Suche variablen ND-Filter

Fragen, Antworten und Infos rund um das Zubehör für G-, GH-, GF- und GX-Modelle: Von der Speicherkarte bis zum Akku, vom Systemblitz bis zum Stativ - von Panasonic und allen anderen Anbietern.
Antworten
burn4ever
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 09:03

Suche variablen ND-Filter

Beitrag von burn4ever » Samstag 14. Juli 2018, 08:39

Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem variablen ND Filter für mein LUMIX G Objektiv H-FS12060 12-60mm (Filtergröße 58mm).
Suche was in der mittleren Preisklasse da ich mir in Zukunft noch zwei Festbrennweiten zulegen möchte und dann wahrscheinlich das Zoom nicht mehr erste Wahl sein wird.

Gefunden habe ich z.B:
  • Rodenstock Digital Vario Graufilter EXTENDED E 58 für 155€
  • Dörr Variabler ND4-400 Graufilter E 58 für 50€
  • Tiffen Filter 58MM VARIABLE ND FILTER für 105€
Jemand zufällig Erfahrung mit dem Dörr Filter?
Der Tiffen wäre vom Preis die obere Schmerzgrenze, weil wie gesagt der Filter vermutlich in einem halben Jahr nicht mehr so häufig im Einsatz sein wird.
Alle Neuanschaffungen werden eine andere Filtergröße haben.

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15118
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Lenno » Samstag 14. Juli 2018, 08:54

Muss es ein variabler sein, meiner Meinung nach würde ich einen solchen nehmen wenn ich viel filmen würde.
Für reines Fotografieren würde ich einen 400er oder 1000er nehmen. Die sind günstiger und du kannst
dann für jedes Objektiv einen haben. Kommt eben auf den Einsatzzweck an, am Tage machen aber Filter mit Filterfaktoren
unter 64 (= 6 Blendenstufen) keinen Sinn. Man will ja schliesslich eine lange Zeit erzielen.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 5126
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Jock-l » Samstag 14. Juli 2018, 08:58

Variable Filter (in ihrer Dichte ) sind qualitativ hinter den fixen Stärken stehend, bin gerade auf den Sprung in WE-Unternehmung und kann Dir das erst morgen abend zeigen ...

burn4ever
Beiträge: 44
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 09:03

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von burn4ever » Samstag 14. Juli 2018, 09:48

Wollte den Filter hauptsächlich zum Filmen verwenden.
Aber ich glaube in diesem Fall finde ich einen festen Filter doch ganz gut.

Bin demnächst in Süd-Afrika, würdet ihr mir dafür auch 6 Blendenstufen empfehlen?

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 15118
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13
Wohnort: Umkreis Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Lenno » Samstag 14. Juli 2018, 10:39

Also wenn du doch hauptsächlich filmen tust, dann wirst du ihn einsetzen wollen um eine
bestimmte Verschlusszeit entsprechend deiner Bildrate hinzubekommen, von daher ist der variable kein Fehler, nur sollte
er von guter Qualität sein. Aber mehr als für denn Dörr würde ich auch nicht ausgeben wollen.

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 2375
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von cani#68 » Samstag 14. Juli 2018, 11:14

Moin,
ich kann es dir nicht direkt für`s Filmen sagen, aber beim Fotografien bin ich mit dem variablen ND Filter von Heliopan nicht glücklich geworden.
A) gibt es keine Einstellskala
B) speziell im WW Bereich hatte ich "scheckige" Bilder, da der Filter wohl nicht über den gesamten Bereich gleich gewirkt hat.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream:https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

lumulo
Beiträge: 240
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von lumulo » Samstag 14. Juli 2018, 11:24

Es wurden hier schon der Nachteil eines variablen Filters besprochen, der auch
bei den TEUREN Modellen auftritt, ausser der X-Effekt ist bevormundend begrenzt.
Das ist nunmal so bei zwei POLfiltern, da kann man nix machen. Physik/Optik lässt
sich nicht überlisten.

Auch wenn es so manchen auf die Palme bringt, ich habe EINEN 62mm varND um gigantische
€ 12 (hehe), der reicht für alle Objektive (ND2-ND400). Bei (Voraussetzung!) intelligenter
Handhabung leistet er gute Arbeit.

speziell im WW Bereich hatte ich "scheckige" Bilder
Ist wohl klar - hast du bei ALLEN, schon EIN Polfilter zeigt das bei WW!
Bei ND Filtern hast du das nicht, die sind keine Pol- sondern "Grau(schleier)" Filter :D

Benutzeravatar
dinus
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 19. April 2016, 20:31
Wohnort: Basel, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von dinus » Samstag 14. Juli 2018, 11:45

Wenn Du die Objektive sowieso wechselst, dann kaufst Du dir einen Grösseren und arbeitest in der Zeit mit einem Adapter.
Bilder
TZ31 & GX8
Objektive: Oly 9-18/f4-5.6, Lumix 12-35/f2.8, Lumix 42.5/f1.7, Lumix 35-100/f2.8, Oly 75-300/f4.8-6.7, Oly 9/f8
Altglas: Auto Mamiya/Sekor 55mm f/1.4 & Tokina Wide-Auto 28 mm f/ 2.8

Benutzeravatar
berlin
Beiträge: 982
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 14:08

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von berlin » Sonntag 15. Juli 2018, 06:05

Variable ND-Filter sind im Prinzip gekreuzte Pol-Filter, wo eines gedreht wird. Besonders große Dämpfungen sind ungleichmäßig und verfärben schnell mal. Ich würde sie höchstens im Videobereich zum Überblenden einsetzten.
"Ich hab hier bloß ein Amt und keine Meinung" Schiller.
Bernhard

lumulo
Beiträge: 240
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von lumulo » Sonntag 15. Juli 2018, 11:08

Wer es ganz genau wissen will ;) ... variable ND Filter
https://de.wikipedia.org/wiki/Neutraldichtefilter

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 5126
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Jock-l » Sonntag 15. Juli 2018, 17:53

Das Problem ist eine fehlende Skala,von der man ungefähr ablesen könnte welcher Verlängerungswert/Faktor eingestellt ist.

Ein paar Bildbeispiele, wo ich (soweit erinnerlich) in max. Bereichen ausprobierte was da geht und solche Aufnahmen erhielt...
Dateianhänge
2011.07.28 Mitte 030_n.jpg
2011.07.28 Mitte 030_n.jpg (64.28 KiB) 215 mal betrachtet
2011.07.28 Mitte 032_n.jpg
2011.07.28 Mitte 032_n.jpg (76.96 KiB) 215 mal betrachtet
2011.07.28 Mitte 034_n.jpg
2011.07.28 Mitte 034_n.jpg (44.13 KiB) 215 mal betrachtet

lumulo
Beiträge: 240
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 16:47

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von lumulo » Sonntag 15. Juli 2018, 21:26

Auf den Bildern macht sich der "X-Faktor" stark bemerkbar - aber so etwas weiss man
dann aus Erfahrung - Nichtblinde sehen es im Sucher. Zahlenwerte an einer Skala brauchte
ich noch nie, die Bereiche von min bis max sind gut markiert

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 5988
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von wozim » Montag 16. Juli 2018, 17:36

Lass dir auf keinen Fall so eine Billigscheibe aufschwatzen.
Ich habe mehrere getestet.

a. die meisten haben eine Farbtönung
b. viele sind nicht homogen.

Und das sieht man auch an den Bildern.
Ich benutze Filter von Haida; nicht gerade die billigsten, aber optisch sehr gut.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 6524
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Horka » Montag 16. Juli 2018, 19:01

Ich habe vor einiger Zeit einen Vergleich gelesen. Die teuren variablen sind nicht alle gut, die billigen sind alle schlecht.

Hauptmanko bei den billigen ist, dass das X in der Mitte schon bei relativ kleinen Verdunklungen anfängt, der Variationsbereich bei den teuren ist größer.

Insgesamt war das Ergebnis nicht so gut, dass ich einen variablen Filter in Betracht gezogen und deswegen Firmen und und Einzelergebnisse vergessen habe.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 5126
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26

Re: Suche variablen ND-Filter

Beitrag von Jock-l » Montag 16. Juli 2018, 19:18

Seit dieser Spielerei mit dem variablen Filter war ich umgeschwenkt, hatte einige definierte Filter als Simversionen nachgekauft, so daß ich variieren kann und durch die jeweilige Stärke der verwendeten Kombi entspr. mitrechnen kann...

Wobei Rechnen für 42 Minuten Belichtungszeit in abendl./nächtl. Umfeld auch nicht das richtige Wort ist- da habe ich auch schon mal einfach "überschlagen" ... ;)

Antworten