Übung mit Altglas

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8844
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 4. Januar 2019, 22:40

Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 4. Januar 2019, 22:56

Ah, stimmt ja. Du warst da ja auch im Digicamclub. ;)
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Dienstag 8. Januar 2019, 22:43

Hallo Freunde des gepflegten Altglases,
Ich habe mal einen kleinen Vergleich gemacht. Das Cyclop 85mm 1/1,5 einmal mit 16mm Zwischenring und einmal mit dem Canon 500D Achromat mit 2 Dioptrin. Beides hat vom Abbildungsmaßstab in etwa den gleichen Effekt. Abstand zum Objekt war jeweils gleich.
Interessant wie beim Achromat die Schärfe zunimmt und auch das Bokeh sich leicht verändert.

Das dritte Bild habe ich mit dem Minolta MD Macro Rokkor 100mm 1/3,5 bei Offenblende gemacht.
Alle drei Bilder sind unbearbeitet.


16mmZwischenring
DSC01210-2.jpg
DSC01210-2.jpg (106.75 KiB) 663 mal betrachtet


Canon 500D Achromat
DSC01212-2.jpg
DSC01212-2.jpg (96.31 KiB) 663 mal betrachtet


Minolta MD Macro Rokkor 100mm 1/3,5
DSC01207-2.jpg
DSC01207-2.jpg (105.35 KiB) 663 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8844
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Dienstag 8. Januar 2019, 23:22

Jetzt wirds krabbelig ... ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 18. Januar 2019, 20:19

Hallo Freunde des gepflegten Altglases,

Jock-l, Krikrakrabbel war mein Insektenthread. Da würden die Bilder auch hinpassen. ;)

Meine letzte "Neu"-erwerbung. Ein Asahi Pentax Takumar SMC 50mm 1/1,4 sorgt dafür das ich Takumarfan werde. Schönes Bokeh und angenehme Schärfe.

Das Bild ist bei Offenblende an der Sony A7II enstanden.


DSC01229-2.jpg
DSC01229-2.jpg (135.22 KiB) 586 mal betrachtet


Und hier noch das, in manch einem Forum, viel gescholtene und polarisierende Porst Color Reflex MC Auto 55mm 1/1,2.
Es wird oft als sehr weiche klapprige Gurke beschrieben. Ich finde es nicht wirklich scharf, aber das ist auch nicht so wichtig, denn das Bokeh ist einfach super. Ich habe mich mal nach anderen alten 50-58mm 1/1,2 Brennweiten umgeschaut, leider sprengen die meinen Rahmen im Moment. Empfohlen wurden mir einige. Naja hilft nur sparen...sparen. ;)


DSC01226-2.jpg
DSC01226-2.jpg (64.79 KiB) 586 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 696
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Freitag 25. Januar 2019, 19:35

Hallo, liebe Altglasfreunde!

Ich schwimme dann auch mal weiter auf der "Scharf ist nicht das Wichtigste"-Welle. :D

Zwei Bilder, mit dem Meyer Primoplan 1:1,9/58mm aufgenommen. Mit der Sony gemachte Bilder stelle ich hier eher selten ein, aber da das hier so stark gecroppt ist, dass es auch auf einen MFT-Sensor gepasst hätte ...

Offenblendig ist das Meyer Primoplan eindeutig eines meiner unschärfsten Objektive, aber vom Schärfeverlauf her auch eines der interessantesten. Abgeblendet ist es im Zentrum wiederum sehr scharf und macht Bilder richtig plastisch.

Anbei also das von heute (für den Makro-Wettbewerb "yellow"), und dazu noch mein Primoplan-Lieblingsbild (aus dem Pariser Musikinstrumentenmuseum), welches wiederum mit MFT, nämlich der GX80 aufgenommen ist.

BildCozmic Lemon by Hy Hirsch, auf Flickr

BildViola di Gamba by Hy Hirsch, auf Flickr
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 25. Januar 2019, 19:57

Hallo Harry,
das Meyer Primoplan 1:1,9/58mm sieht sehr interessant aus. Der Schärfeverlauf gefällt mir.
Das Bild der Viola di Gamba ist großartig. Das schaue ich mir immer wieder gerne an.
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 696
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Freitag 25. Januar 2019, 19:57

Weia ... hatte ich das schon mal hier eingestellt??
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 25. Januar 2019, 20:07

Weiß nicht.....es kommt mir bekannt vor......aber besonders schöne Bilder kann man ja auch nochmal zeigen. ;)
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 25. Januar 2019, 20:26

Hallo Freunde des gepflegten Altglases,
es grenzt wahrscheinlich fast an Blasphemie, aber ich habe einen Canon 500D Achromat mal an einem Trioplan 100mm 1/2,8 ausprobiert. Dafür komme ich bestimmt in die Altglashölle. ;)
Alle Bilder sind mit der Sony A7II bei Blende 2,8-4,0 gemacht worden.


DSC01281-1.jpg
DSC01281-1.jpg (68.3 KiB) 499 mal betrachtet
DSC01285.jpg
DSC01285.jpg (77.59 KiB) 499 mal betrachtet
DSC01296-1.jpg
DSC01296-1.jpg (68.84 KiB) 499 mal betrachtet
DSC01299-1.jpg
DSC01299-1.jpg (95.83 KiB) 499 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 696
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Freitag 25. Januar 2019, 20:32

Ooch, wer solche Bilder macht, kommt nicht in die Altglas-Hölle. ;)

Bild 3 ist auf jeden Fall der Oberhammer! Größer kann die Spreizung Scharf-Unscharf wohl kaum sein. Ein super Bild, farblich und auch von der Bildaufteilung her.

Aber nimmt so ein Achromat eigentlich was vom klassischen Trioplan-Blubberbokeh weg? Auf Bild DSC1285 sind die Blasen ja erahnbar. Ich frage mich, ob das mit einem Helikoid anders wäre, d.h. die Blasen schärfer wären.
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 25. Januar 2019, 21:07

Aber nimmt so ein Achromat eigentlich was vom klassischen Trioplan-Blubberbokeh weg? Auf Bild DSC1285 sind die Blasen ja erahnbar. Ich frage mich, ob das mit einem Helikoid anders wäre, d.h. die Blasen schärfer wären.
Bild 1 und 2 hatte ich draußen gemacht, aber in der Ecke war es schon recht schattig.
Bild 3 und 4 enstanden in einem kleinen Gewächshaus. Keine optimalen Bedigungen fürs Trioplan.
Das Trioplan braucht ordentlich Licht!

Der Achromat macht das Bokeh etwas weicher, aber er macht den Bereich der Schärfe etwas tiefer und schärfer. Hier mal der Vergleich Trioplan mit Zwischenringen gegen Trioplan mit Achromat




Trioplan mit Zwischenringen

DSC01313-2.jpg
DSC01313-2.jpg (132.52 KiB) 483 mal betrachtet


Trioplan mit Achromat

DSC01315-2.jpg
DSC01315-2.jpg (129.65 KiB) 483 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 8844
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Jock-l » Freitag 25. Januar 2019, 21:11

Kämen wir in die Altglashölle ? Nie, so blöd ist der Teufel nicht und schießt sich selbst ins eigene Knie :lol:

Ich kann es nicht anders beschreiben, mir scheint der Achromat vor dem Trioplan "beruhigt" mögliche Unruhen im Hintergrund... so aus einem Verdacht zur Anmutung heraus, ein Vergleichsbild gibt es ja nicht.

Edit: Den zweiten Schwung hatte ich noch gar nicht gesehen/nicht gescrollt !
Schaut interessant aus- auf die Idee muß man erstmal kommen ;)

PS: Warum konntest Du die Kamera nicht etwas weiter nach rechts schwenken ? Rechts ist der Hintergrund sehr gut locker-flockig gefüllt, links fällt es ab, da sind freie Flächen...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Hirsch
Beiträge: 696
Registriert: Dienstag 26. September 2017, 14:56

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Hirsch » Freitag 25. Januar 2019, 21:17

Christoph O. hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 21:07
Der Achromat macht das Bokeh etwas weicher, aber er macht den Bereich der Schärfe etwas tiefer und schärfer.
Tatsächlich.
... und ein schön buntes Blubbermotiv ist das! :D

Wenn ich mal wieder mein 50er Trioplan ausführe, kommen auch mal die Nahlinsen davor.
Viele Grüße
Harry
GX80, GX8, GX9 und vor allem alte und neue Festbrennweiten

Benutzeravatar
Christoph O.
Beiträge: 2621
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 07:39
Wohnort: Kassel

Re: Übung mit Altglas

Beitrag von Christoph O. » Freitag 25. Januar 2019, 21:31

PS: Warum konntest Du die Kamera nicht etwas weiter nach rechts schwenken ? Rechts ist der Hintergrund sehr gut locker-flockig gefüllt, links fällt es ab, da sind freie Flächen...
Gute Frage. Weiß nicht....war wohl zu hektisch. ;)
Wenn ich mal wieder mein 50er Trioplan ausführe, kommen auch mal die Nahlinsen davor.
Tu das Harry, es lohnt sich.


Ich hatte das Gleiche mit dem Cyclop 85mm 1/1,5 gemacht. Da ist der Effekt mit der Schärfe noch deutlicher.
Hier sollte man auch das Front-Bokeh von dem Blüten Blatt links, was Richtung Kamera steht, beachten.




Cyclop mit Zwischenringen

DSC01319-2.jpg
DSC01319-2.jpg (95.89 KiB) 465 mal betrachtet

Cyclop mit Achromat

DSC01320-2.jpg
DSC01320-2.jpg (93.93 KiB) 465 mal betrachtet
Grüße
Christoph

Antworten in Wort und Bild sind immer willkommen!

Sony A7II und einiges an Altglas

Antworten