Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Antworten
André
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:20
Wohnort: Berlin

Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von André » Montag 7. Mai 2018, 23:36

Hallo liebe Lumix-Anwender,

heute wurde ich gefragt, ob mein neues Teil, die G9, auch Panoramabilder macht. Da musste ich erst einmal in allen Anlweitungen und im Späth'schen Handbuch nachschlagen, habe aber nichts gefunden. Wer weß was?
Ich habe den Eindruck das geht in diesem Fall nicht, kann mich aber auch täuschen.
Der Hobbfotograf André dankt für Hinweise

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 8. Mai 2018, 05:59

Eine integrierte Funktion dafür hat sie nicht.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

André
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 2. März 2018, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von André » Dienstag 8. Mai 2018, 09:32

Danke für den Hinweis. Das hätte mich auch gewundert, denn ich habe das Menü ziemlich genau "durchforstet". Hast du eine Idee, wie man trotzdem einen Panoramaeffekt erzielt - ohne teures Superweitwinkel? Deinen Antwortsatz könnte man so verstehen, als ließe sich die Kamera überlisten.

Benutzeravatar
son
Beiträge: 1673
Registriert: Samstag 29. Juni 2013, 21:36
Wohnort: Stuttgart

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von son » Dienstag 8. Mai 2018, 09:36

Z.B. mehrere Einzelbilder machen und mit der Panoramafunktion in Lightroom (oder andere Panorama SW - z.B. Hugin) zusammenfügen.
Meine Bilder auf Flickr
LG Ralf

Pana, Oly, Canon
7,5 - 600mm :)

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 8. Mai 2018, 11:39

Vermutlich wird man da aber mit Stativ arbeiten müssen....
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Berniyh » Dienstag 8. Mai 2018, 12:09

Prosecutor hat geschrieben:Vermutlich wird man da aber mit Stativ arbeiten müssen....
Wieso das denn? Eine Verdrehung bzw. Versetzung lässt sich doch korrigieren.

Edit: ich würde nicht ausschließen, dass die Panoramafunktion per FW Update hinzugefügt wird. Das Thema kommt ja immer wieder auf.
Power und Speicher hat die G9 allemal genug. Wenn man ein 80 MP Bild in raw berechnen kann …
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 1077
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von berlin » Dienstag 8. Mai 2018, 12:57

Prosecutor hat geschrieben:Vermutlich wird man da aber mit Stativ arbeiten müssen....
Die GX9 für 800,- und die GX80 für die Hälfte haben einen extra Modus (ohne Stativ), das Panoramabild wird in den Kameras erzeugt.
Die G9 muß so was auch geplant haben, denn Panoramabilder werden im Wiedergabeteil der Anleitung erwähnt :lol: .
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2669
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Prosecutor » Dienstag 8. Mai 2018, 16:30

berlin hat geschrieben:
Prosecutor hat geschrieben:Vermutlich wird man da aber mit Stativ arbeiten müssen....
Die G9 muß so was auch geplant haben, denn Panoramabilder werden im Wiedergabeteil der Anleitung erwähnt :lol: .
Stimmt, aber kurz vor Produktionsbeginn haben sie festgestellt, dass das eine Spielerei ist, die eine "Profi-Kamera" ebensowenig haben darf wie einen internen Blitz. :D
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7977
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Horka » Dienstag 8. Mai 2018, 18:32

André hat geschrieben:Danke für den Hinweis. Das hätte mich auch gewundert, denn ich habe das Menü ziemlich genau "durchforstet". Hast du eine Idee, wie man trotzdem einen Panoramaeffekt erzielt - ohne teures Superweitwinkel? Deinen Antwortsatz könnte man so verstehen, als ließe sich die Kamera überlisten.
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f=27&t=42796" onclick="window.open(this.href);return false;

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 9. Mai 2018, 07:10

André hat geschrieben:Hast du eine Idee, wie man trotzdem einen Panoramaeffekt erzielt - ohne teures Superweitwinkel?
Die Bildreihe in HF machen, dann wie beschrieben mittels Software zusammenfügen.
Diese Methode hat halt den Vorteil, das man a) mehr Einfluß auf den Bildschnitt hat, b) in LR auf DNG setzen kann und c) mehrreihige Panos machen kann

Ich nutze die Pano Funktion der FZ1000 immer mal wieder gerne, bin mit den Ergebnisse ( bei -2/3EV) auch zufrieden.
Aber manchmal mache ich dann doch gerne ein Pano aus DNG Bildern am PC z.B. bei Nachtaufnahmen oder bei Gegenlicht
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
icetiger
Beiträge: 1769
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 09:20
Wohnort: Mittelfranken

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von icetiger » Freitag 11. Mai 2018, 17:48

Die Panorama-Funktion der G70 habe ich nur einmal probiert, die der G81 noch gar nicht. Bei Bedarf mache ich - meist freihand - überlappende Einzelaufnahmen (RAW) und lasse die von Microsoft ICE (heißt wirklich so, hat nichts mit dem gleichnahmigen Zug zu tun) zusammenrechnen. Hier mal ein paar Beispiele (noch mit der GH2). Perfekt sind die natürlich nicht, aber mehr kommt mit der eingebauten Funktion auch nicht raus. Die ist eher für Leute gedacht, die die Bilder direkt von der Speicherkarte ins Bilderterminal beim Drogeriemarkt übertragen und sich nicht um die Technik kümmern wollen - also nicht die Zielgruppe der G9.

Wer mit der G9 ernsthaft Panoramen machen möchte, wird den Aufwand für das nötige Zubehör sicher nicht scheuen, für die schnellen "Gelegenheits-Panoramen" reicht die hier vorgeschlagene Methode allemal aus. Der Aufwand für perfekte Panoramen mit Stativ und Panoramakopf usw. ist mir auf jeden Fall zu groß.

Mein größtes Panorama kann ich hier leider nicht reinstellen. Es besteht aus 14 Einzelaufnahmen (freihand) mit dem 100-300er bei 300mm. Eigentlich nicht sonderlich sinnvoll, aber doch sehr interessant, wenn man sich das langsam über den Monitor zieht und genauer anschaut.

Peter

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Berniyh » Mittwoch 23. Mai 2018, 18:12

Hab mich endlich mal daran gemacht und ein bisschen genäht. :D

Als Programm habe ich Hugin verwendet:
http://hugin.sourceforge.net/

War wesentlich einfacher als ich dachte, auch fast alles mit Standardeinstellungen, lediglich bei der Detektion der Kontrollpunkte habe ich CPFind+Celeste statt CPFind gewählt, da das laut Dokumentation verhindert, dass Kontrollpunkte in den Wolken gesetzt werden, d.h. es ist für Landschaften etwas besser.
Ansonsten Bilder laden, (automatisch) ausrichten lassen, ggf. noch die Projektion (wobei Standard zylindrisch ist und das passt meistens auch) sowie den Crop anpassen und dann das Panorama erstellen.

Ich hätte mir das aber lieber vor dem Urlaub mal anschauen sollen (habe ich aus Zeitgründen verdrängt), denn so habe ich die Bilderserien nicht ganz perfekt dafür gemacht, meistens hätte es ein Bild mehr auf beiden Seiten doch deutlich leichter gemacht den Crop-Bereich zu wählen.
So ist man in der Höhe etwas beschränkter.
Könnte sich auch überlegen im Hochformat aufzunehmen, aber notwendig ist das nicht unbedingt, notfalls kann man auch in zwei Reihen aufnehmen.

Hier ein paar Beispiele:
Aus 6 Bildern:
Bild
Aus 5 Bildern:
Bild
Aus 3(!) Bildern:
Bild

Beim letzten zum Vergleich ein Pano, das ich mit der GM5 (und dem Leica 12-60mm) gemacht habe:
Bild
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die GM5 das auch gerne mal verbockt, d.h. man Streifen im Bild sieht oder sogar Abstufungen (d.h. vertikalen Versatz).
Daher mache ich da meistens 3-4 Panos, damit wenigstens eins davon "korrekt" ist.
(Übrigens sieht man im Vergleich auch einen deutlichen Unterschied im WB zwischen G9 und GM5, wobei die G9 da besser getroffen hat, die Farbe des Sees war schon eher grünlich als blau in dem Bereich. Generell hat das GM5 Bild einen leichten Blaustich, was ich aber am Monitor/Sucher nicht sehen konnte. Wobei, evtl. hat das G9 Bild auch noch einen leichten Grünstich, da muss ich ggf. noch mal ran.)

Edit: hab das Fazit komplett vergessen … also …
Fazit: Panorama-Funktion brauche ich tatsächlich nicht mehr, geht auch so. Und der Mehraufwand hält sich tatsächlich in Grenzen. :)
Aber ich würde empfehlen es vor dem "Ernstfall" mal auszutesten um ein bisschen Erfahrung zu sammeln. ;)
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 23. Mai 2018, 19:26

Berniyh hat geschrieben:Könnte sich auch überlegen im Hochformat aufzunehmen
Ich mache Panobidler immer in HF - egal ob mit der FZ1000 direkt in der Kamera oder mit der G9 später in LR
Mit der internen Panofunktion hat man halt direkt das Bild vor Augen und kann es beurteilen.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Berniyh
Beiträge: 3409
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 15:54

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von Berniyh » Mittwoch 23. Mai 2018, 20:14

cani#68 hat geschrieben:
Berniyh hat geschrieben:Könnte sich auch überlegen im Hochformat aufzunehmen
Ich mache Panobidler immer in HF - egal ob mit der FZ1000 direkt in der Kamera oder mit der G9 später in LR
Mit der internen Panofunktion hat man halt direkt das Bild vor Augen und kann es beurteilen.
Klar, eine unmittelbare Kontrolle ist immer nett, aber so wild finde ich das nicht.

Zumal ich nun weiß, dass der Mittelpunkt des ersten Bildes ungefähr am linken Rand liegen sollte (ggf. lieber noch etwas weiter links).
Das reicht mir im Grunde als Info. Wegschneiden kann man hinterher immer noch.

bzgl. Hochformat: ich mag die Kamera so nicht halten und mit dem Batteriegriff wurde ich nicht warm.
Zudem wäre es mir auch zu doof den nur dafür mitzuschleppen, zumal er nicht wirklich gut in meine Taschen passen würde.
(Tatsächlich in keine davon, solange an der Kamera angebracht.)

Ach ja, noch ein paar Tipps:
- AEL nutzen, so dass man später die Bilder nicht mehr auf Helligkeit korrigieren muss (relativ zu einander, absolut evtl. schon)
- Kamera möglichst gerade halten (ok, das ist ein no-brainer)
- ggf. höhere Brennweite wählen (bei mir war es jetzt durchgehend 8.5mm bei den Bildern oben, außer beim Pano mit der GM5, da war es 15mm (mit dem PL 12-60mm)), dafür aber dann mehrere Reihen aufnehmen. So erhält man ein Bild in höherer Auflösung, braucht aber mehr Einzelbilder
- nicht zu lange zwischen den Einzelbildern warten, sonst gibt es ggf. Bewegung, z.B. in den Wolken
- Lieber ein paar Bilder mehr machen, im Zweifelsfall nutzt man halt am Ende nicht alle
- Stativ macht es einfacher, sehe ich aber nicht als soooo notwendig an. Meine Bilder waren alle ohne Stativ.

Dazu gibt es noch 2 Modi Bilder zu kombinieren, was evtl. hilfreich ist zu erwähnen:
1. Simples Stitchen der Einzelbilder, wobei von manchen Bildern nur ein Teil verwendet wird (z.B. wird 1/4 am linken und 1/4 am rechten Rand abgeschnitten, da überlappend)
2. Überlagerung der Bilder, wobei an den überlagerten Bereichen die Belichtung je Bild reduziert wird, so dass es zum Rest passt. Quasi wie Mehrfachbelichtungen.

Variante 2 hat den Vorteil, manche Bildfehler verschwinden können. Auf einem meiner Panos (keins von den oben) war in einem der Bilder ein ziemlich übles Flare zu sehen. Sehr prominent im unteren Bereich.
Da es aber nur auf einem Bild war wurde es durch die anderen überlagert und ist im resultierenden Pano quasi nicht mehr zu sehen.
Nachteil ist, dass Bewegungen stärker auffallen. Wenn man Elemente im Vordergrund hat, die sich bewegen (selbst, z.B. durch Wind, oder einfach in Relation zur Kamera, wenn die Kamera bewegt wird), dann kann es hier zu Ghosting kommen, d.h. dass sich die Position in Relation zum Hintergrund ändert.
In dem Fall nimmt man lieber Variante 1.
Kameras: G9, GM5
Objektive: 12-32mm/3.5-5.6, 12-60mm/2.8-4.0, 100-400mm/4.0-6.3, 15mm/1.7, 42.5mm/1.7, Kowa 8.5mm/2.8, Samyang 7.5mm/3.5 Fisheye, Voigtländer 25mm/0.95
Software: Darktable, (selten) GIMP

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3548
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Panoramaaufnahmen mit der Lunix G9?

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 23. Mai 2018, 20:50

cani#68 hat geschrieben:bzgl. Hochformat: ich mag die Kamera so nicht halten und mit dem Batteriegriff wurde ich nicht warm.
Da ich genereel ein HF Freund bin, habe ich mit der Haltung der Kamera nicht wirklich ein Problem und das ohne Batteriegriff ;)
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Antworten