Seite 1 von 2

Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2012, 13:06
von Dieter59
Hallo Altglasverwender ;) ,

ich habe zwar 2 Threads zum Thema Adapter für Altglas gefunden, aber die haben mir meine Fragen nicht beantwortet.

Es gibt Adapter zwischen 30 und 150 €, wahrscheinlich sogar noch teurere. Aber was macht den Unterschied? Ich möchte meine alten Minolta MD Linsen an die GH2 anschließen. Was ist der Unterschied zwischen einem Siocore und einem Novoflex Adapter (außer den 100€ natürlich :lol: ). Sind die billigeren schlechter gefertigt, also nicht ganz planparallel oder sind die Bajonette nicht so sauber gearbeitet? Wenn ich das richtig sehe sind die wichtigsten Eigenschaften, die so ein Ding haben muss und die Frage ist, was bekomme mehr ich, wenn ich 100€ mehr ausgebe?

Viele Grüße
Dieter

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2012, 13:13
von Lenno
Du hast dir eigentlich schon selber geantwortet.
Bei dem Novoflex Adapter, kannst du dir sicher sein, das er bis aufs µ genau stimmt.

Beim anderen vielleicht auch, wenn du Glück hast :D

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2012, 17:23
von dietger
Für mein Rokkor MD benutze ich diesen Adapter.
http://www.ebay.de/itm/Minolta-MD-SR-Ob ... 888wt_1034
Wird zwar als B-Ware deklariert aber zumindest mein Teil ist einwandfrei
und bei der Qualität gibt´s bisher nichts zu meckern. Es passt gut und satt an meine G2.
Wie sich das natürlich nach 299 Objektivwechseln darstellt wess ich noch nicht :) . Neu als A-Ware kostet dieser Adapter 55,-- Euro
bei Ebay.


Dietger

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Donnerstag 2. Februar 2012, 18:50
von mgr
Hallo Dieter

habe für 4/3 wie m4/3 schon diverse adapter gekauft: auf Nikon, Olympus, M42, - Objektive

Immer habe ich eine günstige Variante aus Fernost gewählt, und habe noch nie schlechte
Erfahrungen gemacht. Immer auch auf ebay direkt ab Honkong bestellt. 2 Wochen Lieferzeit.

Das Finish ist absolut ok, ebenso die Passgenauigkeit.

Praktisch alle lassen in China oder Taiwan fertigen; Der Unterschied ist oftmals nur das
Label drauf und wenn überhaupt, noch etwas Oberflächenfinish.

Gruss
Manfred

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Freitag 3. Februar 2012, 02:07
von MFT-Neuling
Ich habe den Adapter für Minolta bei Amazon gekauft, und zwar diesen hier: http://www.amazon.de/Adapter-Bajonett-O ... roduct_top für 45 Euro. Da schlackert nichts, alles paßt.

Da mir jemand eine Kiste voller gut erhaltener Bodies und Objektive aus den 70er/80er Jahren geschenkt hat, habe ich das ausprobiert und bin sehr angetan. Von dem MD 1,4/50 am meisten, nie hätte ich mir ein so lichtstarkes Portrait-Tele (Brennweite KB 100mm), das ab Blende 2,0 schon ausreichend scharf abbildet, leisten können (oder wollen).

Auch die Makro-Zwischenringe funktionieren und das 2,8/135 Super-Albinar bildet auch sehr ordentlich ab. Das Fokussieren ist einfach (Lupe durch Drücken auf das Rändelrad einschalten), der Fokusring des 50er MD geht butterweich, viel besser als der meines 14-42er. Mit A oder M klappt die Belichtung bestens. Durch den elektronischen Sucher merkt man kaum, daß man hier mit Arbeitsblende arbeitet, da dieser die geringere Helligkeit ausgleicht. Mir sagte jemand, daß es auch Minolta-Objektive ohne Blendenring gäbe (geht das?), die würden hier natürlich nicht funtionieren. Meine Objektive haben alle einen Blendenring.

Ich hätte mir für meine GH2 so schnell keine weiteren Objektive gekauft, aber von dieser Erweiterungsmöglichkeit bin ich einfach begeistert.

Grüße
Helmut

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Freitag 3. Februar 2012, 08:34
von woher
MFT-Neuling hat geschrieben: Mir sagte jemand, daß es auch Minolta-Objektive ohne Blendenring gäbe (geht das?), die würden hier natürlich nicht funtionieren.
Es gibt für Canon und evtl. auch für Minolta (?) Objektive, deren Blendeneinstellung über die Kamera erfolgt. Die können auch adaptiert werden, allerdings ist dann fotografieren nur mit Offenblende möglich.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Freitag 3. Februar 2012, 09:25
von bilderknipser
Ohne Blendenring sind nur die AF-Objektive.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 02:23
von diggi0311
Für die Minolta AF-Objektive gibt es Adapter mit Blendenverstellung:

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... :3048.html

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 10:05
von available
diggi0311 hat geschrieben:Für die Minolta AF-Objektive gibt es Adapter mit Blendenverstellung:

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... :3048.html

Nicht nur für Minolta auch für die EF-Canons gibt es diese Möglichkeit

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... 2aa98df300

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 11:27
von WojciechPischinger
Die Vorstellung, daß bei der Herstellung von irgendeinem Adapter eine Präzision von einem Mikrometer durchgehend erreicht wird, ist ein schöner Wunschtraum eines Digitalfotografen...
Grüsse Bertl

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 16:10
von diggi0311
available hat geschrieben:
diggi0311 hat geschrieben:Für die Minolta AF-Objektive gibt es Adapter mit Blendenverstellung:

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... :3048.html

Nicht nur für Minolta auch für die EF-Canons gibt es diese Möglichkeit

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... 2aa98df300

Der Minolta AF Adapter verstellt aber die Blende des Objektivs, der Canon EF-Adapter dagegen hat eine eingebaute Blende die dann hinter den Linsen liegt.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 19:04
von available
diggi0311 hat geschrieben:
available hat geschrieben:
diggi0311 hat geschrieben:Für die Minolta AF-Objektive gibt es Adapter mit Blendenverstellung:

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... :3048.html

Nicht nur für Minolta auch für die EF-Canons gibt es diese Möglichkeit

http://www.enjoyyourcamera.com/Objektiv ... 2aa98df300

Der Minolta AF Adapter verstellt aber die Blende des Objektivs, der Canon EF-Adapter dagegen hat eine eingebaute Blende die dann hinter den Linsen liegt.


Es kommt aber wohl das Gleiche dabei heraus.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 19:04
von Ernst Barz
Da bei den Minolta/Sony-AF-Objektiven die Blende mittels einer mechanischen Kupplung aus den Bodies eingestellt wird, kann das der Adapter mit einer entsprechenden Kupplung natürlich auch. Man hat aber keinerlei Anzeige darüber, welche Blende eingestellt ist, da diese Information bei Minolta/Sony in den Displays angezeigt wird und die Objektive keinen Blendenring mit Gravur haben.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 20:11
von diggi0311
available hat geschrieben:
Es kommt aber wohl das Gleiche dabei heraus.
Das wage ich mal stark zu bezweifeln. Ich glaube kaum, dass sich eine hinter den Linsen befindliche Blende positiv auf die optischen Eigenschaften auswirkt, es kommt doch ein ganz anderer Strahlengang zustande.

Re: Nochmal Adapter für Altglass

Verfasst: Sonntag 5. Februar 2012, 21:58
von available
diggi0311 hat geschrieben:
available hat geschrieben:
Es kommt aber wohl das Gleiche dabei heraus.
Das wage ich mal stark zu bezweifeln. Ich glaube kaum, dass sich eine hinter den Linsen befindliche Blende positiv auf die optischen Eigenschaften auswirkt, es kommt doch ein ganz anderer Strahlengang zustande.
Na dann zweifle...
Ich werde es vielleicht mal ausprobieren.
Und wenn das wieder erwarten nichts sein sollte gibt es immer noch den da:
http://www.imaging-resource.com/NEWS/1316739789.html