Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Wir möchten Euch näher kennenlernen! Bitte stellt Euch, Eure Fotoausrüstung und Eure fotografischen/filmischen Vorlieben kurz vor.
Forumsregeln
Wir möchten Euch näher kennenlernen! Bitte stellt Euch, Eure Fotoausrüstung und Eure fotografischen/filmischen Vorlieben kurz vor. Bitte eröffnet, der Übersicht halber, jeder einen eigenen thread.
ihobahobby
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23
Wohnort: Opladen

Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von ihobahobby » Mittwoch 29. Juli 2020, 16:50

Moinsen,
wie der Titel schon sagt, ich bin es. Alles was ich in meinen bisherigen fast 70 Jahren fotografiert habe, war Mist. Auf Strandfotos fand man meine Kinder in Sandkorngröße am linken oberen Rand, auf Portraitfotos fehlten schon mal ganze Gesichtshälften und Nahaufnahem waren zu 100% verwackelt oder unscharf. Jetzt hab ich mir gesagt: wenn schon Schrott, dann wenigstens so, dass man sagen kann: am Material hat es nicht gelegen....
Nun hab ich mir eine G81 mit dem 14-140er Objektiv zugelegt und siehe da: die ersten Hundefotos mit Zoom waren, na ja, ich sag mal, gar nicht so übel.
Ich stehe als Greis natürlich vor einer unlösbaren Aufgabe, mich mit AFF, iDynamic Steuerung und sonstigen selbsterklärenden Begriffen rumschlagen muss. Immerhin habe ich die ersten 20 Fotos (von denen wirklich nur 2 unbrauchbar waren :-) ) per App hochgeladen undbin mir nur noch nicht sicher, ob ich jetzt schon als "Fortgeschrittener" gelte.
Wie dem auch sei: ich lese seit heute hier im Forum rum und denke, bei der Menge an absoluten Fachleuten, werde ich nicht mit offenen Fragen sitzen bleiben. Freue mich auf Infos und Tipps.
Liebe Anfängergrüße
Dietmar auch als I hob a Hobby bekannt....
Trau dich!!! Denk dran: die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis....

Benutzeravatar
breitbildknipser
Beiträge: 692
Registriert: Freitag 20. Dezember 2013, 18:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von breitbildknipser » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:18

:D :D :D
Da sind wir alle nicht besser gewesen. Anfangs macht jeder Fehler.
G6, G81, pana 14-140 II, pana 100-300, pana 20 - 1.7, pana 12 - 6o,

Benutzeravatar
basaltfreund
Ehrenmitglied
Beiträge: 16249
Registriert: Freitag 23. Dezember 2011, 20:13

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von basaltfreund » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:33

.......und ich dachte das wäre ich :o :o :lol: 8-)

Willkommen im Forum :D :D :D
viele Grüsse aus der Eifel Michael
G3 - Kit 14-42 - Raynox 150 - Pana 100-300 | SONY RX100M3 | SAMSUNG S7edge

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 4155
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von Karoline » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:38

Hallo Dietmar,
herzlich Willkommen im Forum!
Wenn Du ebenso launig Deinen Mist einstellst, bist Du hier ganz richtig. Mir gefiele das, wenn es auch eine ordentliche Prise Ernsthaftigkeit gibt.
Hier gibt es viele hilfsbereite Leute. Wenn Du an Deinem Mist etwas ändern willst, dann frage. Oft ist es hilfreich, dazu ein entsprechendes Bild dazu einzustellen.
Viel Spaß dann also!
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

tamansari
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von tamansari » Mittwoch 29. Juli 2020, 17:47

wenn ich das hier so lese - da frage ich mich doch allen Ernstes: was sondern diese Jungspunde hier eigentlich ab?
die stehen doch noch im vollen Saft.!!

Aber es scheint wohl doch was dran zu sein, die jungs die noch zu Friedenszeiten, also vor 09.39, das Licht der Welt erblickten
sind taffer. halten läner durch und finden sich halt auch im modernen Camerabau sofort zurecht.
Wenn meine Jungspunde müde sind habe ich mich gerade mal warmgelaufen.
Dazu habe ich noch ein Rezept von der Queen - jeden Abend vor dem zubett Gehen einen Kräftigen Gin Tonic.
Das stärkt die kleinen grauen Zellen.
die Dame ist damit über 100 geworden. Wenn das nicht der Beweis ist !!

Kleiner Tip an den Schlechtesten von uns allen: auch bei einer digitalen kann man verschluß und blende von hand einstellen.
und mehr brauchts wirklich nicht.
das schaft doch jeder.
Oder ?? ;) ;)

basaltfreund hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 17:33
.......und ich dachte das wäre ich :o :o :lol: 8-)

Willkommen im Forum :D :D :D
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8221
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von Der GImperator » Mittwoch 29. Juli 2020, 18:03

Karoline hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 17:38
Hallo Dietmar,
herzlich Willkommen im Forum!
Wenn Du ebenso launig Deinen Mist einstellst, bist Du hier ganz richtig. Mir gefiele das, wenn es auch eine ordentliche Prise Ernsthaftigkeit gibt.
Hier gibt es viele hilfsbereite Leute. Wenn Du an Deinem Mist etwas ändern willst, dann frage. Oft ist es hilfreich, dazu ein entsprechendes Bild dazu einzustellen.
Viel Spaß dann also!
Jau- her mit dem Mist!!! :mrgreen: Herzlich willkommen (und so auch deinen Fotos).
Den Schlechtesten werden wir hier aber wohl niemals antreffen! Die Entscheidung, sich ne Lumix oder Oly-mFT zu holen, hebt doch bereits JEDEN schonmal vom tatsächlich allergrößten Fotodeppen ab :!: ;)

Als jemand, der seinem Paps auf dessen alte Tage noch immer mühsam und immer und immer wieder das Navigieren eines Smartphones vermitteln möchte/muß, weiß ich ein wenig von deinem Leid mit dem ganzen "neumodischen Klumps in babylonischem Fachchinesisch".
Zur Beruhigung: die meisten Fotos mache ich einfach unter manueller Einstellung von Blende, Zeit und ISO. Für den Weißabgleich und das Fokussieren lasse ich "die Automatik" walten (AWB + AF).
Wenn du das von früheren Cams kennst, machs einfach weiter (bei Nutzung von High Quality jpg). Oder nutze den einfachen Programmautomatik-Modus "P".
"So nebenher" kann man sich dann mit der Zeit den anderen Features, so sie denn interessant erscheinen, nähern. Eines nach dem anderen.
Und: die Hoffnung stirbt zuletzt! UND: wir haben hier so einige "alte Knochen", die einem Fotografie-und-Kamera-technisch noch um die Ohren wirbeln, dass es nur so kracht. 8-) Wie war das nochmal mit der Hoffnung !?!?!? ;)

Die Cam-Automatik, die erkennt, daß du deine Kinder zersäbelt hast, gibts aber (noch :twisted: ;) ) nicht.
DEN mit Mist gefüllten Schuh mußte dir dann tatsächlich schon selber anziehen :P
Doch selbst da entwickelt ja die digitale Cam bereits das Foto direkt für einen. Und man hat soviel Freischüsse, wie a) die Fotomodells mitspielen und b) die Speicherkarte Platz hat! Viel Spaß im Forum!! :)
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

ihobahobby
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23
Wohnort: Opladen

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von ihobahobby » Mittwoch 29. Juli 2020, 18:11

Na ja, der Start hier stimmt mich doch froh. Jede Menge Tipps, scheinbar ist das hier auch endlich mal ein Forum mit Humor. Allerdings: auch wenn ich fotografisch aus der totalen Diaspora komme, habe ich einen riesigen Vorteil. Ich flashe seit 10 Jahren permanent neue ROMs auf meinen Handys (meist HTC, OnePlus oder Xiaomi), habe mal für 55000 Menschen das erste Big Data CRM von SAP weltweit gebaut und den Vorteil, dadurch doch ein gewisses Maß an Technologieaffinität. Was mir eher fehlt ist das Wissen um Blende, Belichtungszeit und Co.
Aber nach euren ersten Kommentaren, mach ich mir keine Sorgen, dass ich auf meinem heutigen Niveau stehen bleibe :-)
Trau dich!!! Denk dran: die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis....

tamansari
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von tamansari » Mittwoch 29. Juli 2020, 18:21

ihobahobby hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 18:11
Na ja, der Start hier stimmt mich doch froh. Jede Menge Tipps, scheinbar ist das hier auch endlich mal ein Forum mit Humor. Allerdings: auch wenn ich fotografisch aus der totalen Diaspora komme, habe ich einen riesigen Vorteil. Ich flashe seit 10 Jahren permanent neue ROMs auf meinen Handys (meist HTC, OnePlus oder Xiaomi), habe mal für 55000 Menschen das erste Big Data CRM von SAP weltweit gebaut und den Vorteil, dadurch doch ein gewisses Maß an Technologieaffinität. Was mir eher fehlt ist das Wissen um Blende, Belichtungszeit und Co.
Aber nach euren ersten Kommentaren, mach ich mir keine Sorgen, dass ich auf meinem heutigen Niveau stehen bleibe :-)
ich behaupte jetzt mal ganz aus der lameng - 95% der Aufnahmen mach t die iA bestens.
vom Rest kann man noch mal einige viele am Computer auf Vordermann bringen.

Ein profi der mit seiner Camera (leider nur ne Canon) seine Kohle macht, meinte
die camera macht alles - und ich den rest am computer.
muß wohl was dran sein.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

tamansari
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von tamansari » Mittwoch 29. Juli 2020, 18:26

Der GImperator hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 18:03
Karoline hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 17:38
Hallo Dietmar,

Den Schlechtesten werden wir hier aber wohl niemals antreffen! Die Entscheidung, sich ne Lumix oder Oly-mFT zu holen, hebt doch bereits JEDEN schonmal vom tatsächlich allergrößten Fotodeppen ab :!: ;)
der Satz ist ja nicht zu Toppen !!
Ich glaub es nicht.

da bin ich wohl mit meiner Rollei wohl mal raus aussem Bus.

was man hier liest und sieht - sagt mir mehr als einmal
Schxxx auf die Camera! wenn der Mann dahinter kein Gefühl für ein gutes Motiv hat wird das alles nix.
auch nicht mit ner edlen pana.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

ihobahobby
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23
Wohnort: Opladen

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von ihobahobby » Mittwoch 29. Juli 2020, 18:50

OK. Hier mal drei Beispiele, weshalb ich auf vernünftiges Material gehen wollte: wir haben in unserem Garten mittlerweile 43 verschiedene Vogelarten gesichtet. Und mit Handy und einer Ixus habe ich immer versucht, die zu fotografieren. Eisvogel, Kernbeisser und der äusserst seltene Birkenzeisig als Beispiel. Stellt euch die mal mit gutem Zoom vor....
https://www.dropbox.com/s/gksq4y6h42mel ... l.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/y4jd6yphjspiy ... r.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/1sr8x8pvg0hcq ... 3.jpg?dl=0
Trau dich!!! Denk dran: die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis....

Benutzeravatar
Spaziergänger
Beiträge: 1355
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:31

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von Spaziergänger » Mittwoch 29. Juli 2020, 19:31

.
Hier ist ein Kurs mit über 1:40 Std. Videomaterial um zu lernen.
Krolop & Gerst arbeiten mit Lumix.
Viel Erfolg

https://www.youtube.com/watch?v=7QWHKFcjP_0
.
Gruß von Ulrich

und bleibt gesund!

ihobahobby
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 16:23
Wohnort: Opladen

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von ihobahobby » Mittwoch 29. Juli 2020, 19:53

Spaziergänger hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 19:31
.
Hier ist ein Kurs mit über 1:40 Std. Videomaterial um zu lernen.
Krolop & Gerst arbeiten mit Lumix.
Viel Erfolg

https://www.youtube.com/watch?v=7QWHKFcjP_0
cool, danke
Trau dich!!! Denk dran: die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis....

Benutzeravatar
cani#68
Beiträge: 4140
Registriert: Freitag 7. August 2015, 18:27

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von cani#68 » Mittwoch 29. Juli 2020, 19:59

Moin und servus,
dann mal viel Spaß hier im Forum und mit der Lumix...
ihobahobby hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 16:50
Alles was ich in meinen bisherigen fast 70 Jahren fotografiert habe, war Mist
Luft nach oben ist immer. :)
Und mit Literatur (Buch zur Kamera), Tipps aus dem Netz und vlt. Videotutorials (wie die von Krolopp&Gerst) klappt das schon. ;)
Technik-affin scheinst du ja zu sein.
______________
Schöne Jrooß
Uwe


Mein Flickr Fotostream

Pansonic G9 & Panasonic FZ1000

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 11808
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von Jock-l » Mittwoch 29. Juli 2020, 20:18

ihobahobby hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 18:11
Aber nach euren ersten Kommentaren, mach ich mir keine Sorgen, dass ich auf meinem heutigen Niveau stehen bleibe :-)
Wir wissen alle, daß Fahrstühle mal nach oben oder nach unten gehen können... so ist das auch im Hobby Fotografie ;)
ihobahobby hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 18:50
OK. Hier mal drei Beispiele, weshalb ich auf vernünftiges Material gehen wollte... Stellt euch die mal mit gutem Zoom vor...
Die Erkenntnis ist richtig, gutes Material hilft immer- aber da muß man konsequent weiterdenken "womit machen Dritte Ihre Bilder, welcher Aufwand in der EBV" etc., danach wenn man weiß welche Hürden auf einen zukommen können bahnt sich die Überlegung an, was man selbst mit welchen Aufwand erreichen möchte...

Also nicht nur in Richtung Zoom gedacht, sondern auch wie man z.B. geschützt ansitzen kann (Tarnzelt oder im Garten mit ein zwei Stangen einen Unterstand mitsamt einem Tarnnetz aufbauen und dort auf dem Hocker mit viel Geduld warten, bis Vögel sich daran gewöhnt haben und nicht nur in weiter Ferne rumhüpfen- dann kommt man auch mit 300mm oder darunter zu guten Aufnahmen).

Fazit: Reinlesen in interessierende Themen, Wissenswertes mitnehmen und Mut haben selbst auszuprobieren, dann wird das schon ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
phoenix66
Beiträge: 615
Registriert: Freitag 13. September 2019, 16:45
Wohnort: 07548 Gera

Re: Der schlechteste Fotograf aller Zeiten meldet sich an Bord

Beitrag von phoenix66 » Mittwoch 29. Juli 2020, 20:30

Hallo Dietmar,

herzlich willkommen auch von so einem Alten mit der G 81 und dem Tamorn 14-150 mm. Ich sehe bei der Kamera nur oberflächlich durch. Meistens bin ich mit einer Bridge unterwegs. Zur Bildbearbeitung nehme ich die kostenlosen Programme JPG-Illuminator und den Faststone Viewer.

Gruß Martin
Panasonic Lumix G 81 mit Tamron 14-150 mm; Fuji S 1; Nikon P 900
PC: Linuxmint-20 cinnamon 64 bit,
Browser Chrome
https://www.flickr.com/photos/146254480@N08/

Antworten