Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die neuen Vollformat-Kameras
Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Mittwoch 11. September 2019, 11:34

Hier im Unterforum für die S-Serie ist es ja aktuell noch ziemlich ruhig. Daher habe ich einfach mal beschlossen hier meine ersten Schritte und Erfahrungen mit der S1 zu teilen. Es sind auch die ersten Schritte mit einer digitalen KB Kamera. Bei der digitalen Fotografie bin ich Panasonic immer treu geblieben. Angefangen mit meiner ersten Digitalkamera DMC LC-80, dann eine Lumix G5 und jetzt die Lumix S1.

Ich habe mir die S1 mit dem 24-105 Kitobjektiv gekauft. Direkt mitgekauft habe ich dann einen zweiten Akku, eine 64 GB XQD Speicherkarte, sowie eine 64 GB SD Karte für den zweiten Kartenslot. Diese Grundausstattung sollte man immer mit einkalkulieren, wenn man sich die S1 oder auch S1R anschafft. In Anbetracht der Größe von Kamera und Objektiv und weiteren geplanten Objektiven, habe ich direkt noch einen Fotorucksack mit gekauft.

Ich habe die Kamera gestern Abend natürlich direkt ausgepackt und mal schnell in Betrieb genommen.
20190910-IMG_20190910_165022.jpg
20190910-IMG_20190910_165022.jpg (96.97 KiB) 374 mal betrachtet
20190910-IMG_20190910_170314.jpg
20190910-IMG_20190910_170314.jpg (143.87 KiB) 374 mal betrachtet
20190910-IMG_20190910_170714.jpg
20190910-IMG_20190910_170714.jpg (114.76 KiB) 374 mal betrachtet
Da ich ja bereits die G5 habe, bin ich mit dem Menü und den wichtigsten Einstellungen zurecht gekommen. Mehr aber auch nicht. Wenn man dann die Bedienungsanleitung sieht, die mitgeliefert wird, ist man enttäuscht und bekommt kurze Zeit später einen dicken Hals. Das Ding ist ein Witz, jedenfalls für eine Kamera jenseits der 3000,-€. Nein ich korrigiere mich, für jede Kamera jenseits von 300,-€
20190911-IMG_20190911_074025.jpg
20190911-IMG_20190911_074025.jpg (77.35 KiB) 374 mal betrachtet
Also Gestern erst einmal gar nicht weiter gemacht und nur ein wenig im Netz informiert. Heute gehts weiter, ich werde erst einmal die neu Firmware für den Body und das Objektiv aufspielen. Wie das geht, steht natürlich nicht in der BDA und die richtige Stelle wo man sich die Firmware runterladen kann, muss man auch erst einmal auf der Pana Seite suchen. Die ist übrigens nur auf Englisch verfügbar. Das kann den einen oder anderen Käufer schon vor Probleme stellen.

Wenn dann alles auf dem neusten Stand ist werde ich viel im Netz lesen und die S1 in Ruhe konfigurieren.

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Freitag 13. September 2019, 16:34

So heute noch den zweiten Akku beim Händler meines Vertrauens abgeholt und gleich noch ein Sigma Art 50 mm 1.4 für den L-Mount mitgenommen. Ich wollte mir zum Kit-Objektiv eigentlich sofort ein 50mm kaufen. Habe dann aber doch gezögert das Pana 50 mm mitzunehmen, da der Preis einfach zu heftig ist. Nach etwas Nachdenken habe ich mich dann entschieden das Sigma zu nehmen.

Mein Händler hatte natürlich auch eins da gehabt und somit habe ich jetzt ein klasse Objektiv für ein Drittel des Preises vom Pana. Bin gerade zurück und habe eben schnell noch ein paar Testbilder gemacht. Meiner Meinung nach ist der AF am Sigma genauso schnell wie der AF vom Kit Objektiv. Habe es natürlich nicht gemessen. Aber der AF ist ausreichend schnell.
Dateianhänge
Sigma Art 50 mm 1,4-2.jpg
Sigma Art 50 mm 1,4-2.jpg (43.09 KiB) 318 mal betrachtet
Sigma Art 50 mm 1,4.jpg
Sigma Art 50 mm 1,4.jpg (71.93 KiB) 318 mal betrachtet
Grüße Jörg

Benutzeravatar
jackyo
Beiträge: 2495
Registriert: Freitag 18. November 2011, 14:21
Wohnort: CH-7000 Chur (Schweiz)
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von jackyo » Freitag 13. September 2019, 18:43

Hi Jörg

Also ich versuch's mal...

Jetzt hast Du Dir doch eine tolle Kamera mit Objektiv so um die 4'500.00 gekauft. Und jetzt stellst Du hier zwei Bilder, von denen weder das Eine noch das Andere richtig scharf oder besonders toll belichtet ist, mit je ca 75 KB ein. Und jetzt frage ich Dich, was soll ich denn damit anfangen...?

Viele Grüsse
jackyo
Ich freue mich über Kommentare, Tipps und Kritik, bitte aber das Einstellen von eigenen Bildern oder Bearbeitungen meiner Bilder zu unterlassen! Danke.
Olympus OM-D E-M10 Mark II
M.Zuiko 25/40 f1.8 mm
12-40/40-150mm f2.8 PRO
Stylus XZ-2
LR6/PSE 8

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3499
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von cani#68 » Freitag 13. September 2019, 19:21

Moin,
Glückwunsch zur S1 und viel Spaß damit, auch mit dem Sigma.
Bin mal gespannt, was da noch kommt... ;)
Schmiddi hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 11:34
Wenn man dann die Bedienungsanleitung sieht, die mitgeliefert wird, ist man enttäuscht und bekommt kurze Zeit später einen dicken Hals
Bei der G9 lag auch nur so ein Heftchen bei, man konnte dann aber kostenfrei ein größeres/dickers Exemplar bei einer Druckerei bestellen.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3486
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von mopswerk » Freitag 13. September 2019, 19:37

jackyo hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 18:43
...Und jetzt stellst Du hier zwei Bilder, ... mit je ca 75 KB ein.
Bei solchen Sprüchen denke ich immer an die nicht ganz ernst gemeinte Definition von LensRentals
"Sharpness – The amount of fine detail visible in an image before it is compressed to 1/10th its original size to post online"
(https://www.lensrentals.com/blog/2013/1 ... ictionary/)
Ich habe für mich entschieden (zumindest jetzt gerade), dass meine Motive und Fotogelegenheiten kein Profigerät benötigen und ich mich erstmal mit meinem bestehenden Fotoequipment begnüge.
Ich schätze ja auch, dass es neben den Detail PDF (https://www.panasonic.eu/downloads/de_DE/popup.html) demnächst auch mehr Gedrucktes vom Chef hier geben wird ;) ...
Technisch bist Du ja dann hochgerüstet, und ich schätze auch mal, der Sensor schlägt sich prächtig, viel Spaß mit der Kamera!
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Freitag 13. September 2019, 20:45

jackyo hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 18:43
Hi Jörg

Also ich versuch's mal...

Jetzt hast Du Dir doch eine tolle Kamera mit Objektiv so um die 4'500.00 gekauft. Und jetzt stellst Du hier zwei Bilder, von denen weder das Eine noch das Andere richtig scharf oder besonders toll belichtet ist, mit je ca 75 KB ein. Und jetzt frage ich Dich, was soll ich denn damit anfangen...?

Viele Grüsse
jackyo
Zum einen habe ich die Bilder wie beschrieben, mal eben so auf die Schnelle gemacht und wie die auch sicherlich weiß gibt es hier im Forum eine Größenbeschränkung. Ich habe beim Skalieren jetzt nicht versucht das Optimum rauszuholen, sondern die Bilder einfach nur klein gerechnet.
Wenn du damit nichts anfangen kannst tut mir das leid. Aber ich kann dir nicht sagen was du damit anfangen sollst, vielleicht solltest du die nur als das nehmen was sie sind, es sind einfach nur mal zwei Testbilder nicht mehr und nicht weniger.

Das hier die Bilder in direkter Relation zum Preis der Ausrüstung gestellt und bewertet werden, wusste ich auch noch nicht. Das werde ich aber in Zukunft versuchen zu berücksichtigen.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18348
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Guillaume » Samstag 14. September 2019, 09:00

Erstens freut es mich, das hier beim Kleinbild endlich Schwung in die Bude kommt und zweitens freut es mich, dass Jörg hier so frisch von seinem neuen Equipment schreibt und auch erste Bilder mit dem Sigma 50mm zeigt. Wie hier ein Forenmitglied sein Hobby ausgestaltet, sollte ihm gefälligst selbst überlassen bleiben und schon gar nicht preislich benotet werden. Dem zufolge müsste ich mir mit meiner GX80 nicht so große Mühe beim Fotografieren machen. Wegen des niedrigen Preises der Kamera werden mir dann meine fotografischen "Minderleistungen" verziehen?
Die beiden Bilder mit dem Sigma Objektiv habe ich so genommen, wie sie gemeint sind: erste schnelle Testbilder ohne irgendeinen höheren Anspruch. Aber eines kann ich auch anhand dieser Bilder feststellen: Die Linse produziert eine harmonische Unschärfe. Ich denke da hast Du Dir ein feines Objektiv gegönnt.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Samstag 14. September 2019, 11:38

Ja das Sigma ist schon ein klasse Objektiv und ich freue mich dass ich es gekauft habe. Mit 790,-€ ist es kein Schnäppchen gewesen, aber ich finde, dass es wirklich sein Geld wert ist. Der Abstand zum Pana 50 mm ist auf jeden Fall nicht so groß wie der Preisunterschied. Ich werde natürlich hier weiter Bilder vom Sigma und auch vom Pana 24/105 einstellen, ich hoffe dann bessere ;) , damit man zumindest mal einen Eindruck kriegt wie sich das S-System schlägt.

Hier noch mal der Link zu dem Bild auf Flickr :https://www.flickr.com/photos/182988157 ... ed-public/

Vorgestern bin ich übrigens an der S1 verzweifelt. Ich hatte die S1 ausgiebigst befrimelt und verschiedene Einstellungen gemacht. Dabei wollte ich dann auch mal ein High Res Foto machen. Also flugs im Menü eingestellt und los. Ich hatte die Kamera einfach auf den Gartentisch gestellt und wollte ein Foto vom Garten machen. Das Foto war dann nicht besonders gut weil nicht wirklich scharf. Ich habe einfach vermutet, dass die Unschärfe von den Bewegungen durch den Wind kamen und beschloss einfach später noch mal eins zu probieren .

Als ich dann weiter "normale" Fotos machen wollte zeigte mir die Kamera Manueller Fokus an. So oft ich den Schalter auch auf AF-S stellte und zurück, der manuelle Fokus blieb drin. Auch im Menü waren alle Einstellungen korrekt. Aber ich bekam den MF nicht wieder ausgeschaltet. Ich habe dann sogar die Kamera wieder auf Werkseinstellungen zurück gesetzt und neu konfiguriert, nichts der MF blieb an. Ich habe mich selbst verflucht, warum ich den High Res Modus ausprobiert habe, schließlich fing das Drama damit an. Ich war schon soweit die Kamera mit zu meinem Händler zu nehmen und demütigst um Hilfe zu bitten.
Da viel mir am Objektiv ein dritter Schalter auf, AF-MF, der stand natürlich auf MF. :oops: . Ich muss den wohl aus Versehen umgeschaltet haben beim hantiren mit der Kamera. Da alle meine mft Objektive diesen schalter nicht haben, war ich mir dessen Existenz natürlich nicht bewusst. Und welcher Mann liest sich schon vorher das Handbuch durch. :D
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9064
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Jock-l » Samstag 14. September 2019, 12:11

Ja, Windlast bei HighRes, da würde ich erste Tests im Inneren der Wohnung machen- irgend ein Gesteck oder Modell oder soetwas... Einfach um ein Gefühl für Setup und Rahmenbedinungen zu bekommen.

Wenn Pana das so macht wie in der G9 sollte es bei Dir auch im Menue selbsterklärend einzustellen sein, daß neben dem HigRes-Bild eine einzelne (Original)Datei entsteht- so verlierst Du z.B. bei Portraits oder Gruppenaufnahmen keine Gesichtsausdrücke, offene Augen etc. Ich hatte das bei einem Familienfest im Juli erlebt, große Ansage "bitte alles mal stillstehen", bei den Kindern klappte das bei einigen Erwachsenen nicht- die Originaldatei blieb bei 20 MP mit allen gezeigten Gesichtsausdrücken fehlerfrei, aber in der verrechneten High-Res-Datei waren zwei drei Köpfe in Bewegung... Gut, läßt sich immer noch für Ausschnitte verwenden, mir kam ein gewisser Abstand zur Gruppe entgegen und da sind minimale Bewegungen nicht erfasst.

Was sicher spannend wird, Staubschutz- kannst Du einstellen bei Kamerastart eine Reinigunsvibration bzw. als Vorgang beim Ausschalten auszulösen ? Muß ja irgendwo zu finden sein (bei G9 als neueste MFT-Kamera-> Schraubenschlüssel, viertes Kapitel "Sensorreinigung"-> "Vorgang beginnen ? Ja/Nein") und hoffentlich sind da mehr Einstell/Wahlmöglichkeiten vorgesehen, das wäre m.E. hilfreich...

PS: MF/AF, wechselt da nicht die angezeigte viereckige Klammer wenn Du durch den Sucher schaust ? Da ich bei meinen Kameras Einfeld und kleinstes Feld eingestellt habe nehme ich sofort MF-Einstellung wahr, denn da ist es nicht die kleine Klammer, sondern ein größerer markierter Rahmen ! Vielleicht hilft das als erstes Trainig-bleib dran, das wird schon ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7613
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Der GImperator » Samstag 14. September 2019, 16:28

Hi Jörg,

will mal ein "Schmiddi, ich find das super, daß ne S1 in deinen Händen gelandet ist!" in deine Richtung schicken.
Du scheinst mir (noch?!) nicht der "arrivierte Überfotografen-Papst" zu sein (die mit den "richtig dicken Knochen" und "40kg Spiegel aus 30 Jahren Fotohobby in der Vitrine"). Die bewegen sich ja oftmals irgendwie "elitär in ihrer eigenen Fotowelt", der Zugang zu ihnen und ihrer "emotionalen und geistigen (erfahrungsgesammelten) Fotosphäre" scheint immer etwas schwieriger (vergleichsweise zu dem durchschnittlichen, etwas "demütiger rüberkommenden", ambitionierten Hobbyfotografen mit "leichterer Ausrüstung").
[Dies bitte nicht so verstehen, als wäre das eine allgemeingültige Aussage oder meine gesamtumfängliche Meinung! Ich hau das hier jetzt mal nur so- bissi provokativ- als EINE von x möglichen Ansichten heraus. Ne "Teilwahrheit" sozusagen :P ]

Nett im Blogger-Stil präsentiert, was du bisher (seit die S1 bei dir eingezogen ist) hier so gepostet hast.
Ehrt dich auch, wie ich finde, daß du seit jeher einfach ganz klar sagst, daß du und dieses Cam-Format aus deinem Gefühl heraus einfach am besten zusammen passen. Sowas wünscht man doch jedem von uns!!! (egal, ob Hosentaschencam-Schütze oder G9er)

Letztens an nem lauen Abend gemütlich draußen sitzend hab ich zur Zerstreuung im www aufm Smartphone auch mal ein wenig S1-Infotainment-Recherche (auch und v.a. mal Objektive und Preise und Zukunftsvisionen von Pana zu diesem System) betrieben.
"Wow, das geht ins Geld!" kann man da natürlich schon sagen (aber mal zur Relativierung: "Den richtig edlen, das mFT-System tatsächlich ausreizenden Look" bezahlt man als 4/3"er ebenfalls sehr sehr teuer !!!).

Du sagst ja außerdem gerne mal, daß du "was Gescheites" in der Hand haben willst.
Nachdem ich im letzten halben Jahr zu 80% meine Oly 7-14-Wumme (500+g) auf der G hatte und zuletzt dann öfters mal wieder gegens 14-140er getauscht hab, weiß ich nur zu gut, was du meinst. G7014140 wirkte erstmal wie ein Spielzeug. Hat "auf Dauer" aber auch echt sein Gutes!!!! Lumix S mit Optiken wäre mir als exklusives Arbeitsgerät wahrscheinlich doch zu klobig (gewichtig).
In diesem Sinne kann man echt nur jedem wünschen, so schnell wie`s eben geht, ein individuell optimales System für sich zu finden :)
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Samstag 14. September 2019, 19:26

@Gimperator

Danke für die netten Worte. Vom Alter her könnte ich zwar schon zu den Silberrücken gehören, bin aber nie Erwachsen geworden. Sagt zumindest meine Frau. ;)

Die S1 und ich das passt schon , ich habe das Gefühl, dass wir noch ganz dicke Freunde werden. Anfang des Jahres hatte ich ja hier im Forum diskutiert ob es die S1 werden sollte oder die G9. Damals hatte ich mich dann gegen die S1 entschieden und für die G9. :mrgreen: Das Buch von Frank zur G9 habe ich dann auch gekauft und jetzt steht es hier. Die G9 habe ich mir nicht gekauft und es immer ein wenig hinausgeschoben. Ich hatte immer einen Grund die G9 noch nicht zu kaufen. Der Preis viel gerade, die Cash Back Aktion läuft ja noch ein wenig usw..

Als ich dann erneut bei meinem Händler vor dem Tresen stand und ich wieder die Alphas und Zs dieser Welt zusammen mit der S1 begrabbelt habe und die S1 mir wieder so gut gefiel, habe ich meinen Widerstand aufgegeben. Der Vernunftskauf G9 kam also nicht zu Stande.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich mit der S1 nicht automatisch bessere Bilder mache, aber die Bilder die ich mache, machen mehr Spaß. :mrgreen: . Hobby ist nicht vernünftig und muss auch nicht vernünftig sein.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2647
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Corinna » Samstag 14. September 2019, 19:56

Dankeschön für den interessanten Thread.
Hier kann ich nicht mitreden, aber ich werde sehr gerne mitlesen.
Liebe Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Samstag 14. September 2019, 20:08

Corinna, du darfst dich gerne auch zu Wort melden hier. Das soll ja kein Thread werden wo die Nerds untereinander diskutieren.
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Brassi01
Beiträge: 2613
Registriert: Dienstag 26. März 2013, 09:52
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Brassi01 » Samstag 14. September 2019, 21:04

Mir geht's ähnlich wie Jörg: Man(n) muss im Leben viel zu oft vernünftig sein ,da finde ich das man im Hobby ruhig mal unvernünftig sein darf. Deshalb auch bei mir die S1R . Zunächst hatte ich auch bedenken wegen dem Gewicht aber ich hab sie schon oft mit einigem Zubehör (Altglas) mit rumgeschleppt und es geht gut. Vom Handling finde ich die Kombi mit dem 24-105 ausgewogen und sie macht Spaß.
VLG Bernd


V-Lux 114, S1R, S24-105, div. Leica Altgläser

Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 100
Registriert: Sonntag 17. Februar 2019, 12:28
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erste Schritte und Erfahrungen mit der S1

Beitrag von Schmiddi » Montag 16. September 2019, 10:02

@Jock-I

Ich antworte erst jetzt auf deinen Beitrag, weil da doch ziemlich viele Informationen drin sind, was ich eventuell wo und wie einstellen kann. Habe es leider noch nicht überprüfen können ob bei der S-! die gleichen Möglichkeiten bestehen wie bei deiner G9.

Zumindest der HighRes Modus lässt sich leicht aktivieren, das habe ich auch sofort gefunden. Den Punkt Sensorreinigung habe ich auch schon im Menü gesehen. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen das Ganze von dir genannte durchzuspielen und nachzuvollziehen. Werde ich aber noch machen und mal schauen ob Pana bei der G9 und der S1 konsistent geblieben sind.
Grüße Jörg

Antworten