G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Wolf79
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 26. November 2011, 09:42

G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Wolf79 » Samstag 8. Juni 2019, 13:32

Hallo,

trage meine G9 und das montierte 100-400 bisher immer mit dem Sun-Snipper Gurt, sowohl zu Fuß als auch auf dem Rad.
Mir ist das Gewicht auf Dauer -wegen HWS Probleme usw- aber zu schwer geworden und ich suche nach einer Alternative , möchte die Kamera jedoch immer ohne sie immer aus einer Tasche zu kramen, einsatzbereit haben.
Habe mir jetzt mal thinkTank (Holster) 50 V2.0 gekauft und mir davon viel versprochen, weil ich sie am Gürtel tragen wollte und die Kamera mit Glas einfach nur jedesmal rein und raus stecken muss. Tolle Sache eigentlich, aber man hat schon einen richtigen Klotz an der Hüfte hängen.
Gibt es noch andere Möglichkeiten die Kamera/Objektiv so wie sie ist einfach mit einem Steck/Clic System an einem Gürtel um die Hüfte zu befestigen ?
Es gibt ja solche Dinger im Internet oder sonstwo zu finden, aber habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht oder mögicherweise andere Ideen dazu ?
Gibt hier bestimmt einige die ähnliche "Peobleme" haben.

Danke und Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Lenno » Samstag 8. Juni 2019, 14:07

Peak Design Capture Clip

Benutzeravatar
kastala
Beiträge: 112
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 08:45

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von kastala » Samstag 8. Juni 2019, 19:32

Und nochmal Peak Design Capture Clip + pro Pad.
Gruß v. Axel aus Hannover
GX7+GX8, Panaleica 12-60/2,8#Panaleica 45/2,8#Pana 7-14/4#Pana 45-200#Sigma 30/1,4#
Pana 20/1,7#Laowa 7,5/2

Wolf79
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 26. November 2011, 09:42

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Wolf79 » Sonntag 9. Juni 2019, 12:18

Danke .

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4637
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von jessig1 » Sonntag 9. Juni 2019, 18:38

Hallo,

die Kombi wird aber nicht dadurch leichter und unklobiger wenn man sie anstatt in einer Tasche direkt an den Gürtel hängt.

Ich meine, daß die Lösung mit der Tasche besser ist, da du ein Teil des Gewichtes auch auf die Schulter lasten kannst.

Eventuell wäre so was

https://www.photospecialist.de/think-ta ... dwod4EAIKw

kombiniert mit dem

https://www.amazon.de/Peak-Design-Captu ... 2854119570

an einem der Träger eine brauchbare Lösung.

Ich selbst transportiere meine G81+100-400 in einem LowePro Toploader. Am Fahrrad habe ich mir eine Halterung an den Lenker gebaut, in die die Tasche eingehängt werden kann.

Beim großen Toploader (AW75) bleibt sogar Platz, um bei Bedarf unten drin zB ein 12-100 mitzunehmen.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 26601
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von lomix » Sonntag 9. Juni 2019, 20:36

ich hab das Dingens, lässt sich gut tragen---übern Kopf und 1 Arm rein,hänggt seitlich, wackelt wenig und ist schnell schussbereit.
https://www.fotokoch.de/EDDYCAM-Elchled ... m=referral
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7995
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Horka » Sonntag 9. Juni 2019, 21:08

Ich bin kein Schultertaschen-Anhänger oder Halsleinen-Träger und habe deswegen Alternativen probiert.

Der Sun-Sniper ist ungeschlagen bei vielem Fotografieren in kurzer Zeit, weil die Kamera immer griffbereit in Handhöhe hängt und schneller am Auge ist als eine Tasche geöffnet werden kann. Nachteil: Die Kamera ist immer frei, sie hat bei mir schon eine Mauer kontaktiert.

Der thinkTank liegt bei mir in der Schublade, er ist zu voluminös. Mal sehen, vielleicht lasse ich ihn von einem Lederschneider etwas ändern.

Bei größeren Kameras nutze ich einen Gürtelhalter, in dem die Kamera am Stativgewinde in eine Art Bajonett eingerastet wird und mit dem Objektiv nach unten hängt. Meiner hat nur ein paar Euro gekostet, aber er erfüllt seinen Zweck. Es gibt bessere, die Auswahl ist relativ groß, Kastalla hat einen erwähnt Die Kamera ist sehr schnell griffbereit, sie kann mit einer Hand abgenommen werden. Nachteile: Unter der Jacke ungeschickt abzunehmen, langes Objektiv stört beim Sitzen, Entriegeln braucht Übung. Beim Radfahren habe ich einerseits Angst, dass ich auf die ungeschützte Kamera falle. Andrerseits ist es die einzige Vorrichtung, bei der ich die Kamera einhändig entriegeln und somit während des Fahrens fotografieren kann.

Mit großem Objektiv lege ich die Kamera in eine große Allerweltsgürteltasche, die, weil ungepolstert, relativ wenig aufträgt. Für anhaltend Fotografieren hole ich sie heraus und trage sie am Armband.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7995
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Horka » Sonntag 9. Juni 2019, 21:10

Ich bin kein Schultertaschen-Anhänger oder Halsleinen-Träger und habe deswegen Alternativen probiert.

Der Sun-Sniper ist ungeschlagen bei vielem Fotografieren in kurzer Zeit, weil die Kamera immer griffbereit in Handhöhe hängt und schneller am Auge ist als eine Tasche geöffnet werden kann. Nachteil: Die Kamera ist immer frei, sie hat bei mir schon eine Mauer kontaktiert.

Der thinkTank liegt bei mir in der Schublade, er ist zu voluminös. Mal sehen, vielleicht lasse ich ihn von einem Lederschneider etwas ändern.

Bei größeren Kameras nutze ich einen Gürtelhalter, in dem die Kamera am Stativgewinde in eine Art Bajonett eingerastet wird und mit dem Objektiv nach unten hängt. Meiner hat nur ein paar Euro gekostet, aber er erfüllt seinen Zweck. Es gibt bessere, die Auswahl ist relativ groß, David und Axel hat einen erwähnt Die Kamera ist sehr schnell griffbereit, sie kann mit einer Hand abgenommen werden. Nachteile: Unter der Jacke ungeschickt abzunehmen, langes Objektiv stört beim Sitzen, Entriegeln braucht Übung. Beim Radfahren habe ich einerseits Angst, dass ich auf die ungeschützte Kamera falle. Andrerseits ist es die einzige Vorrichtung, bei der ich die Kamera einhändig entriegeln und somit während des Fahrens fotografieren kann.

Mit großem Objektiv lege ich die Kamera in eine große Allerweltsgürteltasche, die, weil ungepolstert, relativ wenig aufträgt. Für anhaltend Fotografieren hole ich sie heraus und trage sie am Armband.

Horst
Handliche Kameras

Wolf79
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 26. November 2011, 09:42

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Wolf79 » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:35

Hallo,

den Sun-Sniper habe ich ja auch im Einsatz, allerdings habe ich auch bei diesem tollen System meine Nacken/Schulter-Probleme.
Habe nun -dank der Empfehlungen hier - das Capture Pro System mit dem Pad bestellt und gestern erhalten.
Denke das geht so prima am Hosengürtel, ich traue dem Braten jedoch noch nicht so richtig und überlege noch zusätzlich über eine Sicherung nach.
Evtl. noch einen längerer Schultergurt der das mögliche Abfallen der Kamera/Objektiv sichert, der Gurt hängt dann einfach ohne Belastung daneben.
Übertreibe ich nun mit meinen Bedenken oder kann man der Halterung blind vertrauen ?
Über einen Hüftgürtel denke ich ebenfalls nach, zieht ja doch ganz schön an der Hose.
Mit dem Rad und der Kamera bin ich auch oft und gerne unterwegs. Bisher schlackerte diese mit dem 100-400 links am Oberschenkel/Hüfte. fahre ja keine weite Strecken und das ging auch so einigermaßen.
Hab sie auch schon in einer gepolsterten Tasche auf dem Gepäckträger transportiert, man ist dann aber nie sofort einsatzbereit.
Auch könnten sich evtl. kurze/harte Stöße -je nach Gelände usw.- ungünstig auf die Kamera/Glas übertragen ?

Gruß

Wolfgang

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Lenno » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:42

Es hat ja eine Sicherung am Capture Clip, und die hält bombenfest. Also keine Angst.

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3549
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von cani#68 » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:46

Ich kann jetzt nix zum Gürtelhalter sagen, aber die Kamera ist am Capture Clip am Rucksack dank Sicherung gut fixiert... der Clip sollte aber auch fest sein. :roll:
Ich hatte die G9 mit dem 100-400 bei Wanderung dort hängen - vom Gewicht nicht optimal ;) - aber das sitzt bombenfest.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
kastala
Beiträge: 112
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 08:45

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von kastala » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:50

Den Braten von PeakDesign kannst Du schon vertrauen.
Zu Deiner Beruhigung kannst Du Dir ja mal auf YouTube die Videos von enjoyyourcamera zum captureclip ansehen.
Gruß v. Axel aus Hannover
GX7+GX8, Panaleica 12-60/2,8#Panaleica 45/2,8#Pana 7-14/4#Pana 45-200#Sigma 30/1,4#
Pana 20/1,7#Laowa 7,5/2

Benutzeravatar
Sinspin
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 12:22
Wohnort: Dubai

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Sinspin » Freitag 21. Juni 2019, 10:32

Ich bin seit ein paar Jahren nur noch mit der Metro / Bahn unterwegs und dann zu Fuß am erkunden. Früher aufm Rad hatte ich meine FZ150 in der Tasche an einem Gürtel hängen.
Mit der G81 und ihrer Tasche habe ich das noch nicht probiert. Wird aber vermutlich, aufgrund meiner vorliebe fürs 14-140, zu schwer.
Meißtens habe ich nen Rucksack dabei für ne Flasche Wasser, fürs 100-300 oder 8-18, kleiner Tripod, CamGriff und Stromversorgung. Über der Schulter die Tasche mit der Cam. Gepolstert, ist mir zu riskant durch die wilde weite Flur/Großstadt zu stiefeln mit der Cam freihängend und irgendwo anzuschlagen.
Ich habe noch ganz altmodisch den langen Gurt dran. Wenn die Cam schussbereit sein soll habe ich nur den Schnappverschuss an der Tasche zu und der Gurt hängt raus.
Hat bisher gepasst. Der Objektivdeckel könnte manchmal schneller runter sein.
Für Filmer hatte ich was gesehen zum Cam am Bauch tragen. Sowas ähnliches, nur zum einrasten wäre eventuell was. Da ist man denke ich, auch ganz gut sicher wenn man sich mal lang macht.
Wobei, hier Cam offen tragen... Dafür pissen mich schon jetzt mit Cam mal kurz aus der Tasche zu oft irgendwelche ein gelangweilten Guards an.
Stefan

https://www.flickr.com/photos/29777490@N06/

G81, P08018, P14140, P100300II

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Lenno » Freitag 21. Juni 2019, 10:45

Bei Kickstarter gibts gerade eine neue Arca Swiss kompatible Kameraplatte extrabreit, wo der Gurt unten befestigt wird,
dadurch wird gewährleistet, das zum einen die Kamera mit dem Objektiv nach unten hängt, und zum anderen wird die Kamera
in ihren seitlichen Schwankbewegungen besser gehalten. Ich finde das eine sehr gute Idee.

https://www.kickstarter.com/projects/sp ... n=19eb0383
Bildschirmfoto 2019-06-21 um 11.44.17.jpg
Quelle: Kickstarter.com Copyright: Spinn
Bildschirmfoto 2019-06-21 um 11.44.17.jpg (86.84 KiB) 518 mal betrachtet

Wolf79
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 26. November 2011, 09:42

Re: G9 mit 100-400 ohne Tasche transportieren

Beitrag von Wolf79 » Freitag 21. Juni 2019, 16:11

so, das System hat die erste Bewährungsprobe bestanden.
Am Hosengürtel klappt es gut und ich bin damit sogar noch mit dem Rad gefahren.
Trozdem denke ich noch über einen Hüftgürtel nach.Mit längerer Jacke im Herbst bzw. Winter gehts dann mit dem Gürtel an der Hose schlecht.
Man könnte dazu ja eigentlich jeden beliebigen Gürtel nehmen, muss nur breit genug und fest sein.
Probiere nun mal meine alten ausgedienten Ledergürtel aus.

LG
Wolfgang

Antworten