Lumix mit quadratischem Sensor

Hier könnt Ihr Eure (bitte konkreten) Wünsche und/oder Verbesserungsvorschläge zu bestimmten Produkten posten, die Ihr an Panasonic habt.
Forumsregeln
Bitte am besten die Kamera (-Gattung) mit angeben und möglichst "realistische" Wünsche äußern ;-) Ihr könnte auch Wunsch-Produkte nennen, die Ihr Euch als Lumix-User von Panasonic erwartet.
Ich gebe die Wünsche von Zeit zu Zeit an Panasonic weiter und hoffe, dass der eine oder andere berücksichtgt wird.
Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Lenno » Freitag 5. Juli 2019, 19:45

.... die Idee fänd ich auch gut, man könnte jegliches Seitenverhältnis aufnehmen ohne zu viele Pixel durch Beschnitt zu verlieren.
Den Bildkreis optimal und maximal ausgenützt. Nicht nur für Lumix sondern generell könnten Kamerahersteller mal darüber nachdenken.

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... AKCIq2VjfE

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9103
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Jock-l » Freitag 5. Juli 2019, 22:00

... und von mir aus auch mit einer Variante nicht mit rgb-Sensor, sondern wie die Leica M volle Pixelzahl für sw ;)
Da würde ich nicht zucken sondern schnell kaufen und zu den Early Usern gehören, garantiert !

Im Übrigen, als ich auf MFT wechselte dachte ich auch wegen des bevorzugten Seitenverhältnis 3:2 "welche Verschwendung" ... aber als ich dann an quadratische Aufnahmen dachte, wo ich von 3:2 zu 1:1 wechsle kommt mir der MFT-Sensor schon ein Stück entgegen, bei Seitenverhältnis 4:3 sind es 3.888 Pixel in der Höhe, bei Beschnitt auf Seitenverhältnis 3:2 dagegen 3.456 Pixel ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7905
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Horka » Samstag 6. Juli 2019, 09:33

Nichts für mich. Das quadratische Bild als Endprodukt ist selten gewünscht und, obwohl ich bei der Aufnahme nicht den endgültigen Ausschnitt festlege, weiß ich doch, ob Quer- oder Hochformat die bessere Wahl ist.

Wegschmeißen durch Beschneiden wirst Du eh, egal ob Du das Quadrat in das Wunsch-Rechteck oder das Rechteck in Quadrat wandelst. Und wenn Du unsicher über Hoch oder Quer bist, machst Du eben beides.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Lenno » Samstag 6. Juli 2019, 09:43

Ich hätte damit aber im Hochformat genau die gleiche Anzahl Pixel wie ich im Querformat zur Verfügung habe,
Bei Porträts und anderen Bildern im Hochformat gibt dir das ein bisschen mehr Möglichkeit was die Druckgröße anbelangt.
So wie es im Moment ist, hat man beim Hochformat immer kleinere Bilder und die Ausschnittmöglichkeit ist damit noch weiter eingeschränkt,
weil man weitere kostbare Pixel wegschneiden würde. (ausgehend von einer Kamerahaltung die man quer hält und damit Hochformat aufnimmt)
Zuletzt geändert von Lenno am Samstag 6. Juli 2019, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mikesch0815
Ehrenmitglied
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 2. Dezember 2011, 23:29
Wohnort: Schotten
Kontaktdaten:

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von mikesch0815 » Samstag 6. Juli 2019, 09:48

Quadratisches Grundformat macht die Industrie kaputt. All die Batteriegriffe mit ihren Zusatzknöpfen, die würden zu Ladenhütern. :lol:

Ich wäre für einen Kreis. Allein der geringere Verlust an Pixeln, weil ich das Bild eh zuhause in Lightroom gerade rücke, weil ich vor Ort mal ne Kamera schief halte...

so weit
Maico
GX8, GX7, Leica 12-60, Leica 25, Oly 45, Oly 8-18, Pan 14 Pan 100-300, Rokkor 50 Makro, Wali 7.5

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Lenno » Samstag 6. Juli 2019, 09:59

mikesch0815 hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 09:48
Quadratisches Grundformat macht die Industrie kaputt. All die Batteriegriffe mit ihren Zusatzknöpfen, die würden zu Ladenhütern. :lol:


so weit
Maico
Das wird wahrscheinlich der Grund sein, auch die ganzen L-Winkel die man nicht mehr bräuchte weil ein drehen der Kamera ins Hochformat entfällt.

Ach das Leben könnte so viel einfacher sein ......

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9103
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Jock-l » Samstag 6. Juli 2019, 11:35

Das Thema ist schon faszinierend, wenn ich mal die LX100-II mit Multiformatsensor (Abschnitt "Ergonomie und Verarbeitung", die Grafik mit Bildkreis und Formaten) vorstelle mit möglicher HighRes-Funktion und das wie bei OM-D E-M1X freihand, das hätte schon etwas ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7905
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Horka » Samstag 6. Juli 2019, 14:20

Lenno hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 09:43
So wie es im Moment ist, hat man beim Hochformat immer kleinere Bilder und die Ausschnittmöglichkeit ist damit noch weiter eingeschränkt,
Richtig, dafür hast Du im Querformat, das im Monitorzeitalter immer die Mehrheit bildet, mehr Pixel als beim quadratischen Sensor, dem Du dann die oberen und unteren Ränder wegschneidest.

Das Quadrat ist ein Kompromiss, sowohl bei der Bildgestaltung, das wussten schon die alten Zweiäuger, als auch bei der Pixelmaximierung.

Wer vorwiegen Hochformataufnahmen macht, ist mit ihm im Vorteil, die anderen verlieren.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7905
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Horka » Samstag 6. Juli 2019, 14:23

Jock-l hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 11:35
Das Thema ist schon faszinierend, wenn ich mal die LX100-II mit Multiformatsensor, die Grafik mit Bildkreis und Formaten) vorstelle mit möglicher HighRes-Funktion und das wie bei OM-D E-M1X freihand, das hätte schon etwas ;)
Bei der LX100 bleibt Davids Problem bestehen, dass bei Quadrat oder Hochformat ggf. viel weggeschnitten wird, entweder von der Kamera oder vom Bearbeiter.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Lenno » Samstag 6. Juli 2019, 14:33

Horka hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 14:20
Lenno hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 09:43
So wie es im Moment ist, hat man beim Hochformat immer kleinere Bilder und die Ausschnittmöglichkeit ist damit noch weiter eingeschränkt,
Richtig, dafür hast Du im Querformat, das im Monitorzeitalter immer die Mehrheit bildet, mehr Pixel als beim quadratischen Sensor, dem Du dann die oberen und unteren Ränder wegschneidest.

Das Quadrat ist ein Kompromiss, sowohl bei der Bildgestaltung, das wussten schon die alten Zweiäuger, als auch bei der Pixelmaximierung.

Wer vorwiegen Hochformataufnahmen macht, ist mit ihm im Vorteil, die anderen verlieren.

Horst
Wieso würden die anderen verlieren?.
Rechnen wir mal mit einem quadratischen Sensor der 5000x5000 Pixel hergibt,
dann hättest du egal bei welchem Format immer eine lange Seite mit mind. 5000 Pixeln, auch beim Hochformat, beim Querformat oder auch im Quadrat.
Ein weiterer Vorteil wäre auch das man die Kamera eben nicht mehr drehen muss um Hochformat zu fotografieren, das ist Super, nütze ich gerne an der Pen F, leider dort mit der Einschränkung das ich nicht mehr so viel Pixel in der Höhe habe.

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7905
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Horka » Samstag 6. Juli 2019, 15:20

Lenno hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 14:33
Wieso würden die anderen verlieren?.
Rechnen wir mal mit einem quadratischen Sensor der 5000x5000 Pixel hergibt,
dann hättest du egal bei welchem Format immer eine lange Seite mit mind. 5000 Pixeln, auch beim Hochformat, beim Querformat oder auch im Quadrat.
Ja, wenn Du die Pixelzahl erhöhst.

Bei Deinem Beispiel hätte ich bei meinem bevorzugten 2 : 3 3300 x 5000 Pixel, bei einem rechteckigen Sensor 4000 x 6000, also verliere ich beim quadratischen 1/3 der Pixel.

Weitaus die meisten Bilder werden quer gemacht (außer beim Händie), das weiß die Industrie und richtet sich danach. 3 : 4 ist ein guter Kompromiss.

Deine Idee ist gut, wenn die Sensoren billiger werden und deren Größe plus Auslesehardware nicht mehr den Preis der Kamera mitbestimmt.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von Lenno » Samstag 6. Juli 2019, 15:28

Ich finde nicht, das man irgendwas verlieren würde, es sind einfach nur mehr Pixel zur Verfügung.
Es ist doch keiner gezwungen ein 1:1 Format zu fotografieren. Hauptsache ist doch das ich dann in jedem Format
genug Pixel zur Verfügung habe, was ich eben mit einem Rechteckigen Sensor nicht habe.
Das der Sensorpreis natürlich steigen würde wenn man ihn mit mehr Pixeln baut ist klar, ich denke aber das
würde sich in Grenzen halten.

Ich glaube auch nicht das irgendein Kamerahersteller darauf anspringt, cool fände ich es trotzdem.

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3508
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von mopswerk » Samstag 6. Juli 2019, 16:15

Die GH2 (war meine erste Spiegellose) hatte doch mal einen Multiaspekt Sensor ... egal welches Format, es waren immer 16 MPIX am Start.
Panasonic hatte wohl seine (monetären) Gründe, das Feature wieder bei seinen Folgemodellen einzustampfen ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4606
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von jessig1 » Samstag 6. Juli 2019, 17:01

Hallo,

Es ist egal welches Format der Sensor hat.
Sobald von diesem Format abgewichen wird verliert man Pixel.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3508
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Lumix mit quadratischem Sensor

Beitrag von mopswerk » Samstag 6. Juli 2019, 17:15

jessig1 hat geschrieben:
Samstag 6. Juli 2019, 17:01
Es ist egal welches Format der Sensor hat.
Sobald von diesem Format abgewichen wird verliert man Pixel.
macht UNterschiede beim Fotografieren: Wenn ich Zielformat 3:2 haben will und einen 4:3 Sensor, verschenkt man (a) Pixel und (b) zeigen die Displays audf dem Fotoapparat wg. abweichendem Bildformat beim Fotografieren ggf. häßliche schwarze Ränder.
Gut, ist wie immer eine esoterisch-ästhetische DIskussion (Die schwarzen Ränder "stören" ja nur während des Fotens und die 20% Pixelverlust von 4:3 auf 3:2 können verschmerzbar sein, siehe die ganzen Threads zum Thema Auflösung :roll: ), aber es kann manchmal störend sein, je nachdem, welcher Zeitgenosse man ist
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Antworten