Sinuetts geheinisvoller Garten

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Dienstag 26. November 2019, 11:38

Eine alte Rose von 1897. Die 'Baron Girod de l' Ain".
Leider ist sie noch sehr jung und unausgereift, weshalb die Blüte atypisch ist.

Bildold rose 'Baron Girod de l' Ain 1897 by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
lomix
Ehrenmitglied
Beiträge: 27207
Registriert: Samstag 24. März 2012, 18:10
Wohnort: -Vulkaneifel-

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von lomix » Dienstag 26. November 2019, 15:02

1897..........dafür, dass sie so alt ist, hat sie sich gut gehalten! :lol:
GX8 seit 1.9.2016 mit 14-42, Pana 35-100 2.8 Pro,PanLeica 100-400, Oly 60mm makro 2.8
FZ200- Raynox 150, Canon500D-Nahlinse,Funk-Fernauslöser,
https://www.flickr.com/photos/128753322@N08/sets/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10076
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Dienstag 26. November 2019, 18:25

Typisch oder nicht- da bist Du der Kenner, mir gefällt auf jeden Fall die Farbigkeit im Bild und so wie die Blüte im Licht steht, finde ich ist das Bild eine Wucht ;)

(Für Kekskrümelsammler- ja, unten könnte ein schmaler Streifen weg und oben etwas mehr Platz oberhalb der Blüte, aber das macht mir das schöne Bild nicht madig ;))
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Dienstag 26. November 2019, 18:39

Danke.
Du hast recht. Das will ich in Zukunft mehr beachten.

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18642
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Guillaume » Freitag 29. November 2019, 07:54

Eine schöne Rose und ein dazu passendes Bild.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Friedhelm Berg
Beiträge: 1762
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 09:18
Wohnort: Bonn-Bad Godesberg

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Friedhelm Berg » Freitag 29. November 2019, 13:44

Guillaume hat geschrieben:
Freitag 29. November 2019, 07:54
Eine schöne Rose und ein dazu passendes Bild.
Das find ich auch. Blüht die jetzt noch so schön? Oder ist das Bild älter?
Liebe Grüße
Friedhelm

FZ 20, FZ150,TZ8, DMW LTZ10, DMW RS1, Photoshop Elements 9, Premiere Elements 9

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 29. November 2019, 15:24

Danke auch Friedhelm und Peter.
Nein, es ist ein älteres Foto. Die letzten Rosenblüten sind schon erfroren.

Friedhelm Berg
Beiträge: 1762
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 09:18
Wohnort: Bonn-Bad Godesberg

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Friedhelm Berg » Sonntag 1. Dezember 2019, 09:48

Danke :)
Liebe Grüße
Friedhelm

FZ 20, FZ150,TZ8, DMW LTZ10, DMW RS1, Photoshop Elements 9, Premiere Elements 9

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 6. Dezember 2019, 13:35

Weißling auf Salbei. Ich mag die kühlen Farben...

BildWeissling auf Salbei by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 3. Januar 2020, 16:12

BildHartriegel by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Donnerstag 16. Januar 2020, 17:25

Auf der Terrasse:

BildWaldmaus by Klaus Sinuett, auf Flickr

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10076
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Jock-l » Donnerstag 16. Januar 2020, 21:09

Sehr schön !
Was war als Futterfund so interessant ?
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Donnerstag 16. Januar 2020, 22:00

eine Tüte mit Sonnenblumenkernen...

Benutzeravatar
Hanseat68
Beiträge: 2803
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 10:13
Wohnort: im Süderelberaum

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Hanseat68 » Freitag 17. Januar 2020, 13:42

sehr schöne Motive Klaus,
die Rose,der Weissling und die Feldmaus[oder was es auch immer ist] gefallen mir besonders.
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"


Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver

Benutzeravatar
Sinuett
Beiträge: 1325
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 18:54

Re: Sinuetts geheinisvoller Garten

Beitrag von Sinuett » Freitag 17. Januar 2020, 14:45

Danke Oliver.

Die Feldmaus sieht ganz anders aus. Gehört zu den Wühlmäusen oder Kurzschwanzmäusen.

Die oben abgebildete Waldmaus gehört zu den echten Mäusen oder Langschwanzmäusen. Ist mit der Gelbhalsmaus verwandt.

Das Foto Weissling auf Salbei ist leider falsch beschriftet. (bei Flickr hatte ich das schon lange korrigiert, aber hier leider vergessen) Es handelt sich um Stachys byzantina. Wird auch wolliger Ziest, Eselsohr oder Hasenohr genannt.
(Wobei "Hasenohr" eigentlich eine ganz andere Gattung beschreibt).

Antworten