Graufilter für dir FZ300

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 13:00

Hallo Leute,
Ich mache demnächst einen Fotokurs Streetfotogafie und blaue Stunde.

In der Kusbeschreibung steht das man ein Stativ braucht (da hab ich ein gutes) sowie ein Graufilter bzw ND Filter wäre nützlich aber nicht zwingend notwendig.

Mir ist klar wofür man den Verwendet, ich hatte bei meiner SLR Ausrüstung sowas dabei. Die Kamera und die Objektive waren aber teilweise auch sehr Lichtstark.

Nun hab ich mich ja von meiner riesen Ausrüstung getrennt weil ich genau deshalb nicht mehr fotografiert habe. Der Ballast war mit zu viel.

Daher hab ich mir eine FZ300 gekauft, aber mir war die Einschränkung der Lichtstärke trotz 2,8er Blende über den gesamten Brennweiten Bereich vorab klar. Ich habe aber entschieden das ich mir diesem Makel leben kann. Ich fotografiere 90% im Urlaub.... Sonne, Strand.... warm etc.

Nun eine Frage an die FZ300 Besitzer.... Wie nötig ist ein ( verstellbarer) Graufilter? Hat die Kamera nicht eher mit dem zu wenig Licht Problem zu kämpfen?

Ich habe auch noch eine weitere Frage, dazu öffne ich einen weiteren Beitrag.

Viele Grüße Jan

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von phoenix66 » Freitag 14. Februar 2020, 13:52

Hallo Jan,

ich bekam zu meiner gebrauchten FZ 300 zwar einige Filter, so wie einen Makro-und Teelvorsatz dazu, kann aber dazu noch keine Empfehlungen geben. Ich habe damit noch nichts gemacht. :)

Gruß Martin
Panasonic FZ 300
PC: Linuxmint-19.2 cinnamon 64 bit, (Win 7 prof 64bit)
Browser Vivaldi

Benutzeravatar
Handwerker
Beiträge: 2056
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 12:37
Wohnort: nähe Bonn - zwischen Rhein und Sieg
Kontaktdaten:

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Handwerker » Freitag 14. Februar 2020, 14:44

Hallo Jan,
Mittels einer sehr langen Belichtung kann man erreichen, das Fußgänger im Bild nur verwischt zu sehen sind. Kann ein gewollter Effekt bei Street sein .
Daher die ND-Filter.
Viele Grüße
Othmar

Fotografieren und Bildbearbeitung (PS CC und LR CC) - G81, Pana 12-60, Pana 45-200, Pana Leica 100-400, Pana 42,5, Pana Leica 15, Mecablitz 64 AF-1, Raynox DCR 250, FZ200, FZ 50,
Mein Flickr

Benutzeravatar
jessig1
Beiträge: 4757
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2012, 09:47
Wohnort: Rheinstetten

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von jessig1 » Freitag 14. Februar 2020, 14:53

Von einem variablen ND-Filter würde ich abraten. Die billigen/günstigen erzeugen fast immer einen Farbstich, der auch bei einem RAW in der EBV kaum retuschiert werden kann.

Wenn überhaupt, dann würde ich zu einem Satz ND-Filter raten (zB ND4, 8, 16,32) die man auch kombinieren kann. Da kann man auch günstige nehmen.
Gruß Jürgen

Wär in meinen Texden Schreibfheler findet darf diese bhalten

https://www.flickr.com/photos/jessig1je" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Corinna » Freitag 14. Februar 2020, 15:12

Ich besitze keinen Graufilter/ND-Filter und habe auch niemals einen vermisst.
Soweit ich weiß, braucht man den nur bei Langzeitbelichtungen, wenn man einen verwischten Effekt erzielen möchte. Am beliebtesten bei Landschaftsaufnahmen mit Wasser und Wolken, die dann wie Nebel wirken.
Mein Ding ist das nicht, Stativ mitnehmen ist mir meist zu lästig, und ich habe auch wenig Geduld für Langzeitaufnahmen.
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8359
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Horka » Freitag 14. Februar 2020, 15:21

Filter kaufe ich erst, wenn ich sie vermisst habe, wenn ich also genau weiß, was ich brauche.

In der Schublade liegt noch ein ungebrauchter Gelbfilter, den ich zu SW-Film-Tagen zusammen mit der ersten Kamera kaufte. :o

Horst
Handliche Kameras

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 16:07

Wie ich ja schon in meinem Beitrag geschrieben habe ist mir klar wofür und wie man ihn verwendet..... Ihr habt meine Frage nicht verstanden.
Die Frage ist ob die FZ300 diesen Filter überhaupt benötigt zumal sie ja wie ebenfalls oben erwähnt nicht zu den lichtstarken Kameras gehört.

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch.... Aussagen wie ich hab keine Filter und kann deshalb nichts dazu sagen sind irgendwie vollkommen nutzlos. Ich frage mich dann warum man sowas schreibt.

Jemand fragt was.. Ich weiß was.... Ich antworte was....

Jemand fragt was.... Ich weiß nix.... Ich antworte nix.
Aber ich antworte doch nicht das ich nix weiß!!!

Bitte jetzt nicht sauer sein....

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8359
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Horka » Freitag 14. Februar 2020, 16:38

Nicht jammern, lesen!

Filter kaufe ich erst, wenn ich sie vermisst habe, wenn ich also genau weiß, was ich brauche.

Das ist ein Rat!

Horst

PS Du schreibst wohl gerne und viel. Dann schreib bitte etwas Genaueres über Deine Motive und Art der Kameranutzung, dann bekommst Du auch passende Antworten.
Handliche Kameras

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 17:28

Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 13:00
Hallo Leute,
Ich mache demnächst einen Fotokurs Streetfotogafie und blaue Stunde.

In der Kusbeschreibung steht das man ein Stativ braucht (da hab ich ein gutes) sowie ein Graufilter bzw ND Filter wäre nützlich aber nicht zwingend notwendig.
Damit hatte ich den Anwendugsfall so gut wie möglich umrissen.

Erst den Kurs machen (für viel Geld) und dann merken das ein Filter gut gewesen wäre und dann einen Kaufen ist eine suboptimal Lösung.

Wenn ich in die Sonne Fliege weiß ich vorher das ein Polfilter gut ist und kaufe den natürlich vorher.

Deshalb stelle ich die Frage vor dem Kurs weil ich noch keine FZ300 Erfahrung habe.
Bei meiner SLR wäre es klar gewesen.... Kamera + Objektiv lichtstark.... FILTER JA

Ich aggiere lieber statt zu reagieren.

Gruß Jan

Und kein Streit bitte....

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Corinna » Freitag 14. Februar 2020, 18:03

Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 16:07
zumal sie ja wie ebenfalls oben erwähnt nicht zu den lichtstarken Kameras gehört
Die FZ300 ist sehr lichtstark, durchgehend Blende 2.8 bis zur Brennweite von 600mm (auf Kleinbild bezogen).
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 16:07
Ihr habt meine Frage nicht verstanden. Die Frage ist ob die FZ300 diesen Filter überhaupt benötigt
Nein, das ist nicht die Frage. Die Frage ist, ob DU für DEINE Fotosituationen und DEINE künstlerischen Vorstellungen und deren Umsetzung einen solchen Filter benötigst. Antwort: Nur dann, wenn du mit Langzeitbelichtungen Fotos mit stark "verwischten" Effekten erreichen möchtest.
Viele Grüße
Corinna
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
Corinna
Beiträge: 2848
Registriert: Sonntag 14. September 2014, 20:03

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Corinna » Freitag 14. Februar 2020, 18:22

Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 17:28
Bei meiner SLR wäre es klar gewesen.... Kamera + Objektiv lichtstark.... FILTER JA
Nö, nicht unbedingt. Auch mit einem sehr lichtstarken Objektiv kann man beliebig eine kleinere Blendenöffnung (= größere Blendenzahl) wählen, da braucht man so schnell keinen Graufilter vorzuschrauben. Nur dann, wenn das Umgebungslicht für die Langzeitbelichtungseffekte, die man gern erzielen möchte, trotz kleiner Blendenöffnung noch zu hell ist.
Zur blauen Stunde ist es nicht sehr hell, also kommt es darauf an, wie stark man nach eigenem Geschmack die Wolken und Passanten verwischen möchte.
________________________________________________________________________________________________
Foto: FZ200, Achromat Marumi DHG +3
Bildbearbeitung: GIMP 2.10 mit Plug-Ins, z.B. Topaz und NIK
Videoschnitt: Magix Video Deluxe 2014 Plus und 2016 Premium

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3781
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von cani#68 » Freitag 14. Februar 2020, 18:59

Moin,
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 17:28
Bei meiner SLR wäre es klar gewesen.... Kamera + Objektiv lichtstark.... FILTER JA
diesen Ansatz kann ich nicht ganz nach vollziehen - was haben denn lichtstarke Objektive automatisch mit Filter zu tun.
Irgendwie hast du den Gedanken der ND Filter wohl doch noch nicht ganz verstanden... da geht es halt nicht unbedingt um Lichtstärke.

Die Frage ist halt,was in dem Kurs gemacht wird und was du später mal mit den Graufiltern machen willst.

Um ein wenig zu deiner Frage zu sagen.
1) Kauf dir keinen verstellbaren ND Filter, damit wirst du keinen Spaß haben. Man sieht manchmal unterschiedlichen Belichtungen im Bild
2) Schau dir mal die Varianten ND0,9 oder 1,8 oder 3,0 an, ND1,8 (64x, -6EV) wäre hier ein guter Mittelweg - Hersteller B&W, Rollei, Haida oder Heliopan
3) Ich habe zwar keine FZ300 aber eine FZ1000 (F2,8-4,0), an der ich hin und wieder auch ND Filter nutze...
161023_For_1060383.jpg
161023_For_1060383.jpg (236.34 KiB) 129 mal betrachtet
160510_For_1010383.jpg
160510_For_1010383.jpg (48.8 KiB) 129 mal betrachtet
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 19:22

Corinna hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 18:22
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 17:28
Bei meiner SLR wäre es klar gewesen.... Kamera + Objektiv lichtstark.... FILTER JA
Nö, nicht unbedingt. Auch mit einem sehr lichtstarken Objektiv kann man beliebig eine kleinere Blendenöffnung (= größere Blendenzahl) wählen, da braucht man so schnell keinen Graufilter vorzuschrauben. Nur dann, wenn das Umgebungslicht für die Langzeitbelichtungseffekte, die man gern erzielen möchte, trotz kleiner Blendenöffnung noch zu hell ist.
Ja genau.... Quasi eine Sonnenbrille für die Linse.
Da die FZ300 nicht besonders Lichtstark ist ( trotz ansich sehr großer 2,8er Blende hab ich doch sowieso das Problem bei Dämmerung mit langen Verschlusszeit arbeiten zu müssen. Alternativ die ISO hoch was Bildrauschen verursacht. Ich gehe nicht über 800.

Bei der SLR hatte ich eher mal das Problem das bei Helligkeit trotz kleiner ISO ( z. B. 100) und einer Blende ( große Zahl) keine wirklich langen Belichtungszeit möglich waren.
Da hab ich dann die Sonnenbrille drauf geschraubt....

Da ich wie gesagt noch nie eine Bridge hatte oder eine andere Kamera mit relativ schlechter Lichtstärke ergab sich ja meine Frage erst ob ein Graufilter bei der FZ300 überhaupt notwendig ist.
Meine Frage bezieht sich nicht auf den Filter, den den Funktion und Einsatzzweck im Allgemeinen sondern nur auf die Sinnhaftigkeit auf einer FZ300 und nicht auf anderen Kameras

Wenn der Kursleiter schreibt das ein Graufilter hilfreich sein soll bezieht er sich ja nicht automatisch auf meine Bridge sondern auf alle Kunden die unter Umständen eine Lichtmonster DSLR haben und gewünschte Effekte ( durch lange Belichtung und mittlere bis große Blende) nicht ermöglichen können.
Was genau geplant ist erfahre ich ja erst vor Ort.

Beim Filmen mit der FZ300 soll laut Frank Späth ein Grau filter fast unumgänglich sein.

Gruß Jan

Varajan76
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 16. November 2019, 23:05

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von Varajan76 » Freitag 14. Februar 2020, 19:39

cani#68 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 18:59
Moin,
Varajan76 hat geschrieben:
Freitag 14. Februar 2020, 17:28
Bei meiner SLR wäre es klar gewesen.... Kamera + Objektiv lichtstark.... FILTER JA
diesen Ansatz kann ich nicht ganz nach vollziehen - was haben denn lichtstarke Objektive automatisch mit Filter zu tun.
Irgendwie hast du den Gedanken der ND Filter wohl doch noch nicht ganz verstanden... da geht es halt nicht unbedingt um Lichtstärke.

Die Frage ist halt,was in dem Kurs gemacht wird und was du später mal mit den Graufiltern machen willst.

Um ein wenig zu deiner Frage zu sagen.
1) Kauf dir keinen verstellbaren ND Filter, damit wirst du keinen Spaß haben. Man sieht manchmal unterschiedlichen Belichtungen im Bild
2) Schau dir mal die Varianten ND0,9 oder 1,8 oder 3,0 an, ND1,8 (64x, -6EV) wäre hier ein guter Mittelweg - Hersteller B&W, Rollei, Haida oder Heliopan
3) Ich habe zwar keine FZ300 aber eine FZ1000 (F2,8-4,0), an der ich hin und wieder auch ND Filter nutze...

161023_For_1060383.jpg

160510_For_1010383.jpg
Das ist genau die Info die ich gebraucht habe, vielen Dank.
Ich hab natürlich den "Gedanken des ND Filters" sehr wohl verstanden, ich habe sie auch viele Jahre benutzt aber eben auf einer DSLR mit sehr lichtstarkem Objektiv.
Ich hatte ein Set die ja auch kombiniert werden konnten.
Ich denke den ganz dunklen brauche ich nicht weil die FZ300 wie schon erwähnt ohnehin nicht besonders Lichtstark ist aber die kleineren machen wahrscheinlich Sinn.

Das verstellbare unterschiedliche Belichtung im Bild erzeugen können ist interessant.... Möglicherweise wird das Problem bei SEHR teuren Premium Filtern nicht sein aber so viel will ich auch nicht mehr ausgeben.
Möglicherweise brauche ich den Filter nur bei dem Kurs... Ich habe immer einen UV Filter als Objektiv Schutz oder einen Polfilter an der Kamera.

Gruß und danke.

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6837
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Graufilter für dir FZ300

Beitrag von wozim » Freitag 14. Februar 2020, 19:45

Ich verstehe das ganze rumgeeier nicht.
Ein Graufilter ND 3.0 kostet nicht die Welt.
Um Wasser weich fließen zu lassen, Wolken dramatisch zu verschleiern, querenden Fußgängern einen dynamischen Verlauf zu geben oder als "Sonnenbrille" um mit möglichst offener Blende (Freistellung durch minimale Schärfentiefe) bei einem lichtstarken Objektiv zu arbeiten, es gibt sehr viele Anwendungsbereiche, um Graufilter effektiv und sinnvoll einzusetzen.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Antworten