Seite 18 von 23

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 13. Februar 2019, 22:29
von El_Capitan
Passt vielleicht dazu: Gestern habe ich die Gelegenheit genutzt, beide Geräte, S1 und S1R nebst Objektiven mal in die Hand zu nehmen. In meine großen Hände passen die Geräte ganz gut. Allerdings ergibt sich beispielweise mit dem 50mm/1,4 ein beträchtliches Gewicht. Da bin ich von Natur aus nicht zimperlich, aber das will schon getragen werden, besonders wenn man eine kleine Objektivauswahl mitnehmen möchte. KB-Sensor und Blende 1,4 in wettergeschützter Konstruktion, ein solides Metallgehäuse mit guter Wärmeableitung und ein leistungsfähiger Akku bringen eben Masse..

Nach dieser Beobachtung habe ich mich etwas gewundert, dass in zahlreichen YT-Beiträgen der Klappmonitor als ungeeignet für Vlogging kritisiert wurde. Mit dem Geschoß über mehr als 30 Sekunden zu Vloggen (also sich selbst bei wichtigsten Aussagen zu filmen) ist gleichbedeutend mit dem Halten eines gefüllten Maßkrugs mit getrecktem Arm, das hält man auch nicht allzu lange aus, selbst wenn man dazu nicht läuft und redet...Für alle anderen Anwendungen dürfte der Klappmonitor geeignet sein und ansonsten ist der Suchermonitor das Beste, was mir bislang untergekommen ist (der von meiner G9 war bisher mein Spitzenreiter).

Bin gespannt auf die ersten echten Erfahrungsberichte der "Früheinsteiger".

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 19:11
von HUH
Hier ist ein Bericht über Sigma L Objektive.

https://www.photoscala.de/2019/02/26/si ... nt-fertig/

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 19:56
von Schmiddi
Damit hat man auf einen Schlag 11 gute und bezahlbare Festbrennweiten. Laut dem Bericht bieten sie volle AF Unterstützung und arbeiten mit dem Stabi zusammen.

Da zeigt sich, das die L-Mount Allianz ein geschickter Schachzug war.

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 20:00
von Prosecutor
Bezahlbar?

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 20:08
von Brassi01
... warten wir´s ab

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 20:09
von Schmiddi
Prosecutor hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 20:00
Bezahlbar?
Ja wie ich find schon. Das 50 mm 1.4 für 950,- €. Das 85 mm 1.4 für 1200,-€. Die Preise standen vor ca. 1Stunde noch in der Mitteilung. Jetzt sind sie nicht mehr da. Merkwürdig.

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Dienstag 26. Februar 2019, 20:15
von Schmiddi
Hier in der Mitteilung stehen die Preise noch mit drin. Darunter steht allerdings das die Preise erst später bekannt gegeben werden . :?:
https://www.dpreview.com/news/652114183 ... nt-adapter

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 00:34
von Jock-l
Prosecutor hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 20:00
Bezahlbar?
Eher die Frage-tragbar ?
MFT verführt, mit einigen Objektiven unterwegs zu sein, da denke ich oft nicht nach und habe im Standardrucksack Einiges dabei- die Größen für Kleinbild sind da eine andere Hausnummer ;)

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 12:49
von mopswerk
Hier mal ein interessanter Blick auf die Verkaufszahlen des Kameramarkts:
https://www.heise.de/foto/meldung/Spieg ... 19842.html
... wenn sich da jetzt noch Pana mit zusätzlich reinquetscht, quietschen überall Umsätze und Gewinne ...

EDIT: Schwanke beim Kommentieren zum Thema immer zwischen diesem thread hier und dem hier:
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... 5&start=15 > An die Admins: Macht es Sinn, beide weiter zu führen oder wäre es sinnvoll, in einem Thread weiter zu klönen?

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 13:50
von Monree
Jock-l hat geschrieben:
Mittwoch 27. Februar 2019, 00:34
Prosecutor hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 20:00
Bezahlbar?
Eher die Frage-tragbar ?
MFT verführt, mit einigen Objektiven unterwegs zu sein, da denke ich oft nicht nach und habe im Standardrucksack Einiges dabei- die Größen für Kleinbild sind da eine andere Hausnummer ;)
Was bringt die Lumix S plus immer drauf Objektiv denn so an Gewicht mit?

Bei der G9 plus Objektive liege ich so bei 3 Kilo, dazu noch Wasserflasche usw. , das ist für eine Tagestour schon genug.
VG. Monika

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 14:28
von Berniyh
Aktuell gibt es kein "immerdrauf" Objektiv für die S1/S1R. ;)
Aber als Orientierung:
Lumix S1: 899g
24-70mm/F4: 680g
70-200mm/F4: 985g

Also um den Bereich 24-200mm abzudecken (würde bei MFT 12-100mm entsprechen) hätte man ca. 2.5kg zu schleppen.

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 14:38
von piet
ich begreife die ganze Gewichtsdiskussion hier überhaupt nicht !?
Zu Analogzeiten habe ich mich mit Mittelformatkameras (6 x 6; 6 x 9 und 9 x 12) abgeschleppt und habe darunter überhaupt nicht gelitten.
Und mein Bruder hat mich völlig unnötig (ob seiner Leica M Ausstattung) bedauert. Aus der damaligen Sicht ist demnach doch 24 x 36 Leichtgewicht, typisch für Wanderungen und Reportagen................oder??Und wenn ich dann meine ganze MFT-Objektivschublade in den Wanderrucksack packe, dann wird es auch für MFT zu happig.

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:03
von Berniyh
Nö, unnötig ist die Diskussion überhaupt nicht.
Bei vielen Airlines hast du mittlerweile eine Gewichtsbeschränkung für das Handgepäck, gerne auch mal im Bereich 7-10 kg.
Da muss man dann schon haushalten, wenn man seine Kamera nicht aufgeben will (so wie die teilweise das Gepäck handhaben muss man das auch wortwörtlich nehmen).

Als ich mit meiner MFT Ausrüstung unterwegs war hatte ich dabei:
G9: 579g
GM5: 180g
Kowa 8.5mm: 440g
Leica 12-60mm: 320g
Leica 15mm: 115g
Leica 100-400mm: 985g
Samyang 7..5mm Fisheye: 197g

Also mit knapp 2.8kg eine sehr breite und flexible Abdeckung von UWW (7.5mm, 8.5mm) bis hin zu 400mm.
Für äquivalente Ausrüstung für Kleinbild hätte ich sicherlich eher 4-5kg einrechnen müssen, evtl. auch mehr.
Das wäre never ever ins Handgepäck gegangen (Limit waren 7.5kg, ich musste mit 9.1kg schon beim Check-In schon diskutieren).

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 15:34
von piet
So hat wohl jeder seine speziellen Anforderungen.
In meinem Berufsleben bin ich genug geflogen. Jetzt mache ich Foto-Wanderungen / -Radtouren, die ich zur Not ohne viel Aufwand wiederholen kann.
Ich schränke mich für die vorgenommenen Motive mit einem Zoom und 1 oder 2 Festbrennweiten bewußt ein. Das schärft auch den Blick und die Wahrnehmung für die vorgenommenen Motive. Ich muß nicht an einem Tag die Location abgrasen.

Aber jedem wie es ihm gefällt 8-) :)

Re: Die neue LUMIX S Serie

Verfasst: Mittwoch 27. Februar 2019, 16:47
von Horka
piet hat geschrieben:
Mittwoch 27. Februar 2019, 14:38
ich begreife die ganze Gewichtsdiskussion hier überhaupt nicht !?
Zu Analogzeiten ...
Ja, die Leute sind, anders als idgaZ, schwächlich! Zu Luftkühlerszeiten hatten die Autos keine Heizung, keinen Kofferraum und einen zu kleinen Tank. Trotzdem ist die Familie mit zwei Kindern damit in Urlaub gefahren!

Die jungen Leute sollten mehr abgehärtet sein, kleine Autos fahren und dicke Kameras schleppen! Unsereins aber, die wir immer häufiger an früher denken, ich z. T. mit Grauen, sei die gute Klimaanlage und das schnuckelige MFT gegönnt. :P

Horst