Canon FD Objektive

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Antworten
Micke1992
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 18:47

Canon FD Objektive

Beitrag von Micke1992 » Mittwoch 15. Februar 2012, 14:29

Hallo liebes Forum,
zuerst einmal muss ich sagen das ich ein Neuling bin.
Nun spiele ich mit dem Gedanken meine Kameraausrüstung mit Canon FD Objektiven zu erweitern z.B mit dem Canon FD 50mm f1,8.
Da diese Objekte extrem günstig sind und ich sie mir als Schüler leisten kann.

Jetzt weiß ich aber nicht ob sich dies rentieren würde und ob man mit solchen alten Objektiven gute Fotos machen kann.
Ich hab auch schon im Internet nach Antworten gesucht, jedoch nichts Zufriedenstellendes gefunden.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ich sage schon mal danke für die Antworten

Freundliche Grüße
Michael

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von dietger » Mittwoch 15. Februar 2012, 14:57

Nun spiele ich mit dem Gedanken meine Kameraausrüstung mit Canon FD Objektiven zu erweitern
Es wäre hilfreich wenn wir wüssten welche Kameraausrüstung Du denn schon hast.
Prinzipiell spricht bei MFT nichts dagegen wenn Du mit den prinzipiellen Einschränkungen (kein AF, Keine Blendenautomatik etc.)
leben kannst.
Ich nutze z.B. ein Minolta Rokkor MD 1,7/50mm mit entsprechendem Adapter und bin zufrieden da ich die
Einschränkungen kenne und akzeptiere.


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Micke1992
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 18:47

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Micke1992 » Mittwoch 15. Februar 2012, 16:21

Entschuldigung das habe ich vergessen. Ich besitze eine Lumix G2 und das 14-42mm f 3,5-5,6 Objekt. Auf den Autofokus kann ich verzichten und auch jetzt stelle ich die Blende lieber von Hand ein.
Mit geht es eher um die Bildqualität.

Gruß
Michael

Lithographin

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Lithographin » Mittwoch 15. Februar 2012, 16:46

Hallo Michael !

Ich selber arbeite mit meinen manuellen Nikon Objektiven und dem Adapter von Siocore.
Dazu kann ich nur sagen das ich selber sehr angetan bin von der Abbildungsleistung, gerade bei Portraitaufnahmen.
Ein tolles, sehr intensives Arbeiten.

Hier der Link zu dem Portrait, da kann man sich besser ein "Bild" machen.
http://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=3 ... t=Portrait

Und auch noch, gleich hier eine Landschaftsaufnahme mit dem Objektiv mit Blende 5,6 Freihand.

Cristina
Dateianhänge
_1000667.jpg
Schloß Orth mit MF Nikon 50 mm
_1000667.jpg (463.49 KiB) 1461 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Lithographin am Mittwoch 15. Februar 2012, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bluemacaw
Beiträge: 176
Registriert: Sonntag 17. Juli 2011, 13:02
Wohnort: Nähe Hildesheim

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von bluemacaw » Mittwoch 15. Februar 2012, 18:07

Hallo Michael,
mit einem solchen Objektiv kannst du sicherlich sehr schöne Aufnahmen machen. Die Einschränkungen, die der Einsatz eines solchen Objektives mit sich bringt wurden ja schon erwähnt. Leicht abgeblendet (also Blende 2,8 oder 4) verbessert meist die Bildqualität noch und der Schärfentiefebereich ist dann etwas größere bemessen! Eignet sich sehr schön für Portraitaufnahmen oder um Dinge "freizustellen" (das Hauptmotiv ist scharf abgebildet und hebt sich von dem unscharfen Hintergrund ab!) Ich setze auch sehr gerne ein lichttarkes, manuell zu fokusierendes 50mm Objektiv (Olympus/50mm) ein.
VG
Gerhard
Lumix G2, Olympus E-PL2, 3,5-5,6/14-45mm, 4-5,6/45-200mm, 2,5/14mm, 1,7/20mm, 2,8/45mm, Zuiko 1,4/50mm, Tamron 2,5/90mm; dazu eine Olympus E-3 und einige FT-Optiken

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von dietger » Mittwoch 15. Februar 2012, 18:17

Hallo Michael,

eine G2 also, habe ich auch und es funktioniert mit meinem Minoltaobjektiv einwandfrei. Das Gleiche sollte dann auch für Canonobjektive gelten.
Nur lass die Finger von Billigadaptern für 15,-- oder 20,-- €. Da wirst Du keine Freude mit haben.


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Micke1992
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 18:47

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Micke1992 » Mittwoch 15. Februar 2012, 19:53

Danke Christina für die Beispiele. Sind schöne Fotos und haben mich überzeugt. Denn die Qualität so weit ich es beurteilen kann ist wirklich gut.

Dietger wegen den Adaptern kannst du mir da vielleicht was vorschlagen. Da es hier ja ziemlich viele auf dem Markt gibt.
Ich habe in Amazone folgendes gefunden: http://www.amazon.de/Bajonett-Objektiv- ... 535&sr=1-1
Wäre dieses okay?

Ich werde es also mit den Canon fd Objektiven einmal probieren.

Vielleicht äußert sich ja aber auch noch jemand der schon mit Canon FD Objektiven Erfahrung hat. Oder kann man die mit der Qualität von Nikon und Minolta vergleichen?

Danke für die Antworten

Gruß
Michael

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von available » Mittwoch 15. Februar 2012, 21:38

Micke1992 hat geschrieben:Danke Christina für die Beispiele. Sind schöne Fotos und haben mich überzeugt. Denn die Qualität so weit ich es beurteilen kann ist wirklich gut.

Dietger wegen den Adaptern kannst du mir da vielleicht was vorschlagen. Da es hier ja ziemlich viele auf dem Markt gibt.
Ich habe in Amazone folgendes gefunden: http://www.amazon.de/Bajonett-Objektiv- ... 535&sr=1-1
Wäre dieses okay?

Ich werde es also mit den Canon fd Objektiven einmal probieren.

Vielleicht äußert sich ja aber auch noch jemand der schon mit Canon FD Objektiven Erfahrung hat. Oder kann man die mit der Qualität von Nikon und Minolta vergleichen?

Danke für die Antworten

Gruß
Michael
Hallo Michael,

bei den Adaptern kannst Du nicht viel falsch machen. Ich habe einen von enjoyyourcamera und der ist i.O.
Die Qualität der Canons, Nikons, Minoltas, Olympus etc. ist sicherlich ungefähr gleichwertig. Ich selber benutze ein Zeiss welches auch wohl ähnlich ist.
Wie schon geschrieben wurde sind diese Linsen offen ziemlich weich im Vergleich zu den neuen Linsen. Auch sind sie sehr anfällig für Streulicht und es genügt durch den Crop-Faktor leider nicht die Original-Gegenlichtblende zu verwenden. In jedem Falle machen die Linsen aber Spaß und Lichtstärke ist bei mFT meines Erachtens sehr wichtig für die Freistellung. Sie muss im Vergleich zu APS-C oder gar Vollformat um einiges höher sein um die gleiche Freistellung zu erreichen!

Viele Grüße

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Lithographin

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Lithographin » Mittwoch 15. Februar 2012, 21:45

Hallo Michael !

Dem, was Andreas sagt kann ich nur vollinhaltlich zustimmen.

Ich habe wie gesagt den Siocore-Adapter über Amazon um 44,00 Euro gekauft und bin sehr zufrieden.
Schnelle Lieferung, paßt wie angegossen und funktioniert einfach toll.

Gruß, Cristina

Nachtrag:
Ich habe gerade gesehen das der von Dir herausgesuchte Adapter auch von Siocore ist.
Die sind wirklich in Ordnung, ich bin wie gesagt sehr zufrieden.
Zuletzt geändert von Lithographin am Mittwoch 15. Februar 2012, 22:24, insgesamt 2-mal geändert.

dietger
Beiträge: 3543
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 00:29
Wohnort: Wuppertal

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von dietger » Mittwoch 15. Februar 2012, 22:20

Ich habe in Amazone folgendes gefunden: http://www.amazon.de/Bajonett-Objektiv- ... 535&sr=1-1
Wäre dieses okay?
Jo, der ist auch genehmigt :lol:

Ich habe diesen als Minolta Adapter:
http://www.ebay.de/itm/Canon-FD-Objekti ... 976wt_1034


Dietger
Panasonic Lumix G9, GX8 und GX80, Lumix X Vario 2,8/12-35mm, Leica DG Summilux 1,7/15mm, Lumix 4-5,6/35-100mm, Leica DG Vario-Elmar 4-6,3/100-400mm, Sigma 2,8/60mm, Lumix 4/7-14mm
Mein Flickr Stream: http://www.flickr.com/photos/diarnst

Micke1992
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 18:47

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Micke1992 » Donnerstag 16. Februar 2012, 14:23

Okay vielen Dank für eure Antworten! Ihr habt mir echt geholfen. Werde es mir also bestellen.
Jetzt habe ich aber noch eine frage und zwar habe ich noch nach einen Canon fd Teleobjektiv gesucht für die Landschaftsfotografie. Dabei bin ich auf das 70-210mm f4 gestoßen jedoch steht da Makro dabei. Kann ich es trotzdem benutzen oder ist es nur für den Nahbereich also Makrofotografie ausgelegt. Was sind da genau die Unterschiede.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13476
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von grinsinnelins » Donnerstag 16. Februar 2012, 14:28

Hi Michael , Du kannst das natürlich normal gebrauchen, aber und das ist das schöne
dreh auf Macro und Du kannst es auch als Macroobjektiv nutzen
ich habe das selbst an einer EOS 300D Rebell noch gehabt tolles Objektiv
ich denke das sollte es sein, oder
Dateianhänge
canon_ef_70-210.jpg
canon_ef_70-210.jpg (133.01 KiB) 1405 mal betrachtet
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Micke1992
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 14. Februar 2012, 18:47

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Micke1992 » Donnerstag 16. Februar 2012, 14:41

Hi Bernhard,
Nein das ist es nicht. Dein Objektiv ist aus der EF Serie so wie ich das sehe.
Ich meine dieses hier:http://www.ebay.de/itm/Canon-FD-70-210m ... 041wt_1143

Benutzeravatar
grinsinnelins
Ehrenmitglied
Beiträge: 13476
Registriert: Montag 7. November 2011, 13:29
Wohnort: Niederrhein

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von grinsinnelins » Donnerstag 16. Februar 2012, 14:54

Micke1992 hat geschrieben:Hi Bernhard,
Nein das ist es nicht. Dein Objektiv ist aus der EF Serie so wie ich das sehe.
Ich meine dieses hier:http://www.ebay.de/itm/Canon-FD-70-210m ... 041wt_1143
Oh ja ist ein FD aber da verhält sich das genau so, auch mit einem Elmarit 45mm 2.8 kannst Du ganz normale FOtos machen nicht nur Macros
LG Bernhard
Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie andere mich gerne hätten !!
mein-flickr

Tonsillus
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 21:37

Re: Canon FD Objektive

Beitrag von Tonsillus » Donnerstag 16. Februar 2012, 16:09

Hallo
Canon EF Objektive sind ungeeignet, weil Du am adaptierten Objektiv die Blende nicht mehr von Hand verstellen kannst. Das macht nämlich sonst die Canon-Kamera. Canon FD sind daher prinzipiell besser geeignet.

Antworten