Was begeistert an der S1/S1R

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die neuen Vollformat-Kameras
pilobulus
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2019, 07:00

Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von pilobulus » Donnerstag 1. August 2019, 05:48

Mich begeistert an der S1/S1R:

... das Gefühl eine der wetterfestesten Kameras/Objektive nutzen zu können, ohne immer Gedanken an umweltpolitisch inkorrekte Plastiktüten vor jedem "Seegang" verschwenden zu müssen.

... wieder richtig was in der Hand zu haben, mit Schaltern & Knöpfen an der richtigen Stelle. Okay, "Play" habe ich auf einen der vorderen FN-Btn gelegt. Position des On/Off stört mich indes weniger.

...

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von chrisspeed » Donnerstag 1. August 2019, 09:09

Wer hat denn alles ein S1, um`überhaupt mitreden zu können? Ich würde jetzt einfach mal schätzen, dass es keine 5 user hier sind.....
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 4794
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von HUH » Donnerstag 1. August 2019, 09:39

Trotzdem kann damit begonnen werden.
Schließlich werdenes täglich mehr. Oder wöchentlich.
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
chrisspeed
Beiträge: 263
Registriert: Freitag 6. April 2018, 06:31

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von chrisspeed » Donnerstag 1. August 2019, 10:25

Na mal schauen, wer nächse Woche einen Punkt ergänzt :D

Nee alles gut, der Thread wird sich schon noch füllen. Ich bleibe neugierig.
LG Christian

Ecosia statt google...für die Umwelt...für die Bäume...für unsere Kinder...www.ecosia.org

pilobulus
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2019, 07:00

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von pilobulus » Donnerstag 1. August 2019, 10:59

... der für für mich als Brillentrager bisher optimalste EVF
... die vielen Optionen zum Fokus-Peaking. Die im Bereich "Mein Menü" oder "Q" ... abgelegt und Farbeinstellungen o.a. sind ruckzuck geändert.

SteffK
Beiträge: 362
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von SteffK » Dienstag 6. August 2019, 22:25

Mich begeistert an der S1...

..die Ergonomie. Ein großer schwerer Body, teils kantig, mit einer für mich praktisch maßgeschneiderten Griffmulde vorne. Nicht im Ansatz habe ich das Gefühl dass mir die Kamera aus der Hand rutschen könnte. Eine GH5 wirkt wenn man sie in die Hand nimmt dagegen fast wie aus der 1 Euro Grabbelkiste.Dabei hat sie mind. sehr gute innere Werte.

...der hervorragende EVF. So macht fotografieren Spaß

...für mich als Filmer das weiter verfeinerte Focus Peaking

...die Dynamik

....erstmals in der Consumerclass das unkastrierte V-LOG mit 14 Stops aus der Varicam

....und damit verbunden die gewaltigen Reserven beim Colorgrading

...dass Panasonic erstmals in der Consumerclass nicht mehr den Kauf teurer Ersatzakkus aufzwingt, sondern ich mit einer 20 Euro 20.000mAh Powerbank und nur dem beiliegenden Akku (99 Euro Einzelkauf) stundenlang filmen und fotografieren kann

...dass es die lange gesuchte und längst nicht mehr erwartete eierlegende Wollmilchsau für mich ist. Ob mieses Licht oder Tageslicht, für wirklich alle Situationen ist die Kamera gleichermaßen bei Foto und Video gerüstet. Endlich Schluss mit Kompromissen.

Benutzeravatar
Burschi
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von Burschi » Mittwoch 11. September 2019, 13:40

Hi ...
kann mich der Aussagen hier nur anschließen ...
Komme von der Nikon D750 u. hatte mal kurz eine Sony A7 IIII .... aber als ich die S1 auf der IFA ca. 1 Std. "beknuddelte" ... musste ich Sie mir gleich am nächsten Tag holen :lol: 8-)
Allerdings scheint die Cam wirklich einen recht hohen Akkuverbrauch zu haben. Nach eine 1/2 Std. im Menü spielen mit anschließenden 100 Testfotos war der Akkustand bei ca. 48 % :?

Gruß
Burschi
O`zapft is :lol:

pilobulus
Beiträge: 35
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2019, 07:00

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von pilobulus » Mittwoch 11. September 2019, 14:00

Ja die Akkuleistung könnte besser sein.
Bei Zwischenstopps, Pausen usw, kann die Kamera ja auch mal kurz an eine Powerbank. Ansonsten wer geht ohne Ersatzakku aus dem Haus?
In der Summe hatte ich damit (zu hoher Stromverbrauch egal bei welcher Kamera) noch nie ein Problem.

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von Schmiddi » Freitag 13. September 2019, 07:47

Mich begeistert auch vieles an der S1.
  • Die Haptik und Ergonomie der Kamera. Ich habe die Kamera richtig gut im Griff, bringe alle Finger sauber unter. Fast alee Knöpfe und Schalter liegen da wo sie sollen und ich aknn alle super gut erreichen und brauche die 'Kamera nicht vom Auge zu nehmen
  • Der erstklassigwe EVF, ich habe bisher noch durch keinen besseren gesehen
  • Das Gehäuse der Kamera, welches einen richtig robusten Eindruck macht. Das vermittelt wirklich das Gefühl von echtem Maschinenbau und man vetraut auf die Solidität
Ich bin froh, dass Panasonic einen anderen Weg bei den KB DSLMs eingeschlagen hat als die Wettbewerber. Man muss nicht zwangsläufig alles möglichst kompakt und leicht machen. So bleibt den Kunden wirklich noch eine Auswahl und er hat nicht nur die Wahl zwischen klein und ganz klein zu entscheiden.
Grüße Jörg

SteffK
Beiträge: 362
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von SteffK » Freitag 13. September 2019, 09:26

Burschi hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 13:40

Allerdings scheint die Cam wirklich einen recht hohen Akkuverbrauch zu haben. Nach eine 1/2 Std. im Menü spielen mit anschließenden 100 Testfotos war der Akkustand bei ca. 48 % :?
Ja das kommt in etwa hin. Trotz über 3000mAh frisst die S1 selbst beim "surfen" in den Menüs jede Menge Akku. Vielleicht kann Panasonic hier mal mit einem FW Update das Energiemanagement etwas verbessern. Aber wie gesagt...durch das mobile aufladen per Powerbank ist das Problem weitgehend entschärft. Eine 20 Euro Powerbank mit 10.000mAh entspricht etwas mehr wie 2 Ersatzakkus (150 Euro).

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von herbert41 » Freitag 13. September 2019, 16:30

SteffK hat geschrieben:
Dienstag 6. August 2019, 22:25
Mich begeistert an der S1...

..die Ergonomie. Ein großer schwerer Body, teils kantig, mit einer für mich praktisch maßgeschneiderten Griffmulde vorne. Nicht im Ansatz habe ich das Gefühl dass mir die Kamera aus der Hand rutschen könnte. Eine GH5 wirkt wenn man sie in die Hand nimmt dagegen fast wie aus der 1 Euro Grabbelkiste.Dabei hat sie mind. sehr gute innere Werte.
Liebe Leute,
auf eure Lobeshymnen zur S1 bin ich stracks zum Fotoladen gelaufen und habe den Ziegelstein in die Hand genommen. Ich kann eure Begeisterung hinsichtlich der Ergonomie nicht teilen.
Ich habe relativ große Hände. Aber die "Griffweite" der S1 ist für mich deutlich zu groß, so dass es anstrengend ist, die Kamera (bereits Body ohne Objektiv) zu halten. Meine G9 liegt viel besser in der Hand.
Und was die Bedienungselemente anbetrifft: Sie sind fast identisch zur G9, einschließlich des Schulterdisplays.
Und die Objektive liegen hinsichtlich Gewicht und Preis zwei- bis dreimal höher.
Eindeutiges Fazit: Ich bleibe meiner G9 treu.
Ich kann nur raten, die beiden Kameras (G9 und S1) im Direktvergleich in die Hand zu nehmen.
Drum prüfe, wer sich ewig bindet . . .
Gruß Herbert

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von Schmiddi » Freitag 13. September 2019, 17:07

Hallo Herbert!

Dich begeistert also an der S1, dass sie nicht für deine Hände geeignet ist. ;)

Ich bin deinem Rat ja quasi schon im vorauseilendem Gehorsam gefolgt und habe die Kamera für gut befunden. Ich war begeistert wie sie in der Hand liegt und ich konnte sie mit Kit Objektiv bequem und sicher halten. Alle anderen, also Alpha und die Z6 haben nicht soll toll in der Hand gelegen. Deshalb habe ich mich gerne ewig gebunden und zur S1 gegriffen.

Die G9 ist sicherlich eine tolle Kamera, sie ist leichter als die S1, billiger als die S1 und liegt auch bei mir gut in der Hand. Aber sie hat kein KB Format und das wollte ich z.B. haben. Über die Preise bei einem KB System war ich mir auch vorher bewusst. Habe ich also einen Fehler gemacht? Ich denke nicht. Meine Anforderungen oder auch Vorlieben sind halt andere als deine. Daher fällt mein Fazit auch anders aus.
Mein Fazit: Die S1 ist eine geile Kamera die richtig Spaß macht und ich habe alles richtig gemacht.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
herbert41
Beiträge: 241
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2015, 15:17

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von herbert41 » Freitag 13. September 2019, 17:45

Hallo Jörg,
deine Entscheidung wollte ich in keiner Weise in Frage stellen. Klar, 24x36 ist ein tolles Format, und ich kam und komme immer wieder in Versuchung . . .
Ich wollte aber darauf aufmerksam machen, dass für "kleinere" Hände ein Problem bestehen könnte.

Das umgekehrte Problem könnte bei der Sony bestehen: zu klein für "größere" Hände (und vielleicht auch eine etwas unausgewogene Gewichtsverteilung mit Objektiv; das habe ich aber noch nicht ausprobiert).

Und dann die riesigen Objektiv-Klötze. Also unbedingt vorher realitätsnah ausprobieren. Das habe ich leider bei meiner optisch so wunderschönen GX8 nicht bedacht; ich werde sie wieder verkaufen.

Mit der G9 bin ich nun bei dem für mich (zur Zeit ;) ) idealen Kompromiss angekommen. Ich denke, genau für diesen Erfahrungsaustausch ist unser Forum da.
Ich wünsche dir viel Freude an der sicherlich hervorragenden S1!
Gruß Herbert

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von Schmiddi » Freitag 13. September 2019, 18:08

Nichts für ungut Herbert, dein Beitrag ist ja durchaus richtig, nur er kam hier in diesem "Jubelhread" halt bei mir anders an. Das war so ein wenig Essig in den Wein gießen.

Lustigerweise waren die kleineren Gehäuse der Sonys und der Nikons für mich total ungeeignet, also genau das was du als umgekehrt beschreibst. Mit einem Standardzoom an der Sony und Nikon hatte ich das Gefühl, dass meine Hand verkrampft um die Fuhre sicher zu halten. Außerdem kamen die unteren Fingerknöchle bei der Sony an das Objektiv. Das drückte schon ein wenig. Bei der Nikon war noch ein wenig Platz dazwischen. Tatsächlich fand ich die Nikon angenehmer als die Sony.

Die S1 sitzt halt perfekt. Vor allen Dingen mit den großen und recht schweren KB Objektiven. Das wird sehr schnell richtig unausgewogen.
Grüße Jörg

SteffK
Beiträge: 362
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Was begeistert an der S1/S1R

Beitrag von SteffK » Montag 16. September 2019, 06:33

herbert41 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 16:30
auf eure Lobeshymnen zur S1 bin ich stracks zum Fotoladen gelaufen und habe den Ziegelstein in die Hand genommen. Ich kann eure Begeisterung hinsichtlich der Ergonomie nicht teilen.
Ich habe relativ große Hände. Aber die "Griffweite" der S1 ist für mich deutlich zu groß, so dass es anstrengend ist, die Kamera (bereits Body ohne Objektiv) zu halten. Meine G9 liegt viel besser in der Hand.
"Große Hände" sind eben Ansichtssache. Ich würde von mir behaupten, keine übernatürlich großen Hände zu haben, wenn ich das mit anderen vergleiche denen ich bisher so die Hand gegeben habe (ausser Frauen, die haben meist kleinere Hände ;)). Und für mich ist die S1 ergonomisch maßgeschneidert.
herbert41 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 16:30
Und die Objektive liegen hinsichtlich Gewicht und Preis zwei- bis dreimal höher.
Bezogen auf den Preis oberflächlich betrachtet ja. Im Detail nein, wenn man sich dazu durchringen kann einen Adapter zu benutzen der Canon Objektive auf die S1 adaptiert und auf AFC verzichten kann. Dann kann man bspw. die sehr guten und günstigen Tamron oder Samyang Objektive nutzen, die preislich auf MFT Niveau liegen.

Und was den "Direktvergleich" beim Händler angeht..den kann man praktisch in keiner Weise machen, weder bei Ergonomie und noch weniger beim Innenleben, da die S1 und G9 zwei völlig unterschiedliche Kameras und Konzepte sind.

Antworten