Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16841
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von videoL » Samstag 23. Mai 2020, 14:33

Hallo Eva,
falls die Garantie noch gilt, bestehe auf Wandlung bzw. Neuware.
Schade, dass du so ein Gerät erwischst hast.
Ich habe jetzt meine 2. FZ 1000 ( die 1. wurde in einer Taxe liegen gelassen ),
bin voll zufrieden und mache mir über die Halbarkeitsdauer nach
geschätzten 200 oder mehr Std. Videoaufnahmen in 3 Jahren keine Gedanken.
Monentan würde ich eine FZ 1000 II kaufen.
Viele Grüße und bleibt gesund Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
HUH
Beiträge: 5081
Registriert: Montag 25. März 2013, 15:20
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von HUH » Samstag 23. Mai 2020, 15:17

Auch auf eine Reparatur hat man 1/2 Jahr Garantie.
Da meist nicht nur das bemängelte Teil repariert wird, sondern eine gesamt Überprüfung
anfällt, sollte man den Garantiefall einfordern.
Frage: wo war deine Kamera zum Service?
Gruß Ulrich

GX80, G3, 14-42, 1,4/25,Pana 45-150, SZ1, Alpha 200, div. Analoge

mein Flickr

Benutzeravatar
EvaVerde
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 08:48
Wohnort: Planet Erde:-)))

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von EvaVerde » Samstag 23. Mai 2020, 16:20

videoL hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 14:33
Hallo Eva,
falls die Garantie noch gilt, bestehe auf Wandlung bzw. Neuware.
Schade, dass du so ein Gerät erwischst hast.
Ich habe jetzt meine 2. FZ 1000 ( die 1. wurde in einer Taxe liegen gelassen ),
bin voll zufrieden und mache mir über die Halbarkeitsdauer nach
geschätzten 200 oder mehr Std. Videoaufnahmen in 3 Jahren keine Gedanken.
Monentan würde ich eine FZ 1000 II kaufen.
Viele Grüße und bleibt gesund Bild Willi
Neuware wäre machbar, aber wenn möchte ich eine FZ1000II. Aber darauf will sich Panasonic nicht einlassen. Und wenn dann nur gegen eine kräftige Zuzahlung.
Ich überlege gerade, ob ich den Hersteller wechseln werde?
Fuji oder Olympus würde mir auch gefallen.
Ich könnte eine gebrauchte Olympus oder GX80 bekommen. Nur welches Objektiv nehme ich noch dazu?
Zuletzt geändert von EvaVerde am Samstag 23. Mai 2020, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von mir, .....Eva

Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
EvaVerde
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 08:48
Wohnort: Planet Erde:-)))

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von EvaVerde » Samstag 23. Mai 2020, 16:22

HUH hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 15:17
Auch auf eine Reparatur hat man 1/2 Jahr Garantie.
Da meist nicht nur das bemängelte Teil repariert wird, sondern eine gesamt Überprüfung
anfällt, sollte man den Garantiefall einfordern.
Frage: wo war deine Kamera zum Service?
Die FZ1000 hat noch 7 Tage Werksgarantie.
Aber wo der Verkäufer die zum Service geschickt hat? Keine Ahnung.
Liebe Grüße von mir, .....Eva

Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16841
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von videoL » Samstag 23. Mai 2020, 16:35

Die Frage ist doch, wie hoch ist die Zuzahlung.
Tauschen mit Zuzahlung ist doch besser als die privat unverkäufliche Schrottkamera zu behalten.
Oder du lebst ohne Wasserwaage und mit Angst was kommt jetzt wieder.
Die Eingetauschte sollte dann beim Verkauf mehr bringen als die Zuzahlung.
Und dann hast du für eine Neue freie Wahl
Viel Erfolg.
Viele Grüße und bleibt gesund Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8765
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von Horka » Samstag 23. Mai 2020, 18:25

Ich stimme Willi zu. 500 Euro Zuzahlung ist besser als 800 Euro ohne Tausch.

Warum kannst Du mit Pana nicht weiterhin über Deinen Händler handeln?

Eine andere Kamera ist ein anderes Feld. Du solltest dazu Deine Fotografiergewohnheiten überlegen, bei den vorhandenen Bildern per EXIF die benutzten Brennweiten nachvollziehen. Für den Brennweitenbereich der FZ brauchst Du zwei oder drei Objektive, das wird schwerer.

Eine andere Möglichkeit: Du tauschst die FZ bei Pana auf eine gleiche, solange die Garantie/Gewährleistung noch läuft und überlegst Dir dann in Ruhe, eine Systemkamera dazu zu kaufen. Oder verkaufst dann, wie Willi vorschlägt, neue FZ. Du hast ja keine Eile.

Ich würde zur FZ1000 II greifen...

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16841
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von videoL » Samstag 23. Mai 2020, 18:36

Meine FZ 1000 ist immer noch voll i.O.
Falls sie den Geist aufgibt, würde ich z. Z. zur FZ 1000 II greifen.
Was die FZ 2000 mehr kostet, bringt mir für ca. 250 € Mehrpreis, nicht entsprechende Mehrleistung.
Viele Grüße und bleibt gesund Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
EvaVerde
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 08:48
Wohnort: Planet Erde:-)))

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von EvaVerde » Samstag 23. Mai 2020, 19:18

Panasonic hat mir diese Infos geschickt,
- Austausch meiner FZ1000 gegen eine neue FZ1000
- Gutschrift meines Kaufpreises vor nicht ganz 2 Jahren an den damaligen Händler,
das war damals eine Kette, die aber den Eigentümer gewechselt hat, nun übernimmt der neue Eigentümer diese Gutschrift, bei dem soll ich um die 300€ für eine FZ1000II zu zahlen. Das ist mir zu viel. Und der will nicht mit sich reden lassen.
Es wird wohl auf eine neue, alte FZ1000 hinaus laufen.
Liebe Grüße von mir, .....Eva

Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
videoL
Ehrenmitglied
Beiträge: 16841
Registriert: Donnerstag 3. März 2011, 14:32
Wohnort: Berlin-Lichterfelde

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von videoL » Sonntag 24. Mai 2020, 08:17

EvaVerde hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 19:18
Panasonic hat mir diese Infos geschickt,
- Austausch meiner FZ1000 gegen eine neue FZ1000
- Gutschrift meines Kaufpreises vor nicht ganz 2 Jahren an den damaligen Händler,
das war damals eine Kette, die aber den Eigentümer gewechselt hat, nun übernimmt der neue Eigentümer diese Gutschrift, bei dem soll ich um die 300€ für eine FZ1000II zu zahlen. Das ist mir zu viel. Und der will nicht mit sich reden lassen.
Es wird wohl auf eine neue, alte FZ1000 hinaus laufen.
Erkundige dich was bei dem Händler die FZ 1000 II kostet und was die FZ 1000 bei ihm kostet.
und genau diese Differenz ist akzeptabel.
Will er mehr haben dann das Angebot zum Tausch gegen eine neue FZ 1000 annehmen.
Viele Grüße und bleibt gesund Bild Willi
Das Motiv, es kommt darauf an, wie man es sieht.
Ohne Kritik kann ich nicht besser werden.

Kamera = FZ 1000, LED Videoleuchte, Stative, DCR 150, Canon 500d, Kenko Pro1 +3 Dioptrin,3D Schlitten, Hoya Filter
Foto = PSE 10, FastStone
Video = Magix Pro X

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 8765
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von Horka » Sonntag 24. Mai 2020, 08:43

300 Euro Differenz ist viel Geld für die geringen Unterschiede. Deswegen also eine sehr persönliche Entscheidung.

Mir, der ich niemandem Rechenschaft über meine Ausgaben geben muss und keine hungernden Kinder haben würde, wären der Touchscreen, den ich sehr schätze, der etwas größere Sucher und die Möglichkeit, per Powerbank zu laden das Geld wert.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
EvaVerde
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 08:48
Wohnort: Planet Erde:-)))

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von EvaVerde » Sonntag 24. Mai 2020, 11:24

Ich hatte für meine FZ1000 mal 449€ bezahlt, weil der vorherige Eigentümer Ausverkauf machte.
Beim neuen Eigentümer kostet die FZ1000II 799€, d.h. ich soll 350€ dazu zahlen. Das ist mir zu viel.
Überlege gerade den Gutschein zu nehmen und mir dafür etwas anderes zu kaufen, bräuchte mal ein Navi für mein Autochen :lol: , habe ja Zeit dafür. :roll:
Alternativ würde ich dann zu einer anderen Marke wechseln, Fuji oder Olympus, vielleicht ein EM10II Kit.
Und Olympus gibt 5 Jahre Garantie, riesen Vorteil gegenüber Panasonic :lol:
Schaun wir mal. :lol:
Liebe Grüße von mir, .....Eva

Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8056
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 24. Mai 2020, 12:04

Hi Eva,

ich meine, bei dir einen "Gefühls- und Gedanken-Modus" rauszulesen, den ich kenne/nachvollziehen kann (wenns der ist, von dem ich annehme, dass er`s ist ;) ).

Speziell auf die "Abwanderungsgedanken" bezogen:
das KÖNNTE ein Segen sein, daß du, quasi aus einer Not heraus geboren, nen Systemwechsel vollziehst (weil du dich ohne diese Not ggf. nicht für einen solchen geöffnet hättest).
KÖNNTE aber auch nach hinten losgehen, wenn aus der Not eine Irrationalität entstünde, die dich einige (früher oder später) ganz relevante Aspekte übersehen/übergehen lässt.

Fuji z.B. find ich auch hochspannend, qualitativ ansprechend und in gewissem Ausmaß auch "passend für mich".
Mal n bissl mit dem System beschäftigt, sind mir aber schnell und immer wieder (kleinere, mittlere) Dinge aufgefallen, wo "der Anzug doch nicht so gut passt".
Und bzgl. der Aspekte, bei denen`s hauptsächlich um "Umgewöhnung" geht, muß eh jeder selbst abwägen.
Bei Wechsel-Systemen finde ich auch den "Zukunftsblick" nochmals wichtiger (im Vergleich zur "Bridge-Philosophie").

Weil du auch Kostenrechnungen anstellst: solltest du zum Wechselsystem tendieren, dann MEINE Zukunftsprognose: du wirst früher oder später ganz starke "Erweiterungs-Gedanken" (Linsen-Fuhrpark) haben.
Hast du denn ein zumindest grobes Verständnis von der Angebots- und Preisstruktur bei Pana-/Oly-/mFT-Optiken u. Fuji-Linsen ?

In (d)eine dauerdefekte FZ1K hätte ich kein Vertrauen mehr. Rat: Abstoßen! Welche der Option dafür angebotenen Optionen nehmen.... :?:
Wie hättest du denn mit dieser FZ1K verfahren, wäre sie bis dato tadellos ? Hätte die Potential gehabt, für die nächsten 2, 3,... Jahre deine Begleiterin zu sein ? Dann spräche auch nix gegen einen Tausch gegen Neu-FZ1K (Version I).
Die Option FZ1K II + Zuzahlung finde ich auch nicht so schlecht. Zumindest gut, sie zu haben.
Gutschein, durchschnaufen und sich sortieren, dann mit brandneuem Plan wieder einsteigen- auch nicht verkehrt. Wenn`s doof läuft, endet deine Suche dann plötzlich bei ner neuen FZ1K II und du zahlst dabei einen kleinen überschaubaren Mehrbetrag, als es der Tausch + Zuzahlung zum jetzigen Zeitpunkt gekostet hätte :P ;) .
Ein mögliches "Reinfall-Szenario" wäre ein Wechsel wohin-auch-immer, der sich im Nachhinein als Fehler mit Konsequenz eines Zurückruderns deinerseits (und Gelder wenig sinnvoll eingesetzt) herausstellen würde.
Insofern: an sich finde ich alle Optionen in Ordnung. DU allein kannst wissen, welche am besten zu dir passt.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
EvaVerde
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 08:48
Wohnort: Planet Erde:-)))

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von EvaVerde » Sonntag 24. Mai 2020, 12:42

Du hast mich gut eingeschätzt :o
Hätte es diese Probleme mit meiner FZ1000 nicht gegeben, hätte ich noch 10 Jahre mit ihr leben können.
Wenn ich mich für eine Fuji entscheide, brauch ich sicherlich noch ein paar Objektive mehr, könnte also teurer werden. :roll:
Dehalb war die FZ1000 für mich schon ideal, sie deckte alle meine Motivinteressen ab.
Im Laufe dieser fast 2 Jahre, habe ich aber gemerkt, daß meine meisten Fotos im Bereich 50 bis 100mm KB, entstanden sind. Meine bevorzugten Motive sind Action-Street, also Menschen im Leben und deren Gesichtsausdrücke. Hier nicht zeigbar, weil Datenschutz.
Sicher, ich fotografier` auch mal eine Blume, Landschaft oder eine Ente, aber das macht höchstens 20% meiner Motive aus.
Und jetzt kommt eine Em10 wieder ins Spiel, für mich ausreichend :D Dazu hätt` ich gern ein Zoom mit 3 Brennweiten, 50, 75 und 100mm KB, mit Festblende so um 2,8. :roll:
Gibet es nicht, leider :roll:
Liebe Grüße von mir, .....Eva

Panasonic FZ1000

hans_01
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 14. November 2019, 20:13

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von hans_01 » Sonntag 24. Mai 2020, 13:26

Hallo Eva,

in die Nähe deiner Vorstellungen käme noch die LX100 II.

F1.7 - 2.8 bei 24 bis 75 KB-Brennweite, bei EZ mit 8,5 MB bis 100 mm KB-Brennweite.

Bei 4k-Foto und Video bis ca. 100 KB-Brennweite

Kosten ca. 770 €

MFT-Kamera

SG
Hans

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 3998
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Wasserwaage bei FZ1000 einstellen

Beitrag von cani#68 » Sonntag 24. Mai 2020, 15:19

Ich glaube du machst es dir selber schwer... :) ... wobei Gimpi hat es schon gut dargestellt
Das Dilemma FZ1000 II gegen was anderes
EvaVerde hat geschrieben:
Sonntag 24. Mai 2020, 12:42
Hätte es diese Probleme mit meiner FZ1000 nicht gegeben, hätte ich noch 10 Jahre mit ihr leben können.
Du findest die FZ1000 doch gut - die FZ1000 II ist auf gar keinen Fall schlechter.
Und die 449€ waren ein Super-Sonder -Preis. Jetzt hast du leider ein echtes Problemmodell erwischt... :(
Die 300€ für die FZ1000II wären in meinen Augen gut investiert... du kennst die Kamera und kommst damit klar
Und eine neue FZ1000 zu nehmen wäre für mich hier die 2te Alternative - meine FZ1000 arbeitet problemlos

Anderseits kann ich auch den Gedanken an einen System- oder Herstellerwechsel verstehen.
Beim Systemwechsel muss du aber sicherlich deutlich mehr Geld investieren... und dich mit Wechselobjektiven arrangieren - die aber wiederum dann auch Spezialisten sind.
Bzgl. Herstellerwechsel muss du dich auf den neuen Hersteller umstellen und ob da was für 300€ geht... :?
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Antworten