchaus ein Qualitätsmerkmal (des Reviews), wenn einem (auch vergleichenden) Test KEIN eindeutiges "Nimm dies, lass das!" als Fazit folgt.
Am hiesigen Bsp.: beide sind sicherlich tolle Teile. Einen objektiv klar benennbaren "Gewinner" muß/kann (?!) es gar nicht geben. Finde ich übrigens auch eher die Norm, nicht immer so eindeutige Fazits herleiten zu können, wenn man eine Auswahl an Optiken vergleicht.
Mir gehts ganz aktuell mit "meinem neuen Lens-Watch-Project" auch WIEDER MAL so (denn der Telezoom-Drops ist inzw. längst gelutscht. Es wird entweder dieses Oly oder dieses Panaleica ;) ):
ich schaue zzt. auf Primes zw. 17 und 25mm (schiele spaßeshalber nebenher auch noch auf 15, 16er als auch 30er..... aber- wenn wir von "realistisch kaufinteressiert und für mein Foten nötig/gewollt sprechen- am Liebsten hätte ich/suche ich "DAS/MEIN perfekte/s 20er". Dort ists bei vergleichbaren Linsen auch ein Hin- u. Her.


Bleib dran, gutes Karma bei der letztendlichen Entscheidung & lass uns nicht im Regen stehen bzgl. des weiteren Prozesses ;) .
Ich bin gespannt, wohin es und warum es dich dann dorthin gezogen hat und wie deine ersten Eindrücke mit der dann erstandenen Optik sind :)
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1802
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Oly 40-150 2.8 oder Pana 50-200 2.8-4 an G9

Beitrag von Holger R. » Dienstag 21. Januar 2020, 07:55

nachdem Reiner das Oly im Hallensport erfolgreich einsetzt, gehe ich einfach mal davon aus, daß der AF Dir keine größeren Probleme bereiten wird.
Bei der Hundefotografie denke ich, daß ein Objektivstabi unnötig ist, da man sowieso sehr kurze Belichtungszeiten braucht.
Auch die ganz langen Brennweiten wird man selten vermissen, wichtiger ist Lichtstärke, um bei den kurzen Zeiten den ISO Wert unten zu halten. Hier punktet für mich das Oly klar.
Sollte man doch längere Brennweiten als 150mm brauchen, dann macht für mich das Oly schon kaum mehr Sinn, da es in den unteren Brennweiten mit dem TK Lichtschwächer ist als das Pana.

Bei Tests gebe ich auf die Abbildungsleistung übrigens nicht mehr viel, ich habe bisher von Oly und von Pana und Leica richtige Gurken erwischt, aber auch gute Linsen. Selbst in der höchsten Preisklasse gibt es m. M. nach starke Qualitätsschwankungen.
Aufgrund meiner Erfahrung würde ich ein Testobjektiv mit dem ich zufrieden bin auch kaufen, und nicht ein gleiches bei einem anderen Händler.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Antworten